Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[101] "Der Winter naht" / "Winter is Coming"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[101] "Der Winter naht" / "Winter is Coming"

    Ein Deserteur der Nachtwache bringt erschreckende Nachrichten von den Ländern nördlich der Mauer, und Lord Eddard „Ned“ Stark soll die Hand des Königs Robert Baratheon werden.
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.11.2011
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    35.29%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    52.94%
    9
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    5.88%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.88%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Aber wir stimmen jetzt nicht über jede Folge ab oder?
    Himmel, diese Serie ist mit Abstand das beste, was ich in letzter Zeit gesehen habe.
    Ich finde es völlig unsinnig darüber zu urteilen, ob eine Folge besser war als die andere, denn eine jede baut aufeinander auf und erzählt eine stimmige Geschichte.
    Mancher Handlungsstrang mag einem besser liegen, als der andere, aber am Ende gehören sie alle zusammen. Ich werde also nicht abstimmen.
    Falls ich doch gefragt werde: diese Folge war klasse. Wie die darauffolgenden
    Können wir noch über die Charaktäre diskutieren? Ich hab da meine Lieblinge...
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

    Kommentar


    • #3
      Doch natürlich kann man hier über jede einzelne Folge abstimmen.

      Gerade auch für Neueinsteiger ist das viel besser als in einem einzelnem Thema alle Informationen zusammensuchen zu müssen. Auch wenn man nur über eine Folge an sich reden will wird einem das nun leichter Fallen.

      Und auch für mich ist die Serie natürlich super sonst hätte ich mich nicht für ein Unterforum "Stark" gemacht.

      Zu den Charakteren, mach doch einfach ein neues Thema zu Daenerys Targaryen auf.
      Dafür ist das Forum ja da.
      Syndicate Multigaming
      Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

      Kommentar


      • #4
        Wieso fällt dir im Zusammenhang mit mir nur Daenerys ein?
        Ich habe einen anderen ganz großen Favoriten, aber sie mag ich natürlich auch.
        Gut...der Thread folgt. Oder willst du lieber alle Charaktäre in einem einzelnen Thread diskutieren?
        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
          Wieso fällt dir im Zusammenhang mit mir nur Daenerys ein?
          Ich habe einen anderen ganz großen Favoriten, aber sie mag ich natürlich auch.
          Gut...der Thread folgt. Oder willst du lieber alle Charaktäre in einem einzelnen Thread diskutieren?
          Warum wohl?? Mach einzelne Themen auf, das Forum will schließlich gefüllt werden.

          So und nun Genug Off-Topic.
          Syndicate Multigaming
          Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

          Kommentar


          • #6
            Nett, dass es nun ein GoT Unterforum gibt. Kopier ich mal meine einzelnen Episodenreviews raus und schreib dazu, wo sich beim zweiten Mal etwas geändert hat:

            Als großer Fantasy-Fan und von Kostümfilmen/-serien war ich schon lange auf "Game of Thrones" gespannt und kam heute endlich dazu mir Folge 1 anzusehen. Optisch sieht das Ganze schon sehr gut aus. Die Kulissen und die "kalten Mittelalterbilder" sehen beeindruckender als bei manchem Kinofilm (etwa vor kurzem bei "Die Päpstin") aus. Sean Bean sieht mit seiner Rüstung fast aus wie Boromir. Und in Sachen Gewalt und Sex bietet man das, was man von HBO gewohnt ist (vor allem die junge Braut ist süß).

            Aktuell ist es noch etwas anstregend mit den ganzen neuen Charakteren (geht fast etwas zu schnell). Auch ist die Spannungsschraube noch nicht so gezogen. Irgendwie wirkt es wie die ersten einführenden Kapitel eines dicken Buches (was bei einer Buchverfilmung jetzt nicht DIE Überraschung ist).

            Beim zweiten Mal, wenn man die Charaktere und das Setting schon kennt, kann man beim Beginn der Geschichte weitaus mehr Details erkennen, was die Folge natürlich ziemlich aufwertet:

            5 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Hmm, wie passend. Da habe ich gerade die erste Staffel auf DVD zu Ende geschaut und - schwups - gibt es hier ein eigenes Forum. Ich werde dann auch mal die einzelnen Folgen kommentieren, auch wenn ich wohl nicht mehr ganu auseinanderhalten kann, was nun in welcher Folge dran war. Da halte ich mich mal dankenswerter Weise an die Beiträge von HanSolo, was den Inhalt angeht.

              So, mit dieser Folge geht es also los. Ich muss betonen, dass ich die Bücher nicht kenne, deswegen war da sehr viel Neuland und man muss erstmal sortieren, wer da wo hingehört und was überhaupt los ist. Der Einstieg gelingt aber. Im Norden drohen irgendwelche Monster/Untoten, was aber in den Menschenkönigreichen keinen so wirklich interessiert, da man diese Bestien nur noch als Legenden abtut. Sicherlich wird da irgendwann die ganz große Bedrohung draus.

              Ansonsten werden natürlich die Figuren abgesteckt und anfangs sind die Rollen doch recht klar verteilt. Auf der einen Seite die Starks, denen Begriffe wie Ehre, Pflichtbewusstsein und Treue quasi aus allen Poren rinnt und auf der anderen Seite die durch und durch verdorbenen Lannisters bei denen Inzest, Hurerei und Kindsmord an der Tagesordnung zu sein scheint. Außerdem wird noch die Handlungsebene um Denaerys Tagaryen eingeführt, die aber zu dem zeitpunkt noch wenig mit der haupthandlung zu tun scheint.

              Dennoch, (zum großen Teil) exzellente Schauspieler, tolle Locations, ein glungener Einstieg, daher auch 5 Sterne von mir.

              Kommentar


              • #8
                Ich geb der Folge 5*

                Ein wahrlich interessanter einstieg in die Serie, ich habe die Bücher nicht gelesen also entschuligt wenn mir sachen besser gefallen als es vielleicht ist ^^

                Ich finde das die Folge ein schöner Serienstart ist, man bekommt gleich zu anfang mit mit es dort abläuft mit Intrigen, das spiel mit dem Körper (um es mal zu umschreiben, ihr wisst aber was ich meine ) und die Gefahr die lauert.

                Aber auch eigenschaften wie Treue, Ehre und Pflichtbewusstsein kommen nicht zu kurz.

                Was mir auch sehr gut gefällt ist das Sean Bean auch in Game of Thrones so gut spielt wie in Herr der Ringe.

                Nach der ersten Folge bin ich schon auf die nächsten gespannt
                Banana?


                Zugriff verweigert
                - Treffen der Generationen 2012
                SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                Kommentar


                • #9
                  Na dann will ich euch auch mal mit meinen Gedanken zur Erstausstrahlung beglücken.

                  Interessanter Beginn. Einige der Charaktere werden vorgestellt und der Zuseher wird kurz mit ein paar politischen und familiären Situationen vertraut gemacht. Wir haben die 7 Königreiche mit einer Hauptstadt, in der der König ausgetauscht wurde. Sein Nachfolger sucht jetzt Hilfe bei Ned Stark, einem alten Freund und Lord aus einem eher fernen und bisher relativ unwichtigen Teil des Reichs.

                  Irgendwo abseits von Winterfell gibts dann noch die blonde Frau und ihren verrückten Bruder. Diese haben ihre Herrschaft verloren und wollen es jetzt zurückgewinnen. Hierfür wird Frau Blondie von Herrn Blondie an Drogo verkauft, welcher als Gegenleistung den Kampf austragen soll.

                  Das Konzept zu der Serie gefällt mir gut. Die einzelnen Szenen sind gelungen und auch die Dialoge passen. Besonders positiv aufgefallen ist mir die Unterhaltung zwischen dem Bastard und dem Gnom, welcher dem anderen scheinbar wirklich einen guten Rat geben wollte. Wenn er zu dem steht was er ist, können ihm andere damit nicht verletzen. Das gilt für den Kleinwuchs ebenso wie für die familiäre Herkunft.

                  Die Charaktere gefallen mir auch sehr gut, wobei einige schon recht pervers gezeichnet sind. Passt aber gut ins Bild und verspricht auch Spannung. Zum Beispiel die Inzest-Familie oder die Stark-Tochter die ihrer Mutter ins Gesicht sagt, dass sie erwartet dass ihr Mann sie verlässt damit sie Königin werden kann. Nicht zu vergessen Herr Blondie, welcher seine Schwester notfalls auch von den tausenden Kriegern äh begatten lassen würde, wenn er dafür im Gegenzug wieder den Thron bekommt.

                  Was den doch recht freizügigen Umgang mit Sex und Gewalt betrifft, muss ich ehrlich sagen, dass mich die Schlussszene mit dem Jungen mehr schockiert hat als alle Szenen zuvor. Sagt wohl auch einiges über heutige Medieninhalte aus. Sex, Mord und Totschlag - und alles davon zum Teil mit brutaler Gewalt, ist heute durchaus üblich im TV und Kino. Gewalt gegen Kinder hingegen schockiert zum Glück noch immer.

                  Sehr guter Einstieg in die Serie. 5 Sterne.
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen

                    Irgendwo abseits von Winterfell gibts dann noch die blonde Frau und ihren verrückten Bruder. Diese haben ihre Herrschaft verloren und wollen es jetzt zurückgewinnen. Hierfür wird Frau Blondie von Herrn Blondie an Drogo verkauft, welcher als Gegenleistung den Kampf austragen soll.
                    Das hat mich total fasziniert.
                    Ich kannte im Vorraus dank vieler Spoiler, den Ausgang dieses Charakters, doch sie wurde ja fürchterlich naiv dargestellt und war Anfangs erst das völlige Opfer.
                    Es hat mir sehr gut gefallen, wie sie eingeführt wurde und welche Wege sie beschritten hat bis sie ist, was sie ist
                    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, diese Einführung war schon gelungen. Überhaupt entwickelte sich die kleine Blonde zu einer meiner Lieblingscharaktere. Wenn auch nicht die beste.

                      Spoiler
                      Interessant finde ich, dass sie sich wirklich in Drogo verliebt hat. Hätte ich anfangs nicht gedacht. Hätte eher darauf spekuliert, dass der Hass eines Tages groß genug ist um ihm in den Rücken zu fallen. Auch muss ich gestehen, dass mir die streckenweise mangelnde Mystik in der ersten Season gut gefallen hat. Das Finale war dann doch ein ziemlicher Umbruch an den ich mich erst gewöhnen muss. Aber dass Mystik noch großes Thema wird war ja vom Anfang an zu erwarten.
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                      • #12
                        So, da GoT grade in belgischer Erstausstrahlung im TV läuft, habe ich auch mal angefangen zu gucken.

                        Ich fand den Einstieg gelungen. Allerdings bin ich als GoT-Nichtkenner doch ein wenig überfodert mit all den Namen, Schauplätzen usw. Aber die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

                        Richtig fies fand ich ja, wie der...uhm... große Blonde () den kleinen Klettermaxen aus dem Fenster geworfen hat...

                        Eine Bewertung gebe ich erst mal nicht ab. Dazu will ich mich erst besser in dem GoT-Universum auskennen...

                        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                          Eine Bewertung gebe ich erst mal nicht ab. Dazu will ich mich erst besser in dem GoT-Universum auskennen...
                          Für den Einstieg eignet sich diese spoilerfreie Personenübersicht recht gut:

                          http://gamesofthrones.com/wp-content...eros-101-f.jpg

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                            Für den Einstieg eignet sich diese spoilerfreie Personenübersicht recht gut:

                            http://gamesofthrones.com/wp-content...eros-101-f.jpg
                            Ah, sehr cool- danke!

                            "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                            Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                            Kommentar


                            • #15
                              Mir hat die erste Folge ganz gut gefallen. Der Einstieg in die Serie wurde einem leicht gemacht und die Einführung der einzelnen Charaktere wurde gut umgesetzt. Besonder gut kam die mittelalterliche Stimmung rüber, wobei die gelungenen Kulissen und die passenden Kostüme sicherlich hilfreich waren. Weiters fand ich die Landschaftsaufnahmen gelungen und besonders gut gefallen hat mir die Anfangsszene, bei der bei mir sogar ein wenig Gänsehautfeeling aufkam. Die Darsteller spielten ihre Rollen überzeugen und es ist schön ein paar bekannte Gesicher wieder zu sehen. Somit vergebe ich fünf Sterne für einen gelungenen Staffelauftakt.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X