Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[502] "Das Haus von Schwarz und Weiß" / "The House of Black and White"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[502] "Das Haus von Schwarz und Weiß" / "The House of Black and White"

    Arya arrives in Braavos. Pod and Brienne run into trouble on the road. Cersei fears for her daughter’s safety in Dorne as Ellaria Sand seeks revenge for Oberyn’s death. Stannis tempts Jon. An adviser tempts Dany.
    ALLE DIE DIE FOLGE NOCH NICHT GESEHEN HABEN UND SPOILERFREI BLEIBEN WOLLEN JETZT AUF KEINEN FALL MEHR WEITERLESEN!!!!!!!!!!


    Braavos sieht, wie man bereits in 4.06 vermuten konnte, echt toll aus. Freue mich schon darüber mehr von der Stadt zu sehen. Dass Jaquen Hagar nun gleich Aryias Lehrmeister ist, ist zwar ne Änderung zum Buch, aber IMO ne Verschmerzbare. Deren Wiedersehen ist wohl auch dort nur ne Frage der Zeit und so konnte man einen Charakter ausparen.

    Dazu sieht man endlich etwas von Dorne (wenn auch noch nicht viel, das will man sich wohl für Jaimes Ankunft dort aufheben). Dass Jaime nun mit Bronn dorthin reist um wohl Ariannas Plot zu übernehmen ist da schon ne krassere Änderung. Ich mochte Jaimes Plot in Buch 4 und 5 und hoffe, dass zumindest Teile davon noch kommen.

    DIE ÄNDERUNG ist wohl, dass nach Aryia Brienne nun auch Sansa zu Gesicht bekommt. Anscheinend läuft ihr Plot völlig anders als im Buch ab. IMO ne unnötige Änderung, die Brienne echt in keinem gutet Licht sondern eher als Versagerin dastehen lässt. Was sich da die Autoren gedacht haben, wissen die 7 Götter. Hätte man die Darstellerin alles Bran pausieren lassen, wenn man keinen Plot für sie in Staffel 5 hat.

    Ansonsten ist mit Jon als neuer Kommandant der Nachtwache nun auch der letzte Buch-3-Strang beendet (ging für meinen Geschmack etwas zu einfach und zu schnell, mochte Sams Intrigerei um Jon zum Kommandanten zu machen). Mal sehen, ob sie Sams weitere Geschichte aus Buch 4 in die Serie übernehmen.

    Das Ende mit Dany und dem Drachen ist zwar ebenfalls wieder ne Änderung aber dafür ne wunderschöne Szene.

    4 Sterne!
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    20.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    80.00%
    12
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von HanSolo; 13.04.2015, 22:16.

  • #2
    Ich kann dir nur zustimmen, warum in aller Welt die Serie darauf besteht, dass das Überleben der Starks wirklich vor niemandem geheim bleiben kann, verstehen wohl nur die Autoren. Nach Arya trifft Brienne also nun auf Sansa und Littlefinger und wird WIEDER abgewiesen. Somit ist nun auch Brienne praktisch mit ihrer Buch-Motivation durch. Aber ich gebe in einer Hinsicht die Hoffnung nicht auf, auch wenn es irrational erscheinen mag:

    Spoiler
    Ein Teil von mir hofft noch immer, dass Brienne schließlich Lady Stoneheart treffen wird.


    Jaimes Buchstrang in den Flusslanden war so toll nun nicht, als dass ich diesen Wegfall nicht verdauen könnte. Allerdings habe ich wenig Hoffnung, dass der neu erfundene Dorne-Strang sehr gut werden wird. Bedenkt man die schrecklich dummen Neuerfindungen der Serie bisher (Asha schaut Ramsay gebannt und lange zu, wie er die Hunde auf sie loslässt, statt mal ein Messer oder ähnliches auf seinen nackten Oberkörper zu werfen; Shae als Hure mit "goldenem Herz" etc.) wird auch hier eher nichts gutes bei rumkommen. Und dann auch noch Bronn. Meine Güte, ich verstehe ja, dass die Autoren diese Figur mögen und möglichst viel einbinden wollten, aber jetzt wird es nur noch lächerlich. Die Handlung hatte sich nun einmal im Buch wie auch in der Serie so entwickelt, dass Bronn von Cersei gekauft worden ist. Sein Handlungsstrang ist vorbei. Manchmal muss man Nebencharaktere auch loslassen können.

    Daenerys muss zum ersten Mal erkennen, dass das Überbild der gerechten "Myhsa" leider nicht gut mit Alltagsentscheidungen wie diesem Gerichtsverfahren zusammenpasst. Wer auf einem so hohen Sockel steht wie sie, sollte lieber nicht regieren, denn früher oder später muss man unbequeme Entscheidungen treffen. Sehr toll fand ich die emotionale Version des Daenerys-Themes beim Auftauchen von Drogon. Hier zeigt sich bereits der ganze Konflikt, den Daenerys noch schmerzhaft zu spüren bekommen wird: wenn sie versucht, es allen Recht zu machen, ist am Ende keine Seite zufrieden.

    Alles in allem driftet die Serie leider wie befürchtet immer mehr in (zum Teil schlechte) Fanfiction-Bereiche ab. Aber mal schauen, vielleicht wird ja noch etwas draus.
    Fear is temporary, regrets are forever.

    Kommentar


    • #3
      Ich geb dir grundsätzlich Recht, dass die meisten Änderungen in der Serie schlechter waren, aber z. B. dass Arya auf Tywin in Harrenhall trifft fand ich besser als das entsprechende Kapitel mit Bolton im Buch, gibt noch ein paar kleine Gespräche, die geändert und auch gut waren.

      Aber seien wir mal ehrlich, die letzten 4 (hab dt. Fassung gelesen) Bücher waren doch nun wirklich nicht der Reisser. Allen Änderungen, die da aufkommen traue ich nicht wirklich. Ich glaube auch nicht, dass die weiter führen als die Rolle die Quentyn Martell letztendlich im Buch gespielt hat.

      Kommentar


      • #4
        Da stimme ich dir sogar zu, Tywin in Harrenhall zu verwenden war durchaus auch gelungen; wobei dieses "Tywin steht kurz davor, Arya zu erkennen/entlarven" meiner Erinnerung nach dann auch ziemlich überstrapaziert worden ist.

        Nicht jede Änderung ist schlecht oder verurteilenswert; einige waren vielleicht sogar unumgänglich, eine Fernsehserie kann niemals so ausschweifend erzählen, wie ein Buch das kann.

        Kriminell dämlich waren bisher leider vor allem die größeren neu erfundenen Handlungsstränge. Und genau das ist ja der Grund, warum ich große Sorgen um die Zukunft der Serie habe. Mit dem Streichen ganzer Handlungsstränge aus dem Buch (Jaime in den Flusslanden, Brienne auf der langwierigen Suche nach den Stark-Töchtern, Sansa getarnt als Alayne im Vale) müssen ja jetzt zwangsläufig neue erfunden werden, um den Figuren etwas zu tun zu geben und die Lücken zu schließen. Ich hoffe einfach, dass diese besser geschrieben werden als die bisherigen negativen Beispiele.
        Fear is temporary, regrets are forever.

        Kommentar


        • #5
          Die Beckerfäuste waren zahlreich in dieser Folge.

          Jon als LC war gut gelöst. Ziemlich in die Länge gezogen im Buch, hier stark zusammengekürzt. Die zwei entscheidenden Dinge sind jedoch drin. Jon will eigentlich nicht und Sam ist die treibende Kraft. Wird gut vorbereitet in der Szene mit Shireen und Gilly wo Sam grad Aufzeichnungen über die vergangenen LCs durchforstet.
          Sam war überhaupt hervorragend. Wie er Janos Slynt vor versammelter Mannschaft bloßgestellt hat hab ich mehr genossen als eigentlich gesund wäre.
          Auch genial Thorne's Gesicht während dieser Enthüllungen. Man kann sehen wie er innerhalb von 10 Sekunden jeglichen Respekt für Slynt verliert.
          Was desweiteren gefiel war die Szene zwischen Stannis und Jon. Wie Jon da das Grinsen ganz kurz nicht verkneifen kann als er Lyanna Mormonts Brief liest. Super von Kit Harrington!

          Überhaupt bekommt die gesamte Handlung an der Mauer bisher von mir eine 1 mit Sternchen. Genauso hab ich mir das gewünscht.

          In Meereen werden Dany's Zwickmühlen sehr glaubhaft rübergebracht. Gefällt mir jetzt schon besser als im Buch, da die Handlung hier nicht im Schneckentempo vor sich hinplätschert. Schön auch, dass sie die Wahrheit über ihren Vater erfahren hat. Nur das Zischen hat mir nicht gepasst.

          In KL zeigt Kevan Cersei währenddessen wer im Hause Lannister noch die Hosen anhatt. Toll, wie er ihr verbal ins Gesicht spuckt und einfach geht.
          Lollys Stokeworth!! Hätte nicht gedacht, dass wir die mal sehen. Sie scheint ein angenehmeres Schicksal gehabt zu haben als ihre Buchversion.

          Dorne kann ich noch nicht beurteilen. War mir zu wenig. Ellaria übernimmt Ariannes Rolle, soviel ist klar. Doran war so wie man ihm im Buch kennenlernt.

          Tyrion und Vary teilen sich einen gut geschriebenen Dialog mit einigen zitatwürdigen Passagen. Mehr passiert dort leider noch nicht.

          Und Braavos? Nun, Jaqen ist zurück...sort of... Das freut mich als sächsischer Landsmann.
          Das mit der Taube hätte aber nicht sein müssen...

          Kommentar


          • #6
            Umfrage hinzugefügt
            Syndicate Multigaming
            Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

            Kommentar


            • #7
              Deutliche Steigerung im Vergleich zur ersten Episode. Es wurde mal wieder ein wenig gekämpft und ein paar neue Handlungsstränge in Gang gesetzt.
              Daeneris interessiert mich weiterhin am wenigsten, ich weiß immer noch nicht was sie in dieser Stadt sucht, statt endlich nach Westeros zu reisen.

              Was mit Brienne passiert ist in der Tat fraglich, aber ich denke es bleibt interessant.
              Arya scheint umgehend trainiert zu werden.
              In der Hauptstadt wird sich wohl einiges ändern.

              Im Norden geht es auch voran und die Wahl wurde schnell und gut erledigt. In den Büchern dauert unendlich lange, das war einfach nur ätzend.
              Stannis Angebot finde ich zwar gut gemeint, aber fast schon lachhaft.
              Kaum einer erkennt ihn als König an und er mit der Befugnis eines Königs handeln. Und er will Jon Winterfell und den Norden versprechen, nur dummerweise wird dieser gerade vom Feind beherrscht.
              Ich bin guter Dinge, dass es auch an der Mauer zügig weitergeht. Auch hier herrschte in den Büchern ja ziemliche flaute.

              Kommentar


              • #8
                Mir hat die Folge schon etwas besser gefallen als die letzte, aber ein "sehr gut" ist noch nicht drin.
                Die Ereignisse an der Mauer waren jedenfalls mal weider am interessantesten. Freut mich für Jon Snow, dass er die Wahl gewonnen hat und der neue Lord an der Mauer wird.

                Den Bruder vom Tywin Lannister, welcher der neue Kriegsherr werden soll, mag ich jetzt schon. Endlich mal jemand, der Cersei die Meinung sagt und nicht nach ihrer Pfeife tanzt. Ich würde mich freuen, wenn er ein fester Bestandteil der Serie wird.

                Mit der Hinrichtung hat Daenerys nicht beliebt gemacht. Naja, so könnte ihr Aufenhalt in der Stadt hoffentlich verkürzt werden. Sie braucht doch Schiffe, also soll sie sie sich irgendwo am Meer eine Stadt suchen und dort mir ihrer Armee die Schiffe kaufen oder bauen. Auch sollte sie sich mal wieder mehr um ihre Drachen kümmern, wenn sie wirklich in den Krieg ziehen will. Erstens könnten die Drachen sehr effektiv mitwirken und zweitens wäre schon ihre Präsenz schon ein Grund den Gegner einzuschüchtern.

                4,5*

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von human8 Beitrag anzeigen

                  Mit der Hinrichtung hat Daenerys nicht beliebt gemacht. Naja, so könnte ihr Aufenhalt in der Stadt hoffentlich verkürzt werden. Sie braucht doch Schiffe, also soll sie sie sich irgendwo am Meer eine Stadt suchen und dort mir ihrer Armee die Schiffe kaufen oder bauen.
                  Meereen hat einen Hafen und Dany hat auch bereits 94 Schiffe. Daario hat die für sie erobert in der letzten Staffel.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                    Meereen hat einen Hafen und Dany hat auch bereits 94 Schiffe. Daario hat die für sie erobert in der letzten Staffel.
                    Ah so, na dann steht der Überquerung eigentlich nicht mehr im Wege oder ?
                    Sie hat Schiffe, sie hat eine Armee und jetzt muss sie nur noch ihre Drachen für sich gewinnen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Sie hat beschlossen zuerst Regieren zu lernen dann erst nach Westeros zu gehen.
                      Und Meeren hat die A-Karte gezogen als Versuchsfeld.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
                        Sie hat beschlossen zuerst Regieren zu lernen dann erst nach Westeros zu gehen.
                        Und Meeren hat die A-Karte gezogen als Versuchsfeld.
                        :atomrofl:

                        Cersei behauptet, es würden nur zwei dieser Lannister-Halsketten auf der Welt existieren. Die eine trägt sie selbst, die andere hätte sie Myrcella geschenkt. Warum hat dann Sansa in der ersten Staffel von Joffrey genau eine solche Halskette geschenkt bekommen? Selbst die Hure Ros hatte eine von Tyrion erhalten. Warum immer alles auf die Spitze treiben, wenn es komplett unnötig und unsinnig ist (siehe auch die leeren Lannister-Goldminen)? Die Drohung mit der Lannisterhalskette und der toten Schlange dürfte auch verständlich sein, wenn es mehrere Exemplare der Kette gibt und man 1 und 1 zusammenzählen kann.

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja, dafür gibt's zwei einfache mögliche Erklärungen.

                          1. Cersei hat Jamie angelogen, um ihn so noch stärker unter Druck zu setzen

                          2. Es gibt viele dieser Amulette (alles andere wäre sowieso unglaubwürdig), aber nur diese zwei sind aus besonders reinem Lannistergold gefertigt oder sowas in der Art.

                          Mich persönlich juckt es nicht. Ist nicht ungewöhnlich, dass ein Autor den Überblick über sein Gesamtwerk verliert. GRRM hat auch schon Sandor Cleganes Pferd einer Geschlechtsumwandlung unterzogen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                            Die Beckerfäuste waren zahlreich in dieser Folge.
                            Lustige Vorstellung.

                            Briennes Draufhauaktion fand ich etwas seltsam. Mit viel Wohlwollen könnte man meinen, wenn Littlefinger eine Einladung ausspricht, kommt das einem Todesurteil gleich und das wusste sie und hat deshalb dementsprechend reagiert. Aber so ganz gut rübergebracht fand ich das nicht.
                            Spekulieren kann man hier dann noch, ob

                            Spoiler
                            wenn Sansa tatsächlich mit Jeyne Poole verschmolzen wird, Brienne und Pod dann den Part von Mance und den spearwives übernehmen werden.


                            Ungeachtet dessen schließe ich mit einem Zitat
                            Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                            Die Beckerfäuste waren zahlreich in dieser Folge.
                            Grüße
                            FL

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                              Naja, dafür gibt's zwei einfache mögliche Erklärungen.

                              1. Cersei hat Jamie angelogen, um ihn so noch stärker unter Druck zu setzen
                              Das ist ne Möglichkeit.

                              Spekulation:


                              Spoiler
                              Jaime schafft es bis zu Myrcella und diese trägt noch ihr Amulett. Jaime merkt, dass er von seiner Schwester nur ausgenutzt wird. Zeigt ihr dann endgültig den Stinkefinger seiner vergoldeten Hand.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X