Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 3 - 19] 07:00 - 08:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 3 - 19] 07:00 - 08:00

    ich habe die folgen 18 und 19 gestern schon gehabt und ärgere mich nun nachdem ich sie gesehen habe, das ich einen tag gewartet habe

    meine meinungen zu den letzten beiden folgen...

    Chapalle: Ich hätt nie gedacht das er Stirbt
    Kim: *ironie*endlich bekommt sie auch mal eine interessante Sory*/ironie* - wobei ich sagen muss das ich doch ein bischen froh bin das sie nicht nur hinterm schreibtisch sitzt. Ich hatte schon befürchtet das sie diese staffel nicht mehr als geisel genommen wird - auch wenn es kurz war. Das am Ende noch aufgelöst wird ob auf sie geschossen wurde oder nicht, hätte ich auch nicht gedacht. Ich habe damit gerechnet das Kim die Kugel abbekommen hat. Naja, hab mich geirrt.

    Chase: Oh, Baker ist wieder da - fein fein - Auch ich habe nicht eine sekunde an einen leeren Raum gedacht.

    Palmer: so richtig viel war ja nicht zu sehen. das Prescott noch da ist gefällt mir auch. Ich frage mich seit ich die folgen gesehen habe, wie ich an palmers stelle in sachen chapalle entschieden hätte - ich wüsste es ehrlich gesagt nicht wirklich - was würdet ihr als US Pres tun?

    Michelle (beinahe hätte ich sie vergessen): Ich bezweifle mitlerweile das sie infiziert ist.

    Spoiler
    diese meinung habe ich aber geändert als ich auf den obigen spoiler kasten geklickt habe - die smilies lassen zweifel aufkommen...


    so das wars denke ich...
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
    DS9 - "Elim Garak"

  • #2
    Zitat von Kevin Dax
    Ich frage mich seit ich die folgen gesehen habe, wie ich an palmers stelle in sachen chapalle entschieden hätte - ich wüsste es ehrlich gesagt nicht wirklich - was würdet ihr als US Pres tun?
    The need of the many outweights the needs of the few, or the one.

    Danach wäre ich aber nicht mehr derselbe.
    HOFFNUNG ist alles!

    Kommentar


    • #3
      Naja... ich denke eigentlich, dass Palmer, wie ihm sein Bruder auch schon gesagt hat, nicht wirklich die Wahl und Möglichkeit hatte, Chappelle nicht umzubringen. Saunders hätte den Virus wohl freigesetzt, daran zweifel ich eigentlich nicht und in einer Stunde einen wirklichen Plan zu entwerfen, wie man den Tod vortäuschen kann... wäre wohl kaum gegangen.

      Als auf dem Meeting gefragt wurde, wie Saunders reagiert hätte, als Palmer sich geweigert hätte, Saunders Anweisungen Folge zu leisten, musste ich zwar einen Moment drüber nachdenken, ob es denn die richtige Entscheidung war. Insgesamt gesehen glaube ich aber, dass Palmer richtig gehandelt hat.

      Ich bin schon sehr gespannt, ob nun auch sämtliche Identitäten der US-Spione bekannt geben wird.
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Wie man nachher gesehen hat, haben sie Chapelle wirklich anhand der fingerprints identifiziert. Ich denke es wäre durchaus möglich gewesen einen anderen Körper zu nehmen und die Daten zu tauschen. Sollte doch nicht so schwer sein wenn man alle Mittel zur Verfügung hat.

        Kommentar


        • #5
          Das Problem wird halt sein, dass man nicht wusste, wie Saunders Leute die Identität feststellen. (Genaugenommen wissen nur wir Zuschauer das. Die CTU-Leute haben das ja nicht gesehen ) Man wusste zuvor ja nichtmal, weshalb Chappelle sterben sollte. Es hätte genausogut sein können, dass er Chappelle persönlich kennt oder anhand von Bildern und ähnlichem identifiziert.
          "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
          "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
          "Life... you can't make this crap up."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mainboand
            Es hätte genausogut sein können, dass er Chappelle persönlich kennt oder anhand von Bildern und ähnlichem identifiziert.

            Aber eigentlich wäre Saunders dann ja doch schon ziemlich naiv. Eigentlich müsste er ja wissen, wozu die CTU fähig ist und die Situation so einschätzen, dass Jack ihn durchaus täuschen könnte. Wieso identifiziert er Chappelle eigentlich nicht selbst? Das mit den Fingerabdrücken hätte man eigentlich wirklich fälschen können. Hinzu kommt... Saunders Männer scheinen nicht besonders kompetent zu sein Wenn sogar Kim schon einen von ihnen überwältigen kann.....
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              ...ist natürlich auch wieder wahr. Trotzdem bezweifle ich, dass man innerhalb von einer knappen Stunde einen Plan aushecken und umsetzten hätte können, um Saunders zu täuschen, ohne zu wissen, wie dieser und seine Leute vorgehen werden. Über die Tatsache, dass Saunders Männer unfähig sind, wissen wir ja erst seit 7:59 Uhr bescheid
              "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
              "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
              "Life... you can't make this crap up."

              Kommentar


              • #8
                das leben ist hart, gemein und überaus garstig zu mir...keine neuen folgen mehr, da mein rechner nun entgülig den löffel abgegeben hat...

                aber der war nicht der einzigste. wie kann man chappelle nur so umbringen? hat der mann das verdient? nein! eindeutig nicht... nach der 18 war mir erst einmal schlecht! viel zu viele emotionen, die planlos umher geflogen sind. stärkster im schauspielern eindeutig paul schulze! man, der abschlussdialog war wahnsinn und gehört jetzt schon zu meinen all-time-favorites...problem an der geschichte ist aber die moral...konnte man das moralisch noch vertreten?
                dann michelle und tony, endlich das was ich immer wollte, hach, das ist mein herz aufgegangen. michelles nase blutet immer noch nicht...auch nicht nach folge 19, nur wo war das testergebnis?
                der hotelmanager, hat der so einen abgang verdient? auch hier, eindeutig nein! michelle hätte ihn wirklich telefonieren lassen können...dann diese kleinen ausweglosen geschichten: das kleine mädchen, dass sich umdreht, die beiden alten leute, die ihre tabletten in empfang nehmen, michelles ansprache hinter dem plastevorhang...nicht schön...!
                kim ist zurück, oh man...naja, das gespräch zwischen ihr und jack hat mir gefallen. sehr gut sogar. bei jack gibt es endlich mal reaktionen und tony darf jack und chase in die schranken weisen! sehr gut! die aktion mit jane saunders (wo ist eigentlich kirsten dunst? deal ist wohl doch geplatzt!) ist noch nicht ganz zu ende... allerdings ging mir das zu schnell, dass steven saunders schon wieder bescheid weiß...

                so, planlos und völlig unsortiert...fertig...

                @doc
                ich musste mal wieder deinen spoilerkasten lesen...

                Spoiler
                ...und meine erkenntnis daraus, hätte ich es lieber nicht getan...
                Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

                Kommentar


                • #9
                  Diskussion zur Episode.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, also das mit Chappelle geht mir irgendwie immer noch nicht unter. Und Jack? Naja, wie gesagt, wirklich symphatisch finde ich ihn absolut nicht mehr. Macht alles mit Kälte, aber sobald es um die eigene Tochter geht, bekommt er einen Ausraster und wird gegenüber Kollegen sogar handgreiflich (okay, nachdem man ja Vorgesetzte erschießt... ). Und bei vermeintlich bösen Töchter wird er wieder zum harten Kerl, dem jedes Mittel recht zu sein scheint... Und mal abwarten wie Palmer aus der Chappelle-Sache wieder rauskommt.
                    Nach dem letzten Mal (also vor Mittwoch vor einer Woche) habe ich mir ja echt überlegt, ob ich mir "24" noch weiter anschauen soll. Aber irgendwie war dann die Neugierde zu wissen, wie Season 3 endet größer.

                    Apropos Kim: Als Tony die zweite Liste in die Hand nahm und fragte, ob da auch kein Irrtum vorliegen würde, war es doch schon absolut klar, WER wohl das Double spielen soll. Aber andererseits frage ich mich, ob man mit Jane nicht ein "Druckmittel" gegenüber Saunders aufbauen könnte. Zumindest abhängig davon, wie wichtig bzw. wie viel Jane Saunders selbst bedeutet.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Adm. K.Breit
                      Naja, also das mit Chappelle geht mir irgendwie immer noch nicht unter. Und Jack? Naja, wie gesagt, wirklich symphatisch finde ich ihn absolut nicht mehr. Macht alles mit Kälte, aber sobald es um die eigene Tochter geht, bekommt er einen Ausraster und wird gegenüber Kollegen sogar handgreiflich (okay, nachdem man ja Vorgesetzte erschießt... ). Und bei vermeintlich bösen Töchter wird er wieder zum harten Kerl, dem jedes Mittel recht zu sein scheint...
                      Geht mir genauso. Früher fand ich es ja noch ganz interessant wie er da so toughe Entscheidungen gefällt hat. Aber letzte Woche haben er und auch Palmer eindeutig ne Grenze überschritten. Auch ich hoffe, dass das noch Konsequenzen für die Beiden haben wird.

                      Die Folge ansich war hingegen wieder normales "24". Man versucht an Saunders ranzukommen und schnappt sich nun dessen Tochter. Kim bekommt auch mal was zu tun und gerät auch prompt wieder in Gefahr (das Promo für die nächste Folge scheint mal wieder Kimnapping anzukündigen ).

                      Kommentar


                      • #12
                        Nette Folge.

                        Dass Palmer direkt nach der Chapelle-Sache mit Saunders nicht mehr verhandeln will ist jedoch völliger Mist und absolut inkonsequent. Da lässt er kaltblütig einen unschuldigen Mann liquidieren und dann sowas.

                        Dass Jack wegen Kim so ausrastet ist zwar irgendwie verständlich (Terris Tod, Kims ständigen Missgeschicke), wo bleibt aber hier sein ständiges "Mission geht über alles"-Gehabe? Macht seinen Charakter (wie den von Palmer bei der Chappelle-Sache) ziemlich unkonsequent und wankelmütig (böse Zungen könnten hier wohl sagen Archer- bzw. Janeway-like).

                        Nun aber das Positive. Die Folge war mal wieder verdammt spannend (vor allem die letzten 10 Minuten - glaubte echt Kim wird erneut entführt). Die Handlungsbögen rund um das Hotel und jenen geflüchteten Gast werden gut weitergeführt.

                        Sagen wir mal
                        4,5 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich finds gut, dass Chapelle Tod nicht einfach so untergeht, sondern dass seine Leiche immerhin noch erwähnt bzw. kurz gezeigt wird. Jack wird in dieser Folge auch nicht wirklich sympathischer, denn auf einmal wird er sauer, wenn seine Tochter in Gefahr gerät, alle anderen sind ihm wirklich egal und man sieht wirklich nichts mehr von "die Mission zuerst" bei ihm. Sehr komisch und schade muss ich sagen. Er bleibt sich einfach nicht treu.
                          Nungut, der Kim-Plot war diese Folge dagegen überraschend gut, sie kommt endlich mal richtig zum Einsatz und darf am Ende sogar einen erschiessen, somit ist sie auf dem besten Weg zu einer richtigen Agentin.
                          Nunja Saunders wird dann aber wohl ziemlich schnell erfahren, dass die CTU seine Tochter hat, da der Bewacher sich ja nicht mehr melden kann...
                          Naja aber ich komm auch hier wieder zu 6 Sternen für die Folge.

                          Kommentar


                          • #14
                            Dass Palmer sich gerade wegen der zuvor geschehenen Ereignisse schwere Vorwürfe macht und zu sich selber sagt, dass er nicht mehr auf die Forderungen von Saunders eingehen wird, finde ich nur allzu verständlich.
                            Auf der anderen Seite wird er wahrscheinlich schwerlich eine andere Wahl haben, wenn Saunders mehr fordert.

                            Bei der späteren Besprechung liegt es imo in der Luft, dass Palmer nach der Krise zurücktreten wird, wenn er sagt, er hätte für das Überleben von vielen Millionen Menschen gehandelt und nicht für sein (in diesem Fall wohl politisches) eigenes.

                            War nett Prescott zu sehen, imo steht er nun deutlich stärker hinter Palmer als früher.

                            Saunders hält gegenüber Palmer eine interessante Ansprache über das Image von Amerika in der Welt.
                            BTW. was macht der Synchronsprecher von Saunders eigentlich sonst? Die Stimme kommt mir irgendwie bekannt vor, - klingt recht charmant.

                            Ich habe echt geflucht, als Saunders Männer den toten Chapelle mitgenommen haben. Wäre übel gewesen, wenn sie sich noch an der Leiche vergriffen hätten. Obwohl ich den genauen Wortlaut nicht mehr im Kopf habe, waren Saunders diesbezügliche Versicherungen gegenüber Palmer aber recht beruhigend.

                            Die Handlung um den Infizierten ,der nasenblutend um die Häuser zieht, war auch sehr gut gemacht. Klasse dann wie er sich selber im Krankenhaus outet und sofort nach Hilfe verlangt und er dann sein Bild an der Wand hängen sieht.
                            Schwer zu glauben, dass sich das Virus nach dieser Tour noch gut eindämmen läßt, aber die CTU scheint ja das möglichste zu tun.

                            Tony war in der Folge recht stark.
                            Ich fand es gut, dass Kim sich bereit erklärt hat Saunders Tochter zu doubeln.
                            Jack hat ihre warmen Worte aber nicht verdient: Man kann es ihm zwar nicht verdenken, dass er sich Sorgen um seine Tochter macht, aber so wie er sich dabei aufzuführen pflegt, gehört ihm einfach mal kräftig der Kopf gewaschen.

                            Kim hätte sich dann beinahe wieder entführen lasse, konnte sich aber zum Glück selber befreien. Aber was wäre eine 24 Staffel eigentlich ohne eine (erfolgreiche) Entführung von Kim?
                            Da kommt bestimmt noch was.

                            Jack zieht gegenüber der entführten Tochter von Saunders mal wieder seine "Hier ist kein Anwalt, hier sind nur wir beide" - Nummer ab.
                            Es ist schon bedenlich wie massiv dies in Verbindung mit einer "Ist schon in Ordnung, da draußen sind ja gefährliche Terroristen " - Haltung bei "24" auftaucht.

                            Fazit:
                            Die Folge ist sehr gut und hat keine relevanten Schwächen.
                            Das gibt 5 Sterne.

                            ** ***

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja. Das war eine ganz solide Folge, in der Kim endlich mal wieder in Schwierigkeiten geraten durfte. Ansonsten ist ja nicht so dramatisch viel passiert. Es reicht bei mir für knappe vier Sterne.

                              Meine Wertung: ****

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X