Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[06x11] "Lösung" / "Knots Untie"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [06x11] "Lösung" / "Knots Untie"

    Erstausstrahlung DEU: 29.02.2016 (FOX)
    Erstausstrahlung USA: 28.02.2016 (AMC)

    Inhalt:
    Rick erkennt, dass Alexandria doch nicht so sicher ist, wie er bislang dachte. Nun müssen Entscheidungen gefällt werden, wie es weitergehen soll. Könnte ein möglicher Handel die Rettung sein?
    Text:Sky



    Wie fandest Du diese Episode?
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    40.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Mit wievielen Zaunspfählen wollen die eigentlich noch winken, bezüglich des baldigen Ablebens einer bestimmten Figur?
    Naja, es freut mich auf jeden Fall, zu sehen, dass auch die Serie langsam aber sicher den Fokus auf den Wiederaufbau einer Gesellschaft verschiebt.
    Rick hält es nicht sonderlich lang aus ohne Blut im Gesicht. Sein "What??"(macht ihr sowas nicht jeden Tag?) als Reaktion auf die Blicke der Hilltopper war zum schießen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
      Mit wievielen Zaunspfählen wollen die eigentlich noch winken, bezüglich des baldigen Ablebens einer bestimmten Figur?
      Ich denke ich weiß wen du meinst, denke aber auch, dass es nicht zwangsläufig so kommen muss. Außer den 2-3 wirklichen Leistungsträgern kann es denke ich jeden erwischen.

      Zur Folge: Wieder sehr gut, macht mir richtig Freude.
      Es geht zügig weiter, einiges entwickelt sich. Bin fast geneigt zu sagen tretet mal ein wenig auf die Bremse, aber lieber so. Einst brauchte es 8 Folgen, die an 2-3 Orten spielte, um überhaupt mal etwas in Gang zu bringen.

      Eine neue gesicherte Siedlung. Eine Siedlung, die mit anderen Handel treibt. Wieder ein Schritt in Richtung Zivilisation. Sehr gut!
      Dann geht es aber doch sehr schnell. In einer Folge schließt man quasi ein Bündnis, katalysiert durch ein sehr spezielles Ereignis und plant den Krieg gegen eine unbekannte Macht. Ob das mal gut geht? NIcht immer hat man es mit möchtegerne Gangstern zu tun.
      Etwas übertrieben fand ich die Auseinandersetzung. Sofort will Rick den Typen tot prügeln, rastet total aus. Warum greift auch niemand ein, erst zwei Minuten später steht Michonne da...Finde es auch übertrieben, wie Rick den Typen brutal absticht und mal wieder wie in Alexandria blutüberstörmt wie ein Irrer da steht. Nun ja, es wird wohl ein Gefecht geben, bin gespannt!

      Drei Dinge sind allerdings etwas schade:
      1) Mal wieder tauchen plötzlich Menschen und Siedlungen und Orte auf, die offenbar zuvor jahrelang unsichtbar waren. Weder wurde Alexandria gefunden, noch umgekehrt.
      2) Was ist mit dem Wölfen? War das nur die Bande, die über die Mauern hüfpte und ein wenig Gemetzel ausübte? Das wäre sehr erbärmlich.
      3) Die Zombies rücken weiter in den Hintergrund, sind kaum noch ernst zu nehmen. Sie rennen ins Feuer, lassen sich durch ein wenig fleischige Kleidung täuschen und sind auch sonst kaum noch bedrohlich.
      Vielleicht würden hier ein paar Upgrades Sinn machen? Mutierte Zombies, die zumindest wieder schneller laufen und Hindernisse überwinden können. Wie in Staffel 1.

      Kommentar


      • #4
        Das man die andere Siedlung nie entdeckt hat und diese auch nicht Alexandria erscheint sehr unwahrscheinlich und konstruiert. Trotzdem freut es mich, wenn man nun Handel miteinander schließt und es mit dem Wiederaufbau der Zivilisation weitergeht. Auch scheint Jesus kein Schurke zu sein, sondern seinem Namen alle Ehre zu machen .

        Was die neue Bedrohung anbelangt so scheinen sich Rick und Co ihrer Sache sehr sicher. Ok, ihr gebt uns ein paar Lebensmittel, wir schaffen sie euch dafür vom Leib. Und was ist, wenn die mächtiger als sie sind? Hoffe, dass sie da ordendlich auf die Schnauze fliegen.

        Alles in allem eine weitere wichtige Aufbaufolge:
        4 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
          Mit wievielen Zaunspfählen wollen die eigentlich noch winken, bezüglich des baldigen Ablebens einer bestimmten Figur?
          Naja, es freut mich auf jeden Fall, zu sehen, dass auch die Serie langsam aber sicher den Fokus auf den Wiederaufbau einer Gesellschaft verschiebt.
          Rick hält es nicht sonderlich lang aus ohne Blut im Gesicht. Sein "What??"(macht ihr sowas nicht jeden Tag?) als Reaktion auf die Blicke der Hilltopper war zum schießen.
          Vielleicht bin ich zu blöd, wen meinst du? Ford ? oder Glenn?
          Was wir über Negan erfahren passt mehr zu dem was ich angenommen habe. Er prügelt also Minderjährige tot, um zu zeigen, dass er wenig Spaß versteht. Wenn ich die Hilltopsiedlung richtig überblicke müsste das ihr jüngstes Mitglied gewesen sein.
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Zur Folge: Wieder sehr gut, macht mir richtig Freude.
          Stört es dich diesesmal nicht, dass sie zweimal in unbekanntem Gelände den Wagen völlig ungeschützt zurücklassen? Beim ersten Mal haben sie ne Falle vermutet und auch beim zweiten Mal trauen sie den Menschen nicht, als sie ihren Wagen zurücklassen. Überhaupt hinzugehen, wenn der Wagen nicht fluchtbereit ist. Sonst bist du bei diesen Fehlern sehr empfindlich.
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Etwas übertrieben fand ich die Auseinandersetzung. Sofort will Rick den Typen tot prügeln, rastet total aus. Warum greift auch niemand ein, erst zwei Minuten später steht Michonne da...Finde es auch übertrieben, wie Rick den Typen brutal absticht und mal wieder wie in Alexandria blutüberstörmt wie ein Irrer da steht. Nun ja, es wird wohl ein Gefecht geben, bin gespannt!
          Du stellst das halt auch völlif falsch dar. Die Szene dauert vom Kampfbeginnn bis zum Tod von Ethan (?) keine Minute. Ethan sticht zu Maggie, Jesus und Glenn halten Gregory, ziehen in aus der Gefahrenzone. Rick und Michonne nehmen Ethan an den Schultern und führen ihn weg. Ethan wehrt sich, stößt Michonne weg. Rick prügelt auf ihn ein, das macht er halt wenn sich jemand an seinem Loveinterest vergreift frag Pete . Ein Mann mit rotem Pulli hilft Ethan und Abraham hilft sofort Rick. Der rote PulliKerl würgt Abraham Daryl hilft Abraham. Glenn will Rick helfen aber Ethan droht ihm Rick zu erstechen, wenn Glenn sich bewegt. Auf der anderen Seite ist Michonne wieder aufgestanden und spricht nun Ethan an. Rick nutzt die Ablenkung und sticht Ethan in die Halsschlagader. Außer Maggie hat also jeder aus Ricks Gruppe versucht Rick zu helfen. Dass die Schwangere das nicht tat ist kein sinnvoller Kritikpunkt. Evtl. hast du die Folge nur mit halber Geschwindigkeit gesehen.

          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Drei Dinge sind allerdings etwas schade:
          1) Mal wieder tauchen plötzlich Menschen und Siedlungen und Orte auf, die offenbar zuvor jahrelang unsichtbar waren. Weder wurde Alexandria gefunden, noch umgekehrt.
          2) Was ist mit dem Wölfen? War das nur die Bande, die über die Mauern hüfpte und ein wenig Gemetzel ausübte? Das wäre sehr erbärmlich.
          3) Die Zombies rücken weiter in den Hintergrund, sind kaum noch ernst zu nehmen. Sie rennen ins Feuer, lassen sich durch ein wenig fleischige Kleidung täuschen und sind auch sonst kaum noch bedrohlich.
          Vielleicht würden hier ein paar Upgrades Sinn machen? Mutierte Zombies, die zumindest wieder schneller laufen und Hindernisse überwinden können. Wie in Staffel 1.[/QUOTE]
          Zu 1) Barrington House soll die Grundschüler aus allen Grundschulen im Umkreis von 50 Meilen angezogen haben, wenn es in Alexandria keiner kennt, darf man wohl davon ausgehen, dass Hilltop mehr als 50 Meilen entfernt ist. Dann haben wir es hier mit nem Werk aus dem Bereich Fantasy zu tun da ist alles ganz weit weg und um die nächste Ecke. Das ist genretypisch. Das Gelände um Alexandria ist sehr waldreich und eventuell ist der Potomac zwischen beiden Siedlungen. Ohne zu wissen wie die Brücken gesichert sind kann man doch gar nicht sicher sagen welche Bewegungen sicher sind und welche nicht. Würde ich ne Räuberbande anführen wie Negan es tut, würde ich die Brücken kontrollieren.
          Zu 2) Die Wölfe sind Geschichte.
          Zu 3) Ja, die Zombies sind so bedrohlich wie das Drehbuch es will. Würde mich das so sehr stören, würde ich nicht TWD schauen.
          Zuletzt geändert von Tibo; 01.03.2016, 16:57.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Was die neue Bedrohung anbelangt so scheinen sich Rick und Co ihrer Sache sehr sicher. Ok, ihr gebt uns ein paar Lebensmittel, wir schaffen sie euch dafür vom Leib. Und was ist, wenn die mächtiger als sie sind?
            Ja, das war auch mein Gedanke. Hilltop und Alexandria sind sich sehr sicher, dass es klappt. Ich halte das für ziemlich lächerlich. Warum man nicht in Hilltop arbeiten mag für das Essen und stattdessen lieber sein Leben gegen die Saviors riskiert verstehe ich auch nicht. Gregorys Angebot war viel besser als das was Rick Maggie vorschlagen ließ.

            Kommentar


            • #7
              Thema Entfernung:
              Jesus meinte doch, die Siedlung sei mit dem Auto eine Tagesfahrt entfernt. Das können dann durchaus einige Hundert Kilometer sein. Wäre dann nicht so unwahrscheinlich, dass man die Siedlung bisher nicht entdeckt hat.

              Logischer wird's dadurch aber auch nicht, wenn man sich dann noch über eventuellen Benzinverbrauch Gedanken macht.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                Vielleicht bin ich zu blöd, wen meinst du? Ford ? oder Glenn?
                Comic spoiler:

                Spoiler
                In den Comics ergeht es Glenn wie dem 16-jährigen aus der Hilltop-Community.

                Denk schon dass es darauf hinausläuft. Man hat sich in den letzter Zeit den Comics deutlich mehr angenähert als in früheren Staffeln.

                Kommentar


                • #9
                  Habe den Spoiler jetzt mal gelesen, aber ich hab mir auch sagen lassen, dass Rick in Alexandria mit Andrea zusammenkommt und Michonne mit Tyres und dann Morgan oder andersrum. Auch bei Sophia Judith und Carol gehen die Comics ganz andere Wege als die Serie. Mit Daryl hat man eh noch ne Person dabei, die gar nicht in den Comics vorkommt. Seit sie in Alexandria sind hatte ich schon damit gerechnet, dass sie Glenn sterben lassen. Aber seit der letzten Woche, denke ich, dass es Judith treffen wird. Glenns Tod ist zur Zeit nicht schockierend genug für ein Staffelfinale. Auf jeden Fall Danke für die Info. Kennst du die Comics? Ein Kollege von mir kennt sie und gibt mir spoilerfreie Info aus den Comics, das ist ganz nett und oft auch lustig wie sich die verstorbenen Charaktere in den Comics ganz anders entwickelt haben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                    Thema Entfernung:
                    Jesus meinte doch, die Siedlung sei mit dem Auto eine Tagesfahrt entfernt. Das können dann durchaus einige Hundert Kilometer sein. Wäre dann nicht so unwahrscheinlich, dass man die Siedlung bisher nicht entdeckt hat.

                    Logischer wird's dadurch aber auch nicht, wenn man sich dann noch über eventuellen Benzinverbrauch Gedanken macht.
                    Er meinte sie seien mit dem Auto am folgenden Tag zurück. Hab diese Folge aber auf deutsch gesehen. Was ich auch nicht mehr machen werde. Mir fehlt das "Coral" und ich bin sicher im Original hat Carl von Jesus wissen wollen was er macht und nicht was er sucht. In der Übersetzung macht Jesus' Antwort dann auch wenig Sinn. Wie auch immer, sie haben Kanister mit Benzin mitgenommen, das macht man ja nicht wenn der Tank für Hin- und Rückfahrt reicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                      Er meinte sie seien mit dem Auto am folgenden Tag zurück. Hab diese Folge aber auf deutsch gesehen. Was ich auch nicht mehr machen werde. Mir fehlt das "Coral" und ich bin sicher im Original hat Carl von Jesus wissen wollen was er macht und nicht was er sucht. In der Übersetzung macht Jesus' Antwort dann auch wenig Sinn. Wie auch immer, sie haben Kanister mit Benzin mitgenommen, das macht man ja nicht wenn der Tank für Hin- und Rückfahrt reicht.
                      Ok, danke. Hatte zwar auch auf deutsch gesehen, aber anscheinend nur halb hingehört
                      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Nee, sorry ich muss mich korrigieren. Ich hab vorhin um auf Defiant zu antworten noch ein paar Sachen im Original nachgeschaut und Jesus sagt im Englischen: "I'll take you back home in a day." Damit meint er wohl eher seine Siedlung als Alexandria.Ich war inzwischen auch unsicher, tut mir leid, dass ich dich da grundlos korrigiert habe. In meiner Erinnerung wurde das dann irgendwie gemischt. Die Siedlungen sind also recht sicher relativ weit auseinander. Aber zumindest was das angeht waren wir uns ja eh einig.

                        Kommentar


                        • #13
                          War etwas verwundert, dass die Top Leute wie Rick, Michonne,Daryl,Glenn und der Captain alle zusammen in einem Fahrzeug ins unbekannte Lager gefahren sind. Einerseits ist es gut, wenn man mehr eigene Leute im Fall einer Falle dabei hat, aber andrerseits würde Alexandria ohne die Top Leute wohl schnell eingenommen werden. Hätte auch alles eine Falle sein können.
                          Maggie sollte auch etwas ruhiger treten und sich in ihren Zustand vielleicht mehr auf die Pflanzenaufzucht konzentrieren.
                          Psycho Rick kam wieder kurz zum Vorschein, in der Szene, wo sein Gesicht voller Blut war und er "What" gerufen hat. War jedenfalls erfreulich zu sehen, dass es noch mehr normale Menschen da draussen gibt.

                          Bin schon gespannt auf diesen Negan, denke aber nicht, dass wir ihn in den nächsten Folgen zu sehen bekommen. Vermutlich wird er seinen grossen Auftritt im Finale der Staffel haben.
                          Und so leicht wie Rick und seine Truppe es sich vorstellen, wird es ganz bestimmt nicht. Denke sogar, dass sich nach dem Angriff die Zahl der Charaktere etwas verkleinern wird.
                          Habe gelesen, dass die letzte Folge in zwei Versionen gedreht wurde. Eine etwas harmlosere fürs Fernsehen und dann eine härtere für die BluRay.

                          Die zweite Hälfte macht sich bis jetzt ganz gut und so darf es auch gerne weitergehen.

                          4*

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Habe den Spoiler jetzt mal gelesen, aber ich hab mir auch sagen lassen, dass Rick in Alexandria mit Andrea zusammenkommt und Michonne mit Tyres und dann Morgan oder andersrum. Auch bei Sophia Judith und Carol gehen die Comics ganz andere Wege als die Serie. Mit Daryl hat man eh noch ne Person dabei, die gar nicht in den Comics vorkommt. Seit sie in Alexandria sind hatte ich schon damit gerechnet, dass sie Glenn sterben lassen.
                            Das sind alles Unterschiede die sich auf Zwischenmenschliches beziehen. Und man kann es teilweise damit erklären, dass eine Serie ein begrenztes Budget hat und nicht unendlich viele Darsteller bezahlen kann. Ergo werden Charaktere, genau wie bei Game of Thrones in Hinblick auf Funktion und Eigenschaften fusioniert. So ist Michonne eine Fusion aus Andrea und Michonne und das auch nicht erst seit sie mit Rick in der Kiste gelandet ist.
                            Ich meinte das eher in Richtung Handlungsbögen. Da ist man seit der Flucht aus Terminus sehr strikt auf Comic-Kurs im Sinne von "Was ist die nächste große Krise?" Auch bei den Todesfällen hat man sich zuletzt mehr an die Vorlage gehalten.
                            Kennst du die Comics?
                            Nein. Ich bringe mich nur alle paar Monate auf der TWD-Wiki auf den neuesten Stand. Wäre eigentlich langsam mal wieder an der Zeit.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                              Das sind alles Unterschiede die sich auf Zwischenmenschliches beziehen. Und man kann es teilweise damit erklären, dass eine Serie ein begrenztes Budget hat und nicht unendlich viele Darsteller bezahlen kann. Ergo werden Charaktere, genau wie bei Game of Thrones in Hinblick auf Funktion und Eigenschaften fusioniert. So ist Michonne eine Fusion aus Andrea und Michonne und das auch nicht erst seit sie mit Rick in der Kiste gelandet ist.
                              Ich meinte das eher in Richtung Handlungsbögen. Da ist man seit der Flucht aus Terminus sehr strikt auf Comic-Kurs im Sinne von "Was ist die nächste große Krise?" Auch bei den Todesfällen hat man sich zuletzt mehr an die Vorlage gehalten.
                              Nehmen wir mal Tyrese der ist in den Comics ja so gestorben wie in der Serie Hershel. Das ist ein gravierender Unterschied nach Terminus, der wenig mit Zwischenmenschlichkeit zu tun hat. Sasha gibt es in den Comics soweit ich weiß auch gar nicht und für mich hat sie in Staffel 5 Andreas Rolle aus Staffel 2 übernommen. Die Parallelen zu den Comics werden deutlich, wenn man bedenkt, dass es in den Comics Andreas greiser Stecher Dale war, dessen Bein Kanibalen verspeisten. Tyreese ist übrigens vor allem gestorben weil Chad Coleman ne bessere Rolle in "The Expanse" bekommen hat und da ist es eben wichtig zu wissen, dass

                              Spoiler
                              Reedus (Daryl) ne eigene Show bekommt, Cohen (Maggie) Waynes Mutter im DCU spielt lustiger weise spiel Jeffrey Dean Morgan (Negan) ihren Mann,Hawkins (Heath) hat die Hauptrolle in 24 Legacy bekommen
                              . Riskiert man da noch jemanden aus Staffel eins zu verlieren?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X