Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[08x03] "Wir oder die" / "Monsters"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [08x03] "Wir oder die" / "Monsters"

    Der Kampf gegen die Saviors geht an mehreren Fronten weiter.
    Die Autoren haben für die neue Staffel mehr Action und mehr Tempo versprochen. Mehr Action haben sie klar gehalten. Das mit dem Tempo leider nur bedingt. Noch immer wird an mehreren Fronten gegen Negans Gruppe geballert. Noch immer wissen wir nicht, was aus ihm und Gabriel geworden ist. Einzig Gregory kommt jetzt in Hilltop wieder an (und ist mittlerweile zur Comedy-Figur mutiert, kann man ihn nicht mehr ernst nehmen). Die Handlung rund um das Wiedersehen mit dem Kerl aus Staffel 1 wird mittels Pfeil von Daryl so schnell beendet wie sie angefangen hat. Und Morgan scheint größere Stimmungsschwankungen als ne Frau in den Wechseljahren zu haben (ich töte sie alle, töten ist falsch, ok mach mich alleine auf den Weg).

    Das klingt jetzt alles sehr negativ und insgesamt bin ich bisher von Staffel 8 auch etwas enttäuscht (gerade im Vergleich zu der zuvor gesehenen dritten Staffel FTWD stinkts ziemlich ab). Aber ich fand die Folge dank etwas weniger Action und dafür mehr Charakter-Momente besser als die Vorfolge. Auch der Cliffhanger mit dem Gemetzel an den Königsreich-Truppen macht Lust auf mehr. Von dem her fühlte ich mich schon recht gut unterhalten und gebe auch

    4 Sterne!

    Aber etwas mehr Story und weniger Geballere könnte es langsam schon sein.
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    60.00%
    3
    *** völlig durchschnittliche Folge
    40.00%
    2
    ** ziemlich schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0.00%
    0

  • #2
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Und Morgan scheint größere Stimmungsschwankungen als ne Frau in den Wechseljahren zu haben (ich töte sie alle, töten ist falsch, ok mach mich alleine auf den Weg).

    Ja, Morgen verliert langsam den Versand, aber so gefällt er mir besser.

    Folge 3 und es wurde tapfer weitergekämpft. Da es keine Szene gab, wo man Negans Leute im ganzen gesehen hat, ist es nur schwer vorstellbar, wie viele von denen noch am Leben sind. Da wir noch 13 Folgen vor uns haben, wird es noch einige geben.
    Kann mich zwar an den Charakter aus der ersten Staffel gar nicht mehr erinnern, aber er hätte ruhig etwas länger leben können. Mir hat es gefallen, dass er davon ausgegangen ist, dass Rick und seine Leute die Aggressoren wären.

    Daryl ist eiskalt und killt jedem, aber da hat er auch irgendwo Recht. Lässt man den Feind am Leben, so könnte die gute Tat irgendwann tödliche Folgen haben .
    Der König geht mir mit seinem Ansprachen etwas auf die Nerven, und darf wie so viele Charaktere in der Serie, gerne sterben.
    Bei den vielen Kämpfen hätten ruhig ein paar wiederkehrende Charaktere drauf gehen können. Der Partner von Aaron war da einfach zu unbedeutend.

    4*

    Kommentar


    • #3
      Durchschnittliche Folge.

      Ich hoffe, dass Jesus bald ins Gras beißt, der nervt und spinnt total - die evtl. Folgen wird man wohl noch zu spüren bekommen.

      Auch mich nerven die Ansprachen vom 'König', dass Geplapper braucht einfach niemand.
      Und auf den billigen und visuell schlecht dargestellten Tiger kann man wohl auch verzichten.

      Daryl hat das einzig richtige getan und Kopf bewahrt in dieser Situation. Genau so muss das sein!

      Warum macht Rick überhaupt Fotos? Erinnerungsfotos für seine Enkel?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Bird of Prey Beitrag anzeigen
        Ich hoffe, dass Jesus bald ins Gras beißt, der nervt und spinnt total - die evtl. Folgen wird man wohl noch zu spüren bekommen.
        Interessant. Ich hoffe, dass er es noch lange mitmacht. Er ist wohl der einzige, der seine Menschlichkeit bewahrt hat und nicht immer sofort durchdreht wie Rick und Daryl inzwischen.

        Kommentar


        • #5
          Ich finde auch, dass Jesus aktuell ziemlich der sympathischste Charakter der Serie ist.

          Kommentar


          • #6
            Reiht sich in die actionlastigen ersten Folge der Staffel gnadenlos ein. Diesmal gibt es aber wenigstens 2-3 Momente, die nicht nur mit Schießerei zu tun haben. Ricks Wiedersehen und kurzes Gespräch mit dem Typen aus Staffel 1 war ganz nett und dürfte auch Rick nochmal einiges zu Bedenken geben. Daryl hat sich mMn leider etwas zurück entwickelt, gleich wieder dem Staffel 1 Charakter bzw. eher noch seinem Bruder. Es herrscht Krieg, ja, der Feind ist ein absolut erbitterter Gegner, aber kann bzw. sollte man wirklich derart gnadenlos und "unehrenhaft" sein? Schwierige Frage, was Jesus tut ist auch alles andere als Weise, schließlich gilt es ja auch die ganzen Köpfe durch zu füttern.
            Zuletzt war Morgan der idiotische Pazifist, jetzt ist er wieder der Verrückte. Ich weiß nicht wohin das führen soll und der Psycho geht mir doch eher auf die Nerven.
            Am Ende gibt es zum ersten Mal einen richtigen Schlag gegen die Guten, bzw. gegen das Königreich. Wobei die zuvor auch wieder unzählige Gegner brutal niedergemacht haben. Negans Verluste erscheinen mir schon viel zu enorm und um es spannend zu halten, wird er sicherlich noch einiges in der Hinterhand haben. Weniger wäre da manchmal vielleicht mehr gewesen. Und natürlich stört es mich extrem, dass niemand Waffen aufsammeln, Munition spart oder mitführt. Alle haben unendlich Munition, bis mal wieder ein paar Walker auftauchen, die man dann nur gefährlich werden lässt, indem gerade dann immer die Munition ausgeht.
            Das ist bislang solide, nicht mehr, nicht weniger.

            Kommentar

            Lädt...
            X