Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 8 - 09] 00:00 - 01:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 8 - 09] 00:00 - 01:00

    Farhad gelangt endlich in den Besitz der Uran-Stäbe. Seinen Helfern ist allerdings klar, dass sie diese mittlerweile nicht mehr aus dem Land schmuggeln können. Daher planen sie, eine Bombe daraus zu bauen. Farhad hat Zweifel an diesem Plan.

    Nachdem die Imunität für Bazhaev keinen Erfolg erzielt hat, fürchtet Weiss bereits um seine politische Zukunft. Daher leitet er Schritte ein, um Renee Walker als Sündenbock hinzustellen. Etwas widerwillig spielt Hastings mit. Jack ist allerdings gar nicht begeistert.

    Dana Walsh macht sich bereit, Kevin und dessen Freund zu erschießen. Unerwartet taucht Cole auf, um sie zur CTU zurückzubringen. Dana sieht sich gezwungen, ihrem Verlobten die Wahrheit zu erzählen.
    Wieder eine recht durchschnittliche Folge. Die Schnitzeljagt nach den Uran-Stäben ist jetzt in vollem Gange und wir müssen wohl damit rechnen, dass diese uns noch eine Weile beschäftigen wird. In dieser Folge war die Handlung aber eher nebensächlich und daher auch nur mäßig begeisternd.

    Die Renee-Handlung wurde kurzerhand zum politischen Spielball umfunktioniert und liefert am Ende den Grund, dass Jack endgültig bis zum Ende der Staffel dabei bleiben muss. Ich finde diese Variante eigentlich gar nicht mal schlecht.
    Diese Anwältin war ja mal enorm unsympathisch. Jacks Auftritt hat mir aber gefallen. Erst läuft er in die Zelle rein und holt Renee, später sagt er Hastings die Meinung. Go Jack!

    Die Dana Walsh-Handlung bleibt lächerlich und verschwendet nur unnötig Zeit. Jetzt steckt Cole also mit drin, was es nur unwesentlich interessanter macht. Immerhin haben sie Kevin endlich rausgeschrieben. Er und sein psychopathischer Freund haben mich ziemlich genervt. Ich fand es etwas ärgerlich, nicht zu erfahren, was Jenny eigentlich getan hat (und das nur, weil ganz plump die Werbung den Satz unterbrach ). Wenn wir das wüssten, wäre die Sache endlich abgehakt. Offenbar wollen die Autoren hier aber noch weiter Zeit schinden.
    Ach ja, ich denk lieber nicht darüber nach, warum Dana für ihre Waffe gleich noch nen Schalldämpfer hat...

    4****
    1
    ****** eine der besten 24 Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    40.00%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten 24 Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Die Autoren haben doch wirklich nichts gelernt: Warum immer und immer wieder irgendwelche Untersuchungen einleiten, die noch am selben Tag anfangen und abgeschlossen werden müssen? Das ist doch das Klischee hoch 3! Natürlich ergibt sich so für Jack ein Grund, noch weiter zu bleiben und nicht aus der Staffel rausgeschrieben werden zu müssen, aber dennoch nervt das. Aber ist schon interessant, wie leicht der CTU Chef zu manipulieren ist und wie opportunistisch er denkt. Klar, Renee ist nicht unbedingt seine Mitarbeiterin, aber trotzdem sollte man etwas Loyalität erwarten. Nun ja, er wird ja eh als Idiot dargestellt.

    Witzig finde ich, dass nicht Hassad den Anschlag auf die USA machen will, sondern dass sich das seine Männer ausgedacht haben. Dass sie das hinter seinem Rücken geplant haben spricht dafür, dass er sich da eh nicht lange an der Macht gehalten hätte. Aber natüüüüüürlich entwickelt er dann ganz fix ein Gewissen, ist ja klar.

    Und was die Nerv-Handlung angeht: Wenigstens ist der eine tot und hoffentlich stirbt Kevin auch bald. Wobei da sicher noch einige Eifersüchteleien auftreten werden, ganz klar, vor allem bei der Art, wie sie ihn in den Armen hält *g*

    3 Sterne

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Welches Gras haben die Autoren eigentlich geraucht, um sich so einen Mist auszudenken?

      1. Der Sohn von Batzhaev wird umgebracht als dieser eine Übergabe der Brennstäbe in Erwägung zieht.
      2. Renee soll den Sündenbock für die verpatzte CTU-Operation spielen.
      3. Fahrhads Männer stellen sich gegen ihn und planen eine Anschlag mit einer schmutzigen Bombe.
      4. Dana möchte ihren Stalker + seinen Kumpel umlegen.

      Hier wurde ja wirklich kein 24 Klischee ausgelassen. Zu allem Überfluss wird Fahrhad auf der Flucht verletzt und nimmt Kontakt mit der CTU auf um sie vor den Anschlag zu warnen (wie glaubwürdig). Und die Verfolger geben sich auch noch keine Mühe ihn zu finden.

      Jack befreit in einer Aktion Renee vor der Bürokratin (müsste aber wissen, dass er keine Chance zur Flucht hat).

      Zu guter letzt findet Cole seine Verlobte und legt am Schluss in Notwehr den Partner von diesem Stalker um, der davor unseren Stalker mit dem Messer schwer verletzt hat.

      Na, wenigstens bleibt Jack noch bis zum Schluss und nervige Handlung um Dana ist hoffentlich auch bald vorbei.

      Deshalb 3 Sterne...
      Zuletzt geändert von Astrofan80; 04.11.2010, 10:31.
      R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
      ***
      "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Man sollte meinen die Autoren haben bei der finalen Staffel "24" mehr zu erzählen als ne Aneinanderreihung von Subplots: Selbst die Renee-Handlung wird nun zur nervigen Nebensächlichkeit als man sie als Sündenbock hinstellen will. Dazu die klassische Dana-Walsh-Handlung (die jetzt hoffentlich mit dem Tod der Beiden bald erledigt ist) und ne verbotene Liebesgeschichte aufgrund eines fiesen Präsidenten Hassan (ist ja klar, dass der Präsident einer islamischen Nation in "24" kein Sympathieträger sein darf).

        Der Mainplot rund um das Uran wird kaum vorangetrieben. Allerdings hat sich dieser leider zu ner klassischen "24"-Geschichte entwickelt: Fiese moslimische Terroristen wollen einen nuklaren Anschlag in den Vereinigten Staaten durchführen. Wie oft hatten wir das schon?

        Schwache 3 Sterne!

        Kommentar

        Lädt...
        X