Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[08x15] "Die rechte Hand" / "Worth"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [08x15] "Die rechte Hand" / "Worth"

    Rick liest Carls Brief, während Simon den Aufstand gegen Negan probt.
    Seeeeehr gute Folge, mit sehr hohem Tempo in Richtung Staffel-Finale.

    Sowohl Simon, als auch Eugene (auf Negans Seite) und Dwight (auf Ricks) bekennen Farbe, was Simon das Leben kostet (stark ihn als Zombie am Eingang zu sehen). War ja klar, dass Negans Rettung in der Vorfolge die Tussi ist, welche Dwight enttarnt. Währenddessen sollen Rick und Co in eine Falle laufen, wo es vermutlich nächste Woche zur endgültig finalen Begegnung mit den Saviors kommt.

    Nicht nur das hohe Tempo vermochte zu überzeugen, auch die Emotionalität der Folge. Allen voran natürlich Carls Brief an Rick (nett seine Stimme wieder zu hören) und Negan (von Michonne übermittelt, allerdings meint Negan, es wäre hierfür bereits zu spät). Alles läuft auf ein friedliches Ende des Saviors-Strangs hinaus. Mal sehen wie viel von der Comic Handlung übrig bleibt.

    Alles in allem fühlte ich mich sehr gut unterhalten. IMO nicht ganz so episch wie 8.12, aber die zweitbeste Folge der Staffel bisher. Jetzt hoff ich auf ein grandioses Finale, welches für die maue erste Staffelhälfte etwas entschädigt:

    Gute 5 Sterne!
    3
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    33,33%
    1
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    0%
    0
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    66,67%
    2
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

  • #2
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Jetzt hoff ich auf ein grandioses Finale, welches für die maue erste Staffelhälfte etwas entschädigt
    Von einer Serie die notorisch enttäuschende Staffelabschlüsse liefert? Warum?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
      Von einer Serie die notorisch enttäuschende Staffelabschlüsse liefert? Warum?
      Weil es ziemlich sicher den Endpunkt des Saviors-Konflikts markiert und ich hier am Ende eines 2,5-Staffel-Bogens nichts Halbgares sehen will.

      Kommentar


      • #4
        Ich finde die Folge, gerade als letzte vor einem Staffelfinale ziemlich schwach.
        Es dreht sich ja diesmal wieder ziemlich viel um die Saviors, vieles ist aber mal wieder vollkommen unlogisch oder nicht nachvollziehbar.
        Negan folgte bislang immer seinem Codex und war selbst in der übelstens Situation relativ cool geblieben. Jetzt wirft er alles über einen Haufen, riskiert alles in einem Faustkampf und will nun genau das tun, wofür er Simon unter anderem umgebracht hat. Menschen als Ressourcen zu ignorieren und alles töten. Warum er Dwight unbedingt so ausspielen muss und warum er Simons Leute umbringt ist mir nicht ganz klar. Die hätten ohne ihren Anführer brav wieder ihre Rollen eingenommen. Mal wieder fragt sich auch an dieser Stelle wo die ganzen Leute herkommen. Nach der letzten Schlacht mit hohen Verlusten ist es scheinbar völlig ok ne handvoll eigener Leute aus zu löschen und offenbar hat man auch genug Leute und Ressourcen um Hilltop komplett mit Außenposten zu umzingeln.
        In der Munitionsfabrik ist es super leicht Eugene zu entführen, wenig später haben die Saviors bereits einen Gürtel gebildet, sodass das nicht nochmal passiert. Mit welchen Leuten? Vorräte scheinen auch unbegrenzt vorhanden zu sein. Das passt einfach alles nicht zu der Situation Mitte der ersten Staffelhälfte, als die Saviors fast als geschlagen galten. Leider wird auch überhaupt nichts unternommen um das irgendwie zu beleuchten und zu erklären und so wirkt alles einfach zusammenkonstruiert, damit es am Ende zu einer schönen finalen Schlacht kommen kann, in der jede Partei genau so viele Waffen und Kämpfer hat wie man es gerade braucht.
        Eugene ist schon ein krasser Typ, beißt Leuten in die Eier oder kotzt sie an, um zu überleben. Den muss endlich mal einer aus dem Weg räumen, ich kann seine Ansprachen einfach nicht mehr ertragen.
        Warum Daryl und Rosita so weit weg geparkt haben, mitte auf einer Straße ist auch mindestens mal merkwürdig. Ob Rosita derart überrascht und irritiert sein Leute, dass Eugene entkommen kann, könnte man auch hinterfragen, die haben wirklich schlimmeres durchgemacht. Nun ja...
        Michonne setzt dem ganzen mal wieder die Spitze auf: Sie kann problemlos alleine einen Ausflug machen, um einen Plausch mit Negan zu halten. Wie groß ist die Reichweite der Walkies? Paar hundert Meter? Eigentlich egal, dieses "bin gleich wieder da, fahre mal kurz zum Sanctuary mit Negan reden" ist einfach lächerlich.
        Carls Briefe haben micht jetzt auch nicht vom Hocker gehauen. Die Message ist klar und spoilert wohl leider auch das Staffelfinale, in dem es ganz sicher einen faulen Kompromiss geben wird.

        Kommentar


        • #5
          Die zweite Hälfte dieser Staffel will bei mir einfach nicht zünden. Auch diese Folge war mal wieder nur "ok".
          Ich denke und hoffe mal, dass nach dieser Folge Eugene endgültig sein Todesurteil unterschreiben hat. Früher war er ja nervig, aber jetzt ist er zudem noch sehr unsympathisch geworden, weg mit ihm.
          Dass Simon nicht lange leben würde, das habe ich schon vorgeahnt. Der Konflikt um die Spitzenposition bei den Saviors war jedenfalls unterhaltsam.
          Mit der Falle, welcher Negan Dwight gestellt hat, hatte ich nicht gerechnet. Bin mal gespannt, ob er sich überhaupt noch bei seinen Hilltop Verbündeten wieder rausreden wird.
          Wäre schade, wenn er umkommen würde, Dwight gehört zu den wenigen Charakteren, welche ich keinen Tod in der Serie wünsche.
          Hoffentlich sticht das Finale wenigstens etwas hervor.

          3,5*

          Kommentar


          • #6
            Zitat von human8 Beitrag anzeigen
            Mit der Falle, welcher Negan Dwight gestellt hat, hatte ich nicht gerechnet.
            Welche Falle? Negan war ja nun sofort klar, dass Dwight der Verräter ist und er hat lediglich noch ein wenig mit ihm gespielt bzw. ihn benutzt, um Simon ein wenig ins offene Messer rennen zu lassen. Dass er Gregory falsche Pläne gibt, war lediglich ein Bonus.Also weniger als eine Falle, vielmehr hat er den Spieß mal umgedreht.
            Schade natürlich, dass er der Frau sofort glaubt ohne Dwight überhaupt erstmal dazu zu befragen. Sie könnte ja ihr eigenes Versagen damit begründen wollen.
            Was mir auch total fehlt ist eine Bestandsanalyse auf Seiten der Saviors. Sie haben alle Außenposten verloren, unzählige Verluste an Mensch und Material, was sie über Monate und Jahre aufgebaut haben. Zudem verlieren sie ihre Zulieferer und ich habe noch keine Gärten und Felder bei den Saviors gesehen.
            Das alles scheint total egal zu sein...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Schade natürlich, dass er der Frau sofort glaubt ohne Dwight überhaupt erstmal dazu zu befragen. Sie könnte ja ihr eigenes Versagen damit begründen wollen..
              Dwight hätte alle Anschuldigungen zurückweisen sollen, aber wie du schon geschrieben hast, wusste Negan da wohl schon, wer der Maulwurf ist.

              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Was mir auch total fehlt ist eine Bestandsanalyse auf Seiten der Saviors. Sie haben alle Außenposten verloren, unzählige Verluste an Mensch und Material, was sie über Monate und Jahre aufgebaut haben. Zudem verlieren sie ihre Zulieferer und ich habe noch keine Gärten und Felder bei den Saviors gesehen.
              Das alles scheint total egal zu sein...
              Tja, da machen es sich die Autoren halt sehr leicht. Nachschub gibt es immer, wenn es halt die Situation verlangt :/ .

              Kommentar


              • #8
                Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                Die zweite Hälfte dieser Staffel will bei mir einfach nicht zünden. Auch diese Folge war mal wieder nur "ok".
                Klar gibt es einige Logik-Buggs, aber IMO ist die Staffelhälfte bisher ganz ok. Jetzt nicht top, aber besser als Staffel 7 und weit besser als die erste Hälfte von 8.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                  Klar gibt es einige Logik-Buggs, aber IMO ist die Staffelhälfte bisher ganz ok. Jetzt nicht top, aber besser als Staffel 7 und weit besser als die erste Hälfte von 8.
                  Also fand die erste Hälfte dieser Staffel definitiv besser.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                    Also fand die erste Hälfte dieser Staffel definitiv besser.
                    War mir persönlich zu actionzentriert und ging zu wenig weiter (am Ende ist man mit Ausnahme von Carls Biss wieder ziemlich genau dort, wo man angefangen hat).

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                      War mir persönlich zu actionzentriert und ging zu wenig weiter (am Ende ist man mit Ausnahme von Carls Biss wieder ziemlich genau dort, wo man angefangen hat).
                      Folge 1 der Staffel: Vereinter Angriff auf die Saviours.
                      Folge 16 der Staffel: Vereinter Angriff auf die Saviours.

                      Stimmt, man ist wirklich weiter gekommen.
                      Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von human8 Beitrag anzeigen

                        Dwight hätte alle Anschuldigungen zurückweisen sollen, aber wie du schon geschrieben hast, wusste Negan da wohl schon, wer der Maulwurf ist.
                        Negan hatte bislang die Anschuldigung einer Frau gehört. Klar ergibt das schon Sinn, aber sollte er es nicht wenigstens etwas hinterfragen?
                        Ich meinte, Negan akzeptiert hier sofort, dass seine eigenen Psychospielchen offenbar nicht so gut sind und seine treuesten Leute ihn hintergehen.

                        Zitat von Stargamer Beitrag anzeigen
                        Folge 1 der Staffel: Vereinter Angriff auf die Saviours.
                        Folge 16 der Staffel: Vereinter Angriff auf die Saviours.

                        Stimmt, man ist wirklich weiter gekommen.
                        Grundsätzlich stimmt das. Zwischenzeitlich sind auf beiden Seiten viele unbedeutenden Leute gestorben, aber die Ausgangssituation ist genau gleich.
                        Die Saviors erscheinen nach wie vor deutlich überlegen, doch die Guten werden das schon irgendwie schaffen.

                        Eigentlich lächerlich, dass der eine Typ in der letzten Staffel noch dachte dass Königreich könnte die Saviors alleine besiegen, würden sie nur zuerst zuschlagen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                          Eigentlich lächerlich, dass der eine Typ in der letzten Staffel noch dachte dass Königreich könnte die Saviors alleine besiegen, würden sie nur zuerst zuschlagen.
                          Naja wenn man sich schon von einem einen ankotzenden Fähnchen im Wind überrumpeln lässt, der es auch noch mysteriöserweiser schafft sich alleine in kurzer Zeit unter einer Schicht Asche so zu verstecken dass man das nicht erkennt (Hallo Drehbuchauchtoren, ein bisschen nachdenken und man merkt wir unrealistisch das ist), dann wundert einen doch gar nix mehr, auch solche Selbstüberschätzung nicht.
                          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X