Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 2 - 17] 24:00 - 01:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 2 - 17] 24:00 - 01:00

    Jack und Kate stehlen sich aus der CTU davon. Sie wollen einen Mann treffen, der angeblich einen Chip besitzt, mit dem sich die Unechtheit des Tonbands beweisen lässt. Der Präsident ist entschlossen seine Kriegspläne nicht weiter zumzusetzen, bis er von Jack gehört hat.





    Interessante Folge. Endlich erfährt man die ganze Wahrheit rund um das Snake-Kommando und ihren Auftrag. Auch hat der Mann einen guten Beweggrund, warum er ausgerechnet nach Kate Warner verlangt. Er braucht sie um aus dem Land zu entkommen, nachdem sein Auftrag gescheitert ist, dass die Bombe explotiert.
    Dass Jack Kate einfach so "verkauft" lässt ihn zwar ziemlich hart erscheinen, vermutlich hätte er sie im letzten Moment allerdings schon rausgeholt.

    Auch Jusof wird einem in dieser Folge ziemlich sympathisch. Ist auch gut so, dass in einer Staffel über arabische Terroristen manche moslimische Bürger auch positiv dargestellt werden (Jusof, der Muezzin in der Moschee).

    Kim darf ihrem Geiselnahmer auch wieder entkommen und läuft direkt in die Hände der Polizei, wo sie ... mal wieder ... in Haft genommen wird.

    4,5 Sterne!
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    50.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24-Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Jack hat mich sowas von aufgeregt, - einfach widerwärtig, wie er Kate da verkauft, - auch wenn er irgendwelche Vorkehrungen für ihre Rettung getroffen hat.
    Ich hoffe sehr, dass Kate ihn nach dieser Aktion nicht mehr mit dem Hintern ansieht.

    Die Kim-Handlung lief etwas schleppend.
    Fand ihre Reaktion am Ende etwas merkwürdig, soll sie sich etwa Vorwürfe machen, dass dieser Typ, da verletzt wurde?
    Er hat sich eigenverantwortlich so dämlich verhalten.

    Die Szenen in Palmers Büro waren wieder sehr gut.
    Die kriegsgeilen Säcke denken, tatsächlich schon darüber nach den Präsidenten seine Entscheidungskompetenz abzusprechen.
    Aber ist ja auch wichtig, der Krieg könnte ja 6 Stunden zu spät losgehen....

    Fazit:
    Eine Folge in der verhältnismäßig wenig passiert.
    Da die stärkeren Momente der Folge mich tendenziell eher (negativ) anwidern, gebe ich hier nur 3 Sterne.

    ***

    Kommentar


    • #3
      Jusof passt hier ganz gut in die Geschehnisse, der 7te Mann von den Coralsnakes scheint ja ein richtiger Haudegen zu sein, ganz cool zwingt er Jack mal dazu Kate zu entführen, damit er locker flockig aus dem Land fliehen kann, nunja es war abzusehen, dass Jack irgendetwas zur Befreiung von Kate geplant hatte, aber das war ja dank den anderen Söldnern von Kingsley nicht mehr nötig. Wie gesagt, Jusof macht sich hier ganz gut, dadurch wird wohl klargemacht, dass die Serie keinesfalls Araberfeindlich oder ähnliches ist...
      Nunja Michelle unterstützt Jack hier auch sehr schön und Kerry ist auch ne klasse Intigrantin...
      Kim wird wieder mal von den Cops festgenommen, ganz was neues^^ Naja das im Supermarkt war ja noch einigermaßen spannend, wenn auch wieder an den Haaren herbeigezogen...
      Die Kriegsgeilen Militärs sind auch sehr schön dargestellt worden, hat mir gefallen, da es ziemlich authentisch wirkte...
      Nunja das ist mir wohl 5 Sterne wert, dann die nette Schießerei...das bringts auf 6 Sterne.

      Kommentar


      • #4
        Mmmmh…. Ich weiß gar nicht so genau warum, aber irgendwie war diese Folge eher langweilig. Drei Sterne von mir.

        Meine Wertung: ***

        Kommentar


        • #5
          Da läuft wirklich ziemlich viel in falsche Richtungen.
          Die Storytechnische Weigerung Tonys Jack das durcfhziehen zu lassen stößt immer noch sauer auf.
          Das passt einfach nicht zu ihm.
          Die Position des Vize Präsidenten ist genauso unlogisch. „It´s too late for second thoughts“ Schon klar.
          Ich verstehe die Problematik nicht wirklich. Es sind noch sechs Stunden bis die Bomber angreifen. Bis dahin kann man alles tun um die Beweise zu verifizieren. Schadet niemanden.
          Die Kriegsversessenheit diverser Politiker ist genauso wenig nachvollziehbar.
          Vollkommen unrealistisch dargestellt.
          Es geht schließlich darum den halben Mittleren Osten zu plätten und nicht nur ein Land. So eine Entscheidung fällt man unter Garantie nicht mit wehenden Fahnen über Nacht.
          „Stealth Bombers“ und B-52 Symbole auf der Karte? Ist klar.

          Als fast abstruß möchte ich die Enthüllungen um das getötete Kommandoteam bezeichnen. Der 7. Mann hatte den Auftrag die Bombe hochgehen zu lassen?
          Ein Delta-Force Captain ist bereit mal eben so Los Angeles zu opfern , damit andere den dritten Weltkrieg führen können?
          Sry, aber das ist billig.
          Die Einbindung von Kate ist auch ziemlich gekünstelt. Ist klar das Jack sie da wieder rausgehauen hätte.

          Zu Kim erspar ich mir diesesmal jeden Kommentar.

          Diesesmal nur 3 Sterne

          Kommentar


          • #6
            Hmmm... die Folge war wirklich schwach: Erstens verstehe ich nicht, warum man noch in dieser Nacht unbedingt zurück schlagen muss. Vorbereitung sind doch das a und o in einem Krieg! Außerdem muss ich meinem Vorredner recht geben: 6 Stunden sind eine MENGE Zeit, Informationen zu verifizieren - auch wenn sie noch so wasserdicht erscheinen. Außerdem schadet es doch keinem, wenn man etwas genauer nachschaut.

            Warum muss Tony plötzlich den Hardliner spielen? Bisher hatte Jack eigentlich immer recht (auch wenn seine Methoden teilweise sehr fragwürdig sind), weshalb jetzt so auf ihn lostgehen? Wieso vertraut er nicht auf Jacks instinkt und lässt ihn wenigstens ermitteln? warum geht er mit der Waffe auf ihn los (er kennt Jack und müsste wissen, dass das nicht gesund für ihn sein kann^^)

            Die Kimberly Story hat nur genervt, aber das ist ja nichts neues. Diesmal lag es aber nicht an ihr, sondern am Kidnapper, der nur doof rumgeheult hat. Ist er doch im Prinzip selber schuld. Hoffen wir mal, dass Kim nicht NOCH mehr in dieser Nacht passieren wird...

            Und dann zu Jack: Dass er einfach Kate an den Typen übergibt (trotz Sender) finde ich unter aller Sau. Klar wird er versuchen, sie da wieder rauszuholen, aber sicher kann er sich da nicht sein, dass es klappt. Einziger Lichtblick: Jusuf: Endlich mal ein Moslem (außer denen in der Moschee), der positiv dargestellt wird!

            Ich kann der Folge nicht mehr als 2 Sterne geben...

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Ähhhh...ja.

              Okay wir haben hier eine Verschwörungsgruppe innerhalb der amerikanischen Regierung die ohne zu zögern Millionenfachen Massenmord begeht, nur um an ein paar Ölquellen ranzukommen? Und dieser Coral Snake Captain ist natürlich auch so psychisch gestört das er da mitmacht. Tut mir leid, aber das ist einfach Schwachsinn. Da hat mir die Sache mit dem NSA Direktor besser gefallen.

              Wie Tony einfach so auf Stur schaltet hat mir schon letzte Folge nicht wirklich gefallen. Er erinnert mich sehr an die 3 Sidekicks von Dr. House. Egal welche Behandlung House vorschlägt, sie sind erstmal kategorisch dagegen. Schon klar das man das damit erklären will das Tony die Last der Verantwortung spürt und in einer solchen Krisensituation überfordert ist. Natürlich stimmt es das wenn man plötzlich die Last der Verantwortung hat anders die Entscheidungen fällt, als wenn man nur eine Drohne ist die ihren Teil der Arbeit erledigt, aber so schlimm wie bei Tony dargestellt ist es auch nicht.

              Bei Palmer Stab weiß ich jetzt wirklich nicht ob die jetzt alle zur Verschwörung gehören, oder ob denen nur das Gehirn ausgeschaltet worden ist. Es ist ja nicht so als ständen ganze Divisionen an der Grenze die bereit sind zum großen Sprung. Es geht hier erstmal um einen Luftschlag. Und bei Tarnkappenbombern merken die Betroffenen eh nicht ob jetzt ein Luftschlag stattfindet oder nicht.

              Das mit Kate fand ich persönlich jetzt nicht so schlimm wie andere in diesem Thread. Das ist doch nur die logische Fortsetzung dessen, was wir bisher gesehen haben. Jack will sich dauernd opfern, die Bösen werden für Informationen begnadigt und Verdächtige werden gefoltert. Und das alles um den Tod von Millionen zu verhindern. Okay jetzt um einen Krieg zu verhindern, dessen Ausmaße nicht abzusehen ist.

              Und natürlich musste die Folge auch noch mit diesem selten dämlichen Cliffhanger enden.

              2** Sterne. Ein echter Ausrutscher der nicht hätte sein müssen.
              Zuletzt geändert von BluePanther; 03.04.2009, 02:58.
              Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
              Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
              [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

              Kommentar

              Lädt...
              X