Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dick & Doof - Laurel & Hardy

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dick & Doof - Laurel & Hardy

    Wer kennt die beiden Ulknudeln noch? Sie sind zwar antiquiert, aber ich sehe sie trotzdem gerne, halte sie für unschlagbar komisch und finde, dass sie geniale Schauspieler waren.

    Gut finde ich, dass es sie auch auf DVD in O Ton und mit Hintergrundberichten gibt was zeigt, dass sie noch populär sind.

  • #2
    Ich denke, sie sind nicht wirklich antiquiert, sondern einfach nur zeitlos genau wie Charlie Chaplin oder Buster Keaton.
    Stan Laurel konnte mit einem Blick bestimmt mehr sagen, als viele
    Komiker heute in einem ganzem Monolog.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

    Kommentar


    • #3
      Evergreens they are!!!


      "Olllliiiiiiiiie!"

      oder

      "Stanley! Wann kommt denn nun der Arzt?!"

      "Er sagte in einer halben Stunde. Es könnten aber auch 30 Minuten werden"



      Jolan tru
      Rhiannon
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        @ succo
        Ich wollte auch gar nicht wirklich sagen, dass sie antiquiert sind. Ich wollte nur sagen, dass sie sehr alt sind aber immer noch populär.

        Charlie Chaplin gefällt mir auch sehr, genau wie Louis Defunès (wie schreibt man das?).

        Oliver Hardy hatte auch diesen Blick in die Kamera drauf, was Schauspieler eigentlich nie machen sollten, weil sie ja sonst den Film quasi verlassen würden. Hardy dagegen versteht es den Zuschauer direkt anzublicken, was zunmindest ich als Zuschauer lange Zeit gar nicht bewusst wahrnahm.

        @ Rhiannon
        Ich galueb du meinst die Szene, in der Stan den Arzt gerufen hatte und zu Oliver sagte, er käme in einer Viertelstunde oder 15 Minuten. Aber wir wollen ja nicht in Haarspalterei ausarten.

        Kommentar


        • #5
          Ich mag die beiden Trantüten.
          Ihre Filme kann man sich immer wieder ansehen und man lacht sich auch immer wieder dabei kaputt.

          @ Hubi

          Luis de Funes
          If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
          - Paul Walker
          1973 - 2013

          Kommentar


          • #6
            [QUOTE]Original geschrieben von Hubi
            [B]@ succo
            Ich wollte auch gar nicht wirklich sagen, dass sie antiquiert sind. Ich wollte nur sagen, dass sie sehr alt sind aber immer noch populär.

            Charlie Chaplin gefällt mir auch sehr, genau wie Louis Defunès (wie schreibt man das?).

            Ich weis leider auch nicht genau, wie man es richtig schreibt. Es ist aber auch ein schönes Beispiel. Ich denke, dass die ältere Generation einfach noch mehr Stil hatte. Heute reicht es ja schon oft, wenn man in die Kamera grinst und einen blöden Spruch bringt. Damals waren die Künstler noch stolz darauf, Komödianten zu sein. Heute läuft es meistens nach dem Motto,: "Hauptsache berühmt".

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Da gabs doch mal ne Zeichentrickserie, oder? Hab ich als Kind immer angeschaut

              Vor zwei, drei Jahren waren wir bei meiner Schwester in Graz zu Besuch und da spielten sie einen ganzen Sommer lang die Laurel & Hardy - Filme in einem Kino in der Stadt.
              Unsere Mom wollte da unbedingt hin; und wir sind dann, obwohl wir gar nicht wollten, doch mitgegangen. Und ich muss sagen, so gelacht haben wir schon lange nicht mehr. Ich weiß nicht mehr welche Folge es war, auf jeden Fall ist mir eine sehr lustige Szene mit einem Esel noch in Erinnerung.

              Und falls die Filme mal im TV kommen würden, würde ich sie mir sicher angucken,...es war wirklich herrlich komisch (obwohl alt).
              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
              Meine Musik: Juleah

              Kommentar


              • #8
                An die Zeichentrickserie kann ich mich auch noch erinnern, eine Episode dauerte 5 Minuten .

                Ich bin durch die Videoaufnahmen eínes Freundes auf Dick & Doof gekommen, eins hat er mir dann geschenkt und jetzt kaufe ich mir die DVDs.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Hubi
                  [B@ Rhiannon
                  Ich galueb du meinst die Szene, in der Stan den Arzt gerufen hatte und zu Oliver sagte, er käme in einer Viertelstunde oder 15 Minuten. Aber wir wollen ja nicht in Haarspalterei ausarten. [/B]
                  Da hast Du wohl recht! Konnte mich nicht mehr so genau an die Zeit erinnern

                  Weiß eigentlich jemand wie man günstig an die DVD´s rankommen kann? Ich finde die Preise von Kinowelt doch ein wenig überteuert.

                  Jolan tru
                  Rhiannon
                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    Dick und Doof... Slapstick in Reinkultur... Kaum einer konnte ihnen in dem Bereich das Wasser reichen, aber ich werfe gern noch ein paar Namen hier mit rein.

                    Buster Keaton, Harold Lloyd und Charly Chaplin.

                    Charly Chaplin ist übrigens der Dad von Clint Eastwood. Achtet mal auf die Ähnlichkeit der Beiden.

                    *winke*

                    Kommentar


                    • #11
                      Stan Laurel und Oliver Hardy sind für mich das bis heute beste Komikerduo überhaupt. Die genialste Szene aus ihren Filmen finde ich die aus "2 Helden in Oxford" (oder so ähnlich) wo Stan auf der Parkbank sitzt und denkt, die Hände des Gespenstes wären die seinen. Absolut köstlich und genial
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Kennt jemand "Fra Diavolo"? Das ist mein Lieblingsfilm mit Stan & Ollie. Die Szene im Weinkeller...
                        Ich werde nie "Kniechen-Näschen-Öhrchen" vergessen. Damit haben wir uns in unserer Familie wochenlang unterhalten!

                        Kommentar


                        • #13
                          An die beiden ulknudeln kommt eh keiner mehr ran die sind eifach nur der Kult

                          Kommentar


                          • #14
                            ich weiß net ...
                            irgendwie ist mir vieles von den Beiden schon zu albern. Klassischer Slapstick ist nicht meine Welt !
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Ach da lässt sich doch vieles machen.
                              Wenn ich alleine an die ganzen Klassiker denke (das als Fremdenlegionäre im Fort oder den kurzen Clip mit dem Klavier) das hat schon fast mehr Stil und Inhalt als komplette Filme der heutigen "Comedy-Elite"... Oft gehts doch nur noch um platte Blödheit, eklige Körperflüssigkeiten oder möglichst viele exotische Schimpfworte in kurzer Zeit.
                              Da liegt mir Slapstick im Sinne von "Kampf mit der Tücke des Objektes" schon deutlich mehr.
                              Dass es Höhen und Tiefen gibt ist selbstverständlich, welcher Schauspieler macht schon NUR perfekte Sachen?

                              Bei Perry Rhodan haben sie neulich mal eine Hommage gestartet, zwei bööööse Agenten, die in ihrem Verhältnis untereinander sehr an Stan und Olly erinnern, fand ich eine nette Idee. Auch weil man es nicht NUR auf das blöde reduziert sondern als Basis für vielschichtigere Charaktere genutzt hat.


                              Laurel und Hardy haben aber auch noch viel faszinierendere Seite als das reine Schauspielen bzw den bloßen Slapstick. So hab ich in letzter Zeit immer wieder Dokus über die Anfangsjahre des Tonfilms gesehen wo noch keine Synchro entwickelt war und sogenannte "lokalisierte Versionen" gedreht wurden.... alles auf deutsch mit deutschen Nebendarstellern und für die Hauptdarsteller phonetische Ablesetafeln
                              Find ich prima und hört sich urwitzig an
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X