Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03x08] "Siehe, Dein Bruder" / "Made to Suffer"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [03x08] "Siehe, Dein Bruder" / "Made to Suffer"

    3x08

    Spoiler
    Langsam wirds lächerlich mit den Quotenschwarzen. Kaum kommt ein neuer dazu, muss der vorherige sterben damit auch ja nicht mehr als ein männlicher Schwarzer im Cast ist. Das grenzt schon an Rassismus.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    80.00%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0

  • #2

    Spoiler
    So hab ich das auch aufgefasst, hat mich ziemlich gestört. Vor allem fand ich Oscar mit jeder neuen Folge cooler und es war schon offensichtlich, dass man ihn nur hat verrecken lassen weil man jetzt halt Tyreese reinbringen wollte. Regulars sterben lassen gerne, aber das Schema hier war schon seehr auffällig. Ich verstehe nicht wirklich warum sie am Anfang von Staffel 3 aus Oscar nicht einfach Tyreese gemacht haben. Nachdem er sich in 3x04 entschlossen hat seinen Mithäftling statt Rick abzuknallen wäre diese Enthüllung doch saucool gewesen. Die Einführung von Tyreese fand ich in 3x08 sowieso deplatziert und der Rest seiner Gruppe wird sowieso noch verheizt. Die hätten auch Überläufer von Woodburry oder so sein können. Davon abgesehen, dass ich schon T-Dogs Tod verfrüht fand weil er ja so nah dran war Merle wieder zu treffen.

    Kommentar


    • #3
      Wieder eine sehr gute Folge in der ordentlich zur Sache ging.
      Der Cliffhanger war da schon etwas mies
      Jetzt heisst es bis 10 Februar warten.


      Spoiler
      Fand auch schade das Oscar sterben musste, mochte ihn. Dachte es mir aber schon als er mit der Gruppe mitgegangen ist, das er nicht zurück kommt.


      5*

      Kommentar


      • #4
        Och nööö! Die haben doch nicht ... Also genau als ... Cliffhanger? Jetzt muss ich bis Februar warten um zu erfahre, was mit ... Und außerdem ...? Das hasse ich an Weihnachten, denn Weihnachten ist auch Cliffhanger-Saison.

        Kommentar


        • #5
          Tja, die erste Hälfte der dritten Season ist vorbei und endet in der Tat mit einem recht fiesen Cliffhanger. Als Comic-Nicht-Kenner kann man sich bei TWD schließlich nie sicher sein, wer die nächste Episode überlebt. (Leider warte ich auf Andreas Tod schon seit Season 1 vergebens )

          Als kleines Zwischenfazit kann ich sagen, dass mir jede einzelne Episode von Season 3 bisher besser gefallen hat, als weite Strecken von Season 2. Ist zwar sicherlich gewöhnungsbedürftig, dass die Hauptcharaktere plötzlich Actionhelden geworden sind, aber das bisschen weniger Realismus ist mir lieber als die Stagnation auf der Farm.

          Warten wir mal ab was die zweite Hälfte der Season bringt. Und ein wenig ruhiger darf es meinetwegen zwischendrin auch mal werden, sofern es nicht Season 2 Niveau erreicht.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
            3x08

            Spoiler
            Langsam wirds lächerlich mit den Quotenschwarzen. Kaum kommt ein neuer dazu, muss der vorherige sterben damit auch ja nicht mehr als ein männlicher Schwarzer im Cast ist. Das grenzt schon an Rassismus.
            Jo im television without pity forum war meine direkte Reaktion auch:
            "We have a new token black, let's throw away the old one", gets really insulting. The first time it could have been coincidence, now it's racist.

            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Tja, die erste Hälfte der dritten Season ist vorbei und endet in der Tat mit einem recht fiesen Cliffhanger. Als Comic-Nicht-Kenner kann man sich bei TWD schließlich nie sicher sein, wer die nächste Episode überlebt. (Leider warte ich auf Andreas Tod schon seit Season 1 vergebens )
            Das kannst du auch als Comic-Kenner nicht. Es haben ja schon einige Charaktere ins Gras gebissen, die im Comic ewig überlebt haben. So z.B. Dale und Sophia.
            Andrea ist in den Comics auch nicht so nervig, dass man sie am Liebsten tot sehen würde. Dort ist sie eigentlich recht kompetent. Sie hat dort auch keinen so furchtbaren Männergeschmack, sondern ist mit Dale zusammen. Leider ist der in der Serie eben abgenippelt bevor das passieren konnte.

            Daryl und seinen Bruder gibts in den Comics ja erst garnicht, die könnten also jederzeit abkratzen, gerade wo es so scheint, dass Kirkman immer mehr kreative Kontrolle an sich reißt und das Ding mehr und mehr in Richtung comic lenkt. (imo ist das keine gute Sache, aber nuja...)


            Edit:
            Oh vergessen, Lori macht im Comic auch ne gnaze Ecke später die Biege. Im Comic geht die Geburt des Kindes problemlos ab, wenn ich mich recht erinner.
            Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
            "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
            "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

            Kommentar


            • #7
              Gut gefallen an der Folge Siehe, Dein Bruder hat mir das Auftauchen der neuen Gruppe. Es wurde ja Zeit ein paar neue Charaktere einzuführen, da die Beißer immer mehr bekannte Figuren dahinraffen. Ich bin schon mal gespannt welche Geschichte hinter dieser Gruppe steckt.
              Und auch diesmal konnte die Episode wieder mit einer sehr ekeligen Szenen dienen, nämlich mit der wo Glenn dem toten Beißer den Handknochen auslöste, um damit eine Waffe herzustellen.
              Sehr spannend wurde die Befreiungsaktion von Glenn und Maggie inszeniert, nur leider wurde dadurch ein Mitglied der Gruppe getötet und ein weiteres sehr wertvolles gefangen genommen, nämlich Daryl. Na wenigstens ist die süße Maggie nun in Sicherheit. Ich bin schon mal gespannt wie sich die beiden Brüder Daryl und Merle aus der Sache rauswinden werden!
              Andrea wird mir immer unsympathischer bzw. stört es mich sehr das sie sich so leicht vom Governor einwickeln läßt. Sogar noch nach allem was sie gesehen und mit ihm erlebt hat, wie zum Beispiel die Gladiatorenkämpfe, die Köpfe in den Aquarien, seiner Zombietochter usw. schnallt sie seinen wahren Charakter nicht.
              Von mir gibt es fünf von sechs Sterne für diese Folge.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Eine sehr schöne Befreieungsaktion ziemlich zu beginn der Folge verpackt in einer größeren Actionssequenz. Es trifft damit doch ziemlich meinen Geschmack. Die Einführung der neuen Gruppe hätte nicht sein müssen, zudem sie auch etwas unglaubwürdig ist. Die sollen Monatelang nur mit Schaufeln bewaffnet überlebt haben? Neue Charaktere hätte man auch aus Woodburry einführen können wobei ich mich derzeit frage ob man wirklich noch neue braucht selbst die schon vorhandenen sind so viele, dass die Screentime schon sehr genau aufgeteilt werden muss. Noch mehr halte ich an dieser Stelle nicht für nötig aber gut.

                Das Andrea ein echt dämlicher Charakter ist hatte ich ja schon irgendwann zu einer Folge der 2. Staffel geschrieben und dies wird absolut lückenlos fortgesetzt.

                Dass der schwarze sterben musste war völlig unsinnig, es tut einem zwar nicht besonders leid weil man ja noch gar keien Chance hatte ihn kennen zu lernen aber potential war durchaus da. Stattdessen hat man ieber wieder jemand neuen geholt von dem man nichts weiß. Quotenschwarzer wieder vorhanden aber dessen Charakter bleibt wohl auch ähnlich farblos (Haha Brüllerwortspiel) wie die seiner Vorgänger.

                Der Cliffhanger ist natürlich großartig gelungen. Man darf gespannt sein wies weitergeht.

                5*

                Kommentar


                • #9
                  Wie schon bei "Der Anruf" nimmt auch diesmal der dt. Titel leider schon den Cliffhanger vorweg.

                  Ansonsten eine ziemlich spannende Folge, wenn auch nicht ganz so spannend, wie die letzten Folgen in Sachen Aufbau vermuten ließen. War eigentlich alles recht geradlinig. Dass Daryl sterben wird, glaub ich weniger. Einzig der Augverlust des Gouverneuers kam unerwartet, war aber verdient .

                  Schon wieder eine neue Gruppe. Ähnlich "Lost" will man mit ständig neuen Neben-Haupt-Charakteren das Main-Cast-Gemetzel ausgleichen. Hoffe die bleiben diesmal länger als die Gefangenen mit von der Partie. Sonst wird's langsam lächerlich.

                  5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ein sehr gute Episode.

                    Der Kampf in Woodbury war sehr schön in Szene gesetzt. Durch die ganzen Rauchgranaten sieht man nur das Mündungsfeuer der Gegner, so das Andrea und Merle nicht sehen können, gegen wen sie eigentlich kämpfen. Glenns Idee mit dem Walkerknochen war ganz gut und so konnten sie auch etwas zu ihrer Rettung beitragen, denn ohne den Lärm und die Schüsse, hätten Rick sie nicht so schnell gefunden. Die Befreiungsaktion war sehr emotional in Szene gesetzt. Das man jetzt den Schwarzen verlor war schade (der Typ hat mir persönlich besser gefallen als Tyreese der jetzt neu dazu kommt). Was mir nicht gefallen hat, war das Rick wieder Hallus bekommt. Das hätte sie mit dem Anruf zu den Akten legen können und bringt meiner Meinung nach den Char nicht weiter.

                    Michonne verlässt die Gruppe und will den Governor in einem epischen Zweikampf stellen. Das mit Penny und den Köpfen die nach ihr beißen war richtig gut gemacht und der Governor verliert ein Auge. Der hätte noch ganz andere Sachen verlieren können.

                    Die neue Gruppe erweckt bei mir jetzt keine großen Gefühle. Wobei ich mich frage warum Carl oder die anderen nicht vorgeschlagen haben, den Arm zu amputieren, wie sie es bei Hershels Bein getan hätten. Vielleicht hätte sie sich (weil es schon eine Weile her ist) trotzdem verwandelt, aber wenigstens den Versuch hätten sie ja unternehmen können.

                    ich vergebe 6****** Sterne.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X