Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[02x07] "Tot oder Lebendig" / "Pretty Much Dead Already"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [02x07] "Tot oder Lebendig" / "Pretty Much Dead Already"

    S2EP7:


    Spoiler
    Halleluja, endlich geht es mal ein bisschen voran. Da ich die Comics nicht kenne: Vielleicht verlassen wir nun endlich mal diese langweilige Farm, mit Ihren Rindern, Pferden, Hühnern und dem Lärm von Schüssen, Geschrei und Glocken, der aber offnebar nicht die geringste Anziehungskraft auf Walker hat.

    Vielleicht kann es endlich weiter gehen, denn schließlich ist es ein Road-Movie oder eine Road-Serie. Nehmt das heiße Farmgirl mit und verlasst den ollen Mormonen und fahrt weiter. Pleeeaaase.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    66.67%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes. -- Walt Whitman


    If someone says: That's impossible. You should understand it as:
    According to my very limited experience and narrow understanding of reality, that's very unlikely -- Paul Buchheit

  • #2
    Zitat von Zeno-2 Beitrag anzeigen
    S2EP7:


    Spoiler
    Halleluja, endlich geht es mal ein bisschen voran. Da ich die Comics nicht kenne: Vielleicht verlassen wir nun endlich mal diese langweilige Farm, mit Ihren Rindern, Pferden, Hühnern und dem Lärm von Schüssen, Geschrei und Glocken, der aber offnebar nicht die geringste Anziehungskraft auf Walker hat.

    Vielleicht kann es endlich weiter gehen, denn schließlich ist es ein Road-Movie oder eine Road-Serie. Nehmt das heiße Farmgirl mit und verlasst den ollen Mormonen und fahrt weiter. Pleeeaaase.
    Spoiler zu Comic (aktueller Stand) vs. Serie bis 2.07:

    Spoiler
    Im Comic ging es von der Farm weg, nachdem die Zombies aus der Scheune raus waren.

    Allerdings kann man nicht wirklich sagen das sich TWD eng an die Vorlage hält. Auf einer Skala von 1 bis 10 was die Nähe zur Vorlage angeht, würde ich TWD im Moment irgendwo bei 4-5 einordnen, während z.B. die Serie "Game of Thrones" (basierend auf einer Romanreihe) bislang von mir eine 8-9 bekommen würde.

    Die Farm war in den Comics recht schnell abgefrühstückt, jedoch gehört Sophia in den Comics immer noch zu den (wenigen) Überlebenden vom Anfang der Comic-Reihe, während z.B. Shane schon lange vor der Farm Futter für die Würmer war und Otis hingegen (wenn ich mich recht erinnere) noch ein bisschen länger leben durfte...

    Das Ende von 2.07 fand ich dann auch recht gelungen. In den Comics war Sophia nie verschwunden und das sie schon so lange weg war, schien ein Happy End zwar irgendwie unglaubwürdig zu machen, aber wenn man die Comics kennt, dann denkt man sich die ganze Zeit ihr Charakter müsste/sollte eigentlich sicher sein.

    Andererseits war es schon irgendwie passend: Man denkt sich schon die ganze Zeit über was für ein Idiot Hershel doch eigentlich ist, dass er sich an die nicht vorhandene Hoffnung klammert seine Angehörigen, Freunde und Nachbarn könnten doch noch irgendwie geheilt werden. Und Shanes "Demonstration" (dem weiblichen Zombie allerlei ansich "tödliche" Verletzungen beizubringen) war ja schon irgendwie sehr überzeugend. Aber dann hat den Leuten aus Ricks Gruppe auch wiederum niemand aus der Scheune nahegestanden. Diese Zombies niederzumetzeln machte ihnen also nicht wirklich etwas aus, weil sie keinen von denen kannten. Da war es dann schon ein Tiefschlag für alle das der letzte Zombie aus der Scheune dann Sophia war. Ich fand das war ein gut gesetzter Kontrapunkt zu dem vorangegangenen Zombie-Gemetzel, welches aufzeigen sollte wie falsch Hershel lag, ebenso wie das es Rick (und nicht Shane) ist, der am Ende den wirklich dreckigen Teil erledigen muss...

    Zur Einschätzung TWD sei ein Road-Movie/Serie: Kommt eben drauf an wie nah sie am Comic bleiben oder sich (weiter) davon entfernen. Im Comic gibt es durchaus Phasen, wo sich die Geschichte über lange Zeit nicht von einem Ort weg bewegt (nach der Farm kam eine solche Phase und aktuell ist die Comic-Serie auch wieder in einer solchen), und dazwischen ist die Gruppe dann immer wieder mal kurz "on-the-road"...

    Kommentar


    • #3
      Interessantes Ende der letzten Episode.


      Spoiler
      Also das Sophia in der Scheune ist hätte ich nicht gedacht. Ich hatte immer noch die Hoffnung, dass sie sie lebend finden. Das hat sich wohl erledigt. Frage ist, wie sie da hinein gekommen ist bzw. seit wann die Farmbewohner gewusst haben, dass sie in der Scheune ist und dass es Sofia ist.
      "Inter Arma Enim Silent Leges"

      Kommentar


      • #4

        Spoiler
        Dass Sophia in der Scheune sein wird, habe ich schon zu Beginn der Staffel vermutet, als die Suche nach ihr begann. (Allerdings kannte ich zu dem Zeitpunkt schon das Geheimniss der Scheune aus den Comics).
        Allerdings habe ich gehofft, dass die Drehbuchfritzen sich was Logischeres und weniger Offensichtlicheres einfallen lassen würden.
        Wie und wann soll Sophia da reingekommen sein? Ich dachte, die Scheune sei nur für Angehörige und Freunde der Farmerfamilie reserviert? Haben die Farmer nichts von der Suche nach Sophia gewusst?
        Oder wussten sie es und wollten Zombie-Sophia vor ihren eigenen Leuten schützen?
        Bin gespannt, ob da noch Erklärungen nachgeliefert werden, und wenn ja, welche.

        Dramaturgisch ist das natürlich trotzdem ein geschickter und schöner Kniff, wo man als Zuschauer den Boden unter den Füßen weggezogen bekommt. Viele werden wahrscheinlich schon mit unserem Republikaner Dreamteam (Shane und Andrea) sympathisiert haben, bis sich am Ende das Blatt wendet.
        Schöner, aber übers Knie gebrochener Abschluss der Staffelhälfte, die insgesamt viel zu lang war.

        Kommentar


        • #5
          [2x07] "Tot oder Lebendig" / "Pretty Much Dead Already"

          Die Episode Tot oder Lebendig hat mir bis jetzt am besten von der zweiten Staffel gefallen. Das Geheimnis rund um die Scheune wurde gelüftet und auch wieso die Untoten dort eingesperrt waren. Shane zeigt schön langsam sein wahres ich und mit der Schlussszene wo auf einmal Sophie aus der Scheune kommt ist sicherlich der Höhepunkt der Folge erreicht. Nun muß sich die Gruppe mit der bitteren Wahrheit auseinandersetzten und Sophie "erlösen".
          Von mir gibt es sechs Sterne für diese spannende Folge.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Eeeeeeeeeeeeendlich nimmt die Sache nochmal an Fahrt auf, nach den Gefühlsduseligen und teils sinnlosen Handlungen gehts nochmal im Hauptplot weiter. Auch das Gefühlsduselige wurde auf ein Minimum reduziert sodass es insgesamt angenehmer ist. Dennoch sind einige Dialoge und Szenen an sich inhaltsleer und ziemlich unnötig und gerade diese Szenen sind davon begleitet, dass die Personen ihre Meinung im Sekundentakt wechseln was ich schon als sehr störend empfinde.

            Immerhin findet der Sophia-Strang endlich mal einen Abschluss auch wenn mich ncoh intressieren würde wie sie überhaupt in die Scheune gekommen ist. Auch ist damit die Aussage von Hershel, dass die Gruppe nur begrenzte Zeit bleiben darf, in sich wiedersprüchlich weil er erlaubt hat, dass die Gruppe bleibt bis Sophia gefunden ist.

            Gute 4* mit Tendenz nach oben.

            Kommentar


            • #7
              Nachdem die letzte Folge den Plot schon etwas weiter vorwärts brachte, geht es nun endlich richtig weiter. Der Sophia-Plot ist mit ihr als Zombie in der Scheune abgeschlossen und hat sein dramatisches Ende gefunden. Hat mir auch gefallen, auch wenn dadurch die ganze Farm-und-Such-Handlung etwas sinnlos erscheint. Man hätte Sophia schon weit früher "finden" können. Hoffe es geht nun weiter.

              Auch gibt es eine ST-artige-Moral-Debatte in wieweit die Zombies noch leben und ob man sie alles Shane einfach abmurksen kann. Anfangs ist der Zuseher wohl noch eher auf Shanes und Andreas Seite um dann mit Sophia eine Kehrtwende zu machen.

              5 Sterne und ich hoffe das Tempo bleibt erhalten!

              Kommentar


              • #8
                Psycho Shane gefällt mir persönlich sehr gut. Der Schauspieler bringt diese Facette besser rüber, als den Staffel 1 Shane. Hier sehr schön die Konfrontation zwischen ihm und Dale.

                Zwischen Daryl und Carol scheint sich ja immer mehr was anzubahnen. Auch hier hat mir das Gespräch zwischen den beiden gefallen.

                Die Beziehung zwischen Glenn und Maggie wird auch hier weiter vertieft. Wie lange sind die eigentlich schon auf der Farm? Eine Woche oder zwei? Also mir geht das Tempo was sie da in der Beziehung vorgelegt haben, doch etwas zu schnell. Jetzt kann der eine schon ohne den anderen gar nicht mehr leben.


                Aber alles verblasst im Angesicht des großen Showdowns an der Scheune. Das ist bisher die beste Szene der gesamten Staffel. Zuerst Shane der ausrastet. Hershel der mitansehen muss wie die geliebten Menschen (die er für heilbar hält) umgebracht werden. Und dann Sophia. Nur Rick hat den Mumm das zu tun, was getan werden muss.

                Ich würde ja gerne mehr darüber schreiben was in der Folge vor der Scheune passiert ist. Aber ehrlich gesagt ich erinnere mich bis auf einige Fetzen an gar nichts mehr. Trotzdem gebe ich 5***** Sterne.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar


                • #9
                  immerhin *heilt* Shande Hersehl von seinem Wahnsinn durch die gezielten Lungen etc Schüsse, etwas was bis dahin niemand gelungen ist und Rick gar nicht erst Versuchte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
                    immerhin *heilt* Shande Hersehl von seinem Wahnsinn durch die gezielten Lungen etc Schüsse, etwas was bis dahin niemand gelungen ist und Rick gar nicht erst Versuchte.
                    Das stimmt auch wieder. Obwohl das ja in der Serie ja fast schon ein Markenzeichen ist, dass zwar oft darüber geredet wird menschlich zu bleiben, aber ein radikales Vorgehen oft mehr bewegt als bloßes reden und vielleicht im Nachhinein auch mehr Leben gerettet hätte.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X