Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 1 - 17] 16:00 - 17:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 1 - 17] 16:00 - 17:00

    Nina, Jack und ein CTU-Team haben sich zu Palmers Hotel begeben und präparieren nun mit Hilfe des Secret Service das Hotelzimmer von Alexis Drazen. Elizabeth soll sich mit ihm treffen und in einem unbémerkten Augenblick den Sender in seiner Brieftasche verstecken. Danach soll sie das Zimmer so schnell wie möglich verlassen. Alles verläuft nach Plan, bis sie plötzlich nach einem Brieföffner greift und auf Alexis einsticht.


    Quelle: http://www.24fans.de


    Die Elizabeth-Handlung könnte eigentlich nicht spannender sein. Als sie sich mit Alexis allein im Hotelzimmer aufhällt könnte wirklich ALLES passieren und passiert es letztenendes auch. Der Cliffhanger mit Alexis (Fast-)Tod und Jack, der sich als dieser ausgeben will könnte auch kaum gemeiner sein.
    Hat also alles was 24 ausmacht.

    Dafür sind die Nebenhandlungen diesmal verdammt schwach. Kim auf der Suche nach ihrer Mutter ... naja. Teri die sich an nichts mehr erinnern kann und auf ihren "Bekannten" Phil Parslow trifft .... NAJA (könnte glatt aus nem Rosamunde-Pilcher-Film stammen ). Dafür gibt's auf jeden Fall mal nen halben Stern Abzug.

    Bleiben also
    4,5 Sterne über!
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    50.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Ich kann mich da eigentlich nur anschließen, die Handlung um Eli und Konsorten im Hotel ist klasse, leider lassen die Handlungen um Terri und Kim hier sehr zu wünschen übrig. Frau auf der Suche nach ihrer Vergangenheit von vor einer Stunde und findet sich fast direkt wieder...naja das ist ein bisschen zu abgedroschen wie ich finde. Kim legt sich derzeit schon mit Ricks "Freundin" an, das wird ja später noch in einem Gemetzel enden naja mehr oder weniger^^
    Wiue gesagt, die Eli Handlung war sehr gut, nur schade, dass sie nicht den Auftrag ausführt und stattdessen auf Alexis einsticht, das hätte mit Sicherheit einen guten Zeitvorsprung gebracht, aber ok, man kann sie andererseits auch gut verstehen, da der Kerl sie schamlos ausgenutzt hat.
    Mein Urteil wären somit 4 Sterne, die die Nebenhandlung etwas ausgereifter hätte sein können.

    Kommentar


    • #3
      Terri und ihren Gedächtnisverlust fand ich ziemlich langweilig und das ganze war imo auch nicht gut gespielt.

      Bei Kim war zumindest der Telefonanruf in der CTU Ganz nett
      "Das war eine Verräterin....." --> Und wer sagt, dass nicht schon der nächste Verräter am Telefon ist, wenn man so selbstverständlich von Verrätern sprechen kann?

      Die Hotelhandlung überzeugt zunächst auch nicht so, aber Palmer ist wieder sehr stark.
      Am Ende mit der Stichattacke steigert man sich aber noch.

      BTW. da es mir gerade im Verhältnis zu späteren Staffeln auffällt: Man, ist Jack blond.

      Fazit:
      Über die ganze Folge gesehen passiert nicht viel. Klarer Druchschnitt und somit gibt es drei Sterne.

      ***

      Kommentar


      • #4
        Welches Auto explodiert denn, wenn es einen Abhang herunter rollt? Diese Schockszene rettet die eher langweilige Handlung dieser Folge auch nicht unbedingt. Positiv in dieser Folge war das Auftreten von Mason. Insgesamt gebe ich drei Sterne.

        Meine Wertung: ***

        Kommentar


        • #5
          Diese Folge ist ein gutes Beispiel was mit einer Folge passiert wo mehrere Handlungsstränge parrallel zueinander laufen. Der eine Handlungsstrang kann wirklich alles haben was die Höchstpunktzal ausmacht, wenn es da nicht diese unterirdisch miesen Handlungsstränge gäbe die die komplette Folgen runterziehen.

          Der Elisabeth Handlungsstrang war perfekt. Das war so klasse inszeniert das ich wirklich vorspulen musste weil ich die Spannung einfach nicht ausgehalten habe. Und er schloss mit einem bemerkenswerten OMFG Moment ab, der in dieser Staffel seines gleichen sucht. Das Verhalten war einfach nachvollziehbar und der Char kam überhaupt nicht nervig rüber, was manchmal in solchen Situationen einfach vorkommt. Wirklich klasse. Ich bin heilfroh das sie bei der Schlüsselszene keine Unterbrechung zu den anderen Handlungssträngen gemacht haben.

          Und dann kam Teri. Also schlimmer gehts nicht. Was haben sich denn jetzt die Autoren dabei gedacht? Haben die wirklich keine Ahnung was sie mit diesem Char machen sollen? Gedächtnisverlust? Was für ein Kraut haben bitte schön die Autoren für diesen selten dämlichen Einfall geraucht. War das schlecht verschnitten? Und dann kommt noch dieser Arzt. Es sieht wohl so aus als hätte sie auch ein kleines Verhältnis gehabt.

          Kims Telefonanruf war wirklich sehr schön. Wohl das einzig gute an diesem Handlungsstrang. Rick nervt nur. Seine Freundin sowieso.

          Ich vergebe mal 4**** Sterne.
          Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
          Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
          [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

          Kommentar

          Lädt...
          X