Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Tag 8 - 12] 03:00 - 04:00

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Tag 8 - 12] 03:00 - 04:00

    US-Erstaustrahlung: 15.03.2010

    Regie: Nelson McCormick
    Drehbuch: Chip Johannessen & Patrick Harbinson

    Inhalt:

    Samir nimmt Kayla, die Tochter Präsident Hassans, als Geisel, um Zugang zu einer ominösen "Datei 33" zu erhalten. In der CTU-Zentrale tut sich Dana Walsh indessen schwer, den Bewährungshelfer Prady über ihre Verstrickung in das Verschwinden ihres Ex- Bekannten Kevin zu täuschen.


    Endlich, endlich, endlich, endlich, endlich, endlich ... endlich mal wieder eine Folge, die nicht mäßig bis Müll ist!

    Und lange sah es ganz und gar nicht danach aus. Ich war schon wieder richtig angefressen. Klar, die Terroristen sind so blöd, Unterlagen zu verlangen, bei denen sie wissen, dass die CTU Hassan ein Übermitteln nicht gestatten wird. Klar, Samir fasst sich ein Herz und hilft seiner Liebe zur Flucht... vorhersehbar! Und klar, der Mann, der ohne Probleme ein Eingriffsteam der Polizei aufgerieben hat, steht ewig lang dumm in der Gegend rum, bis er erschossen wird. Das alles war bis dahin so typisch für die Staffel, dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass da noch eine Wendung kommen könnte. Doch eine solche kam überraschenderweise tatsächlich noch.

    They took out CTU!

    Mit dem EMP könnte man sogar den Dana-Plot schmerzfrei den Gnadenschuss gegeben haben. Keine Daten mehr da, aus und vorbei, was bleibt ist noch ein bisschen Paartherapie mit Prince Charming und das wars. Aber bei der bisherigen Handhabe vom Dana-Plot will ich mich nicht zu früh freuen. Zu schnell könnte sich herausstellen, dass doch noch einige Daten überlebt haben, oder der Bewährungshelfer gräbt trotzdem weiter... ich hoffe einfach nur, dass da nichts mehr kommt.

    5 Sterne,

    Sollte diese Folge retrospektiv den Dana-Plot beendet haben, schwanke ich eventuell noch auf 6 Sterne um.

    *****
    1
    ****** eine der besten 24-Folgen aller Zeiten!
    12.50%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was 24 ausmacht!
    75.00%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.50%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten 24- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Klasse Folge, hat endlich wieder alles was diese Serie so auszeichnet.

    Unschön finde ich mal wieder nur, dass der NYPD-Chef Befehle ignoriert und ein perfekt ausgerüstetes Einsatzkommando spielend ausgeschaltet wird.
    Angeblich ist ja immer das ganze Gelände abgesichert, aber dann fährt einfach mal ein Wagen vor, schießt zwei Polizisten über den Haufen und die Bösen sind spurlos verschwunden.
    Wofür tragen die Polizisten eigentlich Westen, Helme und sonstige Ausrüstung? Sind die Terroristen einfach so gut, dass sie mit einer einfachen Pistole immer direkt tötliche Schüsse in nicht geschützte Körperregionen abgeben können?
    Nun ja, übliche 24 Problematik.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Angeblich ist ja immer das ganze Gelände abgesichert, aber dann fährt einfach mal ein Wagen vor, schießt zwei Polizisten über den Haufen und die Bösen sind spurlos verschwunden.
      Dass Errichten von "Perimetern", aus denen jeder Bösewicht ausbrechen kann, ist fast schon ein Running Gag der 24-Polizei. Oder gab es tatsächlich mal die Situation, wo ein Terrorist an einer Straßensperre aufgehalten worden wäre?
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
        Dass Errichten von "Perimetern", aus denen jeder Bösewicht ausbrechen kann, ist fast schon ein Running Gag der 24-Polizei. Oder gab es tatsächlich mal die Situation, wo ein Terrorist an einer Straßensperre aufgehalten worden wäre?
        Ich kann mich jedenfalls an keine solche Situation erinnern

        Fand die Folge soweit ganz gut. Auf jeden Fall war sie ein deutlicher Schritt nach vorne. Tarims Sinneswandel wollte ich aber die ganze Zeit über nicht so recht trauen. Auf jeden Fall war die Aktion ganz gut eingefädelt und kam auch überraschend.

        Der nervige Dana Walsh-Plot war mir aber wieder zu präsent. Ich finde es einfach unglaubwürdig, dass sich die Chefanalystin der CTU während einer derartigen Krise mit dem Bewährungshelfer eines Kleinganoven rumschlägt. Entweder er würde sie offen beschuldigen oder sich auf den nächsten Tag vertrösten lassen. Aber so wirkt es einfach nur gekünstelt. Und gutes Drama wird dabei auch nicht abgeliefert. Nun ja, der EMP macht ja Hoffnung, dass die Daten und mit ihnen dieser leidige Handlungsstrang ein für allemal futsch sind.

        4****. Für mehr hat mich die Folge noch nicht ausreichend mitgerissen (was wahrscheinlich aber auch an meiner kritischeren Einstellung nach den schwachen letzten paar Folgen liegt...)
        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
        "Life... you can't make this crap up."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
          Dass Errichten von "Perimetern", aus denen jeder Bösewicht ausbrechen kann, ist fast schon ein Running Gag der 24-Polizei. Oder gab es tatsächlich mal die Situation, wo ein Terrorist an einer Straßensperre aufgehalten worden wäre?
          Kein Terrorist, aber spontan fällt mir ein wie Chloe (glaube sie wars) mit einem Auto aus der Tiefgarage des Hauses, indem David Palmer ermordet wurde, zu entkommen versuchte und aufgehalten wurde. Nun gut, das Manöver diente aber auch nur dazu, dass Jack entkommen konnte, weil vermutlich alle Agenten dem Auto nachgerannt sind

          Kommentar


          • #6
            Hihihi, also dieser Bewährungshelfer erinnert mich ein klein wenig an Columbo in seinem Ermittlungsstil. Ihm ist wahrscheinlich schon längst klar, dass Dana Kevin geholfen hat, wenn er nicht gar schon weiß, wer sie wirklich ist So absurd schlecht der Handlungsbogen ist - irgendwie finde ich das total witzig.

            Ansonsten: Jupp, das war eine deutlich positive Folge, allerdings erst durch die Auflösung am Schluss, denn davor waren es einfach nur extrem viel schlechte Klischees - die aber durch den Twist eine nette Wendung erhalten haben. Und dass man so einfach CTU ausschalten kann? Haben die denn keine Detektoren dafür? Auf jeden Fall wird es dadurch wieder spannender, denn die allmächtige CTU kann erst mal nicht mehr eingreifen. Ich hoffe ja sehr, dass die Videos des EInbruchs ebenfalls über den Jordan sind, aber ich fürchte dass wir das Glück nicht haben werden.

            Insgesamt großzügige 5 Sterne für eine wirklich gute Folge

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Eeeeendlich wieder ne richtig gute Folge (die vermutlich bislang beste der Staffel). Die ganze Handlung mit Samir und Keylar war ein toller Nägelbeißer: Erst die geplante Hinrichtung, dann die völlig klischeehafte Wandlung Samir und schließtlich das WTF zum Schluss, dass alles nur ne Finte war um mittels EMP die CTU außer Kraft zu setzen.

              Tiefstpunkt ist - mal wieder - die Dana-Walsh-Handlung. Der Bewährungshelfer nervt nur. Wer sich diesen Schwachsinn ausgedacht hat?

              Auch hoffe ich, dass man bald zu einigen der Unmengen offenen Handlungsstränge überleitet. Immerhin war bereits zu Staffel-7-Zeiten bekannt, dass die achte vermutlich die letzte Staffel sein wird (Bestätigung kam dann so gegen Mitte). Sprich die "Absetzung" war alles andere als spontan und die Autoren hatten genügend Zeit auf ein Ende zuzuschreiben.

              Trotz des Walsh-Plots
              5 Sterne (ohne diesen wäre es vielleicht die Höchstpunktezahl geworden)!

              Kommentar


              • #8
                Ich muss zugeben, Tarimis Wandlung ging mir auch etwa zu klischeehaft über die Bühne und ich schon drauf und dran meine Hände über den Kopf zusammenzuschlagen. Aber, als sich sein Abknallen lassen als Fake herausstellt, nur um seine Freundin entkommen zu lassen, um die CTU anschließend mit Hilfe eines EMPs auszuschalten, war ich doch positiv überrascht. Denn damit habe ich wirklich nicht gerechnet.

                Negativ fällt nur auf, das sich die Polizei in 24 mal wieder ziemlich dämlich verhält und sich trotz kugelsicherer Weste über den Haufen schießen lässt.

                P.S. Der Dana Walsh-Plot nervt immer noch ungemein...

                5 Sterne...
                R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                ***
                "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                Kommentar

                Lädt...
                X