Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

scifi channel (US) in deutschland via satellit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • scifi channel (US) in deutschland via satellit?

    hallo leute

    ich habe eine frage: besteht eigentlich die möglichkeit scifi channel (US) in deutschland über satellit zu empfangen?

    vielen dank und liebe grüsse

    monika

  • #2
    Ohne mich jetzt richtig auszukennen (aber trotzdem um etwas dazu zu schreiben), denke ich, dass du einen bestimmten Receiver brauchst (wegen PAL-NTSC Unterschied) und zweitens habe ich mal gelesen, dass das höchstens in der Nähe von amerikanischen Stützpunkten möglich ist.
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Zitat von captain slater
      Ohne mich jetzt richtig auszukennen (aber trotzdem um etwas dazu zu schreiben), denke ich, dass du einen bestimmten Receiver brauchst (wegen PAL-NTSC Unterschied) und zweitens habe ich mal gelesen, dass das höchstens in der Nähe von amerikanischen Stützpunkten möglich ist.
      Naja was heist bei amerikanischen Stützpunkten in der Nähe. Satellit ist Satellit. Das Signal ist in einem rießigen Raum verfügbar, wenn es eines gibt.
      Auf Astra 1 wird es auf jeden Fall nicht übertragen. Der Unterschied Pal-Ntsc sollte nicht so gravierend sein. Jeder Fernseher schaffts mittlerweile NTSC zu zeigen.

      @Moni
      Es wird wahrscheinlich nix daraus werden. Wir schaffen es ja nichtmal ORF unverschlüsselt über Satellit zu bekommen. Die einzige Chance, die ich sehe, wir ITunes-Video sein. Dort soll es möglich sein, einen Tag nach der Ausstrahlung US.Serien zu laden für 1,99 $. Aber wie das so häufig ist, diese Möglichkeit existiert derzeit nur in den USA. Du brauchst eine US-Kreditkarte und Adresse (die überprüfen das )
      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

      Kommentar


      • #4
        Soweit ich weiss ist der Sci-Fi-Channel noch nicht einmal in den USA über Satellit zu empfangen, da es sich um einen reinen Kabelsender handelt.

        Es gibt zwar einen deutschen Ableger, den man über Premiere und einige Digitale Kabelnetze abonnieren kann, aber der macht sein eigenes deutsches Programm. Also keine Möglichkeit von Deutschland aus das US-Programm des Sci-Fi-Channels zu sehen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von matrix089
          Naja was heist bei amerikanischen Stützpunkten in der Nähe. Satellit ist Satellit. Das Signal ist in einem rießigen Raum verfügbar, wenn es eines gibt.
          Auf Astra 1 wird es auf jeden Fall nicht übertragen. Der Unterschied Pal-Ntsc sollte nicht so gravierend sein. Jeder Fernseher schaffts mittlerweile NTSC zu zeigen.
          Das mit Satellit ist mir klar. Ich erinnere mich da noch an Themen im Usenet über Antennenempfang wo das funktionieren sollte.
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Das ist dann AFN. Dort werden soweit ich weiß ein paar Programme in Fenstern ausgestrahlt

            SciFi ist wie gesagt ein Kabelsender

            Und US-Satelliten ein Europa zu empfangen ist wegen der Erdkrümmung technisch unmöglich. Sie befinden sich ganz einfach unter dem Horizont
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Zitat von matrix089
              @Moni
              Es wird wahrscheinlich nix daraus werden. Wir schaffen es ja nichtmal ORF unverschlüsselt über Satellit zu bekommen.
              Das liegt daran, daß der ORF absichtlich verschlüsselt ist, weil wir ja keine österreichischen Rundfunkgebühren bezahlen.
              Man kann sich auch dafür freischalten lassen - das kostet allerdings nen monatlichen Beitrag.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Zefram
                Das liegt daran, daß der ORF absichtlich verschlüsselt ist, weil wir ja keine österreichischen Rundfunkgebühren bezahlen.
                Man kann sich auch dafür freischalten lassen - das kostet allerdings nen monatlichen Beitrag.
                Genau und dann kann man Heinz Prüller unplugged genießen.
                Oder hier
                'To infinity and beyond!'

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Zefram
                  Das liegt daran, daß der ORF absichtlich verschlüsselt ist, weil wir ja keine österreichischen Rundfunkgebühren bezahlen.
                  Man kann sich auch dafür freischalten lassen - das kostet allerdings nen monatlichen Beitrag.
                  Naja das stimmt nicht ganz. Laut ORF - AGB ist die Sat-Karte, die zur Entschlüsselung von ORF notwendig ist nur dann erhältlich, wenn man in Österreich seinen Wohnsitz hat. Außerhalb Österreichs, darf die nicht eingesetzt werden.
                  Ob das jetzt daran liegt, dass man keine Grundgebühren zahlt, weis ich nicht. Wenn allerdings von vorne herein die Nutzung außerhalb verboten ist, ist es eh egal.
                  Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                  Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                  Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                  Kommentar


                  • #10
                    Also in meiner Erinnerung ist nichts von so einer Wohnsitz - Klausel gespeichert, aber ich kann mich natürlich auch täuschen. Ich hatte mich da aber extra mal schlau gemacht, ist halt schon so 2 Jahre etwa her...

                    Wieso man so eine Regelung anwendet, ist mir allerdings nicht ganz klar. Wollen die Österreicher uns irgendwas vorenthalten?

                    Kommentar


                    • #11
                      Das hat Lizenzrechtliche Gründe. Deshalb gabs auch Streit über Fußballübertragungen in der ARD, da diese im Empfangsbereich von Astra bzw Eutelsat,also Europa und nen gutes Stück drüber hinaus, unverschlüsselt geguckt werden können.

                      Wäre es verschlüsselt, wäre der Zuschauerstamm begrenzter und die Lizenzen weitaus billiger.
                      Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                      Antiker,Galaxie,Hive

                      Kommentar


                      • #12
                        Also folgendes steht auf dem US SciFi darüber:

                        "2.

                        How do I get SCI FI?
                        The cable "universe" has been estimated at around 74 million homes, and almost all of them get SCI FI. Keep telling your cable provider what you want to see. One way to get word to your cable company is to write them at the address printed on your bill. A useful list of companies can also be found at the TVinsite/Broadcasting & Cable trade-magazine site, along with links where available. We are aware of the few cable affiliates in the country that don't presently carry us and are doing everything we can to get them to do so.

                        International viewers might be able to pick up SCI FI by satellite. SCI FI UK /SCI FI Europe is available to those across the big pond, but although they used to be part of this company, we have no affiliation with them now. Furthermore, SCI FI Europe has its own programming schedule and always has."

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X