Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jon Schnee ein Targaryen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jon Schnee ein Targaryen?

    Ich glaub das die Häufigste gestellte Frage eines der Rätsel
    die Martin in der Buchreihe auf gegeben hat.
    Und seit ich im ersten Buch und zweiten Buch gelesen habe das Ned ein Versprechen seiner
    im Sterben liegen Schwester ab nahm. Frage ich mich was für versprechen war. Geklärt
    wurde das ja nie. Es seiden Lyanna hatte etwas ihrem Bruder an vertraut was er beschützen
    soll. Wie zum Beispiel ein Kind. Robert behaupte ja Rhaegar hätte Lyanna Entführen lassen um sie zu
    vergewaltigen. Aber irgendwie kann ich mir das nicht bei Rhaegar vor gestellen. Er wird ein Edler Menschen Dargestellt der sagen wir mal Vernünftigste der Letzten Targaryens ist. So wird er zumindest von Viseryus und aber auch Ser Jorah beschrieben.
    Wir alle kennen Robert Einstellung zu den Targaryens das er sie am liebsten alle töten würde.
    Lyanna lag im Sterben als man fand aber warum lag sie im Sterben das wurde nie geklärt, Robert war davon aus gegangen sie halt so lange gequellt worden war bis sie starb. Aber wenn man die Medizinischen Möglichkeiten an sieht wenn bedenkt was alles schief gehen kann wenn eine Frau allein ohne Doktor oder Maester ein Kind zur weltbringt.
    Kommen zu Jon aussehen sicher er hat nicht diese typische Tararyen aussehen also weis Blonde Haare und so.
    Aber ganzen umstände seiner Mysteriösen Geburt und die Tatsache das Ned immer wieder Namen von Jons Mutter ändert wenn er da nach gefragt wird oder ihren Namen nicht aus spricht....
    Zuletzt geändert von Gul Damar; 01.09.2014, 10:54.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Die Theorie ist ja weit verbreitet und wurde auch hier schon verschiedentlich an anderer Stelle anthematisiert. Zuletzt z.B. im Tyrion-Thread in den Beiträgen Nr. 11-23.
    Falls Du es dort lesen magst:
    http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...lannister.html
    Grüße
    FL

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
      Robert behaupte ja Rhaegar hätte Lyanna Entführen lassen um sie zu vergewaltigen. Aber irgendwie kann ich mir das nicht bei Rhaegar vorstellen.
      Stimmt soweit auch. Rhaegar und Lyanna haben sich schlichtweg ineinander verliebt.
      Sorry, aber ich konnte nicht wiederstehen, nachdem ich gestern Band 10 zu ende gelesen habe. Da steht so einiges zu dem Thema.

      Bin noch gespannt, was aus Jon wird.

      Kann es gar nicht erwarten bis es endlich weitergeht.
      ZUKUNFT -
      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
        Aber ganzen umstände seiner Mysteriösen Geburt und die Tatsache das Ned immer wieder Namen von Jons Mutter ändert wenn er da nach gefragt wird oder ihren Namen nicht aus spricht....
        Das spricht dann aber eher für ne Nutte oder ne ähnlich ernsthafte Liebschaft als Mutter. Da kennt man halt den Namen nicht. Wenn man lügt, um seines Neffens Leben zu schützen, wird man sich wohl die Mühe machen die Lüge zu durchdenken. Und sich spätestens nach der ersten Frage nach der Mutter eine Antwort zurechtlegen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Kann es gar nicht erwarten bis es endlich weitergeht.
          ja....nur...wann ??

          zumindest soll Herr Martin ja nun mal das Drehbuchschreiben aufgehört haben um sich nun dann doch endlich mal dem neuen Buch zu widmen.

          ...so gern ich die Saga mag....komm mal langsam zum Ende Herr Martin !
          und schreib das fertig..zum Henker !

          danach kannst du uns ja noch mal eine Geschichte aus Valyria erzählen...oder eine von der Landung der Andalen

          Ich hoffe nur das er es nicht an die Wand fährt
          Sollte er das alles in einem Buch zum Abschluss bringen wollen bestimmt.
          2 bräuchte man da sicher noch....2 ohne neue Personen und Handlungsstränge wohlgemerkt
          http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

          https://www.campact.de/ttip/

          Kommentar


          • #6
            soweit ich weiss hat er gesagt das nach dem aktuellen Buch (10) noch 2 kommen dann ist Eis und Feuer abgeschlossen.
            Die Serie wird aber definitiv früher fertig.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
              soweit ich weiss hat er gesagt das nach dem aktuellen Buch (10) noch 2 kommen dann ist Eis und Feuer abgeschlossen.
              Zur englischen Ausgabe mit fünf Teilen kommen noch zwei, zur deutschen Übersetzung in zehn Bänden dann voraussichtlich eben noch vier.

              Kommentar


              • #8
                So ein Tamdam wie um Jons Herkunft gemacht wurde, wäre alles andere als wenn er ein Tagaryen ist IMO ne Überraschung. Deshalb ist entweder er oder Dany (oder beide) mein Tipp für den Eisernen Thron am Ende der Saga.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Deshalb ist entweder er oder Dany (oder beide) mein Tipp für den Eisernen Thron am Ende der Saga.
                  Mit Tyrion als Hand des Königs

                  Vorher würde mich aber interessieren, wer die drei Drachenreiter werden. Daenerys ist klar. Jon denke ich auch.

                  Spoiler
                  Interessant dürfte werden, wie weit Aegons Bürgerkrieg gehen wird und ob er wirklich der dritte Tagaryen ist
                  Zuletzt geändert von Ductos; 07.09.2014, 11:36.
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                    Interessant dürfte werden, wie weit XXX XXX gehen wird und ob er wirklich der dritte Tagaryen ist
                    Frage: Sollte das nicht evtl. in Spoiler-Tags gesetzt werden?
                    Auch zu diesem Punkt wurde irgendwo hier schon mal kurz diskutiert. Weiß gerade nicht, wo, aber da hat jemand eine Reihe von inhaltlichen Argumenten gebracht, die gegen die "Echtheit" dieser Figur sprechen.
                    Neben den inhaltlichen Argumenten gibt es auch noch einige "literarische", die ebenfalls Fragen aufwerfen: Warum taucht eine solche Hauptfigur erst spät in der Handlung auf? Warum ist sie, wie andere Hauptfiguren, kein POV? Wie genau ist die Figur charakterisiert?
                    Wenn man sich diese Fragen stellt, gelangt man eher zu dem Schluss, dass die Figur ein Fake ist.
                    Grüße
                    FL

                    Kommentar


                    • #11
                      Hatte ursprünglich auch geglaubt, dass er der dritte Reiter wird. Nachdem XXX anscheinend in der Serie aber ausgespart wird und die Autoren von GRR Martin wissen, wie die Geschichte endet, dürfte XXX keine größere Rolle spielen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Da die Prophezeihung in der Serie bisher ausgespart wurde, ist es sowieso egal, wie viele Drachenreiter es in der Serie geben wird.

                        Man sollte außerdem nicht davon ausgehen, dass, wenn die Serie eine Figur ausspart, diese automatisch unwichtig für die Handlung in den Büchern ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin immer überrascht, dass Leser der Bücher/Seher der Serie selbst nach all den bösen Twists gewisse Sachen immer noch für bare Münze nehmen. Nur weil es heißt "the dragon has three heads" muss man doch gerade bei ASOIAF nun wirklich nicht annehmen, dass das auch automatisch auf drei Drachenreiter hinauslaufen wird, die dann zu allem Überfluss auch noch so offensichtliche Kandidaten wie Danny, Jon und Tyrion sein werden
                          Mit der Prophezeiung vom "Stallion who mounts the world" haben wir ja auch schon ein Paradebeispiel für eine Prophezeiung, die beim ersten Lesen wichtig erschien, sich aber letztenendes in Rauch aufgelöst hat.

                          Ich gehe im Übrigen auch gar nicht sicher davon aus, dass am Ende überhaupt jemand auf dem Eisernen Thron sitzen wird bzw. dass es diesen überhaupt noch geben wird. Nur in einem bin ich mir sicher: Das Klischee-Happy-End mit Jon Targaryen und Daenerys Targaryen als König und Königin von Westeros (und Jon auch noch als König des Nordens nebenher, wenn schon, denn schon), am Besten noch mit Tyrion Lannister als Hand und den Stark-Kindern als Kleinen Rat an ihrer Seite sowie den drei Drachen, wird es entweder nicht geben - oder ich verbrenne meine Bücher
                          Fear is temporary, regrets are forever.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich könne mir auch ein Ende wie Danys Serienvision im Haus der Unsterblichen vorstellen. Aber hoffen auf ein Happy End darf man wohl trotzdem (vor allem bei einem Märchen ).

                            Und wirklich geflasht hat mich bisher nur das vorzeitige Ende von

                            Spoiler
                            Tywinn und Joffrey.
                            Dass Ned bald draufgeht war dank Sean Bean als Darsteller (fg) klar und sonst wäre die Geschichte auch recht schnell zu Ende gewesen. Auch musste Rob früher oder später das Zeitliche segnen, kann ja nicht das unbedeuteste der Stark-Kinder (kein POV-Charakter) am Ende der König des Nordens sein. Und Cat war sowieso in ihrem letzten Buch nur am Dauerflennen, dass ich froh war den Charakter los zu sein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              Ich könne mir auch ein Ende wie Danys Serienvision im Haus der Unsterblichen vorstellen. Aber hoffen auf ein Happy End darf man wohl trotzdem (vor allem bei einem Märchen ).
                              Nun, soo märchenhaft ist ASOIAF gar nicht mal angehaucht. Klar gibt es klassische fantastische Elemente wie etwa die Drachen, aber knallharte politische Ränkespiele mit tödlichem Ausgang ala Red Wedding sind nicht gerade typisch für ein Märchen, in dem das Gute doch eigentlich immer gewinnt

                              Und wirklich geflasht hat mich bisher nur das vorzeitige Ende von

                              Spoiler
                              Tywinn und Joffrey.
                              Dass Ned bald draufgeht war dank Sean Bean als Darsteller (fg) klar und sonst wäre die Geschichte auch recht schnell zu Ende gewesen. Auch musste Rob früher oder später das Zeitliche segnen, kann ja nicht das unbedeuteste der Stark-Kinder (kein POV-Charakter) am Ende der König des Nordens sein. Und Cat war sowieso in ihrem letzten Buch nur am Dauerflennen, dass ich froh war den Charakter los zu sein.
                              Nunja, dass Sean Bean Ned dargestellt hat kann man der ursprünglichen Geschichte nun nicht anlasten, im Buch war der Tod von Ned jedenfalls nicht so offensichtlich.
                              Bei Catelyns Tod kamen mir die Tränen, vor allem bei "nicht mein Haar, Ned liebt mein Haar..."
                              Ich fand ihre Trauer im Angesicht des (scheinbaren) Todes all ihrer Kinder außer Robb und Sansa nur angemessen und nicht nervig. Überhaupt verstehe ich den Hass des Fandoms gegenüber Catelyn nicht, sie ist einer meiner Lieblingscharaktere
                              Fear is temporary, regrets are forever.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X