Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Guardians of the Galaxy, Volume 2

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Übrigens, zu Groots Stimme:
    Das ist immer noch Vin Diesel, nur extrem auf Helium hochgepitcht
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #17
      Und diesmal sogar in noch mehr Sprachen, 16 sollen es sein.
      Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

      Kommentar


      • #18
        Neuer Trailer
        https://youtu.be/duGqrYw4usE

        Kommentar


        • #19
          Ich war gestern im Kino und dort habe ich den Trailer zum Film gesehen, dieser war total witzig. Ich kann es kaum erwarten das der Film endlich ins Kino kommt. Heuer ist ein sehr gutes Kinojahr für SciFi-Fans.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #20
            Die ersten beiden Trailer fand ich ganz witzig (das Abklebband ), der dritte hat mich dafür sehr kalt gelassen. Ansehen wird ich mir den Film aber auf jeden Fall.

            Es soll 5 (!) Post Credit Szenen geben.

            Kommentar


            • #21
              So, dann fang ich mal an.

              Ich habe Guardians 2 gestern gesehen und musste feststellen, dass er mal etwas völlig anderes als die übliche Marvel-Formel ist. Statt einer großen Geschichte hat man hier eine kleinere, die vor allem sehr persönlich ist. Wer auf große Universumsentwicklung gesetzt hat, dürfte enttäuscht werden. Aber trotzdem ist es ein wichtiger Film, denn noch kein anderer Marvel-Film hat so sehr Wert auf seine eigenen Charaktere gelegt. James Gunn nutzt die Freiheit die er hat, um Guardians zu etwas sehr eigenem zu machen.

              Etwas schlechter als Teil 1, aber unbedingt sehenswert!


              Spoilerwarnung ab hier!

              Es wird viel mehr Wert auf Charakterentwicklung und Beziehungen gelegt, vor allem auf die von Starlord und seinem Vater Ego, den man schon sehr früh im Film kennen lernt. Gamora und Nebula müssen ihre alte schwesterliche Feindschaft überwinden und sich auf ihren gemeinsamen Hass auf Thanos konzentrieren. Aber auch Drax und Mantis kommen sich näher (trotz ihrer beider verschrobenen Ansicht auf Gefühle), während Rocket mit seiner Entstehung hadert. Baby Groot verkommt dabei fast zum Hintergrundcharakter. Er ist viel weniger präsent als noch im ersten Teil, hat aber trotzdem noch seine witzigen Momente.
              Der absolute Sieger ist hingegen Yondu. Die Szene am Ende zur Musik von Cat Stevens war einer der bisher traurigsten Momente im Marvel-Filmuniversum

              Das sich Ego doch noch als Wahnsinniger entpuppt, war abzusehen. Aber ich hatte nicht kommen sehen, dass er Peters Mutter auf dem Gewissen hat.

              Ansonsten eine MASSIVE Ladung Humor, die den Film stellenweise fast zur Klamotte macht. Die Sovereign mit ihren Arcademaschinen-Raumschiffen haben viele Lacher geerntet, ebenso wie Nebulas Running Gag mit der unreifen Frucht

              Grandiose Musikauswahl, wie schon im ersten Teil. Awesome Mix Vol.2 wird sicher wieder eine CD sein, die ich mir holen werde.

              Insgesamt würde ich denke ich 7 Punkte und 4* geben, weil es eine sehr schöne persönliche Geschichte ist.

              PS: Keine einzige der Postcredit-Szenen teasert irgendwas über kommende Marvel-Filme. Was ich schade fand. Na ja, bis auf eine Sache: Ayesha arbeitet wohl an der Entstehung von Adam Warlock, der in Guardians Volume 3 eine große Rolle spielen wird:
              http://www.slashfilm.com/adam-warloc...of-the-galaxy/
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #22
                5/6 Sternen, für diesen tollen und vor allem witzigen Film. Wie mein Vorgänger bereits geschrieben hat, lebt der Film vor allem durch zwischen"menschliche" Geschichten. Es gibt zwar einen Bösewicht, allerdings diente der eher dazu, die Charaktere dem Publikum näher zubringen.

                Ich fand diesen Film besser als den ersten, da sich die Macher intensiv mit den Charakteren beschäftigen mussten und so eine tiefgreifendere Story kreiert haben, als noch im ersten Teil. MMn ist die Reihe die beste im Marvel-Universum, da sie nicht so oberflächlich daher kommt und trotzdem so humorvoll ist. Einzig, dass es keinen wirklich ernstzunehmenden Endgegner gab, führt zum Punktabzug.

                Mein absoluter Liebling war natürlich Baby Groot.

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Baby-Groot-GIFs.jpg
Ansichten: 1
Größe: 113,9 KB
ID: 4466207
                Wahl zu Mister SciFi-Forum 2017
                #Krümelchen2018

                Avasarala:
                "Es fällt mir schwer zu glauben, dass ein Mars-Marine allein vom Sitzen auf einem Stuhl erschöpft ist."

                Kommentar


                • #23
                  Ich habe den Film soeben bestaunen dürfen, daher hier mal meine Meinung dazu.

                  Was mir an dem Film gefallen hat, war die Weiterentwicklung der schon bekannten Figuren, auch wenn Drax eine Richtung einschlägt, mit der ich nicht sonderlich viel anfangen kann. Auch wenn die Trailer gerne suggerieren, dass GotG 2 ein lustiger Film sein soll, so hat der Film definitiv ziemlich ernste und erwachsene Töne gehabt, welche den Film in seiner Grundstruktur keineswegs schmälern.

                  Baby Groot hat auch mir sehr gefallen, jedoch geht es in desem Film deutlich um Peter und sein Verhältnis zu seinen Mitlebewesen. Unter anderem hat aber auch Rocket einen nicht zu unterschätzenden Part.

                  Insgesamt war der Film unterhaltsam, ich muss ih jedoch nicht nochmal dringend im Kino sehen, da reicht schon dieses eine Mal, wie ich finde.

                  Ret'urcye mhi

                  Iker Tao-Anu
                  Jor-El:
                  "
                  What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
                  What if a child aspired to something greater
                  ?"

                  Kommentar


                  • #24
                    Eine gute Fortsetzung von Teil 1. Der Schmäh funktioniert wie bei diesem sehr gut (vor allem dank Rocket und dem extrasüßen Baby Groot, der Gott sei Dank so gut wie gar nicht nervig ist).

                    Wer auf eine Weiterführung der epischen Thanos- und Infinity-Stein-Handlung wartet, dürfte enttäuscht werden, wird beides nur kurz erwähnt. Das Hauptaugenmerkt liegt, wie hier schon gesagt wurde, klar auf den Charakteren, was dem Filmvergnügen aber keinen Abbruch tut.

                    Abruch tut IMO mehr die viel zu CGI-lastige, trasig wirkende und zu lange Endschlacht. Da wäre weniger wohl mehr gewesen. Dafür ist das Ende selbst dann wieder sehr emotional und hat mir gefallen. Stallones Rolle ist mit 2 Szenen und einer Post Credit übrigens überraschend kurz. Die anderen 4 Post Credit Szenen sind recht witzig, teasern aber maximal Guardians 3 an, was ich schade finde (hätte auf zumindest nen kleinen Brocken zum Infinity War gehofft).

                    Alles in allem finde ich den Film etwas schwächer als den 1er, trotzdem aber recht gut. Durchschnittlicher MCU-Film, was gesamt schon klar überdurschnittlich ist

                    4,5 Sterne!

                    MCU-Ranking:
                    1. Avengers
                    2. Captain America 3: Civil War
                    3. Iron Man
                    4. Captain America 2: The Winter Soldier
                    5. Guardians of the Galaxy
                    6. Iron Man 3
                    7. Thor
                    8. Guardians of the Galaxy 2
                    9. Doctor Strange
                    10. Thor 2
                    11. Ant-Man
                    12. Avengers 2: Age of Ultron
                    13. Iron Man 2
                    14. Captain America: The First Avenger
                    15. Der unglaubliche Hulk

                    Kommentar


                    • #25
                      Wie schon GotG 1 ein sehr schöner SciFi-Film, der schon quasi als "Stand Alone" durchgeht und auf die anderen Marvelprodukte nicht angewiesen ist.

                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        Es soll 5 (!) Post Credit Szenen geben.
                        Nur gut das ich das durch dich schon vorher wußte und somit bis zum Schluss sitzen geblieben bin!


                        Ich habe den Film nun auch gesehen und mich konnte dieser hervorragend unterhalten. Besonders gut gefallen hat mir die Mischung aus Humor, Ernsthaftigkeit, Action und gelungener Charakterentwicklung bzw. Charaktervertiefung. Bei der Charaktervertiefung schnitt natürlich Yondu Udonta "am besten" ab und seine Abschiedsszene am Ende des Films wurde zwar sehr traurig, aber auch wunderschön umgesetzt.
                        Optisch war der Film mit seiner Vielfalt an unterschiedlichen Außerirdischen (sprechende Ente), Raumschiffen, Planeten, usw. natürlich eine Wucht. Sowie auch die Spezialeffekte zu überzeugen wußten.
                        Das sich die Haupthandlung um Peter und seinen Vater Ego handelte hat mir gut gefallen und es war sehr interessant zu erfahren wie sich Peters Vergangenheit genau abspielte. Etwas überrascht war ich von Egos Taten gegenüber Peters Mutter, damit hätte ich nicht gerechnet.
                        Besonders süß war natürlich Baby Groot , welcher einige total witzige Szenen lieferte (Beginn des Films oder sein Spaziergang mit der Bombe, ...).
                        Alles in allem fühlte ich mich sehr gut unterhalten, deswegen gebe ich den Film auch schwache sechs Sterne.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #27
                          Ich schwimme mal gegen den Strom und sage, dass dies kein guter Film war, jedenfalls nicht in meinen Augen. Der erste Guardians Film war da wesentlich besser und einer der wenigen MCU Filme, wo auch ich meine Freude dran hatte.
                          Diese Fortsetzung schneidet im Vergleich zum ersten in fast allen Kategorien schlechter ab.
                          Bei solchen schrillen SciFi Filmen drücke ich ja gerne mal ein Auge zu was die Story angeht, aber die Sache mit dem bösen Daddy, welcher ein Planet war, war doch dämlich.

                          Kommen wir mal zum grössten Problem, der Optik. Der Film war zu bunt, zu kitschig und definitiv zu überladen mit Effekten. Bei einem 200 Mio.Dollar Film fand ich die Effekte selbst auch eher Mittelmäßig. Egal ob Planeten, Pflanzen, Tiere, die Schiffe oder die bunten Schlachten, das alles sah recht künstlich aus, und hat mir nicht wirklich gefallen. Die letzten 30 Minuten waren dann so überladen mit diesen bunten Effekten und absurder Action, dass ich mich sehr gefreut habe, als das ganze dann endlich vorbei war. Schlecht gemacht fand ich auch, diese Kapseln mit den Wachsfiguren, wo Ego seine Vergangenheit gezeigt hat. Diese goldenen Aliens mit ihren Spielautomaten Schiffen zählen auch zu den negativen Punkten im Film.

                          Yondu war der Charakter, welcher mir im Film am besten gefallen hat.

                          Spoiler
                          Schade, dass er sterben musste und nicht mehr in dieser Rolle zu sehen wird. Sein Begräbnis mit den bunten Feuerwerken fand ich dann aber zu kitschig.

                          Sylvester Stallone hat mir in seiner Rolle gut gefallen, passte sogar irgendwie ins Universum. Ich mochte diesen exotischen Schnee Planeten, da dieser vielleicht nicht so bunt wie der Rest war.

                          Der Humor war ok-gut, es gab ein paar wirkliche lustige Szenen, aber generell war mir der Film eine Spur zu albern. Diese PacMan Szene zb. war so eine von so einigen Szenen.
                          Spannend war der Film nicht, da mir klar war, dass die Helden aus jeder Situation sowieso heile rauskommen.

                          Auch die Auswahl der Lieder kann einfach nicht mit den Songs aus dem ersten Film mithalten.

                          Der erste war gut, der zweite ist nix.

                          2,5*
                          (4,5/10)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X