Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 8 - 03] 18:00 - 19:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 8 - 03] 18:00 - 19:00

    Jack kann das Ziel des Attentäters ausfindig machen, kommt allerdings wenige Minuten zu spät. Ungeschickterweise wird er von zwei Polizisten aufgebracht und für einen Polizistenmörder gehalten.

    Derweil gesteht Meredith Reed ihre Affäre mit Präsident Hassan. Brian Hastings will trotzdem nicht wahrhaben, dass sie unschuldig sein könnte. Die CTU kann schließlich die Datei von Reeds Computer entschlüsseln und findet Pläne für eine Bombe im UN-Gebäude.
    Schade, nur drei Folgen und schon sind wir wieder in den alten Trott geraten. Die ganze Sache mit Jacks Gefangennahme und Folterung durch den Polizisten war recht sinnlose Zeitschinderei. Ich verstehe auch beim besten Willen nicht, warum er als die Polizei auftauchte nicht einfach mit ihnen geredet hat...

    Brian Hastings ist schon wieder der typische besserwisserische unfähige Chef. In der aktuellen Situation eine spontane Räumung zu beschließen und alle Hinweise darauf, dass Reed von den Attentätern benutzt worden sein könnte, in den Wind zu schießen - und immerhin gibt es inzwischen berechtigte Zweifel an ihrer Beteiligung - war einfach nur dumm und unüberlegt.

    Dana Walsh - oder wie sie auch immer heißen mag - bekommt nebenbei auch noch Besuch von ihrem Ex und der Plot langweilt mich bereits. Ich hatte mich ja darauf gefreut, Katee Sackhoff wieder in einer Serie zu sehen, und finde es prinzipiell gut, wenn Schauspieler nicht immer die gleiche Rolle spielen. Walsh hat es aber in kürzester Zeit an die Spitze der Nervliste geschafft, dicht gefolgt von dem anderen Computertyp, der die meiste Zeit damit verbringt, sie anzugraben.

    Kann es eigentlich sein, dass die Serie weiterhin in LA gedreht wird? Die Hintergründe in den Außenszenen sehen IMHO etwas künstlich aus, so als hätte man in der Postproduktion New Yorker Kulissen reinkopiert. Wirkt irgendwie seltsam.

    Am Ende kommt die Folge dann aber doch noch in Fahrt und mündet schließlich im Attentatsversuch - Ausgang offen. Damit rettet sie das Ganze noch auf 4****. Insgesamt ist diese dritte Stunde IMHO aber ein Schritt in die falsche Richtung.
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    33.33%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    55.56%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.11%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
    Kann es eigentlich sein, dass die Serie weiterhin in LA gedreht wird? Die Hintergründe in den Außenszenen sehen IMHO etwas künstlich aus, so als hätte man in der Postproduktion New Yorker Kulissen reinkopiert. Wirkt irgendwie seltsam.
    Das ist mir auch aufgefallen. Und ja, die Serie wird zum größten Teil natürlich weiterhin in L.A. gedreht. Lediglich bestimmte Außenaufnahmen werden in New York gedreht. Und bei bestimmten Sequenzen hilft man digital nach. Prinzipiell hab ich kein Problem damit, auch wenn es auffällt.

    Zur Folge: Ich mag auf jeden Fall den Anfang dieser Staffel. Ich habe gerade alle vier Folgen am Stück gesehen und bin eigentlich recht angetan von der Story. Katees Nebenstory wirkt momentan aber noch deplaziert und interessiert mich auch nicht weiter.
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Episode eigentlich recht spannend.
      Speziell die Szene in der Präsident Hassan vom CTU Direktor angerufen wurde,
      war doch recht spannend gemacht, ich war überrascht, dass er die Affäre zugeben hat.
      Die Handlung rund um Katee Sackhoff ist allerdings recht langweilig geraten,
      ich hoffe der Handlungsstrang wird möglichst schnell beendet, sehr wahrscheinlich ist das wohl leider nicht.

      Ich gebe mal 4 Sterne.

      Kommentar


      • #4
        War teilweise schon recht spannend, vor allem der Anruf bei Präsident Hassan und wie er die Affaire sozusagen aufdeckt und dann natürlich das Ende der Folge, wo man nicht weiß, ob der Präsident noch lebt oder nicht (der CTU Agent wird es sicher überlebt haben, so schnell sterben die da doch nicht *g*).

        Aber die ganze Sache um Sackhoffs Charakter, dass sie vor dem einen Kerl weg gerannt ist und einen anderen Namen angenommen hat und der total dämliche, inkompetente und sture Chef der CTU nerven ganz gewaltig. Da wird doch nur künstlich ein Konflikt geschaffen. Hmpf.

        3 Sterne

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Mal das Negative: Die CTU nervt mal wieder GEWALTIG. Sowohl der unkompetente Chef als auch die Dana-Walsh-Handlung rund um ihre falsche Identität und den Ex als Stalker (dazu noch der Kerl der sie in der CTU die ganze Zeit anbaggert *würg*).

          Ansonsten aber ne superspannende Folge. Das mit den Polizisten fand ich jetzt nicht so schlecht (auch wenn klar war, dass der Partner Jack nach ner Zeit vertraut). Dazu die Spannung ob der Präsident das Verhätlnis zugibt. Und natürlich zum Schluss das offene Attentat mit gemeinem Cliffhanger (24 kann man zutraun den Präsidenten sterben zu lassen, wär ja nicht das erste mal).

          Eigentlich wäre es eindeutig ein Fall für 5 Sterne. Da die CTU-Besatzung aber wieder dermaßen nervt gibts nen halben Stern Abzug:
          4,5 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Oh man, diesen CTU Chef würde ich am liebsten in den A**** treten. Hat der sich eigentlich hochgeschlafen um diesen Posten zu bekommen? Genervt hat auf jeden Fall auch dieser komische Stalker. Total sinnlos die Handlung.

            Ansonsten recht spannende Folge. Der Polizist und seine Frau taten mir Leid, als jene von dem Attentäter ermordet wurden. Und was für ein Problem hat eigentlich dieser prügelnde Polizist, der Jack gefoltet hat? Das empfand ich einfach nur blödsinnig, nur um das Attentat über die Bühne laufen zu lassen.

            Gebe wieder 4 Sterne...
            R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
            ***
            "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Astrofan80
              Genervt hat auf jeden Fall auch dieser komische Stalker.
              das fand ich auch!!!

              Tut mir echt leid für das Pärchen, aber war ja eigentlich klar, dass sie sterben mussten…

              Solche Bullenschweine. Vorallem der eine Cop, der war ja echt heavy drauf… Der andere hat Jack ja dann doch noch geholfen…
              Und die Reede hat nun doch endlich ihre Affäre mit dem Präsidenten zugegeben und er auch *staun* Also mit dem hätt ich nun wirklich nicht gerechnet…

              Die letzte Viertelstunde war mal wieder total spannend!!! Bin jetzt total gespannt, ob Cole u. Hassan überlebt haben…
              Zuletzt geändert von Dark Angel; 04.11.2010, 13:25.
              Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
              Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
              Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
              was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

              Kommentar

              Lädt...
              X