Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 2 - 19] 02:00 - 03:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 2 - 19] 02:00 - 03:00

    Jacks Versuch die Kommandos loszuwerden, die sie angegriffen haben, schlägt fehl. Er selbst gerät in deren Gewalt und Kate muss einer neuen Gefahr ins Auge sehen. Lynne erfährt von einem Komplott im Weißen Haus. Jemand versucht Präsident Palmer in Verruf zu bringen.





    Was für eine Folge. Eindeutig eine der spannesten Folgen der Serie bisher. Kaum eine Minute zum Durchatmen: Jacks Versuch vor den Angreifern zu fliehen, seine Gefangennahme, Folterung (mal wieder ) und schließlich sein "Tod". Gemeiner könnte ein Cliffhanger kaum noch sein.

    Aber auch die Kate/Jusof-Handlung hatte etwas. Fallen in die Hände von Rassisten, welche Jusof halb tod prügeln und den Chip ansich nehmen. Keine Ahung wie das noch gut ausgehen kann. Wie soll Jack mit all diesen Problemen in den wegen Stunden die er noch hat fertig werden und alles zum Guten wenden?

    Dass des Präsidenten engester Berater (auch schon in der ersten Staffel) in der Verschwörung beteiligt ist und Lynne gefangen setzt ist wohl eine der größten Überraschungen von ganz 24.

    Und dann auch noch der erste Kuss zwischen Tony und Michelle *schmacht* - was will man eigentlich mehr? GANZ klarer Fall für die Höchstpunktezahl:

    6 Sterne!
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    100.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24-Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Die Folterung von Jack war ziemlich hart dargestellt.
    Hätte durchaus weniger sein dürfen, aber das ist eben so der gewählte Stil und dieser wurde gut umgesetzt.
    Den psychophatisch wirkenden Folterknecht fand ich klasse, - eine richtige miese Drecksratte.
    Jacks Tod am Ende ist ein starker Abschluß für die Folge, taugt als Cliffhanger aber nicht wirklich, da es ja klar ist, dass sie ihn innerhalb der ersten paar Minuten der nächsten Folge wiederbeleben.

    Im Umfeld von Präsident Palmer tun sich immer wieder Abgründe auf: Wenn einem die Entscheidungen des Präsidenten nicht passen, entmachtet man ihn einfach.
    Palmer ist in der Serie ein toller Präsident und ich hoffe, dass die Verschwörer mit ihrem niederträchtigen Verhalten nicht durchkommen.
    Lynn überzeugt mal wieder auf der ganzen Linie. Ich finde es klasse, dass sie zu Palmer hält.

    Fazit:
    Eine sehr gute Folge, bei der mir vor allem mal wieder Lynn gefällt.
    5 Sterne sind auf jeden Fall verdient.

    ** ***

    Kommentar


    • #3
      Oha oha, Jack gerät in die Gefangenschaft von Kingsleys Leuten und wird stark gefoltert, damit er den Aufbewahrungsort des Chips verrät, währenddessen ist Kate mit den Zivilisten, die Josuf totgeschlagen haben, bei sich zu Hause um diesen Geld für den Chip anzubieten. Schließlich gefällt mir die Sache mit der Verschwörung gegen Palmer wirklich sehr gut, auch mal wieder ein bisschen Intrigenspiel bei Palmer. Am Ende war ich doch etwas geschockt, als es hieß, dass Jack gestorben sein soll, aber es war, wie John Sheridan bereits sagte, abzusehen, dass Jack natürlich nicht sterben wird. Allerdings bringt die Herzischemie, die er daraus erleidet guten neuen Stoff für die Story mit ein.
      Daher klare 6 Sterne.

      Kommentar


      • #4
        Diese an sich sehr spannende Folge erhält von mir wieder einen Stern Abzug, wegen der deutlichen Folterszenen. Find ich Kacke. Auch wenn es diesmal „nur“ die Bösen sind die foltern und es von daher die Serie an sich nicht diskreditiert, da ja hier der Foltervorgang als nicht positiv dargestellt wurde… Ich frage mich bei dieser Folge mal wieder, was RTL II daraus gemacht hat. Es gibt drei Sterne von mir.

        Meine Wertung: ***

        Kommentar


        • #5
          Zitat von pmx-berlin Beitrag anzeigen
          Ich frage mich bei dieser Folge mal wieder, was RTL II daraus gemacht hat.
          Wie schon Stunde 9 und 12 wurde auch diese uncut erst um 22:00 Uhr ausgestrahlt.

          Kommentar


          • #6
            Oh, Jack kommt mal unter die Räder. An und für sich in Ordnung, die Szenen sind aber schon recht heftig.

            Tony gefällt mir wieder besser. Alles andere wäre langsam lächerlich geworden.
            Das Gezänke zwischen Michelle und Carrie ist rech unnötig.
            Genauso das mit dem Bruder.
            Die weitere Entwicklung ist allerdings wieder gut dargestellt.

            Zum Komplott im Weißten Haus.
            An und für sich nicht schlecht, aber die Motive sind für mich einfach nicht nachvollziehbar.
            Schön, es gibt demokratische Politiker die einen Krieg wollen (damit komm ich ja gerade noch klar), es geht hier aber nicht um irgendeinen kleinen Bombenangriff sondern um einen ausgewaschenen Regionalkrieg. Der der USA wohl viel mehr kosten als nutzen wird.
            Und weil der Präsident nicht will versucht man ihn abzusetzen. Ganz klar.
            Gelungen aber die Entwicklung am Ende. Tolle Überraschung.
            Ich hatte zwar schon ein Gefühl, er war mir aber dann doch einfach zu loyal und ehrlich um ihn zu verdächtigen. So absurd der ganze Hintergrund ist, das ist gut gemacht.

            Zum Militärischen:
            Nett wo die angeblich alles Luftwaffenbasen haben sollen.
            Das alles so schnell gehen muss ist nicht plausibel. Auf ein, zwei Stunden kommt es sicher nicht an.

            4,5 Sterne, mehr ist nicht drin.

            Kommentar


            • #7
              Insgesamt eine ganz gute Folge, die Folterszenen mit Jack waren aber doch recht heftig (einen knackigen Hintern hat er aber^^) dargestellt. Am Ende hat er zwar nen Herzstillstand, aber garantiert wird er nicht tot sein, immerhin gibt es ja noch ein paar Staffeln mit ihm *g*

              Dass Tony und Michelle sich geküsst haben fand ich zwar sehr süß, aber der Rest der Story um ihren Bruder ein bissl nervig. Musste sie denn mitten im Raum mit ihm sprechen, konnte sie ihn nicht irgendwie nach draußen bringen? Immerhin wusste sie doch, dass seine Ex jetzt da arbeitet!

              Was das Komplott angeht: An sich eigentlich sehr gut gemacht, nur konnte es mich nicht überzeugen, dass Mike da wirklich mitmachen würde, er ist einfach zu loyal! Passt nicht zu seinem Charakter. Ach ja: Wenn ich jemanden festsetze, dann bleibe ich doch im Raum und hab ein Auge auf die Gefangene, sonst macht man es ihr zu leicht zu entkommen...

              Jussuf und Kate werden also von Randalierern aufgehalten und Jussuf halb tot geprügelt... Na toll, das kann ja heiter werden.

              4 Sterne

              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

              Kommentar


              • #8
                Wollen die mich hier vera******?

                Erst mal die ganze Militäraktion: Tut mir leid, aber mir kann niemand sagen das es jetzt um das Leben und Tod von fast 20.000 Soldaten nur wenn man den Angriff verschiebt? Also bitte. Wir reden hier über die modernste Armee der Welt, die solche Staaten in einem konventionellen Krieg zum Frühstück verspeisen. Also wirklich.

                Dann die CTU Handlung. Was sollte das denn? Das ist GZSZ.
                Wir waren mal beste Freundinnen und dann hatte sie was mit meinem Bruder und dann hat sie ihn einfach sitzen lassen und jetzt hassen wir uns wie die Pest.
                Und dann kam natürlich der Bruder. Natürlich bekommt er auch ohne Probleme Zugang.
                Und dann dieser Nervenzusammenbruch mit heile-machen-Küsschen. Das war NICHT 24. Das war Seifenoper.

                Jusof und Kate werden zusammengeschlagen. Natürlich. Es ist ja auch noch massig Zeit bis zum Ende der Staffel. Da kann man natürlich mal ein paar Rassisten aus dem Hut zaubern, die die Mission noch weiter erschweren. Oh Gott. Das ist doch jetzt nicht deren ernst.

                Jack wird gefoltert. Der einzige Lichtblick in dieser Folge. Aber der Schluss war doch wieder nur Effekthascherei. Als wenn Jack wirklich sterben wird. Da haben sich die Autoren auch nur gedacht das es doch total cool wäre, wenn man Jack foltert. Haben sich aber keinerlei Gedanken darüber gemacht wie sie ihn wieder innerhalb einer Folge wieder rausbekommen. Dafür gibt es ein Punkt Abzug.

                Was sucht sich eigentlich Palmer für ein Kabinett zusammen? Fehlt dem eigentlich so ziemlich jegliche Menschenkenntniss? Da gibt es ja kaum wer in seiner Umgebung die nicht gegen ihn intrigieren. Sei es im positiven (wir wollen dem Präsidenten helfen), als auch im negativen (der Präsident ist ein Idiot und Feigling) Sinne. Das der Stabschef mitmacht ist nicht weiter verwunderlich. Entweder wäre es er oder Lynn gewesen. Lustig wäre es nur wenn er im Auftrag des Präsidenten den Saboteur spielt. Aber das glaube ich nicht wirklich.

                Also ich schwanke zwischen 2 und 3 Sternen. In dieser Folge hat so ziemlich gar nicht gestimmt. Okay Kim war nicht zu sehen. Wenigstens habe ich sie nicht in Erinnerung. Also 3*** Sterne.
                Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                Kommentar

                Lädt...
                X