Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 8 - 06] 21:00 - 22:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 8 - 06] 21:00 - 22:00

    Nachdem Renee Vladimirs Vertrauen erlangt hat, wird in Windeseile ein Treffen mit Jack getarnt als deutscher Waffenhändler eingefädelt. Vladimir hat allerdings andere Pläne, sowohl für Jack, wie auch für Renee.

    In der CTU bereitet Dana Walsh alles vor, um ihrem Ex-Freund Kevin zu schnellem Geld zu verhelfen. Dabei erregt sie aber die Aufmerksamkeit ihres Kollegen Arlo.

    Präsident Hassan fährt weiter einen harten Kurs gegen seine Opposition. Das Attentat hat seine Ansichten spürbar verändert. Präsidentin Tayler bemüht sich derweil um politische Schadensbegrenzung.

    Josef Bazhaev lässt seinen Bruder heimlich von einem Arzt untersuchen, sehr zum Missfallen seines Vaters. Noch bevor der Arzt Oleg behandeln kann, tauchen Bazhaevs Schergen auf und bringen die Brüder nach Hause.
    Wieder eine ganz ordentliche Folge. Die Handlung um Renee und Jack ist recht gelungen. Im Falle von Renee sind die Autoren wohl gerade auf einem dieser "Wie können wir Charakter xy denn dieses Mal übelst quälen"-Trip. Gefällt mir soweit ganz gut und ich bin - auch mit Blick auf Jack - momentan wirklich gespannt, ob sie es aus diesem Tief wieder rauskommt.

    Jacks Gespräch auf deutsch war ganz lustig. Man konnte ihn sogar einigermaßen verstehen. Allerdings wundert es mich ein bisschen, warum er ausgerechnet eine deutsche Identität bekommt. Jeder Bösewicht mit etwas Hirn wäre bei diesem Akzent mehr als skeptisch. Da wäre z.B. ein Engländer oder Australier naheliegender gewesen.

    Die politische Handlung um Hassans harten Kurs war ganz nett als Nebenstrang. Das Ganze wird aber wohl erst in einer der nächsten Folgen wirklich interessant.

    Die Geschichte um die Gebrüder Bazhaev und ihren Arztbesuch wirkt bisher irgendwie sinnlos. Ich mutmaße mal, dass das Blutbad in der Praxis die Guten schließlich auf die Spur des Bazhaev-Clans bringen wird. Sonderlich kreativ wäre das aber nicht... Immerhin wissen wir jetzt, dass Papa Bazhaev ganz arg böse ist...

    Absolut unkreativ bleibt weiterhin der Dana Walsh-Plot. Was soll das bitte? Zeitschinden? Irgendwas einfädeln, das später noch wichtig wird? Egal wies kommt, mir geht die gute Frau immernoch auf die Nerven und ich hätte nichts dagegen, wenn sie in ein, zwei Folgen auffliegt und dann aus der CTU verschwindet.

    4****
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    16.67%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    16.67%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    16.67%
    1
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen

    Jacks Gespräch auf deutsch war ganz lustig. Man konnte ihn sogar einigermaßen verstehen. Allerdings wundert es mich ein bisschen, warum er ausgerechnet eine deutsche Identität bekommt. Jeder Bösewicht mit etwas Hirn wäre bei diesem Akzent mehr als skeptisch. Da wäre z.B. ein Engländer oder Australier naheliegender gewesen.
    Ernst Meier aus Bremen war wirklich nicht schlecht.

    Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
    Die Geschichte um die Gebrüder Bazhaev und ihren Arztbesuch wirkt bisher irgendwie sinnlos. Ich mutmaße mal, dass das Blutbad in der Praxis die Guten schließlich auf die Spur des Bazhaev-Clans bringen wird. Sonderlich kreativ wäre das aber nicht... Immerhin wissen wir jetzt, dass Papa Bazhaev ganz arg böse ist...
    Ich könnte mir vorstellen das der Bruder im verlauf der Staffel die Seiten wechselt.

    Zitat von Mainboand Beitrag anzeigen
    Absolut unkreativ bleibt weiterhin der Dana Walsh-Plot. Was soll das bitte? Zeitschinden? Irgendwas einfädeln, das später noch wichtig wird? Egal wies kommt, mir geht die gute Frau immernoch auf die Nerven und ich hätte nichts dagegen, wenn sie in ein, zwei Folgen auffliegt und dann aus der CTU verschwindet.
    Ich hoffe auch das dieser Handlungsstrang möglichst bald beendet wird..

    Kommentar


    • #3
      Ach, Deutsch ist eine herrlich schmutzige Sprache, genau das richtige für Uranhändler.

      Davon abgesehen hat mir die Folge nicht viel gegeben. Der Dana-Plot ist eine Katastrophe, der auch von dem einzigen, dafür gelungenen, Chloe-Auftritt nicht aufgeheitert werden konnte.

      Der Renee-Plot war von Anfang an an den Haaren herbeigezogen (die einst so softe Agentin war natürlich vorher Hardcore-Undercover-Spezialistin und ist dann wieder zufällig zur rechten Zeit in der Stadt) und ich warte nur noch darauf, dass Psycho-Renee endlich Amok läuft und alle einschließlich sich selbst umbringt.

      Bleibt der Plot um die russischen Gangsterbrüder. Da habe ich nicht verstanden, warum Papa Evil keine Medikamente für seinen Sohn will; das ist nicht wirklich logisch, denn der Schaden (die Aufmerksamkeit im Krankenhaus) ist bereits angerichtet und würde dadurch nicht mehr schlimmer. Vermutlich sollte diese Szene zeigen wie Böse Papa Evil doch ist, als ob das nicht bereits durch die Wahl des Schauspielers klar wäre, oder dem großen Bruder soll auf plumpe Weise ein Motiv zum Überlaufen gegeben werden.

      3 Sterne,

      ***
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
        Ach, Deutsch ist eine herrlich schmutzige Sprache, genau das richtige für Uranhändler.
        "ungehobelt" ... Deutsch ist eine ungehobelte Sprache

        Zugegeben, die Ursprünge von Psycho-Renee sind nicht gerade konsistent und ihre Vergangenheit als Undercover-Agentin passt sicher nicht ins Bild der Frau, die wir am Anfang der vergangenen Staffel gesehn haben. Aber sowas ist bei "24" ja nicht gerade ungewöhnlich und ich finde den Handlungsstrang bisher immerhin spannend und interessant. Manchmal muss man bei der Serie einfach das Langzeitgedächtnis abschalten, um sie genießen zu können
        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
        "Life... you can't make this crap up."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
          Der Renee-Plot war von Anfang an an den Haaren herbeigezogen (die einst so softe Agentin war natürlich vorher Hardcore-Undercover-Spezialistin und ist dann wieder zufällig zur rechten Zeit in der Stadt) und ich warte nur noch darauf, dass Psycho-Renee endlich Amok läuft und alle einschließlich sich selbst umbringt.
          Ich glaube ja Renes Undercovereinsatz soll nach der letzten Staffel gewesen sein, jedenfalls wenn ich das richtig verstanden habe. Es wurde nicht so richtig geklärt, aber Jacks Behandlung dürfte auch eine ganze Zeit gedauert haben. Ansonsten macht es jedenfalls keinen Sinn warum Rene jetzt auf einmal so kaputt ist.
          Jacks Enkelin war ja letzte Staffel auch noch ein Baby, wenn ich mich recht erinnere. Also sind wohl so 3-4 Jahre vergangen.
          Nach den ganzen Zeitsprüngen die wir schon hatten müsste Jack zwar mittlerweile gut 80 Jahre alt sein, aber besser einfach nicht drüber nachdenken.

          Bleibt der Plot um die russischen Gangsterbrüder. Da habe ich nicht verstanden, warum Papa Evil keine Medikamente für seinen Sohn will; das ist nicht wirklich logisch, denn der Schaden (die Aufmerksamkeit im Krankenhaus) ist bereits angerichtet und würde dadurch nicht mehr schlimmer. Vermutlich sollte diese Szene zeigen wie Böse Papa Evil doch ist, als ob das nicht bereits durch die Wahl des Schauspielers klar wäre, oder dem großen Bruder soll auf plumpe Weise ein Motiv zum Überlaufen gegeben werden.
          Beides. Der ältere Bruder läuft früher oder später auf jeden Fall über. Logisch war der ganze Plot jedenfalls nicht.


          Das Deutsch war ja auch wirklich mal wieder furchtbar. Ich als deutscher Muttersprachler hab das schon kaum verstanden und da sollen die Bösen, die ja scheinbar auch deutsch können, glauben, dass Jack ein Muttersprachler ist? Ja klar...
          Mal abgesehen davon, dass sie sich mit "Ernst Meier" wohl den klischeehaftesten falschen Namen ausgesucht haben den an sich denken kann und Jack die Leute nichtmal korregiert wenn sie ihn falsch (Mier) aussprechen. Noch offensichtlicher gehts wohl nicht. Jack hätte schon zich mal ne Kugel im Kopf haben sollen.
          Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
          "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
          "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
            Ich glaube ja Renes Undercovereinsatz soll nach der letzten Staffel gewesen sein, jedenfalls wenn ich das richtig verstanden habe.
            Es wurde erwähnt, dass Renee entlassen wurde, nachdem sie einen Mann fast zu Tode gefoltert hat (im normalen Leben würde man dafür zwar nicht nur entlassen, aber ist halt 24). Ich gehe mal davon aus, dass das eine Anspielung auf das letzte Staffelende ist.
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              Ja das dachte ich auch zuerst. Das macht allerdings ansosnten keinen Sinn. Vielleicht hat Rene ja nochmal rumgefoltert. Jack war ja ein guter Lehrmeister.
              Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
              "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
              "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

              Kommentar


              • #8
                Ja, das deutsch war wirklich witzig, wobei der Russe (in dem ich nach dieser tollen Doctor Who Folge einfach nur noch Vincent van Gogh sehen kann und ihn als Terrorist daher nicht wirklich ernst nehme ) dafür recht gut und verständlich Deutsch konnte. Mag daran liegen, dass der Schauspieler Schotte ist - oder sich einfach besser vorbereitet hat *g* Fand es übrigens auch lustig, dass Jack als "Böser" nicht nur das ungehobelte Deutsch spricht, sondern auch gleich noch ne Brille trägt und vor allem raucht. Herrlich.

                Dass der Charakter von Prochnov seinen eigenen Sohn gekillt hat, obwohl der Schaden sozusagen schon angerichtet worden ist, macht ja so überhaupt keinen Sinn. Gehe auch davon aus, dass der andere Sohn daraufhin irgendwann in der Staffel überlaufen wird. Totaler Schwachsinn.

                Ich werde versuchen, die Sache um Dana einfach zu ignorieren. Einen größeren Schwachsinn gab es seit Kimberly Bauer nicht mehr. Ernsthaft

                2 Sterne

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Gefallen hat mir die Szene in der CTU mit Chloe, als sie einen coolen Spruch in Richtung unseres schmierigen Drohnen-Crack abgibt. Ansonsten ist die Story um Dana Walsh nur noch öde und nervt ungemein.

                  Renee tut mir ehrlich gesagt ziemlich Leid. Mal sehen, was im Laufe der Staffel noch aus ihr wird. Ich ahne aber schlimmes.

                  Schade, dass ich die Folge nur auf Deutsch sehen konnte. Da bin ich mal auf die DVD gespannt um zu hören, ob man K.S. tatsächlich nicht versteht.

                  Oh man. In dieser Staffel müssen wieder eine Menge unschuldiger Statisten dran glauben. Und dass der böse russische Mafiaboss seinen jüngsten Sohn, nach dem Vorfall in der Klinik, umbringt, ist tatsächlich unlogisch, nur um später einen Überläufer für Jack zu haben.

                  4 Sterne
                  R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                  ***
                  "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Eigentlich gleich wie die vorherige Folge: Jack/Renee-Teil Top, der Rest Flop.

                    So ist die Falle für Jack mal wieder sehr spannend. Zwar war klar, dass unser Superagent da irgendwie rauskommt, wirklich gewusst wie, hab ich allerdings nicht. Dazu kommt eine sehr gute Renee-Darstellerin. Die Szenen im Bad waren wirklich sehr eindringlich gespielt und wären ne Emmy-Nominierung wert.

                    Wie gesagt, der Rest war dann aber nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Dana lässt sich zu ner kriminellen Handlung hinreissen, die sie vermutlich endgültig in die Schei**e reitet. Und der pöhse Papa killt gleich mal seinen Sohn, dabei hätte man nur die Medis mitnehmen müssen .

                    Sprich gleiche Wertung wie zuvor. 5 Sterne für die Haupthandlung. 1 Stern Abzug für den schwächelnden Rest macht
                    4 Sterne!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X