Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[01x04] "Nicht vergehen" / "Not Fade Away"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [01x04] "Nicht vergehen" / "Not Fade Away"

    Erstausstrahlung
    US: 20. Sep. 2015 (AMC)
    DE: 21. Sep. 2015 (Amazon Instant Video)

    Zitat von Inhalt
    Madison und Travis erleben verschiedene Seiten der Nationalgarde, die ihre Nachbarschaft besetzt, während unsere Familie versucht, sich an die neue Welt anzupassen.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    66.67%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    33.33%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Star Trek Online - Info Community | Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    GZSZ im Walking Dead Universum. Anders kann ich die Folge nicht beschreiben. Die ganze Episode dreht sich um irgendwelche Beziehungskisten (und das Licht) in der Sicherheitszone ohne einen einzigen Zombie zu sehen (dürfte die erste TWD-Folge ohne einen "lebenden Toten" sein).

    Langsam aber sicher frage ich mich, ob hier nicht an der Zielgruppe stark vorbei produziert wird. Die Folge dürfte man wohl ohne Probleme uncut im Nachmittagsfernsehen senden. Nicht gerade das, was ich erwarte, wenn ich eine Zombie-Serie einschalte (sollten Folge 5 und 6 nicht endlich das Rad umreissen weiß ich nicht, ob ich Staffel 2 noch verfolge):

    2 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Nunja

      Fand ich jetzt recht realistisch das man keine sieht . Irgendwie muss es ja zur Überlastung kommen, wobei ich nicht verstehe wie das Militär verlieren konnte. Sie gehen sehr effektiv vor wie man sieht
      Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
      Nervenstärke von einem Stuhl
      zulegen.
      Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

      Kommentar


      • #4
        @Boltar

        Vermutlich werden die Schutzzonen schlicht überrannt. Das Militär kann sich in Vororten halten, wo die Einwohnerzahl und die Zahl der Infizierten relativ überschaubar ist. Gefährlich sind aber die Horden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir so eine gewaltige Horde im Staffelfinale sehen werden.

        Die aktuelle Folge war nur ein Filler. Es kristallisiert sich langsam heraus, dass das Militär mit dem Problem überfordert ist und nur nach Außen die Ruhe bewahrt. Jedoch würde ich das Abführen von potentiell sterbenden Menschen eher als Panik deuten.

        Ich bin auf die nächste Folge gespannt.

        Kommentar


        • #5
          Na, hoffentlich ist der Ausbruch nicht schon wieder vorbei bevor er richtig angefangen hat. Wir haben kaum etwas davon gesehen und so wie es aussieht, herrschen schon ausserhalb der sicheren Zonen apokalyptische Zustände wie in TWD.
          Da wäre ich doch sehr enttäuscht, wenn es so wäre.

          Wundert mich immer wieder wie dumm sich machen Menschen benehmen. Da bricht Madison einfach mal aus der sicheren Zone aus und läuft Gefahr sich mit den Virus anzustecken. Sie weiss ja noch nicht, dass jeder von ihnen wohl schon infiziert ist. Der einzig normal denkende Mensch scheint Daniel zu sein. Er weiss, dass man den Militär nicht zu sehr vertrauen sollte.
          Das Eingreifen des Militärs und das Mitnehmen des Junkies war ganz spannend und hat die Folge noch etwas retten können.

          3,5*

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kristian Beitrag anzeigen
            Die aktuelle Folge war nur ein Filler. Es kristallisiert sich langsam heraus, dass das Militär mit dem Problem überfordert ist und nur nach Außen die Ruhe bewahrt. Jedoch würde ich das Abführen von potentiell sterbenden Menschen eher als Panik deuten.
            Ich denke nicht, dass es Panik ist oder um den Nahen Tod bei den Abgeführten geht. Ich denke sie nehmen Leute, die wahrscheinlich mehr Resourcen verbrauchen als einbringen als Testpersonen. Man muss ja ne Heilung suchen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
              Ich denke nicht, dass es Panik ist oder um den Nahen Tod bei den Abgeführten geht. Ich denke sie nehmen Leute, die wahrscheinlich mehr Resourcen verbrauchen als einbringen als Testpersonen. Man muss ja ne Heilung suchen.
              Ich würde mal behaupten, dass man nach ein paar Tagen noch nicht soweit ist, dass man an der Bevölkerung makabere Tests durchführt. Und selbst wenn die Regierung schon zu solchen Mitteln greifen würde, würde man so etwas wohl eher in bzw. rund um die Wissenschaftlichen Einrichtungen/ Zentren machen und nicht in irgendwelchen Vororten. Wäre zumindest meiner Meinung nach ansonsten extrem unrealistisch.

              Würde auch eher behaupten, dass man die Sicherheitszonen von den Kranken räumt, damit nicht in einer von denen plötzlich stirbt und so zur Gefahr wird. Also aus Panik alle potentiellen Toten wegschafft.

              Zur Episode selbst:
              An sich recht unspektakulär und nicht wirklich spannend. Bisher die schwächste Episoden. Würde die Episode nicht als Filler bezeichnen, sondern hoffentlich als Aufbauepisode für die nächsten zwei Episoden. Man hat schließlich einige durchaus interessante Infos erhalten. Daher 3* von mir.


              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
              Wundert mich immer wieder wie dumm sich machen Menschen benehmen.
              Ach, das wundert dich? Finde ich jetzt nicht überraschend, wenn man sich so anguckt, was auch in der Realität so rumläuft
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                Ach, das wundert dich? Finde ich jetzt nicht überraschend, wenn man sich so anguckt, was auch in der Realität so rumläuft
                Heh .
                Wo du Rechst hast, hast du Recht .

                Kommentar


                • #9
                  Was war denn das?

                  Ich dachte, in dieser Serie würden wir das sehen, was wir in TWD verpasst haben - de Beginn des Ausbruchs und die Entwicklung von der Bedrohung bis zur ausgewachsenen Apokalypse. Jetzt macht man es sich einfach und baut einen Zeitsprung von 9 Tagen ein, hupps, alle schon tot, Gesellschaft zusammengebrochen? Das ist billig und sehr enttäuschend.

                  Ansonsten passiert ja auch nicht allzuviel. Das normale Leben ist schon vorbei und das Militär überfordert. Gähn.
                  Fear is temporary, regrets are forever.

                  Kommentar


                  • #10
                    Habe nun doch auch mit der neuen Serie angefangen, vielleicht um das Warten zu überbrücken

                    Ganz solide bislang, wenn auch einige Charaktere sehr nervig sind und sich äußerst dämlich verhalten.
                    Aber man darf nicht vergessen, die haben nicht die Erfahrung die wir haben

                    Die Phase jetzt wird sehr interessant, auch wenn man offensichtlich leider den ersten Part der Zombieapokalypse ausgespart hat, sprich wie übernehmen sie die Großstädte. Die letzten Bilder zeigten ja Polizisten in voller Montur, die die Randalen eigentlich ganz gut im Griff hatten.
                    Wobei sowas in anderen Ländern so sicherlich nicht passiert. Ich denke hier in Deutschland würde der sich Großteil der Bevölkerung in den eigenen 4 Wänden ververstecken, statt offen gegen mögliche Polizeigewalt zu randalieren.


                    Offensichtlich ist es aber nicht so, dass ein Großteil der Bevölkerung ganz automatisch zu Zombies wird. Die Soldaten sind alle munter, auch die Leute in der Quarantäne. Also wie wird das Militär nun überrannt? Was machen Zombies gegen Maschinengewehre, Humvees, Panzer und Hubschrauber und wie "erobern" sie Flugzeugträger und andere Schiffe?

                    Schade, dass der Chef des Militärs so ein typisch überheblicher Vollidiot sein muss und scheinbar alle den Ernst der Lage verkennen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Kaum hatte man nach der gelungenen letzten Folge die Hoffnung, dass "FTWD" nun die Kurve so langsam kratzt, wird man mit dieser ziemlich langweiligen Folge wieder enttäuscht.

                      Diese Episode wirkt wie ein Lückenfüller, der weder die Charaktere noch die Handlung wirklich voranbringt. Der Zeitsprung nach den Ereignissen der letzten Episode wirkt auch ziemlich uninspiriert.

                      2*
                      "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X