Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03x07] "Tod vor der Tür" / "When the Dead Come Knocking"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [03x07] "Tod vor der Tür" / "When the Dead Come Knocking"

    Die letzte Episode hatte es ja mal wieder in sich! Vielschichtige Storys, klasse rübergebracht, 1A Atmosphäre, Merle at his best und was zu sehen gabs auch
    Eine Spitzenszene folgte auf die Nächste, ich finde das ist bisher klar die beste Folge der 3.Staffel und besser als alles, was man in der 2.Staffel zu sehen bekommen hat. Mir war zudem garnicht bewusst, das die nächste Folge schon das Midseason-Finale markiert. Dann heißt es erstmal warten auf die nächsten 8 Episoden, welche ab dem 12.Februar in den USA auf AMC ausgestrahlt werden.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    60.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0

  • #2
    Die 7 Folge hat mir sehr gut gefallen, die beste Folge dieser Staffel.
    Die Musik gegen Ende war auch Klasse.
    In der nächsten Folge gehts Rund

    5*

    Kommentar


    • #3
      Die Episode Tod vor der Tür konnte ganz gut unterhalten. Es war interessant zu erfahren welche Experimente in Woodbury mit den Beißern gemacht werden, jedoch frage ich mich was sie sich mit den Ergebnissen erhoffen!? Gut gefallen hat mir auch die Weiterführung der Story rund um Michonne, welche auf einmal vor den Gefängnistüren "stand". Ich vermute ja einmal sehr stark das der Grund für ihre Hilfe für die Gruppe von Rick der ist, daß sie sich erhofft so Andrea "befreien" zu können. Warum sollte sie sonst nach Woodbury zurückkehren!? Was mich bei dieser Befreiungsaktion ein wenig verwunderte war der Umstand das Rick mit seinem Team in der Hütte, wo sie sich vor den Beißern versteckten, auf einmal auf einen Überlebenden trafen. Wie konnnte der so lange überleben!? Sehr heftig fand ich hierbei den Mord und die Verfütterung dieses Mannes an die Beißer!
      Klasse umgesetzt wurde auch die Gefangenschaft von Glenn und Maggie. Ehrlich gesagt hätte ich Glenn nicht so hart eingeschätzt, jedoch kann ich seine Motivation voll und ganz nachvollziehen, nämlich Maggie. Ihre Folterung durch den Governor war extrem fies und demütigend, die arme Maggie.
      Alles in allem war die Foge unterhaltsam, deswegen vergebe ich schwache vier von sechs Sterne.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Die Spannung ist in der Folge schon relativ hoch angesiedelt, die Folterung von Glenn der wirklich einiges wegsteckt und dann trotz Fesseln den Beißer klein bekommt. Gleichzeitig zeigen sich Merle und der Govenor noch psychopathischer auch wenn der eigentlich Grund für ihr handeln immer noch im dunklen liegt. Die scheinen wirklich jeden noch lebenden Menschen als Bedrohung anzusehen.

        Die Folterung von Maggie war richtig fies, hier erwarte ich in einer der nächsten Folgen noch einen Showdown zwischen Glenn und dem Govenor.

        Von den Experimenten hätte ich mir eigentlich auch etwas mehr erhofft. Selbst wenn noch was vom Gedächtnis übrig ist, was würde das bringen? Medizinische Ausrüstung und Wissen, dass die Herstellung von einem Heilmittel möglich machen könnte scheint ja nicht vorhanden zu sein.

        In der Tat etwas unlogisch, dass der Typ in der Hütte überlebt hat und isher auch nciht von den Patroullien des Govenors gefunden wurde. Hätte man meines Erachtens nach anders lösen sollen.

        schwache 5 *

        Kommentar


        • #5
          Wie schon in der letzten Folge vermutet, geht es mit großen Schritten Richtung Showdown im Midseason-Finale. Gerade die Musik in der letzten Szene lässt großes erahnen.

          Ansonsten eine klassische Folge, die die Spannungskurve nach oben schraufen soll. Rick und Co sind auf Befreiungsmission. Der Gouverneur erfährt durch Folter von Glen und Maggie (schade, dass man sie nicht oben ohne gesehen hat, ist aber halt nicht GoT ) wo sich die andere Gruppe aufhält.

          Allerdings gab es doch auch Zeitschinder. Die Handlung mit dem Verrückten hätte es nicht gebraucht, zumal sein so langes Überleben echt unlogisch erscheint. Dazu die Experimente von Andrea ... naja, hätte es auch nicht gebraucht. War ja klar, dass sich der Alte nach seiner Verwandlung an nichts erinnert und sie ihn töten muss.

          Ansosten aber, wie gesagt, die Spannungsschrauben sind gedreht, jetzt dürfte es Rambazamba geben .

          4,5 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Sehr schöne Folge.

            Die Verhörszene war zwar brutal, aber man sieht das Merle nicht gerade phantasievoll an die Folter herangeht. Wenn ich bedenke was ich schon dies bezgl. in anderen Serien sah, oder in Nachrichten gelesen oder gesehen habe, war das hier ja Kinderkram. Und die Sache mit dem Walker war ja keine Folter sondern im Grunde genommen, nichts weiter als ein Versuch der Hinrichtung. Aber das Glenn so hart ist, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Ganz besonders die Szene wo er sich gefesselt an einem Stuhl gegen den Walker verteidigt hat mir sehr gut gefallen.

            Der Governor dagegen ging sehr fies vor und spielte eher mit Maggies Ängsten, als das er ihr wirklich etwas antat. Ich frage mich ob geplant war, hier eine Vergewaltigung zu zeigen, oder es wirklich so ablaufen sollte hier nur Andeutungen zu sehen.

            Michonne ist jetzt bei der coolen Gruppe und diese erfährt jetzt erstmals von Glenns und Maggies Entführung sowie von Woodbury. Was mich beim Erstsehen gewundert hatte, wie schnell Michonne Vertrauen zu Ricks Gruppe findet, obwohl sie sie nicht anders behandelt haben, wie die Woodbury Leute. Waffe wird abgenommen, medizinische Versorgung gesichert, vorsichtig behandelt. Zwei Sachen sind anders. Rick behandelt sie abweisend und trägt keine freundliche Fassade auf. Das war mir beim Erstsehen aufgefallen. Dann sind mir aber zwei Szenen bzgl Judith aufgefallen, erstens hatte da Michonne einen komischen Blick, als sie sah wie Carol Judith in den Arm nahm. In einer zweiten Szene hatte sie wieder diesen Blick drauf, als Rick sich bei Daryl bedankte während seiner Abwesenheit sich fürsorglich um Judith gekümmert zu haben. Wenn man im späteren Verlauf der Serie mehr von Michonnes Hintergrund erfährt, geben sie Szenen mehr Sinn.

            Ich verstehe nicht was die Serienmacher dauernd mit diesem "Haben-Walker-noch-immer-die-Seele-des-Verstorbenen-Blödsinn" haben. Es gibt hierfür keinerlei Anhaltspunkte und deswegen sind für mich die ganze Handlung um Andrea und Milton nur ein Lückenfüller um Zeit zu schinden. In den Folgen davor sah es so aus als wäre Milton ein verkappter Dr. Frankenstein, jetzt ist es nur ein naiver Typ der keine Ahnung vom wahren Leben hat.

            Die Szene in der Hütte fand ich jetzt nicht so als Lückenfüller wie andere hier. Der Typ in der Hütte hatte wohl schon viele Leute verloren und mit den Tod des Hundes wohl seinen letzten Freund verloren und er zog sich dann in eine Art Phantasiewelt zurück. Das würde erklären warum er die Cops rufen wollte. Das kann ja auch erst vor kurzem passiert sein und vorher war der Mann noch geistig relativ beisammen.


            Ich vergebe für diese Folge 5*****
            Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
            Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
            [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

            Kommentar

            Lädt...
            X