Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"24: Redemption" (TV-Film-Prequel zu Tag 7)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "24: Redemption" (TV-Film-Prequel zu Tag 7)

    Der Trailer zu 24 - Exile, dem 2 stündigen Prequel zur siebten Staffel ist draußen.
    Ich bin ja mal sehr gespannt, ob das was wird. Einerseits ist es natürlich klasse, Jack Bauer wieder zu sehen, andererseits fürchte ich, das zu vieles 24-typisches im neuen Format auf der Strecke bleibt und das ganze nur noch ein gewöhnlicher Actionfilm wird.
    1
    ****** eine der besten 24-Produktionen aller Zeiten!
    9.09%
    1
    ***** sehr guter Film - hat alles, was die Serie ausmacht!
    36.36%
    4
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    45.45%
    5
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    0.00%
    0
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    9.09%
    1
    * eine der schlechtesten 24-Produktionen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Irgendwie sieht das eher nach Stirb langsam 24 aus wenn ich mir den Trailer so anschaue. Jack kämpft sich durch Afrika und die Einführung der Präsidentin als gibts Nebenstory.
    Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

    Kommentar


    • #3
      Mich hat der Trailer eher an "Blood Diamond" erinnert was so gar nicht zu 24 passen mag. Auch wirkten die Szenen in Afrika irgendwie billig (als wurden sie in einem amerikanischen Hinterhof gedreht, den man uns jetzt als Afrika verkaufen will).

      Jack Bauer als "Entwicklungshelfer" ist auf alle Fälle gewöhnungsbedürftig.

      Kommentar


      • #4
        Wird 24 eigentlich hier laufen?.... also ich meine Exile und Staffel 7?
        Hab irgendwo mal gelesen, daß Staffel 7 Anfang 2009 im Pay - TV laufen soll... eventuell auf Premiere Serie?

        Kommentar


        • #5
          Soweit ich weiß hat sich Pro7 bereits die Rechte für die siebende Staffel gesichert und wird diese nächsten Sommer ausstrahlen.

          Kommentar


          • #6
            die sendung is voll cool aber wusste garnicht das es sci fi ist
            http://www.farscapefantasy.com/photo...0(112)_jpg.jpg

            Kommentar


            • #7
              Da wir hier im allgemeinen Serien-Forum sind werden wird nicht nur Sci-Fi diskutiert. Wobei 24 doch einen ziemlich großen SF-Gehalt hat. Immerhin dürfte die Serie mittlerweile im Jahr 2020 oder so spielen und die Ermittlungs-Methoden der CTU sind auch weit über unseren heutigen technischen Möglichkeiten.

              Kommentar


              • #8
                Da wäre ich mir nicht so sicher!

                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                Soweit ich weiß hat sich Pro7 bereits die Rechte für die siebende Staffel gesichert und wird diese nächsten Sommer ausstrahlen.
                Ich würde mich wirklich freuen wen die siebte Staffel bei Pro Sieben laufen würde, aber wer mal hier: Quotenmeter.de - ProSieben-Sorgenkind: «24» stürzt dramatisch ab vorbeischaut, dem werden schnell Zweifel aufkommen, ob wir noch jemals etwas von Jack Bauer sehen werden, denn der Grund warum RTL2 die Serie verkauft hat waren schlicht und ergreifend zu geringe Einschaltquoten. Es ist leider so das die mehrfach ausgezeichnete Serie hier in Deutschland einfach nicht genügend Anhänger findet.
                Gruß Rico

                Kommentar


                • #9
                  es ist aber auch so, dass diese mehrfach ausgezeichnete Serie einfach nicht sonderlich gut ist. Sie ist recht lustig anzugucken wenn man sein Gehirn ausschaltet. Das wars dann aber auch. Erstmal die Tatsache, dass man jedesmal wenn sie irgendwas wissenschaftliches/technischen verwurste den Kopf auf den Tisch hauen will weil es einfach nur so FALSCH ist. (Dateien auf ner ID-karte rausschmuggeln, wo bestenfalls ein paar KB drauf passen, wobei die nichtmal durchsucht werden und sich jemand einfach hätt ne schnucklige SD-Karte einstecken können, klar. Lesegeräte die man von optisch auf magnetisch umstellen kann wo man die Karte einfach nur drauf legt? hmm logisch. Die Karte die man versucht zu entschlüsseln, aber anstatt den Inhalt zu dumpen um am Dump zu arbeiten macht man das irgendwie direkt auf der Karte (was technisch nicht möglich ist), damit sie auch ja ausgetauscht werden kann. Türlich. Dass alle Verschlüsselungen in kurzer Zeit geknackt werden können, klar. Warum verschlüsseln die Bösen überhaupt noch? Sie könnten auch nen Schild drauf klatschen "Hier wichtig, lies mich!" Und Infrarot-Sateliten die durch alles durchgucken können. Klaro.)
                  Ich könnte damit noch weiter machen aber ich bin schon zu sehr von meinem Punkt abgekommen.

                  Mein Punkt, dass selbst wenn man von diesen Dingen absieht 24 nach der ersten Staffel doch sehr eintönig geworden ist. Terroristen bedrohen Amerika, es wird hier und da ein bischen gefoltert, dann haben die Terroristen eventuell nen kleinen Teilerfolg, dann wird noch etwas mehr gefoltert und dann is die Welt öhm USA, ach egal is ja eh das selbe, gerettet. Warum hat diese Serie trotzdem so viele Awards bekommen? Weil sich die Amis nach 911 nach einer Serie gesehnt haben wo den Terroristen so richtig in den Hintern getreten wird.
                  Ich persönlich begrüße also sehr, dass die neue Staffel doch wieder andere Wege zu gehen scheint. Mit etwas Glück kann 24 wieder zu der guten Form der ersten Staffel auflaufen, (mal abgesehen von dem Techkram, der war in der ersten am schlimmsten) wo auch noch mal irgendetwas anderes gemacht wird als Leute foltern und Sachen in die Luft jagen.
                  Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                  "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                  "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                    es ist aber auch so, dass diese mehrfach ausgezeichnete Serie einfach nicht sonderlich gut ist. Sie ist recht lustig anzugucken wenn man sein Gehirn ausschaltet.
                    Sicherlich ist diese Serie nicht gerade ein Meilenstein in der Fernsehgeschichte, da magst Du recht haben.
                    Aber wenn man sich mal den Rest des Fernsehprogramms mal so ansieht ist das immernoch die beste Alternative.
                    Ich bin der Meinung die Amerikaner hatten schon immer einen Hang zu übertreiben und da ist die Serie 24 mit Sicherheit keine Ausnahme ich erinnere da nur an die Actionfilme Rambo oder Rocky. Es ist eben immer eine Frage des Geschmacks und mir persönlich gefällt die Serie immer noch besser als soon Blödsinn "Elton vs. Simon", "Gräfin gesucht" oder "Sahrah un Marc Crazy in Love" um nur ein paar Beispiele zu nennen was das Deutsche Fernsehen im Moment grauenvolles zu bieten hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                      es ist aber auch so, dass diese mehrfach ausgezeichnete Serie einfach nicht sonderlich gut ist. Sie ist recht lustig anzugucken wenn man sein Gehirn ausschaltet. Das wars dann aber auch. Erstmal die Tatsache, dass man jedesmal wenn sie irgendwas wissenschaftliches/technischen verwurste den Kopf auf den Tisch hauen will weil es einfach nur so FALSCH ist. (Dateien auf ner ID-karte rausschmuggeln, wo bestenfalls ein paar KB drauf passen, wobei die nichtmal durchsucht werden und sich jemand einfach hätt ne schnucklige SD-Karte einstecken können, klar. Lesegeräte die man von optisch auf magnetisch umstellen kann wo man die Karte einfach nur drauf legt? hmm logisch. Die Karte die man versucht zu entschlüsseln, aber anstatt den Inhalt zu dumpen um am Dump zu arbeiten macht man das irgendwie direkt auf der Karte (was technisch nicht möglich ist), damit sie auch ja ausgetauscht werden kann. Türlich. Dass alle Verschlüsselungen in kurzer Zeit geknackt werden können, klar. Warum verschlüsseln die Bösen überhaupt noch? Sie könnten auch nen Schild drauf klatschen "Hier wichtig, lies mich!" Und Infrarot-Sateliten die durch alles durchgucken können. Klaro.)
                      Ich könnte damit noch weiter machen aber ich bin schon zu sehr von meinem Punkt abgekommen.

                      Mein Punkt, dass selbst wenn man von diesen Dingen absieht 24 nach der ersten Staffel doch sehr eintönig geworden ist. Terroristen bedrohen Amerika, es wird hier und da ein bischen gefoltert, dann haben die Terroristen eventuell nen kleinen Teilerfolg, dann wird noch etwas mehr gefoltert und dann is die Welt öhm USA, ach egal is ja eh das selbe, gerettet. Warum hat diese Serie trotzdem so viele Awards bekommen? Weil sich die Amis nach 911 nach einer Serie gesehnt haben wo den Terroristen so richtig in den Hintern getreten wird.
                      Ich persönlich begrüße also sehr, dass die neue Staffel doch wieder andere Wege zu gehen scheint. Mit etwas Glück kann 24 wieder zu der guten Form der ersten Staffel auflaufen, (mal abgesehen von dem Techkram, der war in der ersten am schlimmsten) wo auch noch mal irgendetwas anderes gemacht wird als Leute foltern und Sachen in die Luft jagen.
                      man man man... es gibt echt leute die haben an allem was auszusetzen.... filme & serien sind ja nur gut, wenn sie logisch und realistisch sind... ja ja...
                      Hallo?... vielleicht möchte die Serie einfach nur unterhalten?!?... und das tut sie ungemein bei dem ganzen Serien-Müll der sonst so läuft... natürlich könnte mittlerweile den Autoren mal was neues einfallen, jedoch hat es bisher noch keine Serie geschafft, daß ich bis tief in die Nacht mir ne ganze Staffel auf DVD reingezogen habe, da die Spannung immens war und man wie ne Sucht nicht von losgekommen ist.... dann ists mir ziemlich egal was logisch ist und was nicht... hauptsache der Unterhaltungswert stimmt!
                      Will ich was zum Nachdenken haben, schaue ich mir irgendein Drama an bzw. irgendein super dolles Ausgezeichnetes Film-Epos mit zig Goldenen Bären, Löwen und was für Tierarten an Preisen sonst noch...

                      Kommentar


                      • #12
                        Es würde mich wundern, sollten die 24-Autoren es doch noch schaffen, eine vernünftige Staffel zuzuammenzuschreiben.

                        Stichwort Kontinuität: Es wäre mal ne gute Idee sich von Anfang an zu überlegen, was man haben möchte und nicht wieder nach dem Motto "wäre es nicht cool, wenn..." zu verfahren. Das ist nämlich meistens nicht cool, sondern dämlich. Gestern war es ja wieder schlimm. Der Präsident hat schwere Gehirnblutungen, muss sogar in ein künstliches Koma versetzt werden, ist aber nach ein paar blutdrucksteigernden Medikamtenten wieder voll auf dem Damm und führt seinen Amtsgeschäft weiter. Das toppt noch Lazarus-Tony aus Staffel 3. Kurze Zeit später kippt der Präsident dann wieder um, als würde man kontinuierlich mit einem Würfel spielen, der die beiden Optionen "halbwegs realistische Medizin" und "Traummedizin" trägt.
                        Und Jack schütteln in wenigen Stunden die Spuren von Jahren der Folter ab, da war ja noch sein Blitzentzug in Staffel 3 glaubhafter.

                        Jack Bauer ist auch kein Sympathieträger mehr, sondern nur noch ein Psychopath, den man dringenst eine Kugel wünscht (die er natürlich nicht bekommt).

                        Das Echzeitkonzept besteht seit langem nur noch den Namen nach. Man kann in 15 Minuten sicherlich überall in der Stadt sein, wenn das vom Drehbuch gewünscht wird.

                        Die Bösewichte werden immer dämlicher. Logan war da noch ein später Lichtblick, der aber auch längst wieder durch den üblichen over the top Islamisten ersetzt wurde.

                        Elemente, die einmal spannend waren, sind nach der x- Wiederholung nur noch langweilig. Intrigen in der CTU, Beziehungskisten in der CTU, Verschwörung im Weißen Haus, tickende Bombe erfordert Folter... alles schon zu oft dagewesen.

                        Die Angewohnheit am laufenden Band Charakter aus vergangenen Staffeln enbinden zu müssen hat sich längst als Rohrkrepierer erwiesen, weil man dem keine Glaubhaftigkeit vermitteln kann.

                        Die meisten Sympathieträger, die die ersten Staffeln geprägt haben, sind inzwischen tot: D. Palmer, Michelle, Tony... .


                        Ich könnte jetzt noch mehrere Punkt aufzählen, aber -um es kurz zu machen- mein Fazit ist: Mir geht diese 7. Staffel so ziemlich am Allerwertesten vorbei. Es ist eben nicht mehr unterhaltsam, auch nicht wenn man seine Gehrinhälften mal zur Abwechslung abschaltet. Besser als dt. Trash wie Elter vs. Simon vielleicht, aber es ist ja nicht so, als würde die amerikanische Serienlandschaft stillstehen. Da muss man laufen um auch nur an der selben Stelle zu bleiben und man kann sich nicht auf den Irrglauben zurückziehen, die tickende Uhr würde auf alle Ewigkeit die Konkurrenz dominieren, weil das Konzept so überlegen wäre.

                        Hoffentlich stirbt Jack in Staffel 7, denn die Serie kann eigentlich nur mit dem Tod des Hauptcharakters enden.
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                          Die meisten Sympathieträger, die die ersten Staffeln geprägt haben, sind inzwischen tot: D. Palmer, Michelle, Tony... .

                          Spoiler
                          Nachdem man ja für Staffel 7 die tolle Idee hatte das Tony doch nicht tot ist wäre ich mir nicht so sicher ob die anderen nicht auch noch als Klone auftreten würden, schließlich ist man ja schon mindestens 10 Jahre in der Zukunft nach all den zeitlichen Sprüngen.
                          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                            Die meisten Sympathieträger, die die ersten Staffeln geprägt haben, sind inzwischen tot: D. Palmer, Michelle, Tony... .
                            Und nicht zu vergessen vernünftige Antihelden/Bösewichte wie Nina Meyers. Mittlerweile haben wir nurnoch Generic islamischer Terrorist, der fast so durchgeknallt und fanatisch ist wie Jack Bauer, aber auch nur fast. Whoopdiedoo

                            Ansonsten stimme ich dir völlig zu. Sollten sie irgendwann wieder zu ihren Wurzeln zurück finden, wirklich wieder Echtzeit haben, und möglichst einen neuen Hauptdarsteller, könnte die Serie aber tatsäclich wieder gut werden. Die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
                            Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                            "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                            "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                            Kommentar


                            • #15
                              Mir fällt grad auf das noch keiner erwähnt das der Film einen neuen Titel hat: 24: Redemption
                              Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X