Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Walking Dead - Unterschiede zu anderen Zombieserien und-filmen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Walking Dead - Unterschiede zu anderen Zombieserien und-filmen

    Vor "The Walking Dead" habe ich mich eigentlich nie sonderlich für Zombies interessiert. Ich habe mal Zack Snyders Film "Dawn of the Dead" nebenbei gesehen, inzwischen auch bewusst und er ist ganz ok, aber es ist schon wieder zu lange her um genaue Vergleiche anzustellen.
    Mein Bruder hat mir "28 Days Later" und die Fortsetzung "28 Weeks Later" empfohlen, aber bisher bin ich dazu noch nicht gekommen.
    Den Film "Zombieland" fand ich auch ganz gut, es war ja sogar eine Fortsetzung geplant, zu der es bisher aber nicht gekommen ist. Ursprünglich sollte "Zombieland" ja eine Serie werden und Amazon hatte dieses Jahr sogar eine Pilotfolge in Auftrag gegeben, aber zu einer Serienbestellung ist es nicht gekommen. Ich gehe mal davon aus, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass "Zombieland" jetzt noch mal fortgesetzt wird, egal als ob Serie oder Film.
    "Shaun of the Dead" ist zwar eher eine Mischung aus Horror und Komödie ("Zombieland" aber auch), aber auch dort wird die Welt von Zombies überrannt.
    Die White Walkers aus "Game of Thrones" sind ja auch eine Art Zombies.
    In der US-Serie "Being Human" wird der Geist Sally in der dritten Staffel wiederbelebt und ist eigentlich auch ein Zombie, allerdings ein sehr menschlicher Zombie.
    Den Film "World War Z" habe ich hier, aber noch nicht gesehen. Die Buchvorlage "Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot" (Originaltitel: "World War Z: An Oral History of the Zombie War"), habe ich zu knapp einem Viertel durch.

    In dem Zombie-Thema bin ich noch nicht so tief drin, ich habe bisher nur die ersten beiden Staffeln von "The Walking Dead", "Zombieland", "Shaun of the Dead", "Dawn of the Dead", "Being Human" und "Game of Thrones" gesehen, aber ich kann noch keine wirklichen Vergleiche ziehen. Die Zombies sind mal langsam und mal schnell und die Serien/Filme sind mal eher humorvoll und mal geht es nur ums metzeln. An "The Walking Dead" reizt mich am meisten das Endzeitszenario. Was kennt Ihr noch für Zombieserien, -filme, -bücher etc.? Was sind Euch für Unterschiede aufgefallen?
    Komm in den Space Pub
    Caprica-City.de + Forum

  • #2
    Ich bin Zombie-Fan seitdem ich als jugendlicher den Klassiker "Zombie" gesehen hatte. Das ganze Weltuntergangszeug hat mich schon damals gefesselt.

    Was ein Zombie ist hat mich regelteschnisch dann zu den Zeiten meiner Rollenspielabende beschäftigt. Es gibt viele Fantasy / Since Fiction Welten die ihre eigenen Regeln haben, was nun ein Zombie ist und was nicht.

    Grundregel eins für mich ! Wenn sie rennen sind es keine Zombies ! Dann sind es Infizierte oder Bessene aber keine Zombies. Denn das sind lebende Tote mit hunger auf Menschenfleisch/Hirn. Ihre Körper verwesen stetig und wenn sie das nicht tun würden gäbe es nie Skelette
    Manche führen ! Manche folgen !

    Kommentar


    • #3
      ich bin auch zombiefan, ich mag generell endzeitfilme. es gibt leider dutzende sehr schlechter zombiefilme. the walking dead ist eine ausnahme. diese serie ist fantastisch gemacht. zur zeit gibt es noch eine andere serie, sie heisst Z Nation. es könnte fast die gleiche welt wie bei twd sein. dort gibt es aber zombies, die schneller sind. bei twd, verwesen sie ja langsam und sind dadurch langsamer oder können schon garnicht mehr laufen, was sie aber nicht weniger gefährlich macht.
      liebe grüsse von jenni♥

      Kommentar


      • #4
        Der große Unterschied zu anderen Zombie-Produktionen ist wohl der große Fokus auf die Charaktere. Die meisten Zombie-Filme haben vielleicht 2 Stunden Spieldauer, klar, dass man sich da nicht so auf die einzelnen Figuren und ihre Beziehungen zueinander konzentrieren kann.

        Kommentar


        • #5
          Ähnlich wie bei manchen Sci-Fi-Serien ist TWD dann am stärksten, wenn es nicht um um den eigentlichen Aufhänger geht. Im Grunde könnte die Katastrophe auch eine andere Seuche, eine Naturkatastrophe oder eine Alieninvasion sein. Die Themen sind eigentlich was uns zu Menschen macht, was uns wertvoll und wichtig erscheint und wie verschiedene Charaktere damit umgehen, wenn sie plötzlich von anderen und bis dato selbstverständlichen Dingen entweder abhängig sind oder dafür Ersatz finden müssen. Ich bin kein Zombiefan, aber durch meine Freundin ein interessierter Zuschauer der Serie...
          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

          Kommentar


          • #6
            Die TWD-Zombies sind in erster Linie langsam, wobei ich die von "Dawn of the Dead" wesentlich furchteinflössender finde, denn die sind regelrecht berserkerhaft und verdammt schnell. Ich finde die Hintergrundgeschichte von TWD allerdings sehr gut und für Zombiefilm-Verhältnisse sogar "realistisch" (falls man das so sagen kann...)
            "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
            www.alexander-merow.de.tl
            http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
            http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

            Kommentar

            Lädt...
            X