Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[407] "Die Spottdrossel" / "Mockingbird"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[407] "Die Spottdrossel" / "Mockingbird"

    USA Erstausstrahlung: 18.05.2014
    Deutsche Erstausstrahlung: ?

    Regie: Alik Sakharov

    Handlung:

    Spoiler

    Tyrion bittet seinen Bruder Jaime darum, den Glauben an ihn noch nicht komplett aufzugeben.
    Während The Hound weiter mit der immer tödlicher werdenden Arya Stark durch die Lande zieht, metzelt The Mountain erneut Unschuldige nieder.
    Im Osten beruft sich Daario Naharis unterdessen ebenfalls auf seinen Wert als Krieger und bietet Dany seine Kampfkünste an, um deren Regierungsprobleme mit Waffengewalt zu lösen.
    Gewalttätig wird es gleichzeitig auch in der Eyrie, wo sich Sansa Stark mit den Machenschaften Littlefingers sowie ihrer eifersüchtigen Tante Lysa Arryn auseinandersetzen muss.
    Auf Dragonstone werden ebenfalls dunkle Pläne geschmiedet und Melisandre weiht nun auch Stannis' Frau Selyse in die mysteriösen Pläne des Lord of Light ein.
    (Quelle)
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    46.67%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.67%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Nach der tollen letzten Folge ist diese (bis auf den Schluss-Cliffhanger) wieder etwas ruhiger und baut mehr für kommendes auf. Sprich Oberyn stellt sich als Tyrions Champion zur Verfügung, Bronn verlässt Tyrion, Dany angelt sich Daario und der Berg trifft in Königsmund ein (ziemlich brutale Szene zu Beginn, wie er die ganzen Männer abschlachtet).

    Höhepunkt ist dann natürlich das Ende. Hätte nicht gedacht, dass sie Lysa so bald sterben lassen. Für Buchunkundige sicher ein WTF-Moment. Damit ist die Sansa-Handlung nun auch mit Band 3 fertig und bei "A Feat with Crows" und "A Dance with Dragon" angelangt.

    Die Arya-Handlung tritt weiterhin auf die Stelle. Der Hund ist zwar jetzt verletzt, aber wirklich vorwärts geht nichts. Hätten sie auch schneller sein können und dafür halt ebenfalls mit Buch 4 und 5 Material weitermachen.

    Wegen des starken Finishs schwache
    5 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Für mich war das eine absolut mitreißende und dramatische Folge. Was habe ich geheult.
      Tyrion und Oberyn und vor allem Sandor und Arya.... Schnief! Hier konnte Sandor endlich wieder beweisen, dass er komplex und kein Monster ist. Arya hat sich, genau wie Sandor, noch Mitgefühl bewahrt..... unter all den Lagen an Rachegedanken, Schmerz, bei Sandor Zynismus....
      Rory hat hier einen guten Job abgeliefert....

      Gefallen hat mir der Part auf Hohenehr.... Die Spottdrossel zeigt, wie gefährlich sie ist.... und die Lady Arryn lernt fliegen....

      Der neue Berg metzelt sinnlos Gefangene ab und Cersei geht wortwörtlich über Leichen.

      Solide 5 Sterne gibt von mir.

      Kommentar


      • #4
        Eine gute Folge mit interessanten Dialogen, denen man gerne auch gefolgt ist.

        Mir gefällt es, dass pro Folge immer etwas Entscheidendes bei mindestens einem der Handlungsstränge passiert. Hätte die Folge nicht so geendet, wäre es nur eine durchschnittliche Folge gewesen.

        Kommentar


        • #5
          Insgesamt ziemlich langweilig und das Tempo bleibt wie gewohnt hoch. Kein Wunder, die Staffel nähert sich ja auch dem Ende und während vielerorts ganze Bücher abgehandelt werden, haben es die Wildlinge hinter der Mauer immer noch nicht nach Castle Black geschafft. Wirkt auf mich schon ein wenig störend, dass man sich hier ganz bewusst gewisse Handlungen für ein Finale aufhebt.

          Die Darstellung des Bergs ist imo übertrieben. Riese mit fast schon lächerlich großem Schwert, der sinnlos in aller Öffentlichkeit Wehrlose tötet. Können sich die Lannisters wirklich so einen Gefolgsmann leisten?

          Kommentar


          • #6
            Also langweilig würde ich die Folge jetzt nicht unbedingt bezeichnen. Sicher, es ist nicht soo viel passiert aber dafür gabs jede Menge richtig gute Charakterszenen, allen voran Oberyns Besuch in Tyrions Zelle.
            Obwohl das Pedro Pascals erste GoT Szene überhaupt war, war sie zugleich auch seine beste bisher. Ich fands auch sehr schön, dass die Geschichte von Oberyns Besuch auf Casterly Rock ihren Weg in die Serie gefunden hat.
            Ebenfalls angenehm überrascht war ich von Bronns Verlobung mit Lollys Stokeworth. Das bedeutet wohl, dass dieser kleine Nebenplot aus den Büchern nochmal wichtig werden könnte.

            Hot Pies Cameo war gelungen, hatte nicht gedacht dass wir den nochmal wiedersehen. Und sein Direwolf-Kuchen sieht inzwischen schon viel mehr nach einem Direwolf aus!

            Der neue Mountain ist akzeptabel, wenngleich er mir zu jung ist für jemanden der schon seit über 20 Jahren im Kriegsgeschäft tätig sein soll. Dass Rory McCann viel älter aussieht als er hilft auch nicht wirklich. Apropos Sandor...seine Szenen mit Arya konnten auch gefallen. Schöne Bildsprache wie er da ohne Rüstung sitzt und sich Arya gegenüber auch psychisch entblöst.
            Dass Rorge und Biter jetzt schon draufgehen mutet etwas übereilt an. Briennes Quest in den Büchern ist so schon sehr zäh und nun werden ihr in der Serie auch noch diese Kills als Highlight ihrer Handlung verweigert. Was bleibt da noch übrig für sie?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
              Dass Rorge und Biter jetzt schon draufgehen mutet etwas übereilt an. Briennes Quest in den Büchern ist so schon sehr zäh und nun werden ihr in der Serie auch noch diese Kills als Highlight ihrer Handlung verweigert. Was bleibt da noch übrig für sie?
              Da laufen noch genug Bösewicht rum, die es zu erledigen gilt.
              Die Handlung um Brienne finde ich bislang auch nicht ganz angemessen. Bedenkt man die Art ihres Auftrags, welche Bedeutung und Emotionen dahinter stecken, laufen die zwei irgendwie viel zu unbekümmert und witzelnd durch die Gegend.
              Nur beim Hund und Arya spürt man noch die Auswirkungen des Krieges.

              War das Intro dieses mal eigentlich neu bzw. besonders? Mir sind noch nie diese Nahansichten der Stauen und vergleichbaren Elemente so aufgefallen.

              Kommentar


              • #8
                Armer Oberyn^^

                Aber auf Hohenehr fehlte der Barde bei der Mondtür...der war ja recht wichtig als *Zeuge* und für Sansas *ausbildung* in Lügen und Betrügen^^

                Kommentar


                • #9
                  Für mich die schwächste Folge dieser Staffel bis jetzt.
                  Das Bronn es abgelehnt hat für Tyrion zu kämpfen kann ich gut verstehen. Dieser Riese wird sicherlich ein harter Brocken werden und bin auch schon gespannt wie Pedro diesen schlagen wird (denke ich mir mal).
                  Die gute Cersei wird sicherlich überrascht, wenn sie hört, dass Pedro im Namen ihres gehassten Bruders kämpfen wird.

                  Bin ich froh, dass diese verrückte Lysa das zeitliche gesegnet hat. Ihren Sohn hätte man gleich noch hinterher schmeissen sollen. Das wird sicherlich auch so ein verrückter wie seine Mutter. Aber da Littlefinger jetzt sein Vormund ist, wird der Junge sicherlich kein sehr leichtes Leben mehr führen. Irgendwie kann mir nicht vorstellen, dass Sansa und Littlefinger ein Paar werden.

                  Am Castle Black geht es leider nur sehr langsam voran.

                  schwache 4*

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                    Bin ich froh, dass diese verrückte Lysa das zeitliche gesegnet hat. Ihren Sohn hätte man gleich noch hinterher schmeissen sollen. Das wird sicherlich auch so ein verrückter wie seine Mutter.
                    Es ist schon schade, dass die Eyrie soweit ab vom Schuss liegt. In der Hauptstadt könnte man das Loch viel eher gebrauchen um so einige fliegen zu lassen.
                    Der Junge hätte das aber nicht verdient, bei der Erziehung muss er ja verrückt werden und zumindest im Buch hat er auch eine schwerwiegende Krankheit. Joffrey scheint ja von ganz allein so geworden zu sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      @defiant
                      ich würde sogar soweit gehen zu sagen das Robert Aryn an Epilepsie leidet.

                      wir haben ja die Beschreibung aus Sansas Sicht aus dem 7. Band (dt) und nach dem würde ich da schon soweit gehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                        Joffrey scheint ja von ganz allein so geworden zu sein.
                        Der mag des Inzests wegen degeneriert gewesen sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                          ...bin auch schon gespannt wie Pedro diesen schlagen wird (denke ich mir mal).
                          Die gute Cersei wird sicherlich überrascht, wenn sie hört, dass Pedro im Namen ihres gehassten Bruders kämpfen wird.

                          ...Irgendwie kann mir nicht vorstellen, dass Sansa und Littlefinger ein Paar werden.

                          ...
                          Einen Charakter namens Pedro gibt es weder im Lied noch in der Serie, wohl aber einen Oberyn Martell.

                          Littlefu_ _ _ r will Sansa aus mehreren Gründen, aber noch ist sie verheiratet und SIE will ihn auf keinen Fall, vor allem, wenn sie herausbekommt, was er alles getan hat .....
                          Mir dreht sich der Magen um, wenn ich lese oder sehe, wie Kleinfinger seine schleimigen Hände nach der süßen Sansa ausstreckt.


                          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                          ...*Joffrey scheint ja von ganz allein so geworden zu sein.
                          Vielleicht liegt es aber zu einem gewissen Grad auch an der Erziehung ( Cersei, Robert) und Inzucht hat zuweilen auch Auswirkung.....

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine ganz gute Folge, jedoch denke ich die ruhe vor dem Sturm der letzten 3 Folgen

                            Wie Frey, Lysa schwor das er Sansa weg schickt, wusste ich dass er sie gleich runter schmeißt.
                            Er braucht die verrückte ja auch nicht mehr. Er ist damit Lord und hat dazu noch mit Sansa die Erbin von Winterfell.

                            Das Prinz Oberyn nun für Tyrion antritt finde ich super. Er ist echt ein toller Charakter, ich bete das er nicht im Duell drauf geht.

                            Die Arya Handlung ist eher langweilig. Da wird irgendwas in die länge gezogen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              (ziemlich brutale Szene zu Beginn, wie er die ganzen Männer abschlachtet).
                              Und vor allem ziemlich primitiv und überflüssig. Wir wissen bereits, dass der Mountain ein brutaler Schlächter ist, es gibt keinen Grund hier so eine dumpfbackige Splatter-Szene einzubauen. Ich habe nichts gegen eine realistische Gewaltdarstellung bei Schwertkämpfen, aber Gewaltszenen nur der Gewalt willen brauche ich nicht.


                              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                              Bin ich froh, dass diese verrückte Lysa das zeitliche gesegnet hat. Ihren Sohn hätte man gleich noch hinterher schmeissen sollen. Das wird sicherlich auch so ein verrückter wie seine Mutter.
                              "wird"? Der ist doch schon durchgeknallt. Ansonsten exakt mein Gedanke. Hübsche Schlussszene.
                              Littlefinger: "I habe only loved one woman... only one my entire life."
                              Ich zu meiner Freundin: "'Your sister' und zack!"
                              Littlefinger: "Your sister" -> *zack*



                              Die Folge lässt's etwas ruhiger angehen, aber hat eine Menge toller Charaktermomente: Tyrion-Jamie, Tyrion-Bronn und vor allem Tyrion-Oberyn. Wow. So viel zu meiner Vermutung es würde auf Bronn gegen Jamie hinauslaufen. Mountain gegen Oberyn, ich freie mich drauf. Und es bringt Tywin in ein Dilemma: Er braucht (bzw. will) Oberyn als Verbündeten, muss also hoffen, dass er gewinnt. Dann muss er aber damit leben, dass Tyrion wieder mal davongekommen ist - und er einen mächtigen Krieger verloren hat.

                              Wer war der alte Mann, den Arya und Sandor getroffen haben? Haben wir den schonmal kennen gelernt?
                              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X