Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[02x05] "Chupacabra" / "Chupacabra"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [02x05] "Chupacabra" / "Chupacabra"


    Spoiler
    Jetzt fängts hier auch schon mit Halluzinationen an.

    Ist das neuerdings ein Trendsport für Scriptwriter? Nach dem Motto "wie viele Geister bekomme ich in einer Serie unter"?

    Nunja, die Folge an sich war auch mal wieder extrem langweilig. Die Serie versteift sich viel zu sehr auf stereotype Zwiegespräche und viel zu wenig auf die eigentliche Gefahr, die Zombies.

    Die einzigen Lichtblicke waren Daryls Kampf gegen die Zombies und das Entdecken der Zombies in der Scheune.

    Ich bin mal gespannt ob der Zombie nur an Daryls Schuh geknabbert hat (welch Glücklicher...) oder ob er tatsächlich an ihm genascht hat. Er hat zumindest gehumpelt. Was aber auch vom Fallen gekommen sein könnte.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    50.00%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    When I feed the poor, they call me a saint.
    When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


    ~ Hélder Câmara

  • #2
    Die 5. Folge der 2. Staffel war IMO etwas besser als die letzten Beiden, aber immernoch gibt es einige Logiklöcher die nicht zu übersehen sind und die Zwiegespräche sind mittlerweile ein echter Tiefpunkt der ganzen Serie, was zumal einfach daran liegt das man vom Thema Survival-Horror/Roadmovie zum braven Kirchenchor(Farm) gewechselt hat.
    Die anfänglichen Befürchtungen von vielen Fans, das der Austausch der Scriptwriter und der Rausschmiss von einem der Produzenten durch Billigkräfte negative Folgen haben würde, hat sich bis jetzt also schonmal leider aber vorhersehbar bestätigt.


    Spoiler

    1. Jetzt ist es offiziell: Ich hasse Andrea. Die ging mir seit dem Staffelfinale von Staffel 1 auf die Nerven, mit der jetzigen Folge hat sie den Vogel im wahrsten Sinne abgeschossen. Ich wusste das ihre ganze Wild-West Menthalität früher oder später nochmal ein Opfer haben würde, auch wenn Daryl es(glücklicherweise) überlebt hat.
    2. Daryl lag seit einigen Minuten da und hielt im Wahn den Zombie für Seinen Bruder. Also nagt der Zombie ernsthaft minutenlang an Daryls Schuh rum??? Jedenfalls waren keine Bisswunden oder ähnliches zu sehen.
    BTW war es ja klar, das Merle nur eine Erscheinung des dahinsichenden Daryl ist.
    3. Dieser Kindergarten/Zirkus auf der Farm geht doch etwas zu weit langsam. Klar, der Konflikt zwischen den Menschen ist in der Serie ein großeß Thema, ist eben ein Drama was auch gut so ist. Aber Zettelchen unter dem Tisch austauschen? Ein Tierarzt als Obervater der "Farmgemeinde"? Naja, meins ist es jedenfalls nicht und wie schon in einem früheren Post erwähnt, bitte lasst die Farm bald hinter euch!
    ...Einziger Lichtblick war das Ende der Folge, was sicher für Zündstoff in der kleinen Gemeinde sorgen dürfte. Auch der Rückblick war fesselnd gemacht, ich würde gerne mehr davon sehen, wie alles zu dieser Apokalypse gekommen ist.

    Kommentar


    • #3
      Diese Episode hat mir sehr gut gefallen. Hier zeigt sich mal wieder das man Leuten keine Waffen in die Hand geben soll, die labil sind und nicht mit Waffen umgehen können. Daryl Dixon fand ich klasse, weil er einfach noch immer verbissen nach Sophia sucht und die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat. Endlich hat er auch einen Hinweis auf Sophia gefunden. Jedoch frage ich mich ob er nun von dem einen Beißer gebissen wurde oder nicht!?

      Spoiler
      Wie ich schon vermutet habe, hatten die Überlebenden der Farm ein Geheimnis, welches nun von Glenn durch einen Zufall gelüftet wurde. Ich bin schon gespannt wieso sie die Beißer in die Scheune gesperrt haben!?

      Diesmal gibt es wieder fünf Sterne von mir.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Kann den negativ Aussagen eigentlich nur zustimmen, Dialoge und Handlung sind über weite Strecken wirklich grottig.

        - 20 jährige die Zettelchen unterm Tisch austauschen
        - 2 Erwachsene Männer die sich erzählen wen se alles flachgelegt haben
        - Geister (auch wenn ich die Szenen mit Daryl noch am besten von der Folge finde)

        Andrea dürfte die wohl dämlichste Serienperson ever sein. Egal was die macht, es ist völlig verblödet. In Staffel 1 solange warten bis ihre Schwester als Zombie wiederkommt, dann drauf anlegen in dem Gesundheitszentrum zu sterben und sich im letzten Moment doch wieder umentscheiden, und nun bei schlechter Sicht, ohne jede Gefahr, mit dem Risiko dass andere Walker den Schuss hören auch noch auf die eigenen Leute zu feuern. Was die anpackt wird zu Scheiße...

        Immerhin der Cliffhanger ist gelungen. Was wohl die Zombies in der Scheune machen?

        schwache 3*

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MagicMan85 Beitrag anzeigen
          Andrea dürfte die wohl dämlichste Serienperson ever sein. Egal was die macht, es ist völlig verblödet. In Staffel 1 solange warten bis ihre Schwester als Zombie wiederkommt, dann drauf anlegen in dem Gesundheitszentrum zu sterben und sich im letzten Moment doch wieder umentscheiden, und nun bei schlechter Sicht, ohne jede Gefahr, mit dem Risiko dass andere Walker den Schuss hören auch noch auf die eigenen Leute zu feuern. Was die anpackt wird zu Scheiße...
          Bis hierhin fand ich sie noch garnicht mal so schlimm, ok ein wenig "blöd" und ein klein wenig nervte sie, aber NOCH war es für mich erträglich. Jedoch diese Meinung wird sich bei mir sicherlich noch ändern.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Zumindest ne Steigerung zu den letzten beiden Folgen. So richtig in die Gänge kommen mag die zweite Staffel aber noch immer nicht. Die ganze Daryl-Handlung war zwar nett und das "Wiedersehen" mit seinem Bruder schön, aber im Grunde trotzdem ne klassiche 0815-Verletzter-findet-durch-Halos-sich-selbst-Handlung wie man sie schon x-male in anderen Serien gesehen hat. Und dass Andrea dann auch noch auf ihn schießt. Langsam fängt Blondie echt an zu nerven.

            Sehr gelungen fand ich jedoch Anfang und Schluss. Toll endlich wieder etwas mehr von der Apokalpyse zu sehen. Hoffe hier noch auf mehr Lost-artige Rückblenden. Und am Ende wird sogar endlich mal die Handlung weitergebracht, indem man das Geheimnis der Farmbewohner mit der Beißer-Scheune lüftet.

            Sprich trotz klischeehafter Haupthandlung gebe ich
            4,5 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Und dass Andrea dann auch noch auf ihn schießt. Langsam fängt Blondie echt an zu nerven.
              Bei dir fängt das ja schon früh an, mir ging die Dame erst in späteren Folgen so richtig auf die Nerven.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Gott bitte lasst doch die 2. Staffel enden. War der Autor wohlmöglich selbst noch auf der Highschool, als er das Drehbuch geschrieben hat. Shane der damit prahlt auf der Highschool alles geknallt zu haben, was nicht bei drei auf den Bäumen war (inklusive 30 jähriger Lehrerinnen), und Glenn und Maggie die sich Zettelchen zustecken.

                Der Anfang mit der Rückblende war gut gemacht. Zwar nur eine kurze Szene mit dem Helikopterangriff auf Atlanta, hat mir aber gefallen.

                MERLE!!!!!
                Auch wenns nur den Hallu war, hat es mich gefreut ihn wiederzusehen. Der hat einfach die geilsten Oneliner der Serie. Aber ich weiß jetzt auch warum ich Daryl nicht so mochte. In der 1. Staffel war er ein Arschloch, in der 2. Staffel habe ich vorgespult und in der 3. Staffel kamen neue Lieblingscharaktere die ich einfach lieber mochte und Daryl ging da ein bischen unter.

                Mein Gott Andrea. Abgesehen davon das ein Schuss wohlmöglich andere Walker anlockt, hätte sie sich vielleicht nicht denken können, das es sich nicht um einen Walker handelt, wenn Rick, Shane und die anderen so um ihn herum stehen und nichts tun?

                Die Schlussszene brachte dann doch etwas Spannung mit den Walkern in der Scheune.

                Ansonsten gähnende Langeweile. Wie oft wollen die denn noch die selben Themen in Zweigesprächen durchkauen ohne das die Handlung vorankommt, um den Dialogen auch eine Bedeutung zu verpassen.

                Ich vergebe 3*** Sterne. Aber nur wegen Merle, ansonsten wären es zwei.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar


                • #9
                  Die 2te Staffel gilt nicht umsonst als die bisher mit weitestem abstand schwächste.
                  Da haben sie ja Frank Darabont gefeuert und der Nachfolger war vollkommen unfähig das bisschen Stoff das die Vorlage für die Farm bot auf die gesamte Staffel zu strecken.

                  Frank hatte das anders geplant, er wollte Rückblenden auf den Ausbruch, so war zb. geplant die Geschichte des Soldaten in dem Panzer über den Rick in Atlanta stolpert zu Erzählen und ähnliche 1 Episoden Geschichten die dann die Staffel füllen und die Farmhandlung komprimieren wurden.
                  Dem Studio war es aber zu teuer und sie haben ihn gefeuert....heraus kam dann der Mist den wir als Staffel 2 kennen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
                    Frank hatte das anders geplant, er wollte Rückblenden auf den Ausbruch, so war zb. geplant die Geschichte des Soldaten in dem Panzer über den Rick in Atlanta stolpert zu Erzählen und ähnliche 1 Episoden Geschichten die dann die Staffel füllen und die Farmhandlung komprimieren wurden.
                    Ja das wäre echt schön gewesen. Also so ähnlich wie in den Webisoden, die ja die Geschichte erzählen wie der Schriftzug im Krankenhaus drauf kam und dem Walker bei Fahrrad aus dem Piloten.
                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X