Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[02x03] "Der Ouroboros" / "Ouroboros"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [02x03] "Der Ouroboros" / "Ouroboros"

    Erstausstrahlung
    US: 24. April. 2016 (AMC)
    DE: 25. April. 2016 (Amazon Instant Video)

    Zitat von Kurzzusammenfassung
    Madison konfrontiert Strand hinsichtlich seines Reiseziels. Die anderen untersuchen unterdessen die Trümmer eines abgestürzten Flugzeugs.
    Wie fandest Du diese Episode?
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    66.67%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    33.33%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Auf der einen Seite freue ich mich über die Serie und auf der anderen Seite finde ich sie langweilig.

    Beide Walking Dead Serien sind für mich zum einem "wir erstellen eine unlogische Situation (in der Menschen mit hier eher nicht kommen würden) und hauen die Walker um".
    Sei es nun ein Gelände oder wie in dieser Folge eine Insel mit Flugzeug.. es wiederholt sich einfach nur noch. Mir persönlich fehlt eine direkte, rote Line als Hauptstory, welche hier kaum verfolgt wird.

    Ich kann schon gar nicht mehr den Unterschied zwischen einer Fillerfolge und einer sinnvollen Folge feststellen, da die Macher mir durchgehend die Möre mit dem "diese Sache willst du doch wissen... los, schau dir 2-4 Folgen dann, damit wir es dir sagen und dann eine neue Frage in den Raum stellen" vor die Nase halten (Lost?).

    Start Staffel 2 war die Frage "was passiert nun?"
    Dann wurde es zu "wir fahren einfach mal durch die Gegend" mit einem "der Geschäftsmann scheint sein Geld mit Drogendeals aus Mexico zu machen und sieht die Gruppe wohl als Sklaven oder was auch immer an".

    Die Serie selbst ist (neben seltenen Kleinigkeiten zur Seuche selbst) überhaupt nicht interessant und lässt mich an Stargate Universe denken. Ich denke, am Ende der Staffel sind wir dann in Mexiko und Gruppe ist (oh Wunder) gefangen (Cliffhänger). Mir stellt sich da halt die Frage nach den Drehkosten, weil dauerhafte Drehs im Regenwald von Mexiko sind bestimmt teuer... also müssten sie ja schnell wieder zurück kommen, wenn sie überhaupt da unten landen.

    An dieser Stelle denke ich dann wieder an die Diskusion die wir mal zum Thema "woher kommt die Seuche" hatten. Am Anfang der Serie hatten wir ja gesehen, dass die Seuche möglicherweise ein Nebeneffekt von irgendwelchen Drogen ist. Gehen wir von Breaking Bad aus, dann würde mich ein Drogenlabor in einem Maja/Inka Tempel und anschließender Drogentransport mit dem Erreger als blinder Passagier nicht wundern.

    Aber möglicherweise ist die Story auch total egal und es geht nur darum Geld zu machen und das Franchise zu melken.

    Kommentar


    • #3
      Und wieder ein Filler. Nicht mal auf die Andeutung, dass deren "Gastgeber" irgend etwas durchziehen will aus der Vorwoche wurde (noch) eingegangen.

      Aktuell scheint die Serie eher auf Einzelfolgen aufgebaut zu sein. Jede Woche gibt es einen neuen Ort wo sie hinreisen und dort mehr oder weniger Abenteuer erleben. Eine solche Erzählweise war allerdings zulétzt in den 90ern wirklich aktuell. Diesmal ist es halt die Insel mit dem abgestürzten Flugzeug und die Frau mit ihrem verletzten Freund (waurm man mitten auf den Ozean fahren musste um das Boot abzuschneiden, weiss ich nicht, nur damit sie ja keine Überlebenschance haben?)

      Alles in allem eine weitere kleine Folge ohne nennenswerte Höhen und Tiefen sondern eher langatmige Berieselung:
      3 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Auch diese Folge kriegt nur ein "ok" von mir. Dabei war die Wüste und das abgestürzte Flugzeug eine interessante Location. Nur dieses provozieren von dämlichen Situation nervt etwas.
        Da geht mal der Sohnemann 1 ohne jemanden bescheid zu sagen einfach mal auf eigene Erkundugsstour.
        Sohnemann 2 hätte sich nicht mehr weiter am Abhang stellen können. War so was von klar, dass er zum Zombie runter fällt.
        Wo war eigentlich das Schlauchboot mit dem verbrannten Mann die ganze Zeit ?
        Ich mag ja Strand, aber das durchschneiden Seiles war wirklich eine fiese Aktion. Er hätte sie auch etwas nähter am Strand loswerden können.

        Es gab auch eine spezielle Flugzeug Weg Folge zu der Serie.
        https://www.youtube.com/watch?v=qmclG60FIR8

        3,5*

        Kommentar


        • #5
          Der Handlungsort mit dem abgestürzten Flugzeug war anfangs noch sehr vielversprechend, jedoch das dumme verhalten einiger Personen, welche auf diese Mission gingen, vernichtete den ganzen Unterhaltungswert beim Zuschauen. Alleine schon Chris nervt extrem und wird immer mehr zum Haßcharakter der Serie. Auch Nicks Ungeschicktheit war nicht gerade förderlich für gute Unterhaltung, aber wenigstens machte er dadurch eine interessante und wichtige Entdeckung, nämlich wie man sich gefahrlos unter den Zombies bewegen kann.
          Ein klein wenig interessant ist wenigstens Victors Geheimnis bzw. sein geheimer Plan. Anscheinend soll das die folgenübergreifende Handlung dieser Staffel sein, welche aber leider nur sehr träge und nicht sonderlich spannend weitergebracht wird.
          Ich gebe der Folge zwei Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar

          Lädt...
          X