Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 5 - 04] 10 P.M. - 11 P.M.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 5 - 04] 10 P.M. - 11 P.M.

    Wieder mal super spannende Folge. Nur dass der Countdown der Bombe noch gestoppt werden konnte, hat mich ziemlich gestört und da liegt bisher auch der Wehmutstropfen der Staffel...

    Es läuft wieder einmal alles zu sehr nach Schema F ab. Es gibt einen Spion, jemand der den Spion auffliegen lassen will aber dann von eben diesem ausgeschaltet wird, Jack Bauer wird zu Unrecht beschuldigt und rettet durch einen Trick trotzdem den Tag, es gibt eine Geiselnahme, SWAT stürmt das Ganze und kann die Situation ohne zivile Opfer bei der Aktion selbst lösen.
    Bitte denkt nicht, dass ich ein Sadist bin, aber so langsam hätten doch mal ein paar Spezialeinheitenmitglieder erschossen werden können. Wenn in "24" das SWAT kommt, ist praktisch die Lage schon gerettet. Es wäre mal eine kleine Abwechslung gewesen, auch mal den Terroristen einen Erfolg zu schenken. Dass dieser Plan wieder gescheitert ist, deutet darauf hin, dass es wie in Season 4 wieder auf mehrere Bedrohungen an einem Tag hinausläuft. Für die Al-Qaida war es ja schon schwer, den 11. September zu planen... Und jetzt schaut euch mal Season 4 an. Ich hoffe doch mal, dass man sich für Season 5 was besseres hat einfallen lassen!

    Ach ja und der Virus... Irgendwie erinnert mich das an Season 3, ich weiß nur nicht warum. *gähn*
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    50.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Fand die Folge nicht ganz so gut, wie die bisherigen. Wie BS Pegasus schon schrieb, war das alles zu schablonenhaft. Natürlich kann das SWAT-Team den Tag retten und es gibt keine weiteren zivilen Opfer. Ich finde es eigentlich weniger störend, dass von den SWATs keiner was abbekommt (die tragen ja immerhin ihre Westchen und Helme). Allerdings halte ich es für überzogen, dass die Zivilisten völlig heil bleiben. Ok, die Terroristen wollten wohl ihren Mann nicht unnötig gefährden, aber dass da im Eifer des Gefechts alles gut geht...

    Was ich vom Devision-Hobbit halten soll, weiß ich auch noch nicht. Er hat zwar den Tag gerettet, aber auch das kommt mir so ein bisschen konstruiert vor. Erst kommt er her, ist total unsympathisch, wird dann aber durch seinen Einfall als "Guter" etabliert. A Propos, Jacks "Nachricht" war ja alles andere als dezent. Die Terroristen waren ja schön blöd, dass sie nicht merken, dass er die CTU warnen will. Und dass es dann dort keiner merkt (außer dem Hobbit), wirkt auch sehr unprofessionell (bzw. konstruiert s.o.)...

    Ich frage mich, ob es vom Maulwurf (wie hieß der noch gleich??) so schlau war, die Firt Lady zu überfallen. Bisher konnte Logan sie ja noch als Verrückte abstempeln. Wenn sie jetzt aber betäubt in ihrem Zimmer gefunden wird, dann ist klar, dass etwas vor sich geht.

    Und zu diesen komischen Kanistern sag ich erst was, wenn ich mehr weiß.
    Bin aber mal gespannt, wie Audrey auf Jack reagiert. Sie war ja offensichtlich etwas überrascht, als er Diane erwähnte.
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

    Kommentar


    • #3
      Muss ich zustimmen - es lief alles absolut 24-typisch ab. Dieses "Flank Two" war schon extrem auffällig - muss ich ebenfalls zustimmen. Andererseites kann man aber auch verstehen, dass er nicht will, dass man ihn erschießt.

      Der kleine Hobbit passt im Moment noch ganz gut in seine Rolle. Mal sehen wie der sich weiterentwickelt und ob man mehr von ihm und Bill erfährt.

      Ich hoffe diese Staffel wird kein Abklatsch der 3. Staffel - wie damals die 4. einer der 2. Staffel war ... ;-(

      4*

      Kommentar


      • #4
        Ich habe gehofft, dass Jack CTU irgendwie warnt und habe fast befürchtet, dass er es nicht getan hat, aber zum Glück gibt es ja Sean Austin.
        Ich finde cool, dass er mitspielt. Mal schauen, wie er das CTU aufmischt. Er hat zumindest schon einmal den Hinterhalt verhindert.
        Die Stürmung war aber schon ziemlich geil gemacht. Auch als der Anführer sich erschießen wollte, Jack es jedoch verhindert hat und sich dann doh noch gesprengt hat.
        Wer von den Geiseln ist denn da verschwunden? Ist dass der der nicht erschossen werden sollte? Mal schauen, was dass für ne Karte ist und was genau in den Kanistern ist.
        Ich bin mal gespannt ob die FirstLady jetzt tot ist oder nur betäubt. Jedenfalls könnte ihr Mann ihr jetzt einwe nig mehr aufmerksamkeit schenken, außer er schiebt es wieder auf die Pillen
        "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
        "Do or do not, there is no try" Yoda
        "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

        Kommentar


        • #5
          Tjo...die CTU hat mal wieder ihren Ruf als dümmste Sicherheitsbehörde der Welt unter Beweis gestellt. Jacks "Flank Two" war ja wirklich dermaßen offensichtlich, dass selbst ich sofort wusste, dass das ein Code ist. Auch die Terroristen hätten es eigentlich merken müssen, so oft wie Jack das wiederholt hat.
          "24"-Schema Nr. 76 wurde auch wiedermal bemüht, als die Division jemanden rüberschickte um das Kommando zu übernehmen. Warum gibts die CTU eigentlich noch, wenn man ihr nie zutraut, in Krisensituationen selber klarzukommen?
          Der Maulwurfplot verlief ebenfalls recht vorhersehbar, und bei den Virenbehältern am Schluss hab ich eher Gähnen müssen. Wie wärs mal mit was neuem? Man braucht doch nur mal Nachrichten schauen, um ein paar innovative Ideen für mögliche Terroranschläge zu erhalten. Den Anschlag auf die AirForce One in der letzten Staffel fand ich beispielsweise ganz nett. Leider war da ansonsten auch nicht viel Interessantes. Warum sprengt man nicht mal das Weiße Haus? Das wär doch mal was. Manny Coto würde ich das zutrauen, hat er es doch auch schon mit Naziflaggen dekoriert.

          Naja von Sean Astin war ich angenehm überrascht. Mit dem hatte ich gar nicht gerechnet. So bildete er dann auch den einzigen Lichtblick in dieser ziemlich mittelmäßigen Episode.

          btw...Den Typ mit der Keycard kannte ich auch. Hat der nicht den Badger in "Firefly" gespielt?

          Kommentar


          • #6
            Schöne Folge.
            Ich hätte echt nicht gedacht dass Curtis den Code von Jack nicht versteht.
            Dass "Samwise the brave" das dann doch gerettet hat zeichnet ihn zwar aus, aber aber er ist trotzdem ein unsympatischer Sack!

            Und Hurra! Wir haben wieder eine neue Massenvernichtungswaffe!
            Bin mal gespannt was man damit so alles machen kann!
            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

            Kommentar


            • #7
              also ich glaube ja nachdem der Maulfwurf diesesmal in Präsidentennähe ist, der Kerl der die Anweisung gab auch nicht grad aussieht wie ein Terroist sondern die Russen (wobei es mal stark vermute das es Tschetschenen waren, das würde gut passen zur ihrem Verhalten und warum sie den Antiterrorpakt zwischen Rußland und USA verhindern wollten) nur benutzt hat, das ultimative Ziel diesesmal ist eine Verschwörung um den Präsidenten zu stürtzen und selbst die Macht zu übernehmen.

              und außerden waren die Behälter imho Giftgas (warum setzen sie sonst die Gasmasken auf)
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                Eine superspannende Folge.

                Staffel 5 scheint tatsächlich endlich wieder an Staffel 1 und 2 anknüpfen zu können. Bereits 4 Folgen und es wurde noch niemand gefoltert und die Amis werden auch nicht als Überhelden dargestellt (im Gegenteil, mit Logan endlich ein unfähiger Präsident und eine Verschwörung in den höchsten Ebenen). Wenn ich diese 4 Folgen mit den ersten 4 der letzten Staffel vergleiche, kommt mir echt das Grausen. Unmengen Folterungen, ein Verteidigungsminister der sich rambo-mäßig durch seine Terroristen-Entführer ballert, klischeehafte Islam-Fanatiker usw. Wirklich schön, dass die Autoren anscheinend aus ihren Fehlern gelernt haben. Hoffentlich bleibt die Staffel nur auf ihrem aktuellen Niveau.

                Auf alle Fälle ist diese Folge wohl der erste große Spannungshöhepunkt bei Staffel 5. Jacks "Flanke 2" zwar zwar wirklich ziemlich eindeutig, trotzdem aber schien die CTU es nicht zu schnallen - warum also die Terroristen? Somit konnte Sean Austin wenigstens zeigen was er drauf hat (bin schon neugierig was sie mit "Sam" bei 24 so machen - vielleicht eine Art zweiter Meason?).

                Die Handlung rund um das Abkommen, den Präsidenten und die First Lady bleibt auch weiter spannend. Der Maulwurf kommt dahinter, dass Martha die Abschrift ihres Telefonats mit Palmer hat und geht in die Vollen. Vermutlich wird er sie nicht umgebracht sondern nur leicht betäubt haben. Und wenn sie Logan wenn sie in ein paar Minuten erwacht von dem Angriff erzählt, wird er es sicherlich wieder auf ihre Pillen schieben. Ein klarer Sieg für die Verschwörer.
                Als jene "Sekretärin" dem Maulwurf von der Abschrift erzählt war auf alle Fälle ein Staffel1-artiger "Oh, scheiße"-Moment.

                Der Cliffhanger, naja. Hoffentlich wird das kein zweites Staffel 4 wo nach jeder Bedrohung gleich episodenhaft die nächste kommt. Das Giftgas (IMO ist es eindeutig Giftgast und kein neuerlicher Killervirus) scheint ja das eigentliche Ziel der Terroristen gewesen sein. Warum? Und was hat das mit der Verschwörung rund um Logan zu tun? Wie gesagt noch bin ich guter Dinge, allerdings ließ der Cliffhanger doch ein ungutes Staffel4-Gefühl zurück.

                Alles in allem die beste 24-Folge seit langem (ok, das Finale von Staffel 4 war auch genial, dafür aber der Rest großteils Mist). Endlich mal wieder die Höchstpunktezahl:
                6 Sterne!

                Kommentar


                • #9
                  PS: Was mir gerade aufgefallen ist (leider zu spät um meinen Beitrag noch editieren zu können). Dies war die 100. Stunde 24. Kein Wunder, dass sie ein Highlight wurde.

                  Kommentar


                  • #10
                    Was soll ich da noch sagen außer 5 Sternen?
                    Sehr gute Folge, auch wenn einiges einem bekannt vorkommen könnte. Klar, das Giftgas kann an Staffel 3 erinnern, aber diesmal ist es eben Giftgas und kein Killervirus (obwohl ich auch dachte, es wär irgendwas biologisches, als ich dieses (Bio?)Hazard-Zeichen gesehen hab. Naja Logan will wieder unbedingt alles durchboxen, Nixon lässt grüßen Irgendwie schon sehr arm, dass er seiner Frau niemals wirklich glaubt. Irgendwie ist es auch "schade" dass niemals jemand vom SWAT oder CTU-Eingreifteam umkommt, denn realistisch ist das nicht gerade. Wenigstens hätte mal jemand am Bein oder sowas getroffen werden können, doch auch das kam nicht. Naja die Sache mit Flanke 2 war irgendwie von Jack sehr gut, doch von der CTU sehr lächerlich aufgefasst worden. Vorher war im Gespräch mit Curtis nie Flanke 2 erwähnt worden, aber einem geschulten Agenten wie ihm kommt das nichtmal komisch vor? Na dann Prost. Wenigstens hats dieser Divisiontyp mitbekommen^^ Btw.: Es kann nicht sein, dass das dieser Typ aus Staffel vier ist, der mit Jack in die Botschaft der Chinesen eingedrungen ist und dann von den Chinesen gefangen wurde? Naja, wenn ich die Box hab, werd ichs nochmal cheken
                    Nunja, Derekt nervt in dieser Folge dann doch wieder irgendwie (Kim lässt grüßen^^) aber dafür macht der Maulwurf unter den Geiseln das dann wieder wett...
                    Ich bleib mal bei meinen 5 Sternen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Snetre Beitrag anzeigen
                      Btw.: Es kann nicht sein, dass das dieser Typ aus Staffel vier ist, der mit Jack in die Botschaft der Chinesen eingedrungen ist und dann von den Chinesen gefangen wurde? Naja, wenn ich die Box hab, werd ichs nochmal cheken
                      Nein, kann es nicht sein.

                      Trotzdem dürftest du das Gesicht kennen. Der Schauspieler ist nämlich SEAN ASTIN und dürfte Herr-der-Ringe-Fans als Sam bekannt sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        Nein, kann es nicht sein.

                        Trotzdem dürftest du das Gesicht kennen. Der Schauspieler ist nämlich SEAN ASTIN und dürfte Herr-der-Ringe-Fans als Sam bekannt sein.
                        Jaja, Sam der Hobbit, weiß ich auch
                        Dachte nur, aber man kann sich ja mal irren

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier wird nun mit Lynn McGill ein neuer Charakter eingeführt, der von Sean Astin sehr gut dargestellt wird.
                          Dass die Divison mal wieder einen eigenen Mann zur Kontrolle schickt, ist leider nicht die beste Art eine neue Figur einzuführen.

                          Lynn McGill hinterläßt zunächst einen sehr zwiespältigen Eindruck und gibt dem Zuschauer Rätsel auf, was man von ihm halten soll.
                          Einerseits wird versucht ihn als Störenfried und Hindernis aufzubauen aber andererseits wirkt er abgesehen mal davon, dass er sehr korrekt ist, recht sympathisch.
                          Wenn unter seiner Leitung zuerst regelmäßig 20 % des Personals entlassen wird, kann man eigentlich nur vermuten, dass es dafür gute Gründe gibt (vielleicht sind das die ganzen Maulwürfe )

                          Auf der einen Seite wirkt er teilweise fast schüchtern, weiß dann aber doch genau was er will und wie er es bekommt.

                          Jacks Code ist schon sehr offensichtlich und es ist recht seltsam, dass niemand, weder Terroristen noch die CTU rund um Curtis das irgendwie mekrwürdig findet:
                          Jack: "Flanke 2"
                          Cutris: "Ja ok, du hast mir zwar vorher nie etwas von einer Flanke 2 erzählt, aber schon klar..."
                          Durch die Auflösung gewinnt McGill dann aber deutliche Sympathiepunkte beim Zuschauer, - gut auch wenn es leider ein billiger Trick war.

                          In einer gut gemachten Actionszene wird die Geiselbefreiung dann also doch noch ein Erfolg und Präsident Logan darf sich dafür in der so geliebten Öffentlichkeit sonnen.

                          Im Umgang mit seiner Frau kann man Logan jedoch kaum ertragen, - der Mann ist eiskalt.

                          Die Reaktion des Maulwurfs auf die Ermittlungsarbeit von Martha war imo das beste was er tun konnte, - es dürfte ihm durchaus möglich sein diese Sache zu vertuschen.

                          Dass die Bedrohung am Flughafen so einfach ausgeschaltet wird und direkt darauf dann im Vorbeigehen mal so eben einige Giftgasbehälter gestohlen werden weckt ungute Erinnerungen an die 4. Staffel.
                          Es ist einfach kaum möglich, dass ein Plan so genau abläuft, dass diese unterschiedlichen Teile alle so perfekt zusammenpassen.
                          Es wäre gut wenn wenigstens mal etwas bei den Terroisten schief gehen würde und auf gar keinen Fall sollte wieder eine ganze verkettete Anschlagserie gestartet werden.

                          Fazit:
                          Es bleibt spannend und mit McGill wird ein sehr guter neuer Charakter vorgestellt.
                          Der Diebstahl der Giftgasbehälter läßt allerdings nichts Gutes für die weitere Staffel erahnen.
                          Trotzdem gibt es 5 Sterne.

                          ** ***

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja. Teils sehr gut, teils ganz schön schwach.

                            Mr. Unfähig ist kurz davor einzuknicken. War zu erwarten.
                            Zum Glück können ihn seine Berater ihm das ausreden.
                            Das er Reden halten kann muss man ihm aber lassen.

                            Curtis ist in dieser Folge wirklich dämlich. „Flank two“ der Wink mit dem Zaunpfahl.
                            Das der spätere Befreiungsversuch trotz alldem ohne irgendeinen Verlust über die Bühne geht (nicht mal Verwundete !) macht es nicht unbedingt besser.
                            Zwar gut inszeniert und spannend das alles, einige Kugeln hätten die CTU-Einheiten aber einstecken können. So doll sind ihre Schutzwesten gegen Sturmgewehre auch nicht.

                            Über den Typen von der Division bilde ich mir noch keine Meinung.
                            Er hat sicherlich das Zeug einigermaßen was auf die Reihe zu kriegen, wenn er die für die Arroganz typische Division ablegt und das Arbeiten anfängt.
                            Da wenigstens er Jacks Hinweis mitgekriegt hat ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.
                            Mal vom Charakter selbst abgesehen ist es aber schon recht einfallslos bei jeder Krise einen von der Division reinzuschicken. Langsam nervt dieser immer gleiche Plot.

                            Ähnlich der Maulwurf beim Präsidenten. Ich gebe ihm nach dem Angriff auf die First Lady nur noch wenige Stunden.

                            Das die eine angebliche Geisel entkommt war ja klar. Schließlich muss die Handlung weitergehen. Gleichwohl war das aber nicht sehr doll inszeniert. Jack bekommt das alles mit und nach dem Befreiungsversuch hat er nichts besseres zu tun als sich um Derek zu kümmern.
                            Das auf einem zivilen Flughafen C-Waffen gelagert werden möchte ich lieber nicht kommentieren.
                            Auch nicht, das keiner die Bohrungen mitbekommen hat.

                            4.5 Sterne.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die fünfte Staffel ist bisher sehr ausgewogen. Ohne Schwächen, jedoch bisher auch ohne einen richtigen „Burner“. So kann ich wiederum vier Sterne vergeben.

                              Meine Wertung: ****

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X