Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Abenteuer von Tom Sawyer & Huckleberry Finn

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Abenteuer von Tom Sawyer & Huckleberry Finn



    Serie in 26 Teilen

    Kategorie: Kinder & Jugend

    Deutsche Erstausstrahlung: 15.11.1980 ARD

    In St. Petersburg, einem Städtchen am Mississippi, lebt Tom Sawyer bei seiner Tante Polly. Mit seinem Freund, dem heimatlosen Lausbuben Huckleberry Finn ist er immer zu Streichen aufgelegt. Als Tom wieder mal die Schule schwänzt und in eine Prügelei gerät, soll er zur Strafe am Samstag den Zaun streichen. Gerade für diesen Tag hat er sich etwas vorgenommen. Was tun?


    Regie: Michael Berry, Jack B. Hively, Ken Jubenvill, Don S. Williams
    Drehbuch: Alf Harris, Alan Omen, Herb Purdum, Ann Udell, Rob Williams, Helen Zukowski
    nach einer Buchvorlage von Mark Twain
    Produktion: Madison Prod.Vancouver (WIR/CBC), Wagner-Hallig Film GmbH
    Musik: Ted Ottley
    Kamera: Cyrus Block
    Quelle:Fernsehserien


    Kann sich auch noch jemand an diese Serie erinnern?


    Ich fand sie damals richtig schön und spannend.


    Besonders das auf dem Missisipi und die Indianer Joe Folgen. Der hat mir damals richtig Angst gemacht.

  • #2
    Hab ich auch noch in guter Erinnerung...
    Tante Polly wurde doch von der deutschen Schauspielerin Brigitte Horney
    gespielt, oder?
    Auch die Titelmelodie war richtig gut.
    Bei dieser Serie muss ich immer an Sommer denken, weil ich sie glaube ich
    zuletzt im Ferienprogramm gesehen hab...

    Grüße

    Jogi
    Meine Haare brauchen nicht geschnitten zu werden, Du Knalltüte.

    Kommentar


    • #3
      Das kann sein mit Brigitte Horney. Weiß aber net mehr so.

      Ja, im Ferienprogramm lief das immer. Waren das geilen (Kinder)Zeiten.


      Kennste das hier noch:ZDF Ferienprogramm ?

      Kommentar


      • #4
        Ohja, daran kann ich mich auch noch gut erinnern.

        Die hatten am Ende einer Folge auch immer noch ne Vorschau für die nächste Folge, die immer vom Synchronsprecher von Tom ode rHuck gesprochen wurden...das war immer so spannend und dann mußte man ne ganze Woche warten. Das war gemein damals

        Ich glaube auch, dass der Soundtrack ganz gut war. Und den Schwarzen Jim, der da mit auf dem Hausboot war, den mochte ich damals voll gerne.

        Doof fand ich nur, dass oftmals für mehrere Folgen nur einer der beiden Hauptdarsteller zu sehen war (also nur Tom oder nur Huck)...ich weiß noch, einmal war Tom auf soner Insel auf som Hof und mußte dann nach fünf Folgen oder so fliehen. Da war Huck nicht dabei und andersherum genauso. Allerdings kenne ich die Originalgeschichte auch überhaupt nicht. Weiß nur, dass diese AFAIR ziemlich rassistisch sein soll...aber da kann ich mich jetzt auch irren...vielleicht verwechsel ich das mit Onkel Toms Hütte...irgendson Ami-Klassiker soll extrem rassistisch sien.
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Jim war immer nett das stimmt.

          Aber ob Sawyer und Huckleberry in mehreren Folgen alleine auftraten weiß ich nicht mehr so genau.

          Und das die Geschichte von Mark Twain rassistisch sein soll ist mir neu.

          Kommentar

          Lädt...
          X