Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[105] "Der Wolf und der Löwe" / "The Wolf and the Lion"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[105] "Der Wolf und der Löwe" / "The Wolf and the Lion"

    Catelyn Stark begibt sich mit Tyrion Lannister zur Burg ihrer Schwester. König Robert überwirft sich unterdessen mit Ned Stark, und Jamie Lannister versucht seinen Nutzen aus der Situation zu ziehen.
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.11.2011
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    66.67%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Hab jetzt Folge 5 gesehen und die Serie wird wirklich von Episode zu Episode besser, da die Handlung immer mehr in Fahrt gerät.

    Der Angriff auf Neds Frau und ihren Gefangenen, den Gnom, war sehr actionreich, aber auch ziemlich blutig. Allgemein steigert sich der Blutgehalt der Folge im Vergleich zu den anderen ziemlich - auch beim Angriff auf Ned Stark am Schluss. Gingen die bisherigen 4 Episoden wohl mit FSK12 durch, ist das hier eindeutig ein Fall für ne 16er Freigabe (bin schon neugierig welche die 18er Folge ist und ob bei ihr wirklich die Höchstwertung verdient ist). NACHTRAG: Mittlerweile weiß man ja, dass bis auf Folge 3 alle FSK16 sind.

    Optisch war das "Verließ", wo die Schwester von Landy Stark den Gnom einsperren ließ, ähnlich der Mauer allererste Sahne. Man merkt der Serie ihr hohes Budget an. Da steht man Kinoproduktionen in Nichts nach.

    Die Intrigen-Handlung wird auch verworrener. Warum hat Neds verstorbener Mentor vor seinem Tod die Bastarde des Königs aufgesucht? Dazu kommt der Bruch zwischen Ned und dem König, weil dieser sich weigerte die Totraki-Braut zu töten (schön, wenn die beiden Handlungen sich etwas annähern). Auch dürfte das Gespräch, dass Neds Tochter belauscht hat noch einiges an Konsequenzen nach sich ziehen.

    5 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Aus unerfindlichen Gründen bringt Eddard Starks Frau den gefangen genommenen Tyrion nicht nach Winterfell sondern zu ihrer Schwester. Diese ist leider absolut durchgeknallt und gibt ihrem ca 10 jährigen Sohn immer noch die Brust. Lustig, dass Catelyn das nicht wusste, wohl aber gerade der gefangen genommene Tyrion. Die hier gezeigte Burg geht dann auch sehr in Richtung Fantasy, vor allem die offenen Zellen sind sehr fies. Ach ja, lustig, dass bei so einer wuchtigen Burg der Thronsaal geradezu bescheiden klein ist...

      Eddard überwirft sich hier mit dem König, denn endlich mal haben wir eine Verknüpfung zwischen der Haupthandlung und der Handlungsebene von Denaerys und ihrem Dotraki-Fürsten. Und König Robert will das Mädel um jeden Preis Tod sehen. Stark will schon abreisen, wird aber von Baelish in eine Falle der Lannisters gelockt. Spätestens jetzt hätte ich dem Kerl nicht mehr vertraut - aber gut, er ist ja ein alter Vertauter der Frau Gemahlin.

      Insgesamt gebe ich hier auch mal sehr gute 4 Sterne, für mehr fehlte es mir teilweise an nachvollziehbaren Handlungen so macher Hauptfiguren...

      Kommentar


      • #4
        Nach der etwas schwächeren 4. Episode gibt diese hier wieder etwas mehr Gas.

        Souvreign hats schon angesprochen: Auch mir ist nicht ganz klar, warum Cat Stark den kleinen Lannister zur ihrer verrückten Schwester bringt. Dem entsetzten Gesichtsausdruck von ihr nach zu urteilen, wusste sie wohl wirklich nichts von deren Stillgewohnheiten. Die Burg hat mir auch sehr gut gefallen. Ebenso das Verlies. Eine schöne Idee. Ich frage mich aber, warum sie immer noch von Tyrions Schuld überzeugt ist. Als Zuseher ist man zwar voreingenommen, weil man ja so gut wie sicher weiss, dass er nichts damit zu tun haben wird, aber sein Argument, dass kein Auftragsgeber dem Killer die eigene Waffe gibt ist doch sehr plausibel. Da hätte ich mir schon mehr Zweifel auf Seiten von Catelyn erwartet, bevor sie ihn zu der Verrückten bringt.

        Die Szenen in der Hauptstadt sind auch super. Besonders die Dialoge gefallen mir immer besser. Zuerst die Unterhaltung zwischen Stark und Lord Varys und anschließend der geniale Dialog zwischen dem König und seiner Frau. Erst der gegenseitige Hass, dann die Einsicht, dass sie beide seit langem eben diese Gemeinsamkeit haben und schlussendlich der Teil bezüglich Roberts erster Frau.

        Der Konflikt zwischen dem König und Stark war nur eine Frage der Zeit. Es war unausweichlich, dass Starks Ehrgefühl irgendwann mit Roberts Stil kollidieren wird. Dass seine "Kündigung" genau zu dem Zeitpunkt sein muss, in der die Verhaftung von Lannister bekannt wird ist gelinde gesagt unglücklich. Dadurch verliert er jeglichen offiziellen Schutz. Sein Status als Lord von Winterfall reicht offenbar nicht aus. Schon gar nicht für das House of Lannister.

        Übrigens zu dem Zeitpunkt glaube ich nicht, dass es sich um eine Falle von Baelish handelte. Besonders erklären kann ichs nicht, der Eindruck kam mir beim Sehen der Episode auf jeden Fall nicht und auch jetzt im Nachhinein fällt mir kein Beweis für einen Zusammenhang ein. Außer halt das übliche "jeder ist verdächtig gegen jeden zu intrigieren".

        Ein böser Cliffhanger und die Intrigen in Kings Landing werden immer interessanter. Man fragt sich, was die Nachforschungen bezüglich Robers Bastarde mit dem Tod von Jon Arryn zu tun haben.


        4 Sterne. Für 5 fehlt der Wow-Effekt, viel fehlte aber nicht.
        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

        Kommentar


        • #5
          Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
          Souvreign hats schon angesprochen: Auch mir ist nicht ganz klar, warum Cat Stark den kleinen Lannister zur ihrer verrückten Schwester bringt.
          Als sie Tyrion im Gasthaus gefangen nimmt, sagt sie vor allen versammelten Gästen, dass sie Tyrion nach Winterfell bringen will. Da die Gäste des Gasthauses wahrscheinlich nicht nur aus den Verbündeten von Catelyns Familie bestehen und die Nachricht von der Gefangennahme Tyrions irgendwie schnell nach Kings Landing (dt. Königmund) gewandert ist, war anzunehmen, dass sich im Gasthaus auch Spione der Lannisters oder Leute, die schnell mal ein bisschen Geld machen möchten befunden haben könnten. Deswegen geht Cat auf Nummer Sicher, schlägt einen anderen Weg ein und bringt Tyrion zu ihrer Schwester, die ihr in der Pilotfolge vom Komplott der Lannisters per Nachricht berichtet hat.

          Kommentar


          • #6
            Ich finde das diese Folge etwas an Fahrt aufgenommen hat und das sich die Ereignisse überschlagen. Schon zu Beginn fängt die Episode mit dem Handlungsstrang rund um Catelyn und ihren Gefangenen rasant an. Die Schlacht wurde sehr blutig und actionreich inszeniert, wobei mir Tyrion, welcher mit der Entscheidung rang zu fliehen oder Catelyn zu retten, sehr gut gefallen hat. Auch der Teil mit Catelyns verrückt gewordener Schwester und ihren Sohn wurde klasse umgesetzt.
            Sehr gut gefallen hat mir das doch sehr offene und ehrliche Gespräch von Cersei mit ihren Mann Robert. Hierbei erfährt man auch ein paar interessante Kleinigkeiten.
            Weiters wurde der Bruch von Eddard und Robert Beziehung sehr dramatisch und spannend inszeniert und gelungen mit der Nebenstory rund um Daenerys, ihren Mann und zukünftigen Kind kombiniert. Weiters wurde am Schluß der Episode ein spannender Kampf mit weitreichenden Konsequenzen präsentiert.
            Somit vergebe ich fünf Sterne für diese spannende Folge.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Sehr gut gefallen haben mir an dieser Folge wieder einmal die optischen Eindrücke, vor allem Hohenehr war mal wieder sehr Eindrucksvoll, sowohl vom Gesamtbild, als auch in den Details, wie dem Mundloch oder den Zellen.
              Lady Starks Schwester, sowie ihr Sohn Robin sind beide nicht mehr ganz dicht, ich bezweilfe mal, dass aus ihm noch ein würdiger Herrscher wird. Aber immerhin wurde das ganze überzeugend dargestellt.
              Tyrion hat mir in der Folge wieder einmal besonders gut gefallen, vor allem sein Witz und wie er mit seiner Größe umgeht sind immer wieder interessant, in der Folge hat er mir zum Beispiel beim Angriff sehr gut gefallen, als er mit dem Schild auf den Angreiffer einschlug.
              Die Ereignisse in in Königsmund waren ebenfalls wieder sehr spannend, der Streit zwischen Robert und Ned wegen Daenerys´ Schwangerschaft und der darauffolgende Kampf (bzw. eher Überfall) von Jamie Lannister auf Eddard Stark war ebenfalls spannend, wobei ich die Attacke mit dem Speer durch die Wache doch recht feige und ehrlos fand.
              5*
              "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
              (Otto Oskar Binder)

              "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                ..., wobei ich die Attacke mit dem Speer durch die Wache doch recht feige und ehrlos fand.
                5*
                Was wohl u.a. daran liegt, dass die Serienautoren Jaime Lennister nicht wirklich mögen und er stets viel zu schlecht wegkommt. Im Buch wird Neds Fuß von einem Pferd zerquetscht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Im Buch wird Neds Fuß von einem Pferd zerquetscht.
                  Bei dieser Kampfszene oder abseits dieser?
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                    Bei dieser Kampfszene oder abseits dieser?
                    Auch bei dieser Kampfszene.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Was wohl u.a. daran liegt, dass die Serienautoren Jaime Lennister nicht wirklich mögen und er stets viel zu schlecht wegkommt..
                      Kann ich jetzt nicht nachvollziehen, es kommt doch klar rüber, daß Jamie die Sache selbst erledigen wollte.
                      There are 10 kinds of people, those who are tired of this binary joke - and Noobs.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von rambaldi Beitrag anzeigen
                        Kann ich jetzt nicht nachvollziehen, es kommt doch klar rüber, daß Jamie die Sache selbst erledigen wollte.
                        Es geht darum, dass Jaime dem bereits besiegten Ned einen Speer in den Fuß rammt. Etwas was der Buch-Jaime wohl nicht tun würde. In der Serie wird Jaime einfach nur als Klischee-Bösewicht dargestellt.

                        Spoiler
                        Was seine spätere Entwicklung vom Bad Ass zum Ritter ohne Furcht und Tadel schwierig gestalten dürfte.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hat er nicht. Das war einer der Lannister-Soldaten, was Jaime auch ziemlich aufregt, sodass er diesen Soldaten gleich mal die Fresse poliert. Jaime wollte schon auf ein Duell hinaus.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ok, dann hatte ich die Szene einfach falsch in Erinnerung. Ein Duell ist auch weitaus mehr Jaimes Stil.

                            Kommentar


                            • #15
                              Kleiner Auffrischungskurs:



                              Man ist die Szene zwar anders als im Buch angegangen, aber nicht unbedingt zum schlechteren. Gefällt mir.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X