Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich check da ne kleinigkeit nicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich check da ne kleinigkeit nicht

    Waruum müssen die Produzenten von 24 unbedigt Organisationen erfinden sie es gar nicht gibt.
    z.b CTU wiso nennen sie die CTU nicht einfach CIA so wies wirklich ist.
    oder Division statt Division könnten sie ja einfach die CIA Hauptzentrale in Langley nehmen.

  • #2
    Ich weiß nicht, was sich die Produzenten von 24 genau dabei gedacht haben, aber ich könnte mir vorstellen, dass man möglicherweise Ärger bekommen hätte, wenn man eine echte Organisation genommen hätte, weil einige Mittel, die die CTU einsetzt nicht gerade die Organisation oder die USA in einem positiven Licht darstellen.

    Außerdem wäre die CIA wohl auch nicht die richtige Organisation, denn die CIA ist ein Auslandsgeheimdienst und die CTU ist ja eine Organisation, die eher im Inland ermittelt. Vielleicht wären FBI oder NSA eher passende Vorbilder.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es auch einfach einfacher für die Story-Entwickler ist, denn wenn sie eine neue Organisation, die nicht schon irgendwie definiert ist, kann man die Funktionen, Befugnisse und Mittel, die diese Organisation hat, einfach selbst ausdenken und dem Plot anpassen.

    Das wäre das, was mir zu dem Thema spontan einfällt. Aber ich habe mir die Frage, warum CTU und nicht eine existierende Organisation auch schon gestellt, vielleicht kennt jemand hier ja auch die offizielle Antwort dazu.

    Kommentar


    • #3
      Der eine Grund ist sicherlich, dass alle schreien würden was so alles nicht mit der Realität übereinstimmt und was sie falsch darstellen wenn sie eine real existierende Organisation nehmen würden. Da sind gerade Foren ganz groß!

      Das andere ist dass sie bei 24 bisher schon recht viel Support von Behörden und militär erhalten haben.
      Stellt man eine dieser real existierenden Organisationen dar muss man viel stärker darauf achten dass man dieentsprechende Organisation nicht verärgert durch die darstellung rgendwelcher Sachverhalte mit denen die nicht einverstanden sind, da man sonst evtl nicht mehr die unterstützung bekommt die man gerne hätte.

      Gerade Folter spielt da eine Rolle.
      Wäre Jack beim FBI würden die sich sicher beschweren dass sowas bei ihnen auf gar keinen Fall gemacht wird (wers glaubt!).
      Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Charls Logan Beitrag anzeigen
        Waruum müssen die Produzenten von 24 unbedigt Organisationen erfinden sie es gar nicht gibt.
        Einfach, es gibt in den USA schlicht keine Organisation, die mit einer CTU vergleichbar wäre.
        Es sitzen sich keine Anti-Terror-Agenten in größeren US-Städten die Ärsche plant während sie darauf warten das mal etwas passiert.
        Das wäre schließlich eine ziemliche Geldverschwendung.
        Die Central Intelligence Agency ist ein Auslandsnachrichtendienst der USA, Operationen auf eigenen Territorium sind grundsätzlich untersagt.
        Man könnte höchstens das Department of Homeland Security oder das Federal Bureau of Investigation als übergeordnete Behörden hernehmen.
        Als 24 rauskam gab es das DHS allerdings noch nicht.
        Die National Security Agency wäre genauso falsch - dieser Geheimdienst ist dem Department of Defense zugeordnet (also Militär), hier gilt im Grundsatz das Selbe wie bei der CIA: Keine Operationen auf US-Territorium.

        Jetzt mal unabhängig davon – ich habe so im Hinterkopf die CTUs und die Divisions der CIA unterstellt sind. Wikipedia schreibt das auch.


        Zitat von Stece Coal
        Wäre Jack beim FBI würden die sich sicher beschweren dass sowas bei ihnen auf gar keinen Fall gemacht wird (wers glaubt!).
        Dein argument ist richtig. Das das FBI foltert würde ich verneinen. Dazu geben sie sich nicht her. Die Drecksarbeit erledigt die CIA.

        Kommentar


        • #5
          Sorry, dass ich den alten Thread nochmal vorhole!
          Aber zu dem beitrag von Cmdr. Ch`ReI: das mit der NSA stimmt nicht so ganz. Die NSA operiert sowohl auf eigenem als auch auf fremden terretorium. Das Verteidigungsministerium hat ja mehrere Organisationen die das mchen (NSA, Nationalgarde).
          Der fehler die NSA zu nehmen wäre nur dieser das die NSA fast keine eigenen Operationen durchführt sondern eher ein Geheimdienst zur technischen Aufklärung (Telefonate abhörn, E-mails lesen, SMS lesen, Funkverkär......)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Charls Logan Beitrag anzeigen
            Sorry, dass ich den alten Thread nochmal vorhole!
            Aber zu dem beitrag von Cmdr. Ch`ReI: das mit der NSA stimmt nicht so ganz. Die NSA operiert sowohl auf eigenem als auch auf fremden terretorium. Das Verteidigungsministerium hat ja mehrere Organisationen die das mchen (NSA, Nationalgarde).
            Ja, das haben sie zwar gemacht (Telefonüberwachung nach 2001 zB) was aber für illegal erklärt wurde.
            Außerdem sprach ich von einem "Grundsatz". Was natürlich impliziert, das es da Ausnahmen geben kann und gibt.

            Kommentar


            • #7
              Stimmt eigentlich nur das sie das mit der Telefonüberwachung auch schon in den 70ern gemacht haben da haben sie eine zeit lang jedes einzelne Telefonat aufgezeichnet das von der USA aus ins Auslang geführt wurde.

              Kommentar


              • #8
                Ich bezog mich auf die Gegenwart. Was die in den 70ern gemacht oder nicht gemacht haben, was da legal und was illegal war ist mE in diesem Kontext nicht weiter relevant.

                Kommentar

                Lädt...
                X