Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

X-Men: First Class

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • X-Men: First Class

    Kommt am 3.Juni in die Kinos...
    X-MEN: FIRST CLASS Cast Image
    Wird in den 1960er Jahren spielen und soll die Vorgeschichte, insbesondere die von Prof.X und Magneto erzählen.
    Keiner sollte erwarten, dass dieser Film mit dem bisherigen X-Men Franchise zusammen passt. Da Bryan Singer Produzent ist und der Cast mit James McAvoy und Kevin Bacon gut besetzt ist, könnte es ein guter Film werden, aber ich bin da sehr vorsichtig...
    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

  • #2
    Das X-Men-Franchise hat zwei tolle (X1 und 2) und zwei mittelmäßige (X3 und Wolverine) Filme rausgebracht. Von dem her bin ich im Moment auch noch etwas skeptisch. Aber zumindest einen Streifen vom Wolverine-Niveau (4 Sterne, sprich nette Unterhaltung) erwarte ich mir doch.

    Kommentar


    • #3
      Matthew Vaughn (Kick-Ass, Stardust, Layer Cake) ist ein toller Regisseur und der Cast ist auf jeden Fall sehr hochkarätig besetzt. Dazu kommt, dass ich die Idee, den Film in den 60ern anzusiedeln, sehr interessant finde. Demnach bin ich eigentlich ziemlich zuversichtlich, dass dieser Film deutlich besser wird als X3 und Wolverine, die bestenfalls durchschnittlich waren.

      Hier gibt es noch einige neue (und imho bessere) Fotos: http://herocomplex.latimes.com/2011/...essed-out-set/
      Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

      Kommentar


      • #4
        Wisst ihr was.... ganz ehrlich: Diese permanente "Es war einmal vorher..."-Geschichten in zahlreichen Filmprojekten seit den letzten Jahren gehen mir mittlerweile dermaßen gegen den Senkel! Nie geht es WEITER...nein, sondern dieses ständige "Bevor dem war ja noch das und blah".... ...

        Erst bringen die B und C und dann immer erst A. Das NERVT ohne Ende. Warum können die nicht einfach mal mit A anfangen und dann vernünftig chronologisch weitermachen so wie sich das gehört??? Dann müssen die eben dafür sorgen, dass es kein "entgültiges" Ende gibt, dann können die auch immer weitere Fortstzungen machen aber nicht dieses blöde "aber vorher war ja noch....".

        Nee. Ich hab echt die Nase gestrichen voll davon. Ob Star Wars, Star Trek, Batman und viele viele weitere und nun eben auch X-Men. Überall der gleiche Quatsch mit diesen "Begins" usw. Meine Güte.
        "So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend...". (Kap. 11, Salomo)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Starlord Beitrag anzeigen
          Wisst ihr was.... ganz ehrlich: Diese permanente "Es war einmal vorher..."-Geschichten in zahlreichen Filmprojekten seit den letzten Jahren gehen mir mittlerweile dermaßen gegen den Senkel!
          Dito.

          Werde mir den Film vermutlich erst dann angucken, wenn wirklich nichts Anderes im Fernsehen läuft. Hinzu kommt, dass bereits die letzten X-Men-Filme von unterdurchschnittlicher Qualität waren. Leider spielt das Zeug dank des Markennamens immer noch genug ein und ohne Zwang, sich mehr Mühe geben zu müssen, wird es auch nicht mehr viel besser werden.
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


          • #6
            Das erste Teaser-Poster:


            Und fünf Bilder aus dem Film:


            Quelle: Blastr.com
            Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
            Stalter: "Nope, it's all bad."

            Kommentar


            • #7
              Ansehen werde ich mir den Film sicherlich, aber mehr interessieren würde mich ein echter "X-Men Teil 4"!
              Denn Teil 3 hat viele Fragen offen gelassen, was ist nun mit Professor X, ist der nun wirklich tot, zumindest hat ja wohl sein Geist überlebt indem er sich in den Körper ohne Bewustsein im Krankenhaus eingenisstet hat, Phoenix ist zumindest in den Comics auch wieder zurück gekommen, und was ist mit Cyclops passiert?
              Und zuguterletzt Magneto, es hatte an Ende ja den Anschein als ob seine Kräfte wieder zurückkehren als er leicht die Schachfigur bewegen konnte!

              Für mich sind die X-Men Filme auf jeden Fall noch nicht abgeschlossen, und der ganze Film wurde ja so beendet das es noch einen vierten Teil geben muss, wieso also machen die ihn nicht?

              Kommentar


              • #8
                Vlt alles halb so schlimm...
                Exclusive: Matthew Vaughn Talks Leaked ?X-Men: First Class? Photo, Reveals Magneto and Professor X Images | /Film
                Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                Kommentar


                • #9
                  'X-Men: First Class' scoop: Director Matthew Vaughn says 'imagine Bond'...and 'Twilight' | Inside Movies | EW.com

                  "The Twilight Girls will like it" ? Da kotz ich doch im Strahl...

                  http://collider.com/james-mcavoy-int...71964/?_r=true
                  Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                  Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nunja die letzten beiden X-Men-Filme waren eher bestenfalls durchschnittlich, deshalb sind meine Erwartungen diesbezüglich ziemlich gering, ich werde deshalb mir denn Film erst ansehen, wenn er auf DVD erscheint, ich frage mich ob X-Men noch ein Prequel ertragen kann ? schlielich war das letzte nicht gerade ein Meilenstein des Genres.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Starlord Beitrag anzeigen
                      Wisst ihr was.... ganz ehrlich: Diese permanente "Es war einmal vorher..."-Geschichten in zahlreichen Filmprojekten seit den letzten Jahren gehen mir mittlerweile dermaßen gegen den Senkel! Nie geht es WEITER...nein, sondern dieses ständige "Bevor dem war ja noch das und blah".... ...

                      Erst bringen die B und C und dann immer erst A. Das NERVT ohne Ende. Warum können die nicht einfach mal mit A anfangen und dann vernünftig chronologisch weitermachen so wie sich das gehört??? Dann müssen die eben dafür sorgen, dass es kein "entgültiges" Ende gibt, dann können die auch immer weitere Fortstzungen machen aber nicht dieses blöde "aber vorher war ja noch....".

                      Nee. Ich hab echt die Nase gestrichen voll davon. Ob Star Wars, Star Trek, Batman und viele viele weitere und nun eben auch X-Men. Überall der gleiche Quatsch mit diesen "Begins" usw. Meine Güte.
                      Dem kann ich ganz einfach nur zu 100% zustimmen. Es nervt wirklich und meistens bröckelt man durch Sequels doch immer am Fundament der ursprünglichen Story. Dinge passen nicht mehr zusammen, man vermisst bestimmte Charaktere oder sie werden durch andere, weil jüngere Schauspieler ersetzt usw. usf.

                      Das schlimmste Beispiel dürfte wohl Star Trek sein:
                      Hoppla, wir haben die Borg kaputt gemacht, das Dominion interessiert keinen mehr. Die Voyager ist daheim, die Ds9 Crew unvollständig und die TNG Crew hat man zerissen. Völlig egal, wir denken uns einfach einen Stuss aus, erschaffen uns eine neue Welt und verhunzen dabei das klassische Star Trek, bis es endlich auch jedem Gelegenheitsgucker gefällt.
                      Schrecklich sowas.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Starlord Beitrag anzeigen
                        Wisst ihr was.... ganz ehrlich: Diese permanente "Es war einmal vorher..."-Geschichten in zahlreichen Filmprojekten seit den letzten Jahren gehen mir mittlerweile dermaßen gegen den Senkel! Nie geht es WEITER...nein, sondern dieses ständige "Bevor dem war ja noch das und blah".... ...
                        Womit soll es denn weitergehen, wenn man die Reihe mit dem X3-Handlungsstrang beendet hatte? Und Wolverine bekommt sein seperates Sequel.

                        So sehr ich dem Prequel-Mist in vielen Fällen auch zähneknirschend gegenüber stehe, so finde ich das hier nicht sonderlich unpassend.
                        "I was me but now he`s gone!"
                        James Hetfield

                        Kommentar


                        • #13
                          Also nach den neuesten Infos freue ich mich eigentlich ziemlich auf First Class!
                          Matthew Vaughn ist ein ungewöhnlicher und sehr guter Regisseur (Kick Ass rockt!). Was er über den Film sagt, gefällt mir. Zudem sind die Darsteller exzellent gecastet (Fassbender und auch MacAvoy, Top!) und das alles dann in den 60ern... Auch die ersten Fotos sehen für mich echt gut aus!

                          Naja, der kleinen Hinweis auf die Twilight-Mädels... naja, es sind junge Mutanten und Darsteller, klar das da Herzschmerz mit drin ist. Aber wer von Euch Kick-Ass gesehen hat, der weiß, wie ausgezeichnet Vaughn sich auf Humor, Brutalität (gut, bei X-Men wird man wegen Rating davon nix sehen) bzw. Action und wiederum sehr gefühlvollen bzw. tragischen Szenen zusammen in einem Film versteht!
                          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dahlia Beitrag anzeigen
                            Womit soll es denn weitergehen, wenn man die Reihe mit dem X3-Handlungsstrang beendet hatte? Und Wolverine bekommt sein seperates Sequel.
                            Sorry, aber die X-Men gibt es seit 1963 und die Anzahl der Hefte und Figuren geht in die Hunderte. Und jetzt stell Deine Frage nochmal...
                            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                              Sorry, aber die X-Men gibt es seit 1963 und die Anzahl der Hefte und Figuren geht in die Hunderte. Und jetzt stell Deine Frage nochmal...
                              Okay, dann stell ich sie nochmal. Wir reden hier schließlich von der Filmadaption. Ist ja nicht so, dass nach Comic Nr. 10 die Mutanten von den restlichen menschen akzeptiert wurden, wie es nun nach Film 3 der Fall ist.

                              Wo setzt man also als Filmemacher an? Mir fällt momentan keine Story ein, die mich persönlich reizen würde, bzw. die ich in einem X-Men Film sehen würde und nicht in jedem anderen x-beliebigen Superhelden-Film auch existieren könnte. Der Rassismus war ein harter Bestandteil des X-Men Flairs. Und der ist abgehandelt.

                              Lieber Prequel als Reboot.
                              "I was me but now he`s gone!"
                              James Hetfield

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X