Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 4 - 15] 21:00 - 22:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 4 - 15] 21:00 - 22:00

    Marwan und seine Leute bringen Jack in ihr Versteck und fesseln ihn mit Handschellen. Nachdem sie den Raum verlassen haben, entdeckt Jack einen Telefonanschlusskasten. Er macht sich an den Drahten zu schaffen. Marwan wird von einem seiner Leute davon unterrichtet, dass die Familie des Aire Focre Piloten bei der Polizei als vermisst gemeldet wurde. Viel früher als erwartet. Da es sich um die Famlie eines Militäroffiziers handelt, wird es nicht lange dauern, bis die CTU darüber informiert wird. Marwan überlegt sich einen Weg, wie er die CTU ablenken kann, damit dort niemand den Zusammenhang entdeckt. Er kontaktiert die CTU und schlägt einen Austausch der Gefangenen vor. Behrooz gegen Jack.





    Quelle: http://www.24fans.de







    Eine moralisch gesehen mal wieder mehr als fragwürdige Folge. Seit wann verhandelt man mit Terroristen? Ok, man wollte so Marwan schnappen, trotzdem hätte man diesen Umstand zumindest erwähnen müssen. Das einzige Argument gegen den Austausch war, dass Behrooz für die CTU ebenfalls wichtig sein könne. Komisch, in Staffel 3 wurde nicht verhandelt als Hector drohte die USA mit nem Killervirus zu infizieren, dabei hätte man Ramon ähnlich verwenden können wie in Staffel 4 Behrooz.

    Was mir aber mehr sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass Behrooz in der CTU gefoltert wurde. Zum einen ist er minderjährig, zum anderen vermutet Tony ja gleich, dass Behrooz keine nützlichen Informationen hat. Naja, ist man von 24 ja mittlerweile gewohnt, dass fast jede zweite Stunde ein Verdächtiger in die Folterkammer gebracht wird. Eine sehr traurige Entwicklung dieser einstmals extrem gelungenen (und tlw. amerikakritischen) Serie. Aber vielleicht nimmt man am Ende ja noch Bezug darauf, wieviele Unschludige im Verlauf dieser Staffel gefoltert wurden: Der Sohn des Verteidigungsministers, jene CTU-Angestellte, Paul und nun auch noch Behrooz.
    Behrooz kann einem an diesem Tag wirklich leid tun. Erst soll er seine Freundin erschießen. Dann tötet diese seine Mutter. Dann will sein Vater ihn töten. Flucht. Seine Mutter wird angeschossen. Behrooz wird von seinem Vater als Geisel genommen und tötet diesen am Ende. Dann ist er mehr oder weniger Gefangener der CTU. Seine Mutter wird von Marwang etötet. Er wird von der CTU gefoltert. Und am Ende schneidet ihm auch noch Marwan den Peilsender aus dem Hals. Also wenn Behrooz den heutigen Tag überlebt, wird er wohl dauerhaft geschädigt sein und die Kosten für seinen Psychiater werden enorm hoch.

    Was gibt es sonst noch über die Folge zu sagen? Chloe und Edgar streiten sich darüber wehr mehr nerven darf (dabei fand ich Edgar anfangs wirklich sympathsich und auch Chloe hatte sich in Staffel 4 gemausert). Und die Austauschsache schlägt für beide Seiten fehl (weder gelingt es Marwan Jack zu töten noch der CTU Behrooz inkl. Peilsender bei Marwan einzuschleusen).

    Mehr als schwache
    4 Sterne sind da nicht drinnen!
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    100.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Stellvertretend für die heute gezeigten 3 Stunden soll dieser Post sein:

    Bin ich der Einzige, der das Gefühl hat, dass die CTU immer inkompetenter wird?
    Was bitte sollte dieser beknackte Infiltrationsplan von Jack heute? Den hätte selbst ein Zehnjähriger durchschaut.
    Genauso sinnlos war das mit den Peilsendern. Einen als Köder und einen richtigen...oh bitte...einer der ältesten Tricks der Welt.
    Und dann das mit dem Loyalitätsbeweis.
    Liebe Terrormum...wenn dir jemand der dir nicht vertraut ne Knarre gibt, dann ist die 100%ig NICHT geladen!
    Naja...lernen kann sie nix mehr draus...is ja tot nu. Vielleicht hätte sie mal die dritte Staffel schauen sollen. *g*
    Boah...so langsam hab ich keinen Bock mehr auf die Serie. Immer dieselben Situationen. Gehen die da nach Checkliste?
    -Maulwurf in der CTU...check
    -CTU-Chef wird von jemandem von der Division abgelöst...check
    -Jack infiltriert die Verbrecher...check
    -Jemand muss seine Loyalität mit ner nichtgeladenen Waffe beweisen...check
    -Jemand wird gefoltert...check, check, check, check, check, check, usw...langsam wirds langweilig
    Dazu kommt noch eine völlig steril wirkende dreiecksgeschichte zwischen Jacko, der Tochter von Wannabe-Rumsfeld und diesem Typen, der so eindimensional ist, dass ich mir nichtmal seinen Namen merken kann.
    Wenigstens geben sich die Terroristen noch Mühe und lassen sich immer wieder was neues einfallen. Aber irgendwann haben die auch jedes denkbare Terrorszenario durch.
    Das und die Szenen zwischen Michelle und Tony sind momentan so ziemlich die einzigen Lichtblicke in dieser Serie. Zu wenig für meinen Geschmack.

    Kommentar


    • #3
      Marwan mal wieder voll in seinem Element- naja halbwegs^^ Jacks idee mit den Telefonleitungen fand ich ziemlich gut, nur schade, dass die dann so Funken geschlagen haben und Marwan es gesehen hat. dann der austausch des jungens...WARUM? selbst jack hätte das nicht gewollt, obwohl er dann gestorben wäre. da fällt mir gerade ein, is der terrorboy eigentlich mal wieder aufgetaucht oder garnichmehr erwähnt worden (weil er wahrscheinlich tot ist)?
      also war der austausch zwar ne gute ablenkung aber es wundert mich wirklich warum die ctu überhaupt erst darauf eingegangen ist- klar war da die möglichkeit Marwan zu fassen, aber das sollte dabei nicht alles sein.
      4 Sterne geb ich.

      Kommentar


      • #4
        Der Konflikt zwischen Chloe und Edgar war einfach herrlich: Allein schon wie Edgar Chloe mitteilt, dass er nun der Chef ist und dann war Chloes Gesicht, als Curtis dies bestätigt, natürlich unschlagbar.

        Schön war auch, dass Edgar die Sache mit dem Piloten wohl bemerkt hat, dann aber leider auch abgelenkt wurde.

        Jack und Marwan haben eine imo sehr bemerkenswerte gemeinsame Szene, in der Jack Marvan anschreit, dass er niemals gewinnen würde und gar nichts über die USA wüßte.
        Imo versucht Jack hier sich (und den US-Zuschauern?) etwas vorzumachen:
        Es ist ja gerade das wirklich Gefährliche am Terrorismus, dass er nur ganz wenige Angriffe benötigt und die freien westlichen Demokratien dann sofort damit beginnen sich selber zu schädigen/ zu vernichten.
        Gerade in der Welt von "24" ist es ja eine allstündliche (alltägliche paßt hier ja nicht mehr) Praxis wichtige Grundwerte einer freien Gesellschaft im Namen der Terrorabwehr mit Füßen zu treten.

        Die Umstände für die Austauschaktion von Jack und Behrooz sind schon ziemlich fragwürdig, aber das Ganze war in der Folge dann sehr spannend inszeniert und die Action am Ende war klasse.

        Wenn man von Behrooz nach dieser Folge einfach nichts mehr hören würde (wonach es imo aussieht), ist aber etwas ganz gewaltig schief gegangen...

        Die Spannung wird am Ende mit dem Start des Tarnkappenbombers gut aufrecht erhalten.

        Fazit:
        Dank der Spannung, der gut inszenierten Action und vor allem den tollen Momenten von Chloe und Edgar reicht es hier zu 5 Sternen.

        ** ***

        Kommentar


        • #5
          15. Es ist zwar nichts Substanzielles passiert in dieser Folge, aber dafür wurde die Spannung weiter aufgebaut. Ich vergebe wieder vier Sterne.

          Meine Wertung: ****

          Kommentar


          • #6
            Was ist den aus „Keine Verhandlungen mit Terroristen“ geworden??
            Also entweder die eine Linie oder die andere. Nicht ständig wechseln, je nachdem wie es in die Storyline passt. Warum erzählt Bauer Marwan eigentlich die Wahrheit über Berhoozs?
            Das man den Kerl noch schnell foltert bevor man ihn Austauscht war ja der Oberhammer.
            Das niemand auch nur in Erwägung zieht, dass das bloß ne Ablenkung sein könnte ist genauso seltsam. Man sollte doch langsam mal mitbekommen haben wie Marwan arbeitet und man wartet ja auch noch auf den nächsten Angriff. Also bitte. Da wird die Handlung wieder zwangsweise in eine unlogische Richtung gepushed.
            McForester wurde doch von der E-bombe lahmgelegt. Wie kann Chloe da bitteschön Vergleichsaudiodateien herkriegen?!
            Ein weiterer dummer Schnitzer: Michelle verlangt, dass sich alle Tactical Teams (hö?) im Konferenzraum treffen. Natürlich sind die Abteilungschefs gemeint. Wer hat den da bitte beim Drehbuchschreiben gepennt?

            Das einzige Highlight sind die Gespräche zwischen Marwan und Jack. Da steckt viel Wahrheit drinnen. Könnte es durchaus öfter geben.
            Die Szenen zwischen Edgar, Chloe und Curtis waren auch alles andere als schlecht.
            Chloe gehört einfach zur CTU dazu.
            Der Typ von der Division macht überraschenderweise einen kompetenten Eindruck.

            Ich hoffe inständig, das die Autoren wissen, das eine F-117 Nighthawk keine AA-Kapazitäten hat. Weder Missiles noch eine Bordkanone.

            4 Sterne – mehr wird es nicht.

            Kommentar


            • #7
              Auch wenn die Folge ein paar Schnitzer hatte (das mit den Vergleichsaudiodateien) fand ich sie dennoch recht spannend. Jacks Idee mit dem Telefon war wirklich mal nicht schlecht und es war schön mal die CTU etwas ratlos zu sehen, während die Terroristen genau wissen, wie sie sie austricksen können. Das mit der CD fand ich auch cool, natürlich musste sie ROT sein *lol*

              Edgars Entwicklung gefällt mir dagegen weniger, er scheint irgendwie zum Arschloch zu werden. Buchanan dagegen hat mir wieder sehr gut gefallen: Sympatisch und Kompetent. Sicher dass er von der Division kommt?

              4 Sterne

              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

              Kommentar

              Lädt...
              X