Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 2 - 02] 09:00 - 10:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 2 - 02] 09:00 - 10:00

    Während Jack versucht sich in eine Gruppe von Terroristen einzuschleusen, bemüht sich Kim Megan von ihrem gewalttätigen Vater wegzubringen. Unterdessen hat die junge Kate das Gefühl, dass mit dem Verlobten ihrer Schwester etwas nicht stimmt.




    Auch die zweite Folge kommt nicht (viel) über den Durchschnitt hinweg. Zwar war Jack bei den Terroristen ziemlich spannend und man fragte sich wie er es wohl schaffen solle zu deren Anführer heute noch durchzudringen, der Rest war allerdings mal wieder ziemlich mäßig. Vor allem erschien mir Jack (genauso wie in der vorigen Folge) etwas zu hart und unsympathsich.

    Dass Kim natürlich ne Abkürzung fahren muss und ihr plötzlich Megans Vater den Weg versperrt ist auch ETWAS an den Haaren herbeigezogen.

    4 Sterne!
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    33.33%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Michelle Forbes ist seit ihrer TNG - Zeit doch ein gutes Stück älter geworden, aber sie gefällt mir in ihrer 24 - Rolle wirklich sehr gut.

    Palmer ist gewohnt überzeugend.
    Das Gespräch mit dem Reporter war sehr eindringlich und sehr hart war es dann, wie Palmer seinen Sichehreitsmann anweist einzuschreiten.

    Kims Flucht ist überwiegend reichlich langweilig. Megans Vater gibt den Psychophaten allerdings immer noch sehr gut und insb. hat mir das Gespräch mit Kim gefallen, wo er zuerst normal wirkt und dann doch wieder zum Psycho wird.
    Das Verschwinden von Megan war ein recht gut inszenierter Cliffhanger.

    Jacks Vollbart ist ab und sein Handlungsbogen innerhalb dieser Folge ist auch nicht sehr spannend. Lediglich der Cliffhanger, wo heraus kommt, dass ein Bombenanschlag auf die CTU erfolgen soll ist sehr gut gelungen.

    Fazit:
    Bei der Folge fällt der typische Staffelauftaktbonus weg und ich finde es sehr schade, dass Jack keinen Bart mehr hat. Insg. ist die Folge nochmal schwächer als die vorhergehende. Daher gibt es auch nur 2 Sterne.

    **

    Kommentar


    • #3
      Was mir gut gefallen hat, war das recht heftige vorgehen palmers gegen den journalisten, wäre er nicht eingeschritten wäre wahrscheinlich sehr schnell eine massenpanik in L.A. oder sogar den ganzen USA aufgekommen. Dann schleißlich Jacks recht harte maßnahme um wieder kontakt zu joe aufzunehmen, naja ich halte das für etwas übertrieben, ein finger hätte es bestimmt auch getan, aber ok dann hätte marshal die ctu ja noch verklagen können
      als dann schließlich jack herrausfindet, dass die ctu in die luft gesprengt werden soll, wird das dann schließlich doch noch ein würdiger cliffhanger für die folge.
      5 Sterne

      Kommentar


      • #4
        2. Bauer jetzt also ohne Bart. Warum eigentlich? Egal. Die Folge ist ein bisschen schwächer als der Auftakt. Der Storystrang um Kim nervt tatsächlich ziemlich. Bauer schmuggelt sich bei irgendwelchen Gangstern ein. Mal sehen, was daraus wird. Am stärksten sind wiederum die Szenen mit Palmer. Ein wirklich sehr guter Charakter, der mir schon in der ersten Staffel am besten gefallen hat. Ich vergebe dieser Folge drei Sterne.

        Meine Wertung: ***

        Kommentar


        • #5
          Es geht mäßig weiter.
          Zum Handlungsstrang mit Kim fällt mir nur eines ein: Unkreativ.
          Die Gute schafft es wirklich mit störrischer Sicherheit vom Regen in die Traufe.
          Natürlich super realistisch mit dem Auto so festzusitzen. Und ein super doller Einfall dann das Auto zu verlassen.
          Mit der Erfahrung aus Tag 1 geb ich Gas, fahre entweder ihn über den Haufen oder fahre Rückwärts in das andere Auto.
          So oder so, die Sache wäre beendet. Andere Personen sind involviert, Polizei da, thats it. Der Rest regelt sich von selber.
          Aber so. Ätzend die Entwicklung. Absehbar bis ins Detail
          Schade.
          Ähnlich die Sache in der CTU. Der Typ der auf Kim angesetzt wurde muss ganz dringend wo anders hin. Kann man in einem solchen Notfall nicht mal ein paar Typen von außerhalb der CTU heranziehen wenn die schon solche Probleme haben?
          Jack wird toben

          Sein Handlungsstrang geht ja so.
          Die Sache mit dem Kopf war aber dämlich. Deswegen hat man den umbringen müssen? Da gab es wirkliche auch andere Möglichkeiten.
          Das mit seinem Wagen war ist auch irgendwie seltsam. Zuerst hab ich gemeint, die haben ihn sabotiert im ihn das festsitzen zu lassen, nach der Prügelszene allerdings...
          Es wäre auch sicher ohne Knochenbrüche gegangen.

          Palmer ist eigentlich ganz gut.
          Nur, das er selber mit der Presse redet ist eines: Unprofessionell.
          Die hätten sagen können, er hätte ne Erkältung oder sonst was. Hat bei JFK auch funktioniert.
          Sein Massenhysterieargument ist in Anbetracht der Tatsache, dass u.U. nur Stunden bleiben bis die Bombe hochgeht auch nicht so wahnsinnig überzeugend.
          Gut wird er dann später im Umgang mit dem Reporter. In dieser Notsituation absolut überzeugend und konsequent.
          Schön das er das speil auch so spielen kann.

          Schade das Mason anscheinend die Nerven verloren hat.
          Tonys Äußerung war aber auch ganz schön heftig. Er weiß ja wirklich nicht ob Mason nicht die Wahrheit sagt
          Auf den Handlungsstrang mit den anderen beiden Blondinen kann ich mir im Moment noch keinen wirklichen Reim machen. Frankfurt riecht natürlich stark nach Staffel 1.

          4 Sterne. Eher 3,5.
          Da reißt der das Ende auch nichts mehr raus.
          Zuletzt geändert von Nighthawk_; 02.01.2007, 16:50.

          Kommentar


          • #6
            Etwas schlechter als Folge 1, was vor allem an dem nervenden Handlungsstrang um Kim liegt. Meine Güte, könnt ihr die Tuss nicht mit einem Sender oder einer Fußfessel ausstatten, dass sie jederzeit gefunden werden kann? Und sie macht ihrer Haarfarbe wirklich alle Ehre, an ihrer Stelle wäre ich nicht ausgestiegen sondern knallhart drauflosgefahren. Platz zum auf die Seite springen hätte der Vater sicherlich gehabt und ihr Auto wäre wohl stärker gewesen und sie wäre entkommen. Dass sie das kleine Kind einfach so zurücklässt ist auch unverantwortlich, war doch klar, dass sie dann verschwindet *grummel*

            Der Bart ist ab, Jack is Back, so ungefähr kann man das in wenigen Worten sagen. Das mit der Kopf-ab Methode war wirklich heftig, muss es immer das absolute Extrem sein?

            Dass Mason einfach abhaut - fand ich ehrlich gesagt cool, passt perfekt zu seinem Charakter *g*

            Wie Palmer mit dem Reporter umgeht... das wird sicher noch heftige Konsequenzen haben, aber hat er ne andere Wahl? Ich glaube nicht...


            Fazit: Wegen dem Kim Handlungsstrang 2 Sterne!

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Och nö! Kim muss natürlich die stark frequentierte Straße verlassen und in eine dunkle, enge Seitengasse fahren. Und dann sitzt sie natürlich in der "Falle". Ich hatte die ganze Zeit versucht mit Hilfe von Telepathiestrahlen sie zum durchstarten zu bewegen. Komm schon. Gas geben. UMNIETEN!!!!!!!
              Aber nein sie muss ja aussteigen und dann beginnt die große Flucht.
              Für den Megancliffhanger gibt es schon mal Minuspunkte. Der war ja wirklich so etwas von entsetzlich.

              Jack war lustig. Vor allem sein Kommentar als er diese Witzfigur da Knöchel verstaucht hat. "Dann soll er sich nicht mit Erwachsenen anlegen!" Auch ansonsten war der ziemlich gut. Obwohl ich bei der Suche nach seiner Entlassungsakte vorgespult habe. War doch eh klar das sie auf den letzten Drücker finden werden. Ich hasse solche Effekthascherei.

              Mason haut ab! Das finde ich überhaupt nicht gut. Gerade diesen Char mochte ich. Und jetzt verschwindet der einfach nur weil es ein wenig brenzlig wird. Ich hoffe da kommt noch ein Sinneswandel.

              Palmer war auch nett anzuschauen. Da weiß man gar nicht wer der größere Feind ist. Die Terroristen und die Menschen in seiner Umgebung!

              Ich vergebe mal 3*** Sterne
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Snetra
                Dann schleißlich Jacks recht harte maßnahme um wieder kontakt zu joe aufzunehmen, naja ich halte das für etwas übertrieben, ein finger hätte es bestimmt auch getan, aber ok dann hätte marshal die ctu ja noch verklagen können
                Ne, ich denke ein Finger hätte es nicht getan, zumal man den Finger erst prüfen hätte müssen… Bei dem Kopf ist es dann ja doch recht eindeutig, von wem der stammt Am geilten fand ich, als Jack nach der Säge verlangte, nachdem er den Zeugen erschossen hatte =)

                Gut, dass ich die 2.Staffel schon zum zweiten mal anschau =) Denn somit komm ich mit der Story um Kate, Marie, Vater u. Razer besser klar. Bei der Erstausstrahlung hab ich das damals überhaupt nicht kapiert, vorallem da ich die 2 Blondies immer verwechselt hab Die hätten ja auch ne schwarzhaarige u. ne blonde schauspielerin nehmen können oder ne rothaarige. Aber mit den 2en hatte ich damals echt Probleme =)

                Zitat von Snobantiker
                Dass sie das kleine Kind einfach so zurücklässt ist auch unverantwortlich, war doch klar, dass sie dann verschwindet *grummel*
                Das hab ich mir auch gedacht. Wobei ich eher dachte, dass die Kisten von irgendeinem LKW oder so überrollt werden oder abtransportiert werden. Und Megan dann tod ist, wobei das total grausam gewessen wäre. Aber dem war ja dann doch nicht so…
                Und die Story, wie Kim das Auto verlässt um mit der kleinen zu Fuß vor dem bösen Vater zu flüchten *kopf-schüttel* Klar war es blöd, dass er den Erstatzschlüssel hatte^^ Aber sie hätte ja wirklich auf ihn zu fahren können, der wäre schon zur Seite gesprungen, wenn er gemerkt hätte, dass sie ernst macht...

                Jack fand ich in der Folge auch wieder super. Wobei ich mir gewünsht hätte, dass er den Bart drang gelassen hätte. Warum musste der weg? Ich fand so, sah man seine böse Seite viel besser *gg*
                Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                Kommentar

                Lädt...
                X