Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[04x11] "Besetzt" / "Claimed"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [04x11] "Besetzt" / "Claimed"

    Original-Erstausstrahlung: 23.02.2014 (AMC)
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.02.2014 (Fox Channel)

    Handlung:
    Den ersten großen Angriff auf das Gefängnis konnte die Gruppe um Rick noch für sich entscheiden, doch dieses Mal wurden sie nicht nur voneinander getrennt, sondern auch gezwungen, ihren sicheren Rückzugsort aufzugeben. Werden die Überlebenden sich je wieder sehen, und können sie eine neue Zufluchtsstätte finden? (Quelle)
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    14.29%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    14.29%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    71.43%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Eigentlich mal wieder eine recht gute Folge. Vor allem geht es mal wieder storytechnisch weiter, mit dem Wissenschaftler, der scheinbar das Zombieproblem lösen könnte.
    Allerdings zerstört man diese Entwicklung natürlich direkt wieder. Nach über einem Jahr mit Zombies rastet der Dr. immer noch voll aus sobald ein paar von ihnen auftauchen, schießt mit der Waffe wild herum wie ein Geisteskranker. LKW geht natürlich kaputt, es geht wieder zurück in die gute alte Gegend.
    Kaum zu glauben ist auch wie beiläufig die Aussage hingenommen wird, dass der Dr. die Lösung kennt und die Menschheit retten könnte. Interessiert fast keinen und offensichtlich fragt auch keiner nach oder lässt ihn sein Wissen mal auf Papier bringen. Ich wette der Typ geht bald drauf...

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Kaum zu glauben ist auch wie beiläufig die Aussage hingenommen wird, dass der Dr. die Lösung kennt und die Menschheit retten könnte. Interessiert fast keinen und offensichtlich fragt auch keiner nach oder lässt ihn sein Wissen mal auf Papier bringen.
      Wenn ich mich richtig erinnere, war das Wissen geheim.

      Was in dieser Folge mal wieder extrem aufällt, die Autoren haben wohl nie Monkey Island oder Morrowind gespielt, die haben keine Ahnung vom looten, (alles was nicht Niet und Nagelfest ist und irgendwie brauchbar ist, wird mitgenommen), das Durchsuchen der Häuser wirkt mehr wie ein Besuch in einer Kunstgallerie.
      Ähnlich wie damals die Folge im Supermarkt, wo man sollange leere einkaufswagen durch die Gänge geschoben hat bis man endlich Beißer gefunden hat.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
        Kaum zu glauben ist auch wie beiläufig die Aussage hingenommen wird, dass der Dr. die Lösung kennt und die Menschheit retten könnte. Interessiert fast keinen und offensichtlich fragt auch keiner nach oder lässt ihn sein Wissen mal auf Papier bringen. Ich wette der Typ geht bald drauf...
        Na ja...da wirds ne echte Überraschung geben!



        Wer Robert Kirkmans, der hat die The walking Dead Comics gemacht, Aussagen zum Ursprung der Zombieseuche kennt der wird vielleicht ungefähr ahnen worauf ich hinaus will...

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
          Wenn ich mich richtig erinnere, war das Wissen geheim.
          Ja, wir ja auch in der Folge gesagt. Ich habe das eher als Witz aufgefasst. Rick läuft ja auch nicht mehr mit seinem Stern rum und verhaftet Leute. Bislang ist ja eigentlich alles was in der alten Welt existierte verloren gegangen und es herrscht nur noch das Recht des Stärken.
          Was in dieser Folge mal wieder extrem aufällt, die Autoren haben wohl nie Monkey Island oder Morrowind gespielt, die haben keine Ahnung vom looten, (alles was nicht Niet und Nagelfest ist und irgendwie brauchbar ist, wird mitgenommen), das Durchsuchen der Häuser wirkt mehr wie ein Besuch in einer Kunstgallerie.
          Ähnlich wie damals die Folge im Supermarkt, wo man sollange leere einkaufswagen durch die Gänge geschoben hat bis man endlich Beißer gefunden hat.
          Ganz genau und gutes Beispiel
          Es ist ja fast schon ein Wunder wenn sich mal einer am Kleiderschrank bedient und sein total zerfetztes Hemd wechselt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
            Eigentlich mal wieder eine recht gute Folge. Vor allem geht es mal wieder storytechnisch weiter, mit dem Wissenschaftler, der scheinbar das Zombieproblem lösen könnte.
            Allerdings zerstört man diese Entwicklung natürlich direkt wieder. Nach über einem Jahr mit Zombies rastet der Dr. immer noch voll aus sobald ein paar von ihnen auftauchen, schießt mit der Waffe wild herum wie ein Geisteskranker. LKW geht natürlich kaputt, es geht wieder zurück in die gute alte Gegend.
            Kaum zu glauben ist auch wie beiläufig die Aussage hingenommen wird, dass der Dr. die Lösung kennt und die Menschheit retten könnte. Interessiert fast keinen und offensichtlich fragt auch keiner nach oder lässt ihn sein Wissen mal auf Papier bringen. Ich wette der Typ geht bald drauf...
            Würde mich nicht wundern, wenn der sich die Geschichte nur ausgedacht hat, damit so Leute wie Ford ihn beschützen und durch die Gegend karren.
            Das würde die Aktion mit dem kaputten Benzintank erklären, denn falls Eugene lügt, wird er natürlich versuchen, nicht nach DC zu gelangen, da er ja sonst auffliegen würde.

            Ich meine, was gibts da auch zu retten? Das Ende der Welt war schon, infiziert ist sowieso jeder. Solang man allen Verstorbenen vorsorglich in den Kopf schiesst oder sticht, wird alles in Butter sein. Die Zombies kann man nicht mehr heilen, nur beseitigen. Die Zivilisation müsste halt wieder aufgebaut werden, aber das erfordert viel Handarbeit und eine kritische Masse von vernünftigen Leuten, keinen Typen mit "classified" Informationen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Eigentlich mal wieder eine recht gute Folge. Vor allem geht es mal wieder storytechnisch weiter, mit dem Wissenschaftler, der scheinbar das Zombieproblem lösen könnte.
              Das sagt er. Er scheint recht unbeholfen und Sgt. Ford scheint etwas gut zu machen zu haben. Da bietet es sich an ihm so was zu erzählen. Glenn hat keinen Grund ihm zu glauben, oder anzunehmen, dass er ihnen helfen kann. Glenn war im CDC und hat da gesagt bekommen das es keine Heiung gibt. Sieht der Vokuhilatyp echt aus als hätte er die Lösung?
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Nach über einem Jahr mit Zombies rastet der Dr. immer noch voll aus sobald ein paar von ihnen auftauchen, schießt mit der Waffe wild herum wie ein Geisteskranker.
              Wenn du die Doktorstory glaubst (klar ein Doktor allein hat die Heilung aber die im CDC ein paar kilometer weiter haben keine) kann es doch sein, dass er behütet in nem Labor war und eben nichts mit Zombies zu tun hatte. Das kann doch das Militär gemacht haben. Milton hatte ja auch noch nie einen Toten wiederkommen sehen bis zu seinem Erlebnis mit dem alten Mann.
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Kaum zu glauben ist auch wie beiläufig die Aussage hingenommen wird, dass der Dr. die Lösung kennt und die Menschheit retten könnte. Interessiert fast keinen und offensichtlich fragt auch keiner nach oder lässt ihn sein Wissen mal auf Papier bringen. Ich wette der Typ geht bald drauf...
              Ganz ehrlich, dass der Typ kein Arzt ist, der die Heilung hat ist so eindeutig, dass dagegen selbst die Geschichten bei Barbara Salesch "unvorhersehbar" genannt werden können.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                Ich meine, was gibts da auch zu retten? Das Ende der Welt war schon, infiziert ist sowieso jeder. Solang man allen Verstorbenen vorsorglich in den Kopf schiesst oder sticht, wird alles in Butter sein.
                Naja, die vorherige Folge hat ja die Problematik aufgezeigt. Ist Rick nun über Nacht ein Zombie geworden oder nicht? Sollte man jeden schwer Kranken direkt vorsorglich töten?
                Es dürfte das Leben schon um einiges erleichtern, wenn es eine Heilung gäbe.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                  Naja, die vorherige Folge hat ja die Problematik aufgezeigt. Ist Rick nun über Nacht ein Zombie geworden oder nicht? Sollte man jeden schwer Kranken direkt vorsorglich töten?
                  Nein, aber eben nach Eintritt des Todes das Gehirn beschädigen. Ist kein großer Aufwand und kann daher schnell zur Norm werden. Bis dahin muss man eben auf den Kranken aufpassen, aber das sollte man ja sowieso. Wenn man es schafft, eine gesellschaftliche Struktur aufzubauen, sollte das auch kein Akt sein.
                  Wichtiger ist imho wirklich der Wiederaufbau der Zivilisation. Mit dem Virus kann man sich arrangieren (solang der nicht mutiert, natürlich).

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine der besseren Folgen dieser bisherigen Staffel.
                    Die Ereignisse mit Rick im Haus waren spannend und gut inszeniert, aber auf wenn sie sich sicher fühlen, so sollten sie immer eine Waffe bei sich haben.
                    Bin auch etwas verwundert, warum dieser Dr. noch nicht mit einer Waffe umgehen kann. So langsam sollte er sich Trainingsstunden nehmen, wenn er überleben will. Glaube aber auch, dass er noch in dieser Staffel sterben wird.

                    Die Frau in dieser neuen Truppe ist auch sehr mutig. Ich meine, sie lebt in einer Welt, wo es keine Gesetze mehr gibt und Morde und Vergewaltigen an der Tagesordnung stehen und da zieht sie sich noch so aufreizend an ?

                    5*

                    Kommentar


                    • #11
                      nun das war ihre Strategie bis sie diesen Sergeanten getroffen hat.
                      Sie hat immer mit jemand geschlafen als gegenleistung für Schutz und Nahrung.
                      Ist wohl von früher hängengeblieben...falls sie die Sache auch in der Serie so rüber bringen wollen.

                      Ich persönlich würde eh nur in bissfester Kleidung herumlaufen wenn jeder Kratzer von einem Zombie endgültig ist.

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine insgesamt spannende und gute Folge wobei die hier geäusserte Kritik angebracht ist. Ich versteh auch nicht warum dem "Wissenden" nicht etwas mehr uf den Zahn gefühlt wird und er gezwungen wird sein Wissen zu teilen für den Fall, dass er stirbt. Auch die Aktion mit dem kaputt geschossenen Tank wirkt etwas unglaubwürdig. Ich meine, egal wie ungeübt jemand mit einer Waffe ist, aus versehen aufs eigene Fahrzeug zu feuern passiert wohl trotzdem niemandem.

                        Die Szene mit Rick fand ich recht gelungen, mal Spannung aufbauen ohne Zombiehorden, wobei Rick ja auch mehr als Dusel gehabt hat da lebend rauszukommen und nicht von dem einen entdeckt zu werden.

                        4*

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MagicMan85 Beitrag anzeigen
                          Eine insgesamt spannende und gute Folge wobei die hier geäusserte Kritik angebracht ist. Ich versteh auch nicht warum dem "Wissenden" nicht etwas mehr uf den Zahn gefühlt wird und er gezwungen wird sein Wissen zu teilen für den Fall, dass er stirbt. Auch die Aktion mit dem kaputt geschossenen Tank wirkt etwas unglaubwürdig. Ich meine, egal wie ungeübt jemand mit einer Waffe ist, aus versehen aufs eigene Fahrzeug zu feuern passiert wohl trotzdem niemandem.
                          Ich glaube nicht, dass Eugene aus Versehen auf den Tank geschossen hat.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mit Eugene gibt es Hoffnung endlich mehr über die Seuche zu erfahren. Allerdings glaube ich auch, wie ich schon öfter gepostet habe, dass er ein Hochstapler ist. Aber wenigstens sind seine Beschützer cool - und sie sehr ansehlich .

                            Die Rick-Handlung im Haus war auch spannend. Mal was anderes als das ständige Beisser-Metzeln sich vor Menschen verstecken zu müssen. Dafür war die Carl/Michonne-Handlung, außer dass man ein paar Details über Michonnes Vergangenheit erfahren hat, eher langweilig.

                            Alles in allem trotzdem die bisher beste Folge der - noch eher mauen - zweiten Staffelhälfte:
                            4,5 Sterne!

                            Kommentar


                            • #15
                              Weniger gut gefallen hat mir der Teil mit Rick, welcher von einer Gruppe nicht freundlichen Menschen heimgesucht wird. Ich fand es nämlich wenig glaubhaft das diese ausgerechnet in das Haus gehen indem sich Rick aufhält.
                              Gut hingegen hat mir der Teil mit Glenn gefallen, welcher sich durch so gut wie nichts von der Suche nach Maggie abbringen läßt. Ein wenig verwundert war ich bei diesem Storyteil das niemand nachfragte was die Lösung des Seuchenproblems ist, welche angeblich der Wissenschaftler hat bzw. kennt. Ich denke ja das dieser ein Schwindler ist.
                              Somit vergebe ich gute vier Sterne für diese Folge.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X