Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[602] "Zuhause" / "Home"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[602] "Zuhause" / "Home"

    Bran trains with the Three-Eyed Raven. In King’s Landing, Jaime advises Tommen. Tyrion demands good news, but has to make his own. At Castle Black, the Night’s Watch stands behind Thorne. Ramsay Bolton proposes a plan, and Balon Greyjoy entertains other proposals.
    Muss erst einmal ein paar Sachen verarbeiten.

    Nur so viel für's erste:

    10
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    60.00%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Tja, das war ja unvermeidlich. Ich finds aber gut, dass man die Wiederbelebung recht ambivalent gestaltet hat. War es wirklich Mels Ritual? Die Kamera hat viel auf Ghost fokussiert und der war während des Rituals auch "weggetreten". War Jons Geist in ihm?

    Auch die Ereignisse in Winterfell waren letztendlich wohl unvermeidlich. Und Ramsay hat jetzt Jon auf dem Kieker. Ich vermute mal außerhalb von Castle Black wird niemand erfahren, dass Jon überhaupt tot war.
    Auf den Eiseninseln wird jetzt die Handlung nachgeholt, die eigentlich schon in Staffel 3 hätte kommen müssen. Hätt ich jetzt nicht gebraucht, aber bitte...

    Gute Folge

    Kommentar


    • #3
      Denke auch, dass es weniger Melisandre war die ihn zurückbrachte als seine Fähigkeit - ähnlich wie Bran - in andere Körper zu schlüpfen. Hinweise darauf gab es einige, vor allem in den Büchern. Am interessantesten ist sicher: Sein Pakt mit der Night's Watch ist mit seinem ersten Tod vorbei und er könnte sich jetzt aufschwingen zusammen mit den Wildlingen neuer König des Nordens zu werden - aber erst einmal ist aufräumen angesagt. Auf Thorne, Olly und die anderen Meuterer dürften ziemlich grausame Zeiten warten.

      Bin erstaunt wie es die Autoren immer wieder und wieder schaffen neue Möglichkeiten zu finden, wie man Ramsay nur noch mehr hassen lernt. Ist er wirklich gewillt, alles und jeden gegen sich aufzubringen?

      Ja, das mit den Eiseninseln fand ich auch interessant. Bisschen spät, aber es könnte helfen.

      Denke, 5* sind gerechtfertigt. Nach langer Zeit endlich mal ein optimistischer Cliffhanger für das Ende einer Folge.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
        Denke auch, dass es weniger Melisandre war die ihn zurückbrachte als seine Fähigkeit - ähnlich wie Bran - in andere Körper zu schlüpfen. Hinweise darauf gab es einige, vor allem in den Büchern.
        In den Büchern ja, aber leider überhaupt nicht in der Serie. Jon wusste ja gar nichts über Ghost, als sie kurzzeitig getrennt waren. Und leider kommen die Wölfe auch recht selten vor. Wäre mMn unpassend, wenn Jon jetzt plötzlich diese Fähigkeit entwickelt hätte.

        Nach langer Zeit endlich mal ein optimistischer Cliffhanger für das Ende einer Folge.
        Hoffentlich. Würde ja zu GoT passen, dass Jon als Ar***** wieder auf ersteht, Sansa mit Gewalt zur Frau nimmt und auf die Mauer und alles pfeift, um statt dessen sich mit einer Armee den Norden zu nehmen.

        Kann erst heute Abend reinschauen, bin gespannt

        Kommentar


        • #5
          tolle folge! ich liebe den riesen einfach!!! trotzdem wars seltsam mit der resurrection. was hatte jetzt jons resurrection mit mels "nacktszene" in der 1. folge zu tun? aber egal, ramsey hat tabula rasa gemacht. bald muss es unweigerlich zum battle of bastards kommen!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von my_lord_hand Beitrag anzeigen
            ttrotzdem wars seltsam mit der resurrection. was hatte jetzt jons resurrection mit mels "nacktszene" in der 1. folge zu tun?
            Nichts. Das war wohl eher dazu gedacht die Rote Frau zu zeigen, wie sie komplett ihren Glauben verliert, ihren Zauber ablegt und quasi zum Sterben ins Bett geht, denn sie hat keine Ziele mehr.

            Zur Folge: Gut! Hat mir insgesamt gefallen. Vor allem die Rückblende zu Beginn war sehr schön. Winterfell zu sehen, wie wirklich alles noch in Ordnung war. Wenn man bedenkt was binnen einer Generation daraus geworden ist....einfach nur Wahnsinn!
            Was Ramsay da tut, wow, der hätte das kommen sehen? Wobei mir langsam vieles zu sehr konstruiert vorkommt. Es fehlt wirklich an vielen Handlungsorten die Zeit, die Motive der Akteure dar zu legen.
            Der sonst so schlaue Bolton provozierte Ramsay ja permanent. Wieso? Er hätte das kommen sehen müssen. Wenigstens stirbt er wie Robb, verraten und abgestochen von den engsten Verbündeten.
            Ich kann verstehen wieso Lord Karstark für die Boltons Partei ergreift. Aber nicht wieso er einen total Irren unterstütz, anstelle des besonnen Lord Boltons. Und wieso folgen die anderen großen Häuser den Boltons? Sie wurden auch verraten und haben keinen Grund Rache an den Starks zu nehmen.
            Auf den Eiseninseln passiert ewig nichts und jetzt wird direkt der nächste Lord/König von einem vertrauten ermordet. Gibt es denn nirgends mehr loyale Personen oder zumindest Soldaten, die einen schützen? Langsam nerven mich diese spielerisch leichten Meuchelmorde. Sind wir bei den Klingonen oder was?
            Jaime ist auch ziemlich dämlich. Weiß er denn nicht was passiert ist? WEiß er nicht über die Schläger des Glaubens Bescheid? Einzig Cersei scheint mittlerweile die einzige Person zu sein, die zumindest mit etwas Schutz unterwegs ist.
            Tyrion ist mutig und natürlich wieder witzig. Er und Varys, einfach herrlich. Wobei Varys an Reiz verliert. Er ist nicht mehr der Strippenzieher im Dunkeln, er verkommt ein wenig zum einfältigen Dickerchen. Ich kann nur hoffen er hat auch jetzt noch seine Geheimnisse.
            Tyrions Aktion wirkt auch stark konstruiert. Selbst Daeneris hatte zuletzt Angst vor den Drachen und sie lassen ihn einfach so an sich heran? Nun gut ok, ihm gönnt man den Erfolg.

            2 Minuten Zeit blieben dann auch noch für Sansa und Gefolge. Ganz nett.

            Bleibt noch die Mauer. Warum wirklich keiner der Nachtwache permanent Ausschau hält nach Feinde bleibt fraglich, ober braucht man 50 Mann für 3 Männer und einen Wolf?
            Soll mir auch mal einer erklären warum man sich nicht sofort verteidigt sondern wartet, bis man umzingelt wird. Sollte nicht jeder Bruder gelernt zu haben, erst zu schießen und dann Fragen zu stellen? Hätte mir hier lieber einen Kampf gewünscht.

            Jon ist also zurück, wer hätte es geahnt?
            Hätte mir mehr Zauber gewünscht, für die Waschung wäre Arya sicherlich effektiver gewesen. Sonst nur ein paar Worte auf Valyrisch, nun gut. Zum Glück durfte auch der Wolf am Leben bleiben.
            Insgesamt eine Folge, die mal wieder die Weichen für künftige Ereignisse stellt.

            Kommentar


            • #7
              Dass Jon Schnee ziemlich zu Beginn der Staffel wiederbelebt wird, war jetzt nicht DIE Überraschung. Glaub schon, dass das die Rote Frau war. Hat halt etwas länger gedauert, bis ihr Wasch- und Haareschneiden-Ritual gewirkt hat .

              Ansonsten gibt es nicht nur einen, sondern gleich zwei Herrschermorde. Dass Ramsey seinen Vater einfach so erdolcht war schon hart. Fühlte sich halt durch durch das neue Kind bedroht (weshalb er Brüderchen und Stiefmutter gleich den Hunden zum Frass vorwirft - echt krank der Typ ). Wenigstens bekommt Roose Bolton dadurch seine Quittung für das, was er Rob angetan hat. Bei Balon Graufreud stirbt dieser im Buch zwar eines natürlichen Todes, aber ist ok, dass der Quasi Nachfolger ihn umbringt. Wenigstens bekommen wir so das Königsthing zu sehen (und vielleicht doch noch Victorian, wurde Danys Flotte ja in der letzten Flotte zerstört).

              Ansonsten war der Abschied zwischen Sansa und Theon sehr schön (nett, wie sie ihm quasi seine Taten vergiebt). Glaube aber nicht, dass wir Theon zum letzten Mal gesehen haben. Vielleicht bekommt Stinker ja noch seine Chance auf Rache.

              Arya wird auch wieder bei den Anhängern des Gesichtslosen Gottes aufgenommen (ging doch recht schnell) und Bran sieht im noch behüteten Winterfell einen sprechenden Hodor (Max von Sydow macht als Dreiäugiger Rabe eine gute Figur). Einzig Sam und Goldi fehlen noch. Wird Zeit, dass wir sie (in Braavos?) wiedersehen.

              Sprich eine Folge, die alles hat, was GoT ausmacht. Deshalb auch gute
              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                Bei Balon Graufreud stirbt dieser im Buch zwar eines natürlichen Todes
                Tut er das?
                I dreamt of a man without a face, waiting on a bridge that swayed and swung. On his shoulder perched a drowned crow with seaweed hanging from his wings.
                Es gibt Hinweise wie diesen, dass Euron auch im Buch für Balons Tod verantwortlich ist.

                Kommentar


                • #9
                  Was war das überhaupt für eine Bestattung? Ich hoffe mal es ist Ebbe, sonst kommt das Floß überhaupt nicht aus der Bucht raus. Sobald dann die Flut einsetzt treibt der Leichnamm vermutlich 1-2 Klippen weiter wieder an Land. Hätte man ihn auch direkt im Wasser liegen lassen können.

                  Kommentar


                  • #10
                    Da lag ich wohl falsch, was Jon Snow betrifft. He's Back . Einerseits freue ich mich, aber andrerseits war ich über seinen Tod so überrascht, dass es gleich wieder gut war. Die Frage ist jetzt, ob Jon es ganze alleine der Red Lady zu verdanken hat oder ob er nur eine kleine Starthilfe gebraucht hat. Ghost wurde ja öfters eingeblendet und mir kam der Gedanke, dass Jon im Ghost irgendwie weiterleben wird. Hat sich aber nicht bewahrheitet.
                    Ich freue mich immer wieder, wenn der Riese zu sehen ist. Bitte mehr von ihm. Der Schütze konnte sich überzeugen, wie viel Kraft in so einem Riesen steckt.

                    Überrascht war auch auch über den Tod von Bolton Senior. Er selbst hätte wohl nicht gerechnet vom Sohn umgebraucht zu werden. Ramsey, die neue Nr.1, will jetzt also die Nights Watch angreifen. Weiss er überhaupt, dass die Wilden dort stationiert sind ? Denke mal und hoffe doch, dass er dort eine Niederlage erleiden wird.

                    Arya's Part ist nicht wirklich interessant, aber zum Glück entwickelt sich Bran's umso sehenswerter. Ob wir erfahren, was mir Hodor passiert ist ? Würde mich interessieren.
                    Der neue Wächter von Cersei ist wirklich beeindruckend und dieser Priester sollte seine Kraft endlich mal Kennenlernen.

                    gute 5*

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen

                      Was Ramsay da tut, wow, der hätte das kommen sehen?

                      Jeder?! Also, dass Ramsay sich nach oben mordet, war doch sonnenklar. Dass er den ehelich geborenen kleinen Bruder nicht leben laesst, war auch klar. Dass ihm den Mord an ebendiesem niemand vergeben haette ebenso. Also murkst er jeden ab, der ihm in der Erbfolge einen Strich durch die Rechnung machen koennte...
                      Wie konnte nur irgendjemand diesem Schlaechter auch nur 5 min trauen?!

                      Ich staune immer noch ueber Sansa und Theon. Die Leute im Norden sind echt abgehaertet. Ich jedenfalls waere nach der Durchquerung des eisigen Flusses und ohne Moeglichkeit mich direkt danach umzuziehen und aufzuwaermen einfach erfroren...

                      Jons Augen waren nicht blauleuchtend. Das gibt schonmal Hoffnung, dass die Wiedererweckung eine andere Basis hat..

                      Brans Rolle ist in der Serie immer noch ziemlich nichtssagend. Wann wird denn hier mal was storyrelevantes passieren?

                      Wissen heißt, wissen wo's steht!

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, Bran dürfte mithilfe dieser Visionen einige entscheidende Geheimnisse aus der Vergangenheit aufdecken. Das betrifft bestimmte, nicht mehr ganz so tote Personen und ist seit nun mehr 20 Jahren die populärste Fantheorie überhaupt. Bran's Handlung in dieser Staffel wird aller Wahrscheinlichkeit nach diese Theorie bestätigen, wodurch es die wichtigste Nebenhandlung überhaupt ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Jon Snow ist ziemlich lange tot gewesen, bevor er wieder aufgeweckt wurde. 24 Stunden? Oder noch länger? Ob er da noch ganz der Alte ist? Oder hat er sich irgendwie verändert?
                          Vielleicht ist dunkler und böser geworden.
                          Mit Varys scheint man in der neuen Staffel nicht ganz zu wissen, wo er seinen Platz hat. Nun auch er fängt ja im Prinzip wieder bei Null an am Hof von Daenerys. Ich hoffe, er findet zur alten Form zurück.
                          Ramsay ist mit seiner ganzen Grausamkeit und Brutalität in seinen Aktionen vorhersehbar. Das macht ihn für mich als Charakter eigentlich langweilig und uninteressant.
                          Auch ich kann nicht verstehen, weshalb der Irre trotzdem noch so viele Gefolgsleute hat. Diesen launischen Irren würde ich nicht einen fußbreit trauen.

                          Aber so gerne würde ich wissen wollen, was aus den Bluthund geworden ist. Ist er tot, oder lebt er noch. Den mochte ich sehr. Der war so erfrischend realistisch. Und es gibt ja schlimmere als ihn .
                          Auch wäre es ja mal an der Zeit, zu erfahren, was aus Rickon und Osha geworden ist und auch aus Sam und Goldie.

                          Werden sich die freigelassenen Drachen mit Drogon vereinen und ordentlich in Vaes Dothrak aufräumen?

                          Fragen über Fragen .

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dr. C. Stone Beitrag anzeigen

                            Jeder?! Also, dass Ramsay sich nach oben mordet, war doch sonnenklar. Dass er den ehelich geborenen kleinen Bruder nicht leben laesst, war auch klar. Dass ihm den Mord an ebendiesem niemand vergeben haette ebenso. Also murkst er jeden ab, der ihm in der Erbfolge einen Strich durch die Rechnung machen koennte...
                            Wie konnte nur irgendjemand diesem Schlaechter auch nur 5 min trauen?!
                            Ramsay war bislang ein Irrer, der mehr auf Folter und sonstige Abartigkeiten stand, als wirklich auf Macht im Sinne von Herrschen. Ist mir unbegreiflich wie Bolton ihm so bedingungslos vertrauen konnte, während er ihn ständig provoziert. Leider bleibt in der Serie keine Zeit diese Dinge zu hinterleuchten, in 2-3 Minuten pro Handlungsort sieht man dann eben nur wie Ramsay zum Messer greift und Bolton völlig überrascht ins Gras beißt.

                            Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                            Nun, Bran dürfte mithilfe dieser Visionen einige entscheidende Geheimnisse aus der Vergangenheit aufdecken. Das betrifft bestimmte, nicht mehr ganz so tote Personen und ist seit nun mehr 20 Jahren die populärste Fantheorie überhaupt. Bran's Handlung in dieser Staffel wird aller Wahrscheinlichkeit nach diese Theorie bestätigen, wodurch es die wichtigste Nebenhandlung überhaupt ist.
                            Wäre aber Schade, wenn Bran eine Staffel lang nur dazu da ist dem Zuschauer Dinge zu erklären oder zu zeigen.Das ist sicherlich interessant, aber so langsam sollte er aktiv werden, sonst bringen seine Fähigkeiten gar nichts. Ich denke er wird Ende der Staffel wieder Richtung Süden aufbrechen, um wem auch immer, wie auch immer zu helfen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                              Ramsay war bislang ein Irrer, der mehr auf Folter und sonstige Abartigkeiten stand, als wirklich auf Macht im Sinne von Herrschen. Ist mir unbegreiflich wie Bolton ihm so bedingungslos vertrauen konnte, während er ihn ständig provoziert. Leider bleibt in der Serie keine Zeit diese Dinge zu hinterleuchten, in 2-3 Minuten pro Handlungsort sieht man dann eben nur wie Ramsay zum Messer greift und Bolton völlig überrascht ins Gras beißt.
                              Das ist natürlich ziemlicher Unsinn. In der Serie ist Ramsay jemand der eben nicht nur foltert, weil er verrückt ist. Ramsay foltert um Macht über andere auszuüben. Wann foltert er denn den gebrochenen Theon?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X