Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 3 - 04] 16:00 - 17:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 3 - 04] 16:00 - 17:00

    Michelle gerät unter Druck, als sie die Leitung bei der CTU übernehmen soll, nachdem Tony angeschossen wurde. Gleichzeitig bittet sie der Arzt um ihre Einwilligung, Tony operieren zu dürfen. Kurz darauf erhält die CTU eine weitere Botschaft von Salazars Männern. Während Chase auf eigene Faust noch einmal Ramon Salazar im Gefängnis befragen will, ruft Jack heimlich Palmer an, um ihre Optionen im Umgang mit den Terroristen zu diskutieren. Da sich Palmer weigert, mit Terroristen zu verhandeln, beschließt Jack, Ramon Salazar die Flucht aus dem Gefängnis zu ermöglichen. Aber dabei kommt ihm ausgerechnet Chase in die Quere. Indessen bringen Hectors Männer Kyle und Linda in ihre Gewalt...

    Quelle: atvplus.at
    Diskussion zur Episode.
    1
    ****** eine der besten 24- Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    50.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Mal wieder foltert einer der Guten (diesmal Chase) einen Bösen (Salazar) um Informationen aus ihm rauszupressen. Wie oft muss man so etwas noch bei 24 sehen?

    Ansonsten ist die Folge allerdings mal wieder ziemlich spannend. Jack entschließt sich Ramon auf eigene Faust zu befreien - ohne, dass ihm dabei Imunität zugesichert wird.
    Mal wieder muss sich Jack dabei gegen einen Partner stellen (Chase) und ist auf der Flucht - wie oft hatten wir das schon?

    Zumindest wusste man zu jenem Zeitpunkt noch nicht wie sich Jack diesmal aus der Affäre windet. Und die Entführung Kyle Singers ist auch ziemlich spannend:

    4,5 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Gute Folge, auch wenn hier, wie HanSolo schon andeutete, zu viele alter Themen durchgekaut wurden. Sehr interessant und gut finde ich, dass Palmer nicht nachgibt, aber Jack praktisch die Erlaubnis gibt, sein Ding durchzuziehen. Wobei da ja eh nur Jack ein Risiko eingeht und nicht Palmer. Ich muss sagen: hier habe ich sehr große Achtung vor Jack. Er tut einfach, was getan werden muss, ist ein sehr loyaler Mann. Ihm ist es schnurz was ihm selbst passiert, Hauptsache andere Menschen werden gerettet...

      Insgesamt würd ich aber mal nur 3 Sterne vergeben... (warum wird eigentlich immer die Freundin mitentführt?)

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Also die Folge war nicht ganz so nervenaufreibend wie die vorherigen, wie ich finde. Ok, Jack hat (mal wieder) auf eigene Faust gehandelt um den Staat und die Bevölkerung der USA zu schützen, aber wirklich was neues war das ja leider nun nicht. Tony scheint doch sehr ernsthaft verletzt geworden zu sein, aber Michelle lässt daher in ihrer Effizienz wieder etwas nach. Aber ok, ich muss sagen, das hat mir recht gut gefallen, denn das hat die Realistik wieder einen Level höher gebracht. So jetzt aber wieder zu Jack. Ich finde es war mit Sicherheit recht hart für ihn, Chase anzugreifen bzw. ihn auszuknocken, damit er an seine Ziele gelangte. Nungut, Chase hatte ihm (auch mal wieder...das zieht sich aber so langsam etwas...) zwar nicht gehorcht, somit hat er das mitverschuldet, aber das ist ja dann auch schon wieder Befehlsverweigerung...Nungut, also dass Chase Folter so einfach tolleriert, um Informationen von Ramon zu erhalten finde ich dann allerdings sehr schlecht. Ok, die Situation mag sehr bedrohlich sein, alles schön und gut, aber man hätte ihn auch irgendwie reinlegen können (wie Jack das ja später tun wird) und nicht gleich wieder foltern. So langsam scheint Folter dort ein Allheilmittel zu werden...Nunja jetzt bleibt eigentlich nurnoch der gute Herr Singer zur Bewertung über: also er schlägt sich ja bisher relativ tapfer, obwohl ich es wie gesagt, sehr naiv von ihm fand, einfach zu denken, wenn er mal eben das geld bezahlt, ist er aus allem raus...naja sehr cool fand ich dagegen seine Freundin, vor 2 Stunden haben sich die beiden noch wegen seinem "Drogenschmuggel" getrennt und das nicht wie die besten Freunde...und dann kommt sie mal eben mit 20.000 $ um die Ecke um ihrem Freund zu helfen...das war mal gut, muss ich ehrlich sagen. Nunja außerdem kommt n schönes BMW-Cabrio vor, das hat die Folge dann auch auf 6 Sterne aufgewertet...nein, kleiner Scherz...aber die Szenerie mit diesem "Container" in den Kyle dann gebracht wird, fand ich schon sehr gut, wobei ich es auch wieder etwas komisch fand, dass man seine Freundin ebenfalls entführt hat...aber nungut, vielleicht wäre sie nach einer gewissen Zeit auch ansteckend geworden? ich weiß es ehrlichgesagt nicht...bin ja kein Virenforscher^^ aber ich vermute mal, z.b. Körperflüssigkeiten von Kyle werden auch erst nach dieser Inkubatiosnzeit infektiös...allerdings würde das dann wieder der Aussage widersprechen, dass das Virus außerhalb eines lebenden Organismus nur sehr kurze Zeit überleben kann...aber dagegen spricht wieder das Verhalten von Singers Entführern, nämlich, dass sie sich da ganz speziel reinigen lassen..Naja ich werd dem ganze vielleicht nochmal auf die Spur kommen
        Aber jetzt wieder zur Bewertung...ich geb der Folge mal "nur" 4 Sterne, da einges dann doch etwas unlogisch war und manches besser hätte sein können.

        Kommentar


        • #5
          Michelle und ihre Schwierigkeiten CTU-Leitung und die Verletzung von Toni unter einen Hut zu bringen haben mir sehr gut gefallen.
          Man konnte gut mit ihr mitfühlen, - sehr schade sie sollte da eigentlich mehr Zeit für ihren Mann haben.

          Dass es mal wieder einen Maulwurf bei der CTU gibt ist irgendwie etwas seltsam, - wie rekrutieren die eigentlich ihre Leute?

          Chloe ist ziemlich lustig, - herrlich dieses verkniffene Gesicht und dann immer diese ganzen Aussagen nach dem Motto "Ich verstehe alles und jeden und wir können doch über alles vernünftig reden"
          Eine sehr extreme Charakterisierung, wie ich finde, aber lustig.

          Die Freundin von Kyle kann für sich fast den Titel "Kim II" in Anspruch nehmen. Diese naive Darstellung ist auch lustig --> "Steck mich bloß nicht an."
          Sie kann einem schon leid tun, dass sie da gleich noch mitentführt wird.

          Anne gefällt mir in dieser Folge wieder besser. Sie hat ein tolles Gespräch mit einem zweifelnden Palmer (aufgrund einer gewissen Resignation, da sich die anderen nicht an seine Spielregeln halten wollen) und erinnert ihn wieder an seine Stärken und weswegen sie sich in ihn verliebt hat.

          Palmer hat auch ein sehr stark inszeniertes Telefongespräch mit Jack, wo dieser ihm seinen Plan vorschlägt und Palmer einfach schweigen soll, wenn er Jack beauftragen möchte.

          Jacks Aktion selbst ist dann auch gut inszeniert.
          Sein Zusammentreffen mit Chase war auch sehr gut.

          Chase vorhergehende Aktion ist sicherlich ziemlich zwielichtig, aber ich betrachte die Darstellung im Kontext und in ihrer Art als gelungen.

          Fazit:
          Wieder eine gute Folge. Palmer in Höchstform bringt die Sterne auf (vielleicht etwas knappe) 5 Sterne.
          Wirklich ein beeindruckender Start in die dritte Staffel.

          ** ***

          Kommentar


          • #6
            Diese Folge war ebenfalls recht gut. Mal sehen, ob in Staffel drei das Gleiche passiert, wie in der zweiten Staffel. Dort fand ich die ersten Folgen auch nur durchschnittlich – danach wurde es dann besser. Dieser Episode gebe ich vier Sterne.

            Meine Wertung: ****

            Kommentar


            • #7
              Diese Chloe hat schon was.
              Tabbst rum, von einem unpassende Auftritt in den nächsten.
              Sehr trickreich gemacht wie die Nachricht in der CTU ankommt.
              Der Konflikt indem sich Michelle findet ist zwar klassisch aber gut umgesetzt.

              Die Entwicklung um Kyle und seine Freundin ist ja sehr realistisch. Zuerst verlässt sie ihm, dann kriegt 20.000$ von ihr. Ne klar.
              Sie wird mit ihm entführt, hat in Episode 1 mit ihm geschlafen und hat dann noch Angst er würde sie anstecken. Yeah.
              Weibliche Logik.
              Der Isolationsraum ist cool.

              Die Handlung um Anne kann nicht leider nicht überzeugen. Das ist einfach so unwichtig.
              Die Palmers dagegen ist wirklich gelungen. Er passt einfach super als Präsident.
              Schön, das er mit mal wieder mit Jack spricht. Und schön wie er eiskalt zu der Prämisse – keine Verhandlungen mit Terroristen – steht. So und nicht anders muss das sein.

              Jacks Aktion war ja vorhersehbar. So is er halt der Gute.
              Ich hoffe aber wirklich, dass das nicht für den Rest des Tages eine Ein-Mann-Show von ihm wird. Das kennen wir schon zur Genüge.

              Hector ist ein gelungener Bösewicht. Hat was als er dem Kleinen mit der Pistole findet.
              Das Claudia auftauchen wird war aber abzusehen. Das sie ihm nichts tun wird ist auch klar.

              Schön das Jack mit Kim wieder vernünftiger umgeht. Das er Chase nicht überreden wollte mitzuziehen...

              4 Sterne
              Zuletzt geändert von Nighthawk_; 25.01.2007, 21:15.

              Kommentar

              Lädt...
              X