Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 6 - 03] 08:00 - 09:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 6 - 03] 08:00 - 09:00

    Jack und Assad verfolgen Fayeds Helfer, um so das Versteck der Terroristen zu finden. Dabei beziehen sie auch die CTU mit ein und bekommen Curtis' Team zur Verstärkung. Curtis verhält sich Assad gegenüber allerdings außerordentlich feindselig.

    Fayed wendet sich derweil an Präsident Palmer und fordert die Freilassung einer Gruppe von Gefangenen. Ohne die wahren Beweggründe des Terroristen zu ahnen, sieht Wayne sich gezwungen, nachzugeben.

    Ahmed nimmt die Nachbarsfamilie als Geiseln und zwingt Ray, ein Packet für ihn abzuliefern.
    Soso, die Islamisten wollen also mal wieder eine Atombombe in den USA zünden. Da bin ich ja gespannt, wohin sich das noch entwickelt, nachdem wir in der zweiten Staffel ja schonmal ein derartiges Szenario hatten (auch wenn sich die Umstände schon deutlich unterscheiden).

    Die Folge war wieder ganz gut, sah aber teilweise ein bisschen nach Zeitschinderei aus. Ich mags irgendwie nicht, wenn Jack einen Verdächtigen ewig auf dem Highway verfolgt. Nun gut, immerhin war die Vorgehensweise ganz ordentlich. Jack als Verkehrsrowdy war irgendwie lustig ^^

    Ein bisschen besorgt bin ich um Curtis. Normalerweise war er immer ein Ruhepol in der Serie. Der Mann, der cool seine Arbeit macht und auf dem man im schlimmsten Fall noch zählen konnte. Dass er irgendeine Vergangenheit mit Assad hat, ist ja bei seinem Verhalten mehr als offensichtlich. Fragt sich nur, wie sich das noch auswirkt. Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen, aber Roger Cross wird seit Beginn der Staffel nur als Gastdarsteller geführt
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    66.67%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Die musik aus den neuem trailer zu 24 ist die neue singleauskopplung
    "famous last words" von my chemical romance und erscheint am 09.02.07 im handel.

    Kommentar


    • #3
      Tja nun isses raus, eswird doch mehr als ein par kleine Bömbchen als Bedrohung geben.

      Jack arbeitet wieder mit der CTU zusammen, das ist schonmal gut.
      Curtis scheint aber ne Vergangenheit mit Assad zu haben. Auch wenn der nichts davon weiß.
      Denn das istsonst nicht Curtis Art! Mir schwant böses!

      Ein bisschen lächerlich fand ich die Explosion in diesem StorageCenter. Sorry, da war ne ganze Palette mit C4 Sprengstoff. Auch wenn die Kisten nicht ganz voll waren, das hätte einen viel größeren Bums geben müssen! Denn C4 könnte wohl von einer handgranate gezündet werden. Druckeinwirkung kombiniert mit Erhitzung kann durchaus zur Explosion führen.

      Auch die Aktionen von Präsident Palmer gefallen mir nicht!
      Er gibt mir zu leicht nach! Jaja, es gibt keine Andere Möglichkeit, blabla. Bullshit! Natürlich gibts ne Andere Möglichkeit! Nein sagen! Was ist denn mit "Wir verhandeln nicht mit Terroristen"?
      Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

      Kommentar


      • #4
        Wayne Palmer gefällt mir überhaupt nicht. Das er auch nur daran denkt die Terroristen freizulassen ist ein schlechter Witz. Für was denn? Ein bisschen mehr Zeit? So ein Blödsinn.
        Keine Verhandlungen mit Terroristen, alles andere ist fatal. Die Angriffe sind wahrlich nicht zu dramatisch, eine Gesellschaft kann sehr wohl lernen damit zu leben.
        Was hindert den guten Ray denn daran einfach zur Polizei zu gehen? Ein Sondereinsatzkommando hätte leichtes Spiel mit Achmed. Stattdessen macht er voll mit. So ein Blödsinn.
        Das sich mit Curtis was anbahnt ist offensichtlich.
        Der Handlungsstrang rund um Sandra Palmer kann mich nicht begeistern. Ihr totaler Widerstand gegen jede Untersuchung ist schon strange. Gerade irrsinnig ist ihr Ansinnen als Anwältin für ihren Kollegen zu fungieren. Mit ihrer Löschungsaktion gehört sich eigentlich in U-Haft.
        Der reinste Witz waren die Szenen in diesem Lager. Da schießen sie auf Kisten voller C4 und nichts passiert. Das ist sogar noch korrekt so.
        Dann zündet der Terrorist ne Handgranate und – oh wunder – das C4 explodiert. Was an sich schon nicht wirklich plausibel ist. Und dann erst recht der Feuerball! So was winziges für Volumen her geschätzten 2 Tonnen Sprengstoff? Aber sicher doch.
        Das es jetzt wieder um Atombomben geht reißt mich nicht vom Hocker. Genauso die gekünstelte Entwicklung das der eine Typ zufällig unter denen ist die freigelassen werden sollen und Palmer zufällig da mitmacht. Und natürlich haben die Terroristen einen Mann in der Wachmannschaft. Klar doch.

        3 Sterne, mehr wird es nicht.

        Kommentar


        • #5
          Die beste Szene war imo, wo Jack diesen Unfall inszeniert um seinen Verdächtigen mit Assad zusammenzubringen --> "Soll das heißen, dass ich nicht autofahren kann?!"

          Meine Meinung, dass Wayne kein guter Präsident ist bestätigt sich leider: Der Mann ist schwach.

          Ich hätte es durchaus als völlig angemessen empfunden die Forderung von Fayed nicht zu erfüllen: Es fehlt nicht mehr viel dazu, dass sich Wayne am Nasenring herumführen läßt.

          Die restliche Handlung mit den Gefangenen empfand ich als nicht gerade überzeugend.

          Sandra bekommt dann natürlich doch eine Sonderbehandlung und so trifft es ihren (mutmaßlich) armen Kollegen.
          Die Wächter in diesem Lager kommen mir tlw. schon etwas krank vor und sie scheinen Spaß daran zu haben Leute zu schikanieren.

          Das Gespräch von Jack und Curtis über Assad verheißt ja nichts gutes.

          Die Handlungsweise des Familienvaters ist denke ich verständlich: Er macht sich einfach wahnsinnige Sorgen um seine Familie.

          Fazit:
          Imo ist das insgesamt eine dünne Episode; mehr als 3 Sterne sind da nicht drin.

          ***

          Kommentar


          • #6
            Auch eine nette Episode, obwohl mir der Präsident nicht so sehr zusagt. Die Schießerei in dem Lagerhaus ist nicht sehr realistisch dargestellt. So viel Sprengstoff und nur eine kleine Explosion.

            Deswegen bekommt die Episode von mir 5 Sterne.
            Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
            Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

            Kommentar


            • #7
              Am besten war wohl noch Jacks Verkehrsrowdie-Aktion. Die war echt klasse. Auch fand ich die Szene im Internierungslager gelungen. War schön USA-kritisch. Und wie der Karl vom Vater mehr Geld für den Zünder verlangt, worauf der Vater ihn tötet.

              Das war's aber schon was ich Positives über die Folge sagen kann. Wayne Palmer bleibt kompetenzlos wie eh und je. Erst lässt er sich von Fayed wegen Assad verarschen und nun will er gleich mehrere Terroristen freilassen. Dazu noch die ganze Verwicklungssache, dass es nur um den einen Wissenschaftsknilch ging und die Terroristen natürlich einen Mann im Bus haben.

              Das Intrigieren in der CTU zwischen Milo und Chloes Mann geht mir auch ziemlich auf den Keks. Wie oft muss man so etwas noch etragen? Dazu noch die ziemlich unrealistische Schießerei am Schluss und dass Jack Bauer schon wieder eine Atombombe jagen muss (wie EINFALLSREICH ).

              3 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Fand die Folge auch eher schwach. Das meiste wurde ja schon angesprochen, deshalb halte ich mich kurz: Das einzige, was mir hier gefallen hatte, war die "Verkehrsrowdy" Aktion von Jack. Das hatte schon etwas und auch Assad hat recht gut geschaltet in der Situation. Hatte ja noch erwartet, dass der Kerl das offene Telefon sieht oder sonst was mitkriegt, aber das war erfreulicherweise nicht so.

                Ansonsten nervt der Präsident, der einfach die Gefangenen frei lässt, ohne über irgendwelche Alternativen zu diskutieren. Der Vater hätte wirklich irgendjemanden einschalten müssen, jetzt wird er wahrscheinlich innerhalb weniger Stunden wegen Mordes gesucht werden, genug blutige Fingerabdrücke hat er ja hinterlassen. Dass Curtis irgendwen wegen Assad verloren hat, ist ja sehr offensichtlich. Ich hoffe aber sehr, er rastet nicht noch völlig aus und tut Assad irgendwas an (der verhält sich übrigens ziemlich ruhig, vernünftig und kooperativ!)

                2,5 Sterne und auch die nur wegen der Aktion von Jack...

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar

                Lädt...
                X