Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 2 - 05] 12:00 - 13:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 2 - 05] 12:00 - 13:00

    Auf einen Hinweis aus der CTU hin begibt sich Tony zum Haus der Warners, um Reza zu verhören. Jack überzeugt Mason in der CTU ihn Nina Myers verhören zu lassen. Nina will nur reden, wenn der Präsident sie begnadigt.




    Geil Ninas dämonischer Blick. Einfach nur geil. Und auch sonst geht's spannend weiter. Die Kim-Handlung nervt zwar weiterhin, hat aber zum Glück eh nicht so viel Screentime.

    Gut finde ich auch, dass endlich der Warner-Handlungsbogen zu der Bombe gesponnen wird.

    5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    100.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24-Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Nina ist wieder mit dabei und überzeugt.
    Sie gefällt mir hier weit besser, als über weite Strecken der ersten Staffel.

    Präsident Palmer hat eine Vielzahl starker Szenen in dieser Folge.
    Das Telefongespräch mit Jack ist toll, ebenso wie das Gespräch mit dem Botschafter.
    Der abgestürzte Hubschrauber des Botschafters ist natürlich ein Schock.
    Es ist klasse, dass "24" einen Charakter wie Präsident Palmer hat, - er wertet einfach jede Szene in der er auftaucht spürbar auf.

    Jack hat ein tolles Gespräch mit Mason, der weiterhin restlos überzeugt.

    Kim hat ein paar nette Szenen, obwohl ihr Handlunsstrang reichlich eigenartig und weit weniger überzeugend, als in der ersten Staffel ist.

    Fazit:
    Eine gute Folge mit einer Menge ruhiger überaus starker Dialog-Szenen.
    Ich vergebe hier 5 Sterne.

    ** ***

    Kommentar


    • #3
      hm nina is wieder da und man sieht jack seine freude darüber regelrecht an^^
      nunja er vermittelt ihr anscheinend eine sehr bedrohlichen eindruck, wie er es selbst geplant hatte und sie hilft ihm dann letztendlich so weiter...sehr gut.
      die folge hat auch ein bisschen in der vergangenheit gekramt (weil nina übh. aufgeteucht ist) und das kam auch gut rüber. kim nervt leider weiterhin mit der handlung vor der flucht vor garry, aber man kann es ertragen...
      5 Sterne

      Kommentar


      • #4
        5. Dies war in meinen Augen bisher die beste Folge der zweiten Staffel. Endlich führt die Hochzeitsgeschichte in eine interessante Richtung. Die Storys um Palmer, Bauer und Mason sind alle spannend und gut in Szene gesetzt. Einzig die Geschichte um Kim nervt weiter und wirkt eigentlich nur überflüssig – das war in der ersten Staffel noch besser. Trotz dieser kleinen Schwäche erhält diese Folge von mir fünf Sterne.

        Meine Wertung: *****

        Kommentar


        • #5
          Geht sehr gut weiter.

          Bei Palmer muss ich aber auf einem rumreiten: Die Ränge der Militärs machen wenig bis keinen Sinn.
          Da sitzen am Tisch: Ein Commander der US Navy, mindestens 55 Jahre alt!
          Ein Colonel der Army, selbes Alter.
          Hallo? Was haben diese Mittelränge da zu suchen? An diesen Tisch gehören Major Generals und Rear Admirals auswärts! Meinetwegen ein Experte der einen Vortrag hält im Rang eines Colonels. Aber niemals diese Mauerblümchen in der ersten Reihe!
          Das gibt ein dickes, fettes Minus.
          Der Neue scheint was drauf zu haben.
          Die Unterredung mit dem Botschafter war gut gemacht. Palmer kann eigentlich nicht anders.
          Interessante Entwicklung das mit dem Botschafter. Unerwartet.

          Das mit Kim wird ja immer „besser“. Kann man die nicht irgendwo mal für ein paar Episoden parken und durchschnaufen lassen?
          Das sie Megan mitnehmen wollen nervt wirklich. Kann doch nur schief gehen.

          Das Aufeinandertreffen der beiden Storyarcs mit der heirat und CTU ging recht schnell. Erfrischend. Kate war ja wirklich abgrundtief dämlich. Was sollte den das? Da hätte ja sonstwas passieren können.
          Tony braucht ziemlich lange bis er mit Reza fertig ist.

          Das man Nina in die CTU bringt ist wirklich nicht zu erklären.
          Es gibt wohl hunderte Verhörräume in LA
          Das mit Paula war wahrlich vorhersehbar.
          Naja, das mit Mason ist jetzt eh erledigt.
          Ninas Ankunft in der CTU war gut gemacht. Jack juckt es in den Fingern
          Die Entscheidung auf ihre Bedingungen einzugehen nimmt er dann auch noch ganz gefasst auf.

          5 Sterne

          Kommentar


          • #6
            Die Folge hat richtig Spass gemacht zu gucken (bis auf die Kim Sache, das kann wirklich nur schief gehen! Meine Güte, steckt sie irgendwo ins Loch, dann kann sie nicht mehr nerven und Screentime wegnehmen!)

            Nina ist zurück in der CTU und Jack ist not amused *g* Netter Blick den sie da drauf hat und sie weiß definitiv was sie will und was ihr Wissen wert ist. Da wird sicherlich noch einiges zwischen den beiden ablaufen, da bin ich mir sicher.

            5 Sterne

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Yeah! Es geht aufwärts.

              Die Spannung steigt und die verschiedenen Handlungsstränge werden miteinander verknüpft!

              Bei Kim habe ich einfach nur vorgespult. Ab und zu auf Wiedergabe gedrückt um zu wissen was gerade läuft. Es hat der Folge wahrlich nicht geschadet. Ich glaube ich werde es ab jetzt immer so machen. Hat sie nicht ihrem Vater versprochen nichts von der Atombombe zu verraten.

              Die Handlung in der CTU war sehr schön inszeniert. Zuerst der Tod von Paula. Und dann Nina. Schön wie sie hier eiskalt rüber kommt. Natürlich bleibt dem Präsidenten keine Wahl als sie zu begnadigen. Foltern würde einfach zu lange dauern.

              Schöne Verknüpfung zwischen CTU und der Hochzeit. Mal sehen wie hier die Verstrickungen tatsächlich sind.

              Das interessanteste war aber der Palmerhandlungsstrang. Der neue Mann ist gut. Ich würde es ihm glatt zutrauen das er etwas mit dem Unfall zu tun hat. Aber ich denke nicht. Ich glaube in Anbetracht von Millionen von möglichen Toten ist er viel zu proffesionell als bei solchen Machtspielchen und Präzendenzfällen mitzumachen. Der Hubschrauberabsturz war natürlich die Überraschung der Folge. Unfall oder Sabotage? Und wenn Sabotage von wem?

              Ich vergebe mal 5***** Sterne.
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar

              Lädt...
              X