Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Max Headroom

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Max Headroom



    1984 entstand MAX HEADROOM-DER FILM (Max Headroom-The Movie, UK, Regie:Rocky Morton+Annabel Jankel) - dieser (Pilot)Film lief erst 1991 in
    deutscher Erstausstrahlung in S3.
    Die daran anknüpfende US-SF-Serie 'Max Headroom' spielte in einem
    futuristischen Fernsehsender und handelte vom (zukünftigen) Kampf um
    Einschaltquoten und von der Gefahr der Medienbeeinflußung.
    In Deutschland wurde die Serie erstmals 1989 bei SAT1 ausgestrahlt.


    Die Abenteuer des Reporters Edison Carter und seines Alter egos Max Headroom in einem Zeitalter, in dem das Fernsehen alle menschlichen Aktivitäten beeinflußt. Es ist verboten, das Fernsehgerät auszuschalten. Tausende Fernsehstationen kämpfen um Zuschauer, die Werbefirmen beherrschen die Programme. Quoten werden sekündlich bekanntgegeben und Programme fast ebensoschnell gekippt. Max Headroom ist der ultimative Held des Videozeitalters: ein computergenerierter Charakter, der zu den unmöglichsten Zeiten auf dem Bildschirmen erscheint und sarkastische Kommentare über die neuesten menschlichen Auswüchse abgibt. Max Headroom "arbeitet" beim häufig gesehenen Sender Channel 23. Er wurde von dem Jungen Bryce geschaffen - mit den persönlichen Daten des tödlich verunglückten, mutigen TV-Reporters Edison Carter. Das Modell ist zwar nicht ganz ausgereift, hat aber wie Carter einen eigenen Kopf. Edison Carter ist in der kalten Umgebung der Stadt unterwegs, um Verbrechen und Korruption zu bekämpfen. "Bewaffnet" mit einer leistungsstarken Mini-Kamera kann er sich jederzeit ins laufende Programm einklinken und live vom Ort des Verbrechens berichten. In der Sendezentrale kontrolliert Theora Jones Carters Aktivitäten an einer Computer-Konsole, und Bryce versucht, Max Headroom so weit wie möglich unter Kontrolle zu halten. Chef des Senders ist Ben Cheviot. Sollten die Quoten fallen, sitzen ihm die anderen Bosse im Nacken. Dann bleibt Nachrichten-Regisseur Murray nichts anderes übrig, als Edison Carter wieder ein wenig mehr in den Vordergrund zu stellen.
    Die Serie basiert auf dem englischen Fernsehfilm "Max Headroom
    - 20 Minuten in der Zukunft", der in Deutschland als Zweiteiler lief.
    Quelle: Kabel 1 Serienlexikon


    Kennt ihr noch die Serie bzw den Film? Also ich fand das immer ziemlich genial. Besonders die Animation von Max und die Musik. Auch das lose Mundwerk von Max.

    Und eine Zukunft die durch Medien bestimmt wird, wurde ja schon in etlichen anderen Filmen nachgemacht.

    Also hat schon Kultstatus!

  • #2
    Ja, hab das damlas als 11jähriger auf Sat.1 gesehen...aber nur die Serie, das es da auch nen Film gibt wußte ich garnicht.

    Hab aber an die Sendung absolut null Erinnerung

    Weiß nur noch, dass ich auch mal so schnell tippen wollte wie die dass da alle konnten...die konnten alle echt geil schnell tippen auf ihren komischen Tastaturen. Na ja, und son bißchen weiß ich halt auch noch diese coolen Effekte mit Max. Das sah schon nicht schlecht aus, aber ansonsten war das IMO ne relativ düstere Serie oder?

    Is natürlich Kult, aber wissen weiß ich davon trotzdem nicht mehr
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Kann mich auch nur noch schleierhaft daran erinnern......also ich würde eher skurill als düster sagen!

      Ist mir nur so spontan eingefallen.

      Kommentar


      • #4
        Max Headroom is meiner Meinung nach eine der genialsten Serien überhaupt. Kommt vielleicht daher, weils im Cyberpunk-Genre kaum Konkurenz gibt. Blöd nur dass sowenige Folgen rausgekommen sind und die ned mal mehr im TV laufen.
        Wenigstens hab ich noch ne Videothekskassette mit 2 Folgen drauf - besser als nix!

        Den BBC-Film hab ich leider nie gesehen - kam auch nur 1 oder 2mal im TV.
        Seid gegrüßt Programme!

        Kommentar


        • #5
          Wäre super wenn das nochmal im Fernsehen käme.

          "Cyberpunk" ist wohl der richtige Ausdruck!

          Kommentar


          • #6
            Konnte ich mich nie mit anfreunden. War einfach nicht mein Geschmack...
            www.das-film-und-serien-forum.de.vu
            www.krimi-tv-club.de.vu
            www.robert-urich-und-spenser.de.vu

            Kommentar


            • #7
              Zitat von notsch aka Pustefix
              Das sah schon nicht schlecht aus, aber ansonsten war das IMO ne relativ düstere Serie oder?
              ja, das ist genauso eine Dystopie wie etwa Robocop oder Dark Angel, die Welt des "Max Headroom" (wie die Rolle vor der Fahrt durch die Schranke hiess weiss ich gar nicht mehr... Schande) war schon sehr kaputt und alle haben versucht den Leuten noch mehr zu nehmen als sie ohnehin schon nicht hatten

              Und Max Headroom war der zynisch-virtuelle Kommentator des ganzen und führte eine Gang im Robin Hood Stil mehr oder weniger

              Allein schon das wortspiel dass er seine Todesursache letztlich zu seinem Namen macht fand ich beeindruckend! Das war genauso bitter satirisch wie der restliche Ton der Serie...
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Ich verstehe nicht, warum es die Serie nicht auf DVD gibt, die war einfach Klasse. Noch nicht mal in den USA gibt's die.
                Ich würde es sehr gerne mal wieder sehen.
                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                Kommentar


                • #9
                  Endlich! Im August erscheint die Serie in den USA auf DVD:
                  Amazon.com: Max Headroom: The Complete Series (Lenticular Cover): Matt Frewer, Amanda Pays, Chris Young, Jeffrey Tambor, Lee Wilkof, George Coe: Movies & TV
                  "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würde zu gerne noch mal vorher reinschauen, bevor man sich das Teil gleich anschafft. Max Headroom, wahnsinn, jeder dachte damals, es wäre eine Computeranimation. Was es aber nicht war. In den 80ern hat man schon über die Animation von Money for Nothing und musique non stop aus dem Häuschen. Da war Max Headroom computermäßig noch nicht drin.

                    Warum wurde Max Headroom nie wiederholt? Jeder Sch.. läuft rauf und runter. Aber wenn es ein bisschen Substanz hat, dann verschwindet der Krams in der Schublade.

                    Zuletzt geändert von Zeno-2; 04.05.2010, 18:53.

                    Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes. -- Walt Whitman


                    If someone says: That's impossible. You should understand it as:
                    According to my very limited experience and narrow understanding of reality, that's very unlikely -- Paul Buchheit

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zeno-2 Beitrag anzeigen
                      Warum wurde Max Headroom nie wiederholt? Jeder Sch.. läuft rauf und runter. Aber wenn es ein bisschen Substanz hat, dann verschwindet der Krams in der Schublade.
                      Vermutlich fühlen sich die Programmverantwortlichen, von dem Bild das die Serie über TV-Sender zeichnet ja auch ertappt.
                      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                      Dr. Sheldon Lee Cooper

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich gebe Enas Yorl da Recht: Die Serie passt nicht mehr ins Bild heutiger TV-Sender, von dem was ich so gelesen habe. Deswegen traut sich auch niemand, sie ins Programm zu nehmen. Am ehesten passt die Serie wohl ins Programm von Kabel 1 oder ZDF neo.

                        Wie gesagt, über die Serie weiß ich nicht viel, aber sie hatte offenbar einen großen Einfluss auf die Popkultur. Ich erinnere mich an die Parodie in "Zurück in die Zukunft II". Außerdem war glaub ich das alte Telekom Masskottchen Robert T. Online an ihn angelehnt.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Mich wunderts eigentlich, dass da nie mehr was kam. Max war ja - auch außerhalb "seiner" Serie - recht populär und hatte mein ich sogar ab & zu wo "Gastauftritte".

                          Ich fands eigentlich immer recht witzig und hab noch heute das Theme auf CD (und/oder MC) und einen Bericht über die Serie in nem Sat1-Buch.
                          Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                          Kommentar


                          • #14
                            Amazon.com hat gestern verschickt.
                            Knapp 40 $ - nicht ganz billig, aber was tut man nicht alles, um einen Klassiker in die Hände zu bekommen.
                            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                            Kommentar


                            • #15
                              NECROTING A THREAD

                              "What we`re dealing with here was something which was "Anti-Television", "Anti-Corporation"... was anti-everything that fed us, basically." Steve Roberts (executive story editor)

                              Seit etwa 1 Jahr besitze auch ich die "Shout-Factory" DVD Box mit allen 14 Folgen der ABC-Serie. Max Headroom gilt heute tatsächlich offiziell als SF-Satire im dystopischen Setting einer von Konzernen und deren weltweit sendenden TV-Programme manipulierten Gesellschaft. Das sagen auch die Schaffer des Charakters und der Serie Peter Wagg, George Stone, Annabel Jankel und Rocky Morton im Bonusmaterial der Box. Sehr interessant die umfangreichen Interviews, in denen mir leider der Schauspieler Matt Frewer, der den meisten heute eher als Dr. Jim „Tagg“ Taggart aus der Serie Eureka bekannt sein dürfte, schmerzlich fehlt. Seit Max Headroom bin ich ein Fan dieses Schauspielers, der u.a. auch in den Kinofilmen "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" und "Rasenmähermann 2" (als Jobe) zu sehen war. In Episode 5x09 von Star Trek NG hat er einen Gastauftritt und in Steven Spielberg`s Miniserie "Taken" gefiel er mir auch sehr gut.

                              In "Zurück in die Zukunft 2" gab es diese nette Hommage und Robert T. Online ist definitiv eine Verbeugung an den "computergenerierten" Max, wie meine Vorposter bereits erwähnten.
                              Apropos computergeneriert: Auch ich war jahrzehntelang davon überzeugt, daß die Figur Max Headroom tatsächlich eine Computeranimation ist. Erst ziemlich spät rückten die Verantwortlichen von damals damit heraus, daß es kein anderer als Matt Frewer selbst war, der unter einer aufwändigen Maske steckte und so vor einer Bluescreen gefilmt wurde, daß es täuschend echt wie eine computeranimierte Grafik wirkte. In Wahrheit war den Produzenten schnell bewußt, daß es zum Zeitpunkt der Show die Möglichkeit eine Figur so zu animieren technisch einfach nicht gab. So griff man zu diesem Fake, hielt ihn geheim und hüllte sich über die "Technik" in Schweigen.

                              Dazu Matt Frewer:
                              For a time it was... I won't say it was infuriating, but it was frustrating — you wanted to go, "That's me, that's me, it’s not a computer-generated man." But of course they wanted to swear me to secrecy because otherwise anybody could make a computer-generated man if they knew that it was as easy as putting on all this make-up.

                              Over in London, we used, I think they're called haptic lenses, and they're hard lenses and quite a bit bigger than normal contact lenses. They were very painful to wear, and I ended up with severely lacerated corneas. I don't know if you've ever had a lacerated cornea, but it's the worst pain I think I've ever felt. I was popping painkillers, and it just wasn't working.
                              Die Serie Max Headroom war ihrer Zeit um Lichtjahre voraus und außerhalb des "eingeweihten Kreises" nahm kaum jemand wahr wie subversiv die Serie wirklich war und im Grunde das ganze Fernehbiz und wie es in einigen Jahren sein könnte auf`s Bissigste auf`s Korn nahm. Heute ist die Fiktion der Serie längst Realität und sogar noch weit darüber hinaus.

                              Produzent Peter Wagg dazu:
                              Every week, we'd always deliver the scripts late a) because we couldn't help it, but b) because it gave them less time to read it, and c) we'd always throw in about six things we knew they'd throw out immediately so that we could perhaps drift two or three others through that they'd just missed because they went for the obvious.
                              (...)
                              They moved us opposite Miami Vice and Dallas at 9:00 on a Friday, which back in the day meant you were in a graveyard slot.
                              Nach nur 14 Episoden (verteilt auf 2 Staffeln a 6 und 8 Ep.) und obwohl das Franchise eigentlich riesig war, es gab sogar von Ridley Scott produzierte Coca Cola Spots, hatte es sich "ausgemaxt". Über ein Comeback wird seit etwa 2007 nachgedacht.

                              Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                              Vermutlich fühlen sich die Programmverantwortlichen, von dem Bild das die Serie über TV-Sender zeichnet ja auch ertappt.
                              So abwegig ist, aufgrund der doch recht "griffigen" Anspielungen auf die TV-Industrie und deren Bosse, auch dieser Gedanke nicht. Und so äußert sich auch Steve Roberts, der als einer der Autoren für Max Headroom schrieb, wie folgt:
                              My private view is that Capital Cities, the outfit that ran this whole thing, was run out of New York. I think some top executive’s wife rolled over one day and said to him, "You know something? This program is taking the piss out of the way you make your living." And he probably looked at Max Headroom for the very first time and said "Can it."
                              Über einen Relaunch oder Reboot (oder wie das heute so alles heißt) würde ich mich als Fan der 1.Stunde durchaus freuen, wenn es wieder heißen würde:
                              20 MINUTES INTO THE FUTURE.

                              (Wobei mir wirklich schwerfällt mir vorzustellen, wer Matt Frewer in der Lage wäre adäquat zu ersetzen )

                              Alle Zitate stammen von der Webseite TheVerge, die eine wirklich umfangreiche Doku mit Interviews und relativ neuen Infos und sehr schönen Fotogallerien bereithält. Alleine die Bilder von Matt Frewer in der Maske sind ziemlich geil. Fast schon schockierend für jemanden, der immer geglaubt hat Max sei in der Tat aus dem Rechner.

                              http://www.theverge.com/2015/4/2/828...punk-interview

                              Eine RC 2 Veröffentlichung auf DVD/BR läßt allerdings immer noch auf sich warten, verfügbar sind lediglich die 6 Folgen der 1. Staffel auf VHS-Videoband (diese dann auch auf deutsch), allerdings nur gebraucht. Die 8 Folgen der 2. Staffel sind, meines Wissens nach, nie synchronisiert worden.
                              Fans müssen sich nach wie vor mit der RC 1 Serienbox begnügen, die zudem auch nur englischen Ton und keine Subtitles bietet.
                              Zuletzt geändert von Galactus; 18.06.2015, 00:26.
                              "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X