Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03x15] "Der Strick des Jägers" / "This Sorrowful Life"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [03x15] "Der Strick des Jägers" / "This Sorrowful Life"

    3x15

    Sehr gute Charakterfolge in der Michael Rooker und Norman Reedus mal wieder zeigen können was sie drauf haben. Die Schlusszene war spitze. Von beiden.


    Spoiler
    Eigentlich schade, dass Merle nun weg ist. Hätte gern noch mehr von ihm gesehen.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    40.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0

  • #2
    03X15


    Spoiler
    Finde es auch etwas schade. Zwar passte er nicht so zur Truppe, aber das hätte bestimmt paar interessante Folge gegeben.
    Leider wird wohl auch keiner von seinem Vorhaben etwas erfahren.
    Sein Plan mit dem Wagen war schon gut, ein paar mehr Schützen und es hätte funktionieren können.
    Das ihn der eigene Bruder killen musste war schon heftig.
    So wie ich es in der Vorschau gesehen haben wird die Gruppe das Gefängnis verlassen, meiner Meinung nach ist es auch die richtige Wahl.

    Somit bleibt nur noch die Finale Folge und dann wieder Monate Warten

    4.5*

    Kommentar


    • #3
      An der Folge Der Strick des Jägers hat mich anfangs Ricks Entschlossenheit Michonne an den Governor auszuliefern sehr erschrocken. Ok, in letzter Zeit hat Ricks Gruppe einige sehr fragwürdige und unmenschliche Entscheidungen getroffen, jedoch hätte ich nicht gedacht das er dem Governor so ähnlich wird. Glücklicherweise kriegt er noch die Kurve und kommt am Ende der Episode wieder auf den richtigen Weg zurück. Sehr gut gefallen hat mir in dieser Folge Merle, besonders sein doch sehr waghalsiger und extrem überraschender Plan, nur leider ging dieser nicht ganz auf. So richtig leid konnte einem Daryl tun, der am Ende seinen Zombie-Bruder töten musste.
      Ganz nett war auch die Nebenstory rund um Glen, Maggie und dem Heiratsantrag.
      Von mir gibt es fünf von sechs Sterne für diese Folge.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
        An der Folge Der Strick des Jägers hat mich anfangs Ricks Entschlossenheit Michonne an den Governor auszuliefern sehr erschrocken. Ok, in letzter Zeit hat Ricks Gruppe einige sehr fragwürdige und unmenschliche Entscheidungen getroffen, jedoch hätte ich nicht gedacht das er dem Governor so ähnlich wird. Glücklicherweise kriegt er noch die Kurve und kommt am Ende der Episode wieder auf den richtigen Weg zurück. Sehr gut gefallen hat mir in dieser Folge Merle, besonders sein doch sehr waghalsiger und extrem überraschender Plan, nur leider ging dieser nicht ganz auf. So richtig leid konnte einem Daryl tun, der am Ende seinen Zombie-Bruder töten musste. : (
        Ganz nett war auch die Nebenstory rund um Glen, Maggie und dem Heiratsantrag. : )
        Von mir gibt es fünf von sechs Sterne für diese Folge.
        Jetzt bin ich schon etwas verwirrt, Rick lässt den Mann mit Rucksack ohne mit der Wimper zu zucken an der Straße verrecken und du sagst du kannst das verstehen, Bei Michone hat er Gewissensbisse entscheidet sich aber zunächst darauf einzugehen, weil er einen bestimmten Nutzen für alle erhofft. Und du bist von seiner Entschlossenheit erschrocken. Wie passt das?
        Den Mann an der Straße sterben zu lassen war unnötig und hatte keinerlei Nutzen.

        Kommentar


        • #5
          Es ist immer leichter jemanden den man nicht kennt und mit dem man noch nie etwas zu tun gehabt hat im Stich zu lassen, als jemanden den man mittlerweile schon recht gut kennt und der sich mehr oder weniger in die Gruppe integriert hat und sogar schon einigen das Leben gerettet hat.
          Schockiert hat es mich das Rick, welcher doch ein wenig Menschenkenntnis besitzt, auf so ein Angebot einzugehen scheint, obwohl es fast klar ist das der Governor falsch spielt.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Bin von der Folge nicht sonderlich begeistert. Zum einen weils wieder eine Füllfolge ist, die den Showdown zwischen dem Govenor und Rick hinauszögert, zum anderen weil ich Merle, um den sich die Folge überwiegend dreht, absolut nicht nachvollziehen kann.

            Letzendlich entführt er Michonne ums sie kurz darauf wieder frei zu lassen. So recht Sinn ergibt das nicht. Dabei hab ich mich zu Beginn der Folge noch gefreut, dass er einen recht guten Dialog mit Rick hat.
            Dass er zuletzt durch seinen Bruder getötet werden muss hat natürlich eine besondere Dramatik, wirkte aber zu künstlich. Auch wenn Daryl ein guter Spurenleser ist, die Spur eines Autos auf einer Straße nachverfolgen?

            Für Rick wars auch untypisch, jemanden den er kennt opfern zu wollen. Bislang hat er nur Leute sich selbst überlassen, die er nicht kannte. Rick sollte zudem schlau und erfahren genug sein, dass das Wort des Govenors wenig wert ist und er womöglich dennoch angegriffen wird, diese Bedenken kommen aber nirgendwo zur Sprache. Immerhin bekommt er zum Schluss nochmal die Kurve.

            Für mich die schwächste Folge der 3. Staffel bislang.

            3*

            Kommentar


            • #7
              Dass Rick anfangs Michonne ausliefern wollte, hat mir auch nicht gefallen, da es ihn nicht nur kaltherzig, sondern auch noch naiv erscheinen lässt. Aber Gott sei Dank ändert er ja noch seine Meinung.

              Ansonsten nach Andrea in der Vorfolge, wieder eine Seitenwähl-Folge. Diesmal für Merle, der erste Michonne entführen darf und dann den Heldentod stirbt. Die letzte Szene, wo Daryl ihn erschießen muss, war sehr emotional. Schade um Merle, auch wenn er nicht gerade Sympathieträger in der Serie war, hat er doch die Gruppe schön aufgemischt. Wäre interessant gewesen, ihn noch länger dabei zu haben.

              Alles in allem eine gute Aufbaufolge für das Finale:
              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Merle und Michonne auf einem Roadtrip? Die Folge kann gar nicht anders als nur genial sein.

                Ich verstehe nicht warum die Autoren so einen genialen Char killen. Dabei sah man hier doch welche Möglichkeiten in diesem Char steckten. So wie er Rick erzählte, was der Govenor mit Michonne anstellen würde, sieht welche Position er innerhalb der Gruppe hätte einnehmen können. Hershel ist das gute Gewissen der Gruppe, aber Merle hätte das schlechte Gewissen sein können. Ein Mann der allen deutlich macht was passiert, wenn sie einen bestimmten Weg einschlagen. Ich denke dieser Augen-Ausstech-Dialog hat Rick mehr dazu bewogen, Michonne nicht auszuliefern, als irgendwelches Gutmenschengebrabbel seitens Hershel oder Daryl.

                Die Szenen zwischen Merle und Michonne waren sehr gut gemacht. Ich denke Michonne hat erkannt, dass Merle genausowenig wie Rick sie ausliefern wollte. Er hat nur einen Stups in die richtige Richtung gebraucht. Sehr schön das man etwas von Merles Inneres erfährt. Er hat 16 Menschen getötet, aber nur als er beim Govenor war.

                Der Endkampf war sehr gut inszeniert. Hätte Merle durch ein oder zwei Schützen Deckung gehabt, hätte es sogar funktionieren können. Aber wieviel Leben hat eigentlich der Govenor. Hier hat er ja auch keinen Kopfschuss abbekommen, weil so ein Junge in die Schusslinie geriet. Ging mir schon letzte Folge auf die Nerven.

                Das Daryl dann Walker Merle erlösen musste, war dann sehr emotional.

                Trotzdem Merle gesagt hat das Rick nicht den Mumm hat sie auszuliefern und Daryl auch nichts in dieser Richtung unternommen hat, fand ich es persönlich doch ziemlich risikoreich von Michonne, einfach so wieder ins Gefängnis zu gehen.

                Was mir noch aufgefallen ist: Als der Govenor Merle die Finger abbiss, waren das die selben Finger die Glenn bei dem Walker abschnitt, um den Ring für den Heiratsantrag zu bekommen.

                Ich vergebe 6****** Sterne.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar

                Lädt...
                X