Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 8 - 10] 01:00 - 02:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 8 - 10] 01:00 - 02:00

    Jack und sein Team treffen zu spät bei Farhad ein. In einem Akt der Verzweiflung versucht dieser zu fliehen und wird dabei erschossen. Immerhin bleibt dem Attentäter keine Zeit, den Zustand seines Opfers zu überprüfen. Die CTU beschließt, den Terroristen eine Falle zu stellen, indem sie die Nachricht von Farhads Überleben verbreiten. Schon wenig später sieht Jack sich einem Selbstmordattentäter gegenüber.

    Dana und Cole beschließen, die Leichen von Kevin und seinem Kumpanen, sowie deren Auto verschwinden zu lassen.

    Tarin kann aus dem Sicherheitsgewahrsam fliehen. Kayla trifft sich kurz darauf heimlich mit ihm. Als Präsident Hassan davon erfährt, dass seine Tochter verschwunden ist, befiehlt er eine Suchaktion. Präsidentin Taylor lässt das UN-Gebäude evakuieren, doch Hassan weigert sich zu gehen, bevor seine Tochter gefunden wurde.
    Eine eher mäßige Folge. Neben der Dana Walsh-Story ruft inzwischen auch die Hassan-Story hauptsächlich Augenrollen bei mir hervor. Ich sehe nicht so recht, was das soll und wo die Autoren damit hinwollen.

    Einzig die Handlung um Jack ist noch einigermaßen interessant und selbst die konnte mich dieses Mal nicht wirklich überzeugen. Das Echtzeitkonzept wurde IMHO wieder mal sehr strapaziert, nicht nur weil alles ziemlich schnell vonstatten ging, sondern auch weil sich der Selbstmordattentäter enorm dämlich verhielt, nur damit die CTU die entscheidenden Sekunden bekam. Das war einfach unglücklich inszeniert. IMHO hätte er den Knopf drücken müssen, als er das Zimmer betreten und Farhad gesehen hatte.
    Und was hat es eigentlich mit diesem Owen vom Einsatzkommando auf sich? Ok, er ist jung und unerfahren und muss sich in einer Extremsituation bewähren. Aber warum wird er jetzt schon seit mehreren Folgen so offensiv vor die Kamera geschoben? Ist er irgendwie wichtig? Ich finde ihn bisher eher nervig...

    Naja, 3***. Kurz vor der Halbzeit bin ich von der aktuellen Staffel noch nicht sonderlich überzeugt.
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    16.67%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    50.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    33.33%
    2
    * eine der schlechtesten 24-Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
    "Life... you can't make this crap up."

  • #2
    Hmm, Cole hilft dabei im Schutze der Dunkelheit Leichen in einem See zu versenken, um danach nie wieder von der Sache hören zu müssen. Da fehlte nur noch der Spruch "Wir nehmen das mit ins Grab!" und kleine Zettelchen in der CTU auf denen "Ich weiß, was du diese Nacht getan hast" steht und schon ist Prince Charming wieder voll in seinem Metier.

    Aber ja, die Staffel dümpfelt weiter dahin und das obwohl schon fast Halbzeit ist (normalerweise gibt es immer 2 große Bögen pro Staffel).

    Dieses Milchgesicht in der Eingriffstruppe geht mir auch auf den Senkel. Es war letzte Woche schon arg konstruiert, dass eine Anti-Terrorbehörde lediglich einen erfahrenen Gruppenführer aufweist und an zweiter Stelle nur noch Milchgesichter stehen, die sich beim Anblick einer Waffe in die Hose machen. Sicher musste man irgendwie Jack zurück ins Team bekommen, aber die Autoren müssen jetzt nicht noch mit Scheinwerfern auf ihre bequemliche Plotentwicklung hinweisen.

    2,5 Sterne,

    ***
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Ganz schön langweilig die ganze Sache. Gut, ist mal wieder eine nukleare Bedrohung, aber ansonsten? Diese Folge scheint ja nur dem Aufbau zu dienen bzw. dem teilweise beenden der Geschichte um die dämliche CTU Agentin. Was es mit dem Michbubi im CTU Team auf sich hat? Wahrscheinlich muss er etwas Erfahrung sammeln und darf entweder zum großen Helden mutieren - oder Jack wird ihn ohne mit der Wimper zu zucken irgendwie opfern *g*

      Präsident Hassan wird zusehendst unsympathisch. Er hat die Sache weder im Griff noch handelt er irgendwie vernünftig. Und was wohl seine Frau jetzt im Sinne hat? Ehrlich gesagt interessiert es mich nicht wirklich.

      Weiterhin 2 Sterne

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Da war ja das Fenster (im 2. Stock ) wohl doch nicht so hoch wie gedacht. Aus diesem Grund hat Jack wohl auch die Treppe und nicht den Aufzug genommen.

        Also bei dieser Folge wird die Logik ja mehr als außen vor gelassen.

        Was zum Geier fällt Cole eigentlich ein, die Leichen einfach so verschwinden zu lassen um seine Freundin zu decken. Diese Handlungsweise ist ja in keinster Weise nachvollziehbar, geschweige denn logisch.

        Hätte Fahrhad nur 10 Sekunden länger gewartet hätte er sicherlich Jack den entscheidenden Hinweis auf dei Terroristen geben können. Aber nö, läuft wie von der Tarantel gestochen einfach los, obwohl er ja mehr als 45 Minuten auf die CTU gewartet hat, und lässt sich abknallen, obwohl man die Sirenen der CTU-Eingreiftruppe schon von weiten hören konnte. Ach was solls, drauf gepfiffen auf den Vorteil eines möglichen Überraschungsmoments.

        Und was sollte eigentlich dieser Attentäter mit der Bombe? Was hat das für einen Sinn, sich in die Luft zu sprengen. Attentäter im Krankenhaus waren in 24 auch mal besser und vor allem intelligenter (7. Staffel). Ich bezweifle auch, das man in einer hermetisch abgeschlossenen Stahlkammer ein vernünftiges Handy-Netz bekommt. Außerdem stört das Signal doch nur die Elektronik des Zünders. In dieser Kamera müsste diese doch eigentlich wieder funktionieren.

        Der junge und unerfahrene CTU-Agent soll wohl langsam aufgebaut werden, um ihn dann als Redshirt in Jacks Gnaden in einer der nächsten Folgen zu Opfern. Hat die CTU eigentlich kein vernünftiges Personal mehr (siehe Drohnen-Crack, CTU-Direktor, Starbuck Dana oder wie heiß ich nochmal?)?

        Außerdem war die in die Gegend gestreute Pressemitteilung auch innerhalb von einer Minute aufgesetzt. Also ich persönlich benötige doch einige Sekunden, eine vernünftig durchdachte Pressemitteilung zu verfassen.

        Die Love-Story um Hassans Tochter soll wohl demnächst als Ersatz für die Dana-Walsh-Story herhalten.

        2 Sterne...
        Zuletzt geändert von Astrofan80; 02.11.2010, 01:24.
        R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
        ***
        "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Die UNMENGEN langweilig Subplots rund um Dana, verbotene Liebe und Co haben mal wieder genervt. Dafür hatte aber die Uran-Handlung diesmal mehr Screentime. Mit dem Tod des bekehrten fiesen Bruders dürfte der Midseason-Twist wohl endgültig da sein und es gibt nen neuen Schurken (der mich im Aussehen irgendwie an Baal erinnert). Auch war die Handlung rund um den Selbstmordattentäter im Spital ganz spannend (immehin hätte das Redshirt jederzeit sterben können).

          Folglich 4 Sterne!

          Kommentar

          Lädt...
          X