Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 2 - 03] 10:00 - 11:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 2 - 03] 10:00 - 11:00

    Kim geht zur CTU. Sie weiß nicht, dass Terroristen schon unterwegs sind um das Gebäude in die Luft zu jagen. Mason, der einen Hinweis über die Bombe erhalten hat, durchkemmt ein Industriegebiet am Stadtrand. Ein verhängnisvoller Fehler.




    Endlich kommt die zweite Staffel so richtig in Fahrt. Und wie sie kommt!!!

    Die Folge ist einfach ultraspannend und lässt sich mit den besten der ersten Staffel ohne Probleme messen. Genial, dass es Jack nicht schafft die Sprengung der CTU (wo sich ZUFÄLLIG mal wieder Kim befindet ) zu verhindern. Bei (fast) jeder anderen Serie hätte es wohl eine Rettung in letzter Sekunde gegeben.

    Auch gefällt, dass nicht einmal Hauptcharaktere bei 24 sicher sind. Nach Terri stirbt nun auch Mason. Zwar noch nicht ganz, aber es kann nicht mehr lange dauern. Die Nachricht von seiner Strahlenvergiftung hat mich schon etwas getroffen. Denn meiner Meinung nach zählt Mason eindeutig zu den besten Charakteren von 24 und war eindeutig ein schwerer Verlust für die Serie.

    Klarer Fall für
    6 Sterne!
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    100.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24-Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Die Kim-Handlung, als auch die Jack-Handlung entwickelt sich nicht besonders spannend weiter. Bemerkenswert ist, dass Jack die Verantwortlichen deutlich rechtzeitig vor dem Anschlag auf die CTU gewarnt hat.
    Auch bei Palmer passiert nicht sonderlich viel.

    Der beste Handlungsstrang der Folge dreht sich klar um Mason. Ich finde es klasse, wie er das verstrahlte Material findet und ihm dann später mitgeteilt wird, dass er bald sterben muß.
    Ich finde es sehr schade, dass Mason nun wohl bald nicht mehr dabei ist, da ich ihn sehr gerne mag, - hoffentlich hat er noch eine wirklich gute Handlung so lange es noch dauert.

    Der Bombenanschlag auf die CTU war wirklich hervorragend und sehr packend inszeniert. Das war einfach klasse.

    Fazit:
    An und für sich, finde ich die Folge kaum gelungener als die beiden vorhergehenden, aber die Punkte Mason und CTU-Bombenanschlag lassen eine Aufwertung auf 4 Sterne zu.

    ** **

    Kommentar


    • #3
      Masons story fand ich sehr gut gelungen. in der 2ten staffel kommt er vor allem für die kurze zeit, die er schließlich noch mitspielt nicht als "arsch vom dienst" rüber, sondern eigentlich noch recht sympathisch. die kim-story, naja ich fand das mit ihr schon in der ersten staffel ziemlich schlecht, aber dass jetzt wieder sowas ähnliches auch in der 2ten staffel kommt gefällt mir wirklich ganricht. ich meine ok, is ganz gespielt usw. aber die story um sie an sich passt mir nicht in den kram. dann der bombenanschlag und das zögern der warnung davor aus politischen gründen: naja, ... fand ich gut ich fand das sehr überzeugend, und dann die aktion in der ctu selbst war eigentlich ganz gut, bis auf 2 kleine sachen: warum ist gerade jack im wagen geblieben, er hätte durch seine anwesenheit in den büros tonys aufmerksamkeit erregt und der hätte kurz, nachdem die falschen telefontechniker weg waren alles evakuieren können. die nummer mit dem telefonkerl war etwas zu langatmig für die restliche zeit vor der explosion. dann ist mir aufgefallen, dass ein sprengsatz an einem fernseher angebracht worden war, warum das?^^ hätte man diesen nicht besser unter dem regal des fernsehers o.ä. platzieren sollen, damit sie etwas besser versteck wäre? naja gut, geklappt hat ja trotzdem alles...
      5 Sterne bleiben mir schließlich als meinung zu dieser episode übrig...

      Kommentar


      • #4
        3. Spannende Folge. Hier ist besonders der Handlungsstrang um Bauer und den Anschlag auf die CTU interessant. Abzüge gibt es für das Fehlen von Palmer, die Story um Kim und die Heiratsgeschichte. Diese Folge verdient vier Sterne.

        Meine Wertung: ****

        Kommentar


        • #5
          Na, also, es wird besser.

          Kims Handlungsbogen wird erträglicher. Mit Megan hat sie ja gerade nochmal Glück gehabt.
          Wenn sie jetzt allerdings zu Fahndung ausgeschrieben ist sollte die CTU relativ schnell dahinterkommen. Dumm gelaufen das mit ihrem Vater. Und das dann noch mit Tony.
          Der stichelt auch ganz schön gegen Mason.
          Das er noch nicht gebeten hat ihn abzulösen

          Mason schlägt sich im Feld hat auch was. Schade das es das dann mit ihm war.

          Jacks Handlungsbogen ist einfach cool. CTU hochjagen, da hat er sich ja in was reingeritten.
          Der Typ der verbietet die CTU zu informieren wird’s wohl nicht mehr lange machen.
          Palmer kocht schon.
          Seine Vorliebe für Interviews in Notsituationen nervt aber.
          Bis Jack in der CTU aktiv wurde hat es auch ein wenig gedauert. Das mit dem Telefontypen war auch etwas gewagt. Auch wenn er dann weiter mit dabei bleiben kann.
          Ich hätte ja gedacht, er fängt ne Schießerei an und bis die Kavallerie kommt ist er der letzte der noch stehen kann.
          Aber bei diesen laschen Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude...
          Nach Tag 1 hätten die doch eigentlich schlauer sein sollen.

          Die Story mit der Heirat haut mich noch immer nicht vom Hocker. Kommt mir eher als Lückenfüller daher. Wird aber wirklich besser. Interessant aber zu wissen mit wem die eine da die ganze Zeit telefoniert. Das da ein Typ mit derartigen Informationen umsichwirft...
          Biserl Schwach mit den Nerven diese Kate.

          Das die die CTU wirklich hochgehen lassen hätte ich ja nicht gedacht. Aber das lob ich mir an 24.

          5 Sterne

          Kommentar


          • #6
            Tja, Mason will also wirklich fliehen - und wird "zur Strafe" daraufhin verstrahlt. Schade um ihn, wir werden ihn in den späteren Staffeln sicherlich vermissen, aber ich denke in dieser wird er uns noch eine Weile erhalten bleiben.

            Krass fand ich, dass die CTU nicht nur hochgegangen ist, sondern auch eine so extrem hohe Opferzahl gab! OK, von den bekannteren Charakteren hat es jetzt nur eine erwischt aber trotzdem. Und der arme Jack muss die Terroristen sogar beglückwünschen!

            Palmer scheint sich ja nicht die vertrauenswürdigsten Leute an Bord geholt zu haben. Tja, politics sucks^^

            Die Story um die Heirat finde ich neben Kims so ziemlich die langweiligste, aber mal abwarten.

            Insgesamt gebe ich der Folge 5 Sterne.

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              NEIN!!!! Mason stirbt!!!! Warum müssen immer die sympathischen sterben. Über Kim hätte doch niemand eine Träne vergossen. Oder Tom, der geht mir auch immer mehr auf die Nerven. Ich denke nicht das er jetzt noch fliehen wird. Schließlich muss er ja noch ein paar Rechnungen begleichen. Hoffentlich lässt Jack noch ein paar übrig.

              Ähhhhmmm...also ich bin da jetzt kein wirklicher Experte, aber wie die Telefonheinis aka Terroristen so leicht in das CTU Hauptgebäude reinkamen, fand ich persönlich etwas unglaubwürdig. Und das Jack so tut als hätte ihn der echte Telefontechniker KO geschlagen, war auch etwas weit hergeholt. Aber dafür ist mal die CTU weg. Freu mich schon auf die neuen Kulissen.

              Ich glaube der (NSA Direktor?) der dem Präsidenten Informationen unterschlagen hat, kann sich demnächst einen neuen Job suchen. Vielleicht teilt er sich ja die nächste Folge die Zelle mit dem Journalisten. Wünschen würde ich es ihm. Aber ich denke eher das er für diesen Tag noch im Amt bleibt. Storytechnisch ist es einfach interessanter wenn es jemand gibt der dauernd dem Präsidenten anpisst.

              Die Kimhandlung war erfrischend kurz.

              Mit dem Hochzeitsstrang ist auch noch keine klare Richtung erkennbar.

              Ich vergebe mal 4**** Sterne. Da waren mir doch einige Logiklöcher und auch storytechnische Längen zuviel.
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar

              Lädt...
              X