Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[507] "Das Geschenk" / "The Gift"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[507] "Das Geschenk" / "The Gift"

    Jon prepares for conflict. Sansa tries to talk to Theon. Brienne waits for a sign. Stannis remains stubborn. Jaime attempts to reconnect with family.
    Erstausstrahlung: 24.05. 2015

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Jetzt versteh ich den Titel. Die letzte Szene war ein Geschenk an die Zuschauer!

    Aegons Tod war schön gemacht. Hab mich sehr gefreut, dass seine letzten Worte aus dem Buch übernommen wurden. Der "Fat Pink Mast" war auch endlich drin (Ähem...), nur hab ich so meine Zweifel ob das mit einer Gehirnerschütterung überhaupt möglich ist. Auf jeden Fall gut, dass Sam weiterhin seinen Mut findet. Da kann sich Buch-Sam mal ne Scheibe von abschneiden.

    Weiter zu Winterfell. Na sieh mal einer an. Jemand ist passiv und schwach und es ist nicht Sansa. Nein, die ergreift die Initiative, versucht Reek auf ihre Seite zu ziehen und Ramsay gegen seinen Vater aufzuwiegeln. So in etwa hab ich mir das vorgestellt. Hat nicht ganz so gut funktioniert aber jeder fängt halt mal an. Ihre Worte an Ramsay dürften aber trotzdem noch nachwirken.

    Tyrion ist bereits in Meereen und steht Dany gegenüber. Siehste, George, so schwer ist das doch eigentlich garnicht.
    In Dorne gehts wieder wenig voran. Irgendwie sollte das langsam mal in die Gänge kommen. Bronns Vergiftung wurde glücklicherweise schnell aufgelöst. Seh ich da ein zukünftiges Pairing?

    In Kings Landing darf Tommen mal mehr Emotionen zeigen und Olenna macht eh jede Szene sehenswert. Die letzte Szene war natürlich herrlich. Cerseis Handlungsbogen diese Staffel ist ein Autounfall in Zeitlupe.

    Alles in allem solide.
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    40.00%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    60.00%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von spidy1980; 25.05.2015, 13:14.

  • #2
    Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
    Weiter zu Winterfell. Na sieh mal einer an. Jemand ist passiv und schwach und es ist nicht Sansa. Nein, die ergreift die Initiative, versucht Reek auf ihre Seite zu ziehen und Ramsay gegen seinen Vater aufzuwiegeln. So in etwa hab ich mir das vorgestellt. Hat nicht ganz so gut funktioniert aber jeder fängt halt mal an. Ihre Worte an Ramsay dürften aber trotzdem noch nachwirken.
    Und ich habe befürchtet, dass es so weitergeht. Ugh.

    Ansonsten arg durchschnittlich. Aemons Abgang war i.O., King's Landing weiterhin arg versimpelt. Dorne das 3. Mal in Folge zum Fremdschämen und Meereen arg gehetzt.

    Kommentar


    • #3
      Mal wieder ein gute und solide Folge. Es geht aber wieder nicht vorwärts, die Staffel rennt dahin und zu viele Handlungsstränge müssen mal wieder bedient werden. So sieht man Brienne für 5 Sekunden, Stannis rastet irgendwo in der Wildnis, Jaime hat ein kurzes Gespräch.
      Erstaunlich, dass man dennoch sich die Zeit nimmt für Aemon's Tod (gut gemacht!) und Bron's Fliterei.
      Jon macht sich rasch auf den Weg, aber dumm ist er nicht und so sehen wir endlich mal wieder Ghost

      Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
      Weiter zu Winterfell. Na sieh mal einer an. Jemand ist passiv und schwach und es ist nicht Sansa. Nein, die ergreift die Initiative, versucht Reek auf ihre Seite zu ziehen und Ramsay gegen seinen Vater aufzuwiegeln. So in etwa hab ich mir das vorgestellt. Hat nicht ganz so gut funktioniert aber jeder fängt halt mal an. Ihre Worte an Ramsay dürften aber trotzdem noch nachwirken.
      Ich finde auch man merkt, dass Sansa hier ihren Plan befolgt und nicht das wehrlose Opfer ist. Sie weiß was sie zu sagen hat, steckt auch unbemerkt diesen Haken ein. Bin gespannt was sie damit vor hat, vielleicht Teilt Ramsay bald Theon's Schicksal
      Dennoch scheint sie auch schon direkt gescheitert zu sein. Sie spielt direkt ihre Trümpfe aus, aber keiner hat gestochen. Mit der Grausamkeit Ramsay's scheint sie auch wirklich nicht gerechnet zu haben, als sie die alte Frau da hängen sah. Wird sich jetzt bald zeigen, ob sich da Opfer ist, was viele schon letzte Episoden vermutet haben.
      Stannis beeil dich!

      In der Hauptstadt kann es jetzt auch zur Sache gehen, die meisten wichtigen Personen sind ja hinter Gittern.

      Was was meinte Littlefinger mit dem "handsome man" bzw. was ist das Geschenk? Habe ich gerade ein Brett vorm Kopf oder ist das nach Kenntnis-Stand der Serie noch unklar?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
        Jetzt versteh ich den Titel. Die letzte Szene war ein Geschenk an die Zuschauer!
        Aber hallo! Es wird allerhöchste Zeit, dass dieses hasszerfressene Weibstück endlich mal eine ordentliche Abreibung bekommt. Der bei dem Gestümper, das die als Politik bezeichnet, zuzusehen, tut ja noch mehr weh als bei der Merkel. Ich habe mir nach der letzten Folge schon gedacht, dass in Kings Landing demnächst alles in einem großen Knall auseinanderfliegen muss. Es ist ja niemand da, um den Laden irgendwie zusammenzuhalten. Tywin ist tot, Tyrion geflohen, dito an den Eunuch. Baelishs Interessen liegen woanders und auch Olenna dürfte es nur darum gehen, Margaery und Loras rauszuholen. Sieht schlecht aus für den Sündenpfuhl. Ob wir ihn am Ende der Staffel werden brennen sehen?

        Na ja, die Sam-Story geht mir jetzt auch langsam auf den Zünder. Es ist immer und immer wieder das gleiche. Der pummelige feige Sam muss über sich hinauswachsen, um seine Gilly zu beschützen.

        In Dorne ist ja nicht allzu viel passiert diesmal. Dass Bronn vergiftet worden ist, hatte ich schon befürchtet. Erstaunlich wie schnell das scheints bereinigt wurde. Die Frau hatte echt tolle Brüste. A propos: Mir ist aufgefallen, dass man Daenerys schon lange nicht mehr entblößt gesehen hat. Hat die Schauspielerin sich das mal vertraglich zusichern lassen oder so? In der ersten Staffel hat man die ja in gefühlt jeder zweiten Folge naggisch rumlaufen sehen.
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Ich finde auch man merkt, dass Sansa hier ihren Plan befolgt und nicht das wehrlose Opfer ist. Sie weiß was sie zu sagen hat, steckt auch unbemerkt diesen Haken ein. Bin gespannt was sie damit vor hat, vielleicht Teilt Ramsay bald Theon's Schicksal
          Dennoch scheint sie auch schon direkt gescheitert zu sein. Sie spielt direkt ihre Trümpfe aus, aber keiner hat gestochen.
          Wie gesagt, da wäre ich mir garnicht mal so sicher. Dass ein wirklich blaublütiger Erbe auf dem Weg ist nagt definitiv an Ramsay. Insofern dürften Sansas Worte durchaus fruchtbaren Boden gefunden haben, auch wenn sich das hier nicht direkt zeigt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
            Aber hallo! Es wird allerhöchste Zeit, dass dieses hasszerfressene Weibstück endlich mal eine ordentliche Abreibung bekommt. Der bei dem Gestümper, das die als Politik bezeichnet, zuzusehen, tut ja noch mehr weh als bei der Merkel. Ich habe mir nach der letzten Folge schon gedacht, dass in Kings Landing demnächst alles in einem großen Knall auseinanderfliegen muss. Es ist ja niemand da, um den Laden irgendwie zusammenzuhalten. Tywin ist tot, Tyrion geflohen, dito an den Eunuch. Baelishs Interessen liegen woanders und auch Olenna dürfte es nur darum gehen, Margaery und Loras rauszuholen. Sieht schlecht aus für den Sündenpfuhl. Ob wir ihn am Ende der Staffel werden brennen sehen?

            Na ja, die Sam-Story geht mir jetzt auch langsam auf den Zünder. Es ist immer und immer wieder das gleiche. Der pummelige feige Sam muss über sich hinauswachsen, um seine Gilly zu beschützen.

            In Dorne ist ja nicht allzu viel passiert diesmal. Dass Bronn vergiftet worden ist, hatte ich schon befürchtet. Erstaunlich wie schnell das scheints bereinigt wurde. Die Frau hatte echt tolle Brüste. A propos: Mir ist aufgefallen, dass man Daenerys schon lange nicht mehr entblößt gesehen hat. Hat die Schauspielerin sich das mal vertraglich zusichern lassen oder so? In der ersten Staffel hat man die ja in gefühlt jeder zweiten Folge naggisch rumlaufen sehen.
            Ob das Vertraglich ist weiss ich nicht aber in einem Interview nach der Staffel in der sie nackt vor Darioo Noharis aus der Badewanne steigt (dem ersten Darioo) hat sie gemeint das es sowas in Zukunft wenig bis gar nicht geben wird weil sie solche Szenen nicht mag.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
              Ob das Vertraglich ist weiss ich nicht aber in einem Interview nach der Staffel in der sie nackt vor Darioo Noharis aus der Badewanne steigt (dem ersten Darioo) hat sie gemeint das es sowas in Zukunft wenig bis gar nicht geben wird weil sie solche Szenen nicht mag.
              Wirkllch schade . Dany ist immer wieder ein optischer Leckerbissen .

              Zurück zur Folge. IMO ist Sansa hier schon klar in der Opfer-Rolle. Erst will sie Theon dazu bringen ihr zu helfen, dieser verrät sie an Ramsey und anschließend bringt der sie zu der qualvoll getöteten alten Frau (ziemlich grausliche Szene). Ihre Sitation hat sich seit Kings Landing klar verschlechtert. Hoffe, dass sie am Ende nicht einfach von Theon oder Stannis gerettet wird. Sonst war die ganze schöne Entwicklung die letzte Staffel für die Katz.

              Dass Sam diese Staffel noch nach Alsass fährt glaub ich leider weniger. Zwei Handlungen auf der Reise dorthin (Aemons Tod, die Nacht mit Goldy) wurden nun auf die Mauer verlegt und die Season geht nur mehr über 3 Folgen. Schade, wieder eine Buchhandlung die wegfällt und anscheinend keine größeren Auswirkungen auf das Große Ganze hat, welches die Serienautoren ja angeblich kennen.

              Die Bronn-Gift-Szene im Gefängnis fand ich eigentlich unnötig. Klar war die Frau nett anzusehen, aber ein weiteres Love-Interest brauch ich nicht wirklich. Allgemein scheint der Dorne-Plot nach 7 Folgen immer noch nicht so recht in die Gänge kommen zu können. Es gibt zwar tolle Szenen zwischen Jaime und Bronn, aber die hätte man bei den Flusslanden wie im Buch auch zeigen können.

              Und wieder überholt die Serie bei einer Handlung das Buch, wenn Tyrion und Mormont zu Dany kommen. Bin schon gespannt, wie die Szene im Buch abläuft. Tyrions Reise hätte man in der Serie zwar etwas ausbauen können (hab die Zwergenfrau und seine Suche nach Tyscha vermisst), ist aber im Buch definitiv zu lange. Bin jetzt gespannt, wie es weitergeht. Nächste Folge dürfte ja die Serie die Buchkundigen spoilern.

              Die letzte Szene in Kingslanding hat mir auch ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Das hat sich Cersai echt verdient nach ihren ganzen Intrigen.

              Spoiler
              Freu mich hier schon auf die Bestrafung nächste oder übernächste Folge *sabber*


              Alles in allem ist bei der Folge doch mehr als bei so manch anderen der Staffel weitergegangen - vor allem bei Tyrion und Cersai. Trotzdem erscheint die Staffel nach 7 Folgen etwas ereignisarm:

              4,5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                gefunden das mit Dany

                Daenerys Nudity: Emilia Clarke Won't Allow Any More Khaleesi Naked Scenes In 'Game Of Thrones' Season 4 [VIDEO]

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Bin jetzt gespannt, wie es weitergeht. Nächste Folge dürfte ja die Serie die Buchkundigen spoilern.
                  Interessant bestimmt, aber ich glaube nicht, dass die Buchleser sich sorgen machen müssen. Entweder Martin oder die Produzenten haben ja verraten (Martin war's), dass in der Serie noch Charaktere draufgehen die im Buch überleben, oder umgekehrt. Letztlich dürften sich die Bücher und die Serie bald nicht mehr ähneln.

                  An sich ist das für die Serienfans aber auch gut. Endlich Ruhe vor den ganzen Buchspoilern.
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich verusche mich kurz zu fassen, damit das nicht wieder zu einem Endlos-Post ausartet:
                    Ich denke am Anfang hat man eine unverstellte Sansa gesehen, so wie´s ihr momentan tatsächlich geht:
                    An den Armen grün und blau geprügelt (so viel dann auch zum Thema: „normaler“ Ehevollzug in Westeros) und der Verzweiflung ziemlich nah. Immerhin zeigt sie, was trotz dieser Dauertortur an Stärke in ihr steckt, was ich natürlich ausdrücklich begrüße, denn alles andere wäre auch einfach unerträglich gewesen.
                    Wer angesichts einer solchen Lage allerdings immer noch von einem großen Masterplan ausgeht, der hat doch wirklich den Schuss nicht gehört. Das ist nicht das Szenario einer groß angelegten Rache, hier geht es einzig und allein ums nackte Überleben, entweder durch Rettung oder durch Flucht. (Sieht man ja auch daran, dass sie erst den Kerzenauftrag erteilt und dann erst Ramsey wg. Walda anfixt). Hierbei kommen dann spidys Beobachtungen zum Tragen, dass man ihre Entwicklung aus der letzten Staffel nicht völlig zurückdreht, sondern sie einbringen „darf“, was sie gelernt hat und somit nicht völlig hilflos ist, wie noch in KL, sondern im Rahmen ihrer neuen aber bezogen auf ein solches Haifischbecken immer noch geringen Möglichkeiten zu improvisieren vermag. Wäre natürlich schön, wenn sich die Boltons wg. Sansas Aktion ein bisschen selbst an die Gurgel gehen, selbst wenn das Sansa vielleicht auch nur ein wenig Zeit verschaffen sollte. Wäre ebenfalls schön, wenn sie den Haken zum Einsatz bringen kann, der sollte ja gemäß Chekhov's gun im wahrsten Sinne des Wortes noch eine Rolle spielen.
                    Hängt wohl auch alles etwas von der Frage ab, was und ob man noch mit Ramsey in der nächsten Staffel vor hat (im Sinne eines Antagonisten, den man sich noch länger erhalten will). Aber selbst wenn das alles nur zu ihrer Befreiung nützlich wäre, könnte man sich schon drüber freuen. Ansonsten fällt mir nur ein möglichst bald zu erfolgendes: „Brienne hilf!“ ein.

                    Ausblick: Ein Satz von HBO aus der Pressemitteilung zu Folge 8 lautet ja: „Sansa confronts an old friend“ Was könnte wohl damit gemeint sein. Theon, der dann doch Reek hinter sich lässt? Was ist eigentlich aus dem Blackfish geworden?

                    Ansonsten würde mich auch noch mal die Frage interessieren, die jemand anderes hier schon gestellllt hat, was meint LF, wenn er zu Oleanna sagt:
                    „I have a gift for you … The same kind I gave Cersei. A handsome young man.“

                    Zu KL/Cersei: Die Revolution frisst ihre Kinder. In den Büchern

                    Spoiler
                    tat sie mir ab einem gewissen Zeitpunkt interessanterweise auch wieder ein wenig leid.
                    Mal sehen, ob das hier auch der Fall ist.
                    Grüße
                    FL

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Fritz Lang Beitrag anzeigen
                      Ansonsten würde mich auch noch mal die Frage interessieren, die jemand anderes hier schon gestellllt hat, was meint LF, wenn er zu Oleanna sagt:
                      „I have a gift for you … The same kind I gave Cersei. A handsome young man.“
                      Damit ist natürlich Lancel Lannister gemeint, der ja die Verbrechen Cerseis bezeugen kann (Roberts beschleunigter Tod, der Twincest mit Jaime und der Incest zwischen Lancel und Cersei). Lancel ist ja dann auch folgerichtig bei Cerceis Festsetzung dabei.

                      Zur Folge an sich: Sansa Handlungsstrang ist für mich beinahe unerträglich. Nicht, weil ihre Situation an sich für GoT-Verhältnisse so unmöglich ist, sondern weil sie hier schon wieder in einer Opferrolle steckt und stellvertretend durch sie die Starks als ganzes mal wieder so richtig einen Tritt in die metaphorischen Eier bekommen. "Realismus" und unerwartete Entwicklungen hin oder her, so langsam macht das echt keinen Spaß mehr - die Starks brauchen DRINGEND mal wieder so etwas wie einen Sieg.

                      Daenerys darf also auf Tyrion treffen - man darf gespannt sein, wie sie auf St. Tyrion of do no wrong reagieren wird. Hoffentlich wird er als ganz klarer Liebling der Autoren nicht alle Probleme für Daenerys lösen.

                      An der Mauer zeigt sich, dass die Stimmung zu kippen droht bzw. teilweise auch schon längst am Kippen ist. Sam sollte Gilly und das Kind nehmen und schnellstens die Fliege machen. Die Szenen mit Aemon waren aber sehr schön (und sehr buchnah, bis auf den Ort natürlich) umgesetzt.

                      Brienne durfte auch mal ganz kurz durchs Bild huschen - ihre Storyline ist bisher wenig ergiebig. Auch Stannis hatte nicht viel zu tun, mit der vorgeschlagenen Opferung von Shireen ging es hier aber wesentlich mehr zur Sache - hoffentlich werden D&D als bekennende Stannis-Hasser hier nicht noch einknicken und ihn irgendwann zustimmen lassen.

                      Dorne ist und bleibt ein lächerliches, peinliches Klischee-Desaster. Man hätte wenigstens Bronn sterben lassen sollen, aber Fehlanzeige, auch diese Konsequenz wird sofort wieder vermieden.

                      Alles in allem eine Folge, bei der sich so manches schon wieder zuspitzt. Cercei erntet, was sie gesäht hat, Daenerys trifft auf Tyrion, Sansa Lage wird noch aussichtsloser. Es geht langsam auf das Finale zu.
                      Fear is temporary, regrets are forever.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Fritz Lang Beitrag anzeigen
                        Wer angesichts einer solchen Lage allerdings immer noch von einem großen Masterplan ausgeht, der hat doch wirklich den Schuss nicht gehört. Das ist nicht das Szenario einer groß angelegten Rache, hier geht es einzig und allein ums nackte Überleben, entweder durch Rettung oder durch Flucht. (Sieht man ja auch daran, dass sie erst den Kerzenauftrag erteilt und dann erst Ramsey wg. Walda anfixt). Hierbei kommen dann spidys Beobachtungen zum Tragen, dass man ihre Entwicklung aus der letzten Staffel nicht völlig zurückdreht, sondern sie einbringen „darf“, was sie gelernt hat und somit nicht völlig hilflos ist, wie noch in KL, sondern im Rahmen ihrer neuen aber bezogen auf ein solches Haifischbecken immer noch geringen Möglichkeiten zu improvisieren vermag. Wäre natürlich schön, wenn sich die Boltons wg. Sansas Aktion ein bisschen selbst an die Gurgel gehen, selbst wenn das Sansa vielleicht auch nur ein wenig Zeit verschaffen sollte. Wäre ebenfalls schön, wenn sie den Haken zum Einsatz bringen kann, der sollte ja gemäß Chekhov's gun im wahrsten Sinne des Wortes noch eine Rolle spielen.
                        Welchen Haken meinst du jetzt?

                        Aber ja, das hatte ich vorhin vergessen zu schreiben, ich stimme dir hier zu. Die Sansa-in-Winterfell-Story ist bislang eine große Enttäuschung. Sie ist in der Tat schon wieder nur in der Opferrolle unterwegs. Aber das beschränkt sich nicht auf den Sansa-Part. Eigentlich überall hängt die Serie derzeit mE in festgefahrenen Strukturen fest. Es darf gerne mal wieder ein bischen Dynamik rein.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          So, jetzt sollte Tommen aber mal langsam seine Muskeln spielen lassen. Seine Mutter und seine Frau sind jetzt gefangen und ein paar Fanatiker sollten doch kein Problem für seine Armee darstellen.
                          Freut mich aber, dass Cersei auch mal in einer Zelle landet, auch wenn ich denke, dass es nur von kurzer Dauer sein wird.

                          Winterfell hat mir mal wieder am besten gefallen. Samwell steht wohl eine Harte Zeit bevor. Und endlich haben wir mal wieder einen der Wölfe gesehen, aber wo war dieser die ganze Zeit ? Warum nimmt Jon den Wolf nicht mit ? Auf so eine Reise ist so ein Wolf sicherlich mehr wert als viele Soldaten.
                          Ob es Stannis schafft noch in dieser Staffel Winterfell anzugreifen ? Die Bedienungen sind nicht gut, aber ich drücke die Daumen, dass es noch in den nächsten drei Folgen passieren wird.

                          Obwohl Dorne diesmal zwei gute Argumente hatte, finde ich die Stadt weiterhin recht langweilig.

                          Bin gespannt, was Daenerys mit Tyrion anstellen wird. Jorah wird sie wohl nicht wieder verzeihen und könnte mir vorstellen, dass dieser wieder aus der Stadt geworfen wird.

                          Alles im allem eine ziemlich gute Folge, aber das Tempo könnte man so langsam anziehen. Bleiben ja nur noch 3 Folgen .

                          4,5*

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                            So, jetzt sollte Tommen aber mal langsam seine Muskeln spielen lassen. Seine Mutter und seine Frau sind jetzt gefangen und ein paar Fanatiker sollten doch kein Problem für seine Armee darstellen.
                            Welche Armee? Der hat die King's Guard und vielleicht noch die Stadtwache. Für alles andere muss der doch erstmal bei Kevan und Oma Tyrell betteln gehen. Von seiner totalen intellektuellen Überforderungen mit der Situation mal abgesehen.


                            Samwell steht wohl eine Harte Zeit bevor. Und endlich haben wir mal wieder einen der Wölfe gesehen, aber wo war dieser die ganze Zeit ? Warum nimmt Jon den Wolf nicht mit ? Auf so eine Reise ist so ein Wolf sicherlich mehr wert als viele Soldaten.
                            Ich würde sagen, dass Jon den Wolf bewusst dagelassen hat um seinem tölpelhaften Kumpel zu helfen.
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar


                            • #15
                              King's Guad müsste doch reichen.

                              Hat nicht Samwell damals das Schwert fallen gelassen und ist weg gerannt , als er den Walker damit umgebraucht hat ? War etwas überrascht, dass er dieses noch hatte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X