Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 7 - 14] 21:00 - 22:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 7 - 14] 21:00 - 22:00

    Anti-Terror-Agent Jack Bauer hat Präsidentin Allison Taylor aus der Gewalt der Terroristen befreit. Aber die Hintermänner des Attentats vom privaten Sicherheitskonzern Starkwood sind immer noch unentdeckt. Und der nächste Anschlag ist bereits geplant...
    ---
    1
    ****** eine der besten 24- Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    75.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Na ja, die Folge baut an Spannung etwas ab. Aber natürlich geht es hier nur darum, das entscheidenden Puzzlestück zu finden, welches Starkwood mit Gen. Juma verbindet, so dass auch der Zuschauer nun endlich kapiert, warum die Ereignisse überhaupt in Gang gesetzt wurden.

    Agent Moss ist ganz schön angefressen als er mitbekommt, dass Renee Jack wieder mal geholfen hat. Und unsere Chloe II ist wohl doch nicht so schlau, da Mr. O'Brien mehr oder weniger überredet wird, dem FBI zu helfen. Ehekrach ist da schon vorprogrammiert, da sein Handeln nicht im Interesse von Chloe stand.

    Jack stattet Senator Mayor einen kleinen Besuch ab und kann ihn sogar überzeugen, dass er unschuldig ist und das diese ominöse Firma hinter der Verschwörung und den Ereignissen des heutigen Tages steckt. Und irgendwie ist es dann schon etwas vorhersehbar, dass der Senator, nachdem er sich auf die Seite von Jack gestellt hat, von diesem Killer ebenfalls ermordet wird. Wenigstens kann Jack ihn anschließend erledigen und erfährt sogar, wo die Ware an Land gebracht werden soll.

    Jetzt bin ich schon ziemlich auf die nächste Folge gespannt, weil Jack jetzt wohl vogelfrei ist und er wieder mit Tony zusammenarbeiten muss.

    4 Sterne...
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Die Szenen zwischen Jack und Senator Mayor waren allererste Sahne. Endlich mal ein ernstzunehmender Charakter der Jack ins Gewissen redet und gegen seine Zweck-heiligt-alle-Mittel-Methoden spricht. Auch gefiel mir, dass Jack sich ergeben wollte und mal den Behörden vertrauen. Leider war das Ganze dann nur ne Finte des Mörders und Mayor ist tot (was IMO ein großes Versäumnis darstellt).

      Wenigstens darf Jack den Killer bald darauf selbst killen (toll choreographierte Kampfsszene) und erfährt wo die Waffen sind. Freu mich schon ihn nächste Woche wieder mit Tony zusammenarbeiten zu sehen.

      Der Chloe/Morris-Teil war ja ganz nett. Hoffe nur, dass es jetzt nicht gleich zu nem Ehekrach zwischen den beiden kommt. Ebenso scheint der Zickenterror im Weißen Haus (vorerst) beendet.

      4 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        nach dem ersten Mord wird nun Jack auch noch der Mord an Senator Meyer angehängt. Als dieser starb bin ich erst voll erschrocken, aber Jack irgendwie auch *g*

        dass Chloe erstmal sauer auf Morris ist, war ja klar. und ich glaub dass war ihm auch klar. Aber er dachte in dem Moment einfach nur an seine kleine, neue Familie, wer kann ihm das verübeln…
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


        • #5
          Schön, dass Tony wieder ein bisschen involviert wird. Hoffentlich muss er dann am Ende nicht (wieder) ins Gras beißen. Die Szenen zwischen Jack und Meyer waren wirklich sehr gut gespielt und machten ihn am Ende dann doch wieder etwas sympathischer, von daher war ja klar, dass er am Ende sterben musste, immerhin muss Jack noch ein paar Stunden ran *g*

          Der Kampf zwischen Jack und dem Mörder-mit-etwas-Gewissen (War doch interessant zu sehen, wie er denjenigen im Krankenhaus ohne Familie abmurkste und den anderen Leben lies, schade, dass man da nicht noch mehr gesehen hat), war wirklich gut gemacht: Hart, kurz, tödlich. Aber am Ende gewinnt natürlich wieder Jack, ist ja klar.

          Die politischen Intrigen im weißen Haus brachten mich dann aber wieder eher zum gähnen. Nichts neues.

          3,5 Sterne

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar

          Lädt...
          X