Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche ist für Euch DIE beste Serie Allerzeiten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche ist für Euch DIE beste Serie Allerzeiten?

    Hi Leute!

    Ich stelle mir schon länger die Frage, welche die beste Serie ist. Und vor allem wie ermittelt man eine solche?
    Damit habe ich mich schon länger beschäftigt und diesen Artikel recherchiert & geschrieben und laut Matze, darf ich Euch diesen Zeigen:
    Die beste Serie

    Wie ist dazu Eure Meinung? Ich würde gerne soviel Daten sammeln wie nur Möglich, denn es gibt in Deutschland kaum eine repräsentative Umfrage oder seriöse Quellen die diese Frage beantworten kann.
    Anders in den USA. Da gibt es richtig seriöse Quellen, die sich mit der Frage auseinandersetzen. Für die Amis ist demnach "Die Sopranos" DIE beste Serie Allereiten. Nur was ist mit den Deutschen?

    Am Ende bin ich zu dem Schluss gekommen, daß man weder an Einschaltquoten, noch an verkauften DVDs die beste Serie ausmachen bzw. ermitteln kann.
    Es ist einfach Geschmacksache.

    Würde mich freuen, wenn ihr hier Top 5 oder Top10 Eurer Serien rein schreibst. Ich versuche 6 Monate alle Daten zu sammeln und daraus eine umfangreiche Auswertung zu machen, nach Genre und natürlich nach Anzahl der Votes.


    Dank Euch!
    "Brüder, in der Ewigkeit wird man sich eurer Taten erinnern!"
    Tribun
    Aktuelle Kinofilme

  • #2
    Es gibt schon einen Sammelthread zu diesem Thema. Da findest du vielleicht auch Material für deine Auswertung.

    Ich tue mich etwas schwer, Serien die noch nicht zu Ende ausgestrahlt sind, in eine Bestenliste aufzunehmen, da sich mein Eindruck oft im weiteren Verlauf der Serie noch stark ändern kann. Die ersten beiden Staffeln von Fargo haben bei mir aber einen permanent qualitativ exzellenten Eindruck hinterlassen, weswegen sich die Serie trotzdem in meiner kleinen Top10 wiederfindet.

    1. The Wire
    2. Breaking Bad
    3. John Adams
    4. Band of Brothers
    5. Fargo
    6. Deadwood
    7. Carnivàle
    8. The Shadow Line
    9. Rome
    10. South Park

    Kommentar


    • #3
      Also, die eine, die beste Serie aller Zeiten ist für mich auch weiterhin immer noch Babylon 5. Davon ausgehend kann man dann ein paar Elemente benennen, die auch abseits der schlichtweg für JMS' Stil bezeichnenden Dinge oder halt auch für das Genre wichtige Dinge (SF-Serien schaue ich halt eher als andere Serien) für Serien, die bei mir mindestens in den Top Ten landen sollten, wichtig sind:

      - ein bestimmtes Maß an Planung: Ja, ich weiß, der Mythos von JMS' akribischer Planung jeglicher Details ist ein Mythos. Aber allein, dass man sich, wenn man mal ein Mysterium oder eine offene Frage in eine Serienfolge einbaut, mindestens mal eine plausible Idee dazu schon einmal WÄHRENDESSEN ausdenkt, hilft halt schon einmal dabei, das Gerüst bei evtl. besseren Ideen oder aus sonstigen Gründen stattfindenden Änderungen, doch in der Hand zu halten. Bei nahezu jedem Rätsel, das er einführte, wusste er zum Zeitpunkt der Einführung zumindest, wie er es auflösen sollte. Manche Auflösung unterschied sich dann davon, ja, aber die Gefahr, dass es gar keine Auflösung gab, verringerte sich einfach erheblich. Gegenbeispiel LOST: Da wurden ganz viele Rätsel eingebaut, aber häufig wussten die Autoren selbst nicht, wo das hinführen sollte oder interessierten sich gar nicht für eine Auflösung.
      - Beginn mit (vermeintlichen) Einzelfolgen: Das ist für mich zumindest fast schon der Punkt, bei dem sich entscheidet, ob ich eine Serie längerfristig verfolge oder nicht. Spätestens seit LOST und dank schlechter Kritiken auch GoT verspüre ich gegenüber Serien, die direkt in der 1. Staffel auf Vollgas laufen, was einen übergeordneten Handlungsstrang angeht, stets ein gewisses Misstrauen. Erst Netflix hat es nach sehr viel Übung hinbekommen, das hinter Serials steckende Konzept "Denk dir einen 1000-Minuten-Film" so umzusetzen, dass es mich doch einigermaßen überzeugt hat. Da diese Serien aber erst an ihrem Beginn stehen, kann es natürlich auch passieren, dass sie mein Misstrauen letztlich doch wieder bestärken. Es hängt vor allem vom nächsten Punkt ab.
      - Wiedersehenswert: Meine Lieblingsserien will ich halt auch wirklich mehrmals schauen können. Klar, vieles davon ist subjektiv. Mag man die Charaktere einer Serie wirklich sehr, dann braucht es bis auf diese Charaktere evtl. nur noch wenig dafür, dass man sich die Serie immer wieder anschauen kann. Im Idealfall tun die Autoren aber auch etwas dafür. Ein Punkt ist da etwa Abwechslung: Wenn eine Serie zunächst aus Einzelfolgen besteht und diese dann nach und nach zu einem Handlungsbogen verschmelzen, erhöht das meist den Wiedersehenseffekt sehr - man sieht diese ersten Folgen einfach plötzlich mit einer ganz anderen Brille. Ich behaupte: Wenn man sich nicht vorher schön zugespoilert hat (was ich niemandem raten dürfte), kann man als Erstseher überhaupt nicht verstehen, was ich an der 1. Staffel von Babylon 5 so sehr mag.

      Natürlich fallen mir noch weitere Dinge ein. "Episch" wäre etwa so eine Kategorie. Aber ich denke, das sind so die Top3 - zumindest im Moment.
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Im Bereich Science Fiction wäre das für mich Stargate SG1

        Kommentar


        • #5
          Ändert sich von Zeit zu Zeit, aber aktuell sehen meine Top 10 wie Folgt aus ("Sherlock" sowie die einzelnen Staffeln "Fargo" und "True Detetive" hab ich als Mini-Serie mit gerade mal 10 Folgen ausgeklammert, "Sherlock" wäre sonst z.B. Platz 2):

          1. Game of Thrones
          Ja, die Serie hat in Staffel 5 nachgelassen, aber in Sachen Kinoreife Machart, Epik, Intrigen, Charakterentwicklung usw. ist sie immer noch das Non Plus Ultra unter den Serien. Hoffe, dass man sie in den noch kommenden 22 Folgen zu einem guten Abschluss bringt (auch ohne der Vorlage von Martins Büchern).

          2. Rome
          Quasi der "Vorläufer" von GoT (ist das Team sowohl hinter als auch vor der Kamera oft das Selbe). Eigentlich der Vorreiter für viele aktuelle Serien (kinoreife Bilder, viel Sex, Intriegen und Gewalt). Dazu kommt, dass ich seit meinem ersten Asterix-Heft ein Fan des Römischen Reiches bin.

          3. Spartacus
          In Sachen Sex und Gewalt schon zu viel (dazu die ganzen Zeitlupeaufnahmen, die mit der Zeit etwas ermüden). Von der Handlung, den Charakteren (vor allem die Schurken), der Epik und in späteren Staffeln der Machart (da kann "300" bei den Schlachten oft einpacken) trotzdem Top.

          4. Star Trek: Deep Space Nine
          Klar ist die Serie heutzutage etwas überholt, aber trotzdem noch die "aktuellste" ST-Serie. Vor allem der hohe Politik-Anteil und die Charaktere gefallen mir. Mit der Zeit wachsen einem diese und das Setting (die Station, Bajor) so richitg schön ans Herz.

          5. Babylon 5
          Der Show-Name, 5 Staffeln, 5 Jahre - Platz 5 in meiner Top-10-Liste . Wobei Charaktere, Epik und der Handlungsbogen locker für die Top-3 reichen würden. Leider ist die Serie tlw nicht sooo gut gealtert (damit meine ich nicht nur die miesen Effekte der ersten Staffeln, oder die 80er-Jahre-mäßige Ausstattung, sondern auch die vielen eher trashigen Einzelfolgen alles Attentäter-der-Woche).

          6. Lost
          Das Setting (die Insel), die Charaktere, die Spannung ("Lost" ist wohl die Serie mit den gemeinsten Cliffhangern überhaupt) sind allesamt genial. Leider war der Handlungsbogen dann doch nicht so durchdacht, wie die ersten beiden Staffeln einem Glauben machen und etliche Antworten wurden auch auf Medien außerhalb der Serie ausgelagert. Hätte man das Niveau der ersten 4 Staffeln gehalten und hätte alles am Ende wirklich Sinn gemacht, wäre die Serie sicherlich in den Top-3.

          7. The Walking Dead
          Obwohl das Genre jetzt nicht sooo meins ist (halte Zombie-Filme für eher ausgelutscht), können die Charaktere die Show perfekt tragen (was dabei rauskommt, wenn diese eher schwach sind, sieht man aktuell beim Spin-of "Fear the Walking Dead", welches weeeeit schwächer als das Original ist). Allerdings sollte man langsam zu einem Ende kommen, drehen sich die Handlungsbögen doch öfteren im Kreis (pöhse Gruppe der Staffel) und braucht man für Entwicklungen innerhalb der Serie oft zu lange (halbe Staffel der Weg nach Terminus).

          8. 24
          Die ersten Staffeln waren einfach nur geniale Thriller-Unterhaltung mit enorm hohem Spannungslevel (sowie böööösen Cliffhangern). Leider verzettelte man sich mit der Zeit immer mehr in die selben Hanldungen (Stichwort Maulwurf der Staffel, Jack Bauer gegen den Rest der Welt), wurde moralisch immer fragwürdiger (Folterungen der Woche) und das Echtzeitprinzip kaum mehr eingehalten.

          9. Criminal Minds
          Ja, im Grunde ist jede Folge fast 1:1 wie die vorige. Trotzdem schaffen es die Autoren immer noch das Ganze spannend zu verpacken (auch wenn man Abnützungserscheinen klar merkt). Dazu kommt, dass mich das Thema (Profiling von Serienmördern) stark interessiert und die Charaktere auch gut genug sind um selbst die lahmste EInzelfogle irgendwie noch tragen zu können.

          10. Die Tudors
          Hat zwar jetzt kein HBO-Budget, aber war damals doch optisch eine der beeindrucksten Serien (mittlerweile hat Hirst selbst mit "Vikings" hier mehr geschaffen). Dazu kommen die heeeeißen Damen sowie das spannende Intriganten-Stadl. Historisch hält man sich ähnlich "Rome" oder "Spartacus" auch im Großen und Ganzen an die Vorlage.



          Auf den weiteren Plätzen kämen
          11. Star Trek: Enterprise
          12. Dr. House
          13. Star Trek: The next Generation
          14. The Big Bang Theory
          15. Vikings
          16. Stargate: SG1
          17. Mr. Robot
          18. Daredevil
          19. Two and a half Men
          20. Homeland
          Zuletzt geändert von HanSolo; 29.04.2016, 13:57.

          Kommentar


          • #6
            Wie immer sind solche Top-Listen subjektiv. Hier meine Top 10:

            1. The Sopranos
            2. Breaking Bad
            3. Band of Brothers
            4. Game of Thrones
            5. Mad Men
            6. Twin Peaks
            7. Fargo
            8. True Detective
            9. Star Trek - Deep Space Nine
            10. Cheers

            Kommentar


            • #7
              Ich beschränke mich mal unabhängig der Länge der Serie auf sogenannte "Drama-Serien" (alles außer Sitcoms).Hier mal der aktuelle Stand (der sich sehr schnell wieder ändern kann):
              1. Sherlock
              2. Star Trek - Enterprise
              3. House of Cards (US)
              4. Star Trek - The Original Series
              5. Alias
              6. Battlestar Galactica
              7. Nikita
              8. Dollhouse
              9. Firefly
              10. Star Trek - Deep Space Nine
              Diesmal micht in die Top-10 schaffen es u.a. das UK-Original von "House of Cards", "Hand of God", die Krimiserien "Elementary", "Monk", Luther", "Bosch", "J.A.G." und die beiden verbleibenden Star Trek-Serien "The Next Generation" und "Voyager" sowie die SciFi-Serien "Babylon 5", "The 4400", "FlashForward", "Eureka". Mir haben die Stargate-Serien "SG-1" und "Atlantis" auch immer sehr gut gefallen, aber es ist schon einige Jahre her, dass ich sie mir angesehen habe. "The Americans macht einen sehr vielversprechenden Eindruck, hier kenne ich jedoch nur die 1. von 3 abgeschlossenen Staffeln. Das sind so ziemlich die Kandidaten, die je nach Stimmung realistische Chancen auf die Top-10 haben.

              Weiters noch gesondert ein paar Sitcomms, die mir sehr gut gefallen und ich immer wieder gerne ansehe: "Friends", "The Big Bang Theory", "King of Queens" und "Hör' mal wer da hämmert".
              Zuletzt geändert von MFB; 02.05.2016, 14:12.

              Kommentar


              • #8
                1. Spartacus
                2. Cold Case
                3. Voyager
                4. Medium
                5. ....


                Hab grad leider keine Zeit das weiter auszuführen. Bin etwas unter Zeitdruck.
                Zugegeben: Diese Liste mag verwundern..... oder eben "tyyypisch Sternenkreuzer... der mal wieder...."
                *lach*


                Kommentar


                • #9
                  Uff. Also das ihr mir hier so ausführlich Antwortet finde ich HAMMER!!! Ich danke Euch. Gerne weitere.
                  "Brüder, in der Ewigkeit wird man sich eurer Taten erinnern!"
                  Tribun
                  Aktuelle Kinofilme

                  Kommentar


                  • #10
                    Ui schön, da mache ich doch auch gerne mit

                    Platz 1: Stargate SG-1
                    Mit der Serie bin ich groß geworden. Sie war die erste Realserie die ich gesehen habe und hat mich bis ins Erwachsenenalter begleitet.

                    Platz 2: Hustle
                    Eine Serie die wahrscheinlich eher weniger kennen, was ich sehr bedauere, denn sie ist wirklich genial. Im Grunde kann man sie mit drei einfachen Worten zusammenfassen: Sie macht Spaß.

                    Platz 3: Torchwood
                    Tolle Serie, die genau meinen Geschmack trifft. Die dritte Staffel ist dabei wohl sogar das beste Stück Fernsehgeschichte, dass ich je gesehen habe. Die vierte Staffel baut dagegen ziemlich ab, aber ein durchschnittlicher dritter Platz bleibt trotzdem.

                    Platz 4: Stargate Atlantis
                    Mit Atlantis bin ich zwar nicht ganz so verwachsen wie mit SG-1, aber in meine Topserien schafft es der Ableger natürlich auch.

                    Platz 5: Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
                    Die erste Staffel braucht etwas um in Fahrt zu kommen, aber wenn der Sog erstmal begonnen hat, kommt man nicht mehr so schnell von der Serie los. Dazu tolle Figuren, allen voran Skye und May.

                    Platz 6: Firefly
                    Story, Cast, hier passt auch alles, bis auf die Tatsache dass die Serie viel zu früh abgesetzt wurde.

                    Platz 7: Pastewka
                    Eine Fernsehserie über einen Fernsehpromi und hobbymäßigen Serienjunkie. Besonders schön ist es immer, wenn Anspielungen auf andere Serien vorkommen, wie etwa Emergency Room, Star Trek oder BSG.

                    Platz 8: Modern Family
                    Für mich inzwischen um Längen besser als alle anderen amerikanischen Comedy-Serien.

                    Platz 9: Doctor Who
                    Eigentlich würde die Serie viel weiter oben gelistet sein, aber Moffat hat mit den letzten beiden Staffeln für einen enormen Absturz gesorgt. Ich hoffe, dass es demnächst wieder bergauf geht.

                    Platz 10: Orphan Black
                    Ich sage nur: Tatiana Maslany. Ich habe noch nie eine Serie gesehen, die dermaßen von einer einzigen Schauspielerin getragen wird. Alleine Maslany zuzusehen macht schon den Großteil des Sehvergnügens aus und dann ist da noch die unvorhersehbare Story und die Tatsache, dass im Gegensatz zu anderen Serien, aufgeworfene Fragen (und das sind nicht gerade wenig) auch zeitnah beantwortet werden.
                    Wormhole GalaXy
                    Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
                    Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

                    Kommentar


                    • #11
                      1) Sopranos
                      2) The Wire
                      3) Mad Men
                      4) The Good Wife
                      5) Game of Thrones
                      6) Fargo
                      7) The Leftovers
                      8) Breaking Bad
                      9) Battlestar Galactica
                      10) The Big C
                      10) The Affair
                      10) Downton Abbey
                      10) Band of Brothers
                      10) Deadwood
                      10) Firefly
                      10) Voyager
                      10) Star Trek - TNG
                      10) usw........

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo alle miteinander!

                        Ich bin neu hier, das sieht mir nach einem Thema für einen guten Einstieg aus. :-)

                        Für mich würde sich folgende Rangliste ergeben:

                        1. The X-Files: Vieles, was heute selbstverständlich ist, ist hier zuerst ausprobiert worden. Und die Atmosphäre läuft heute immer noch. Ich werde nie davon loskommen.

                        2. Dark Skies: Leider mit völlig verhunztem Ende, da sie viel zu schnell abgewürgt wurde. Aber die Serie hatte unglaublich viel Potenzial und viele tolle Ideen.

                        3. Game of Thrones: Ganz klar, aktuell state of the art. Ob sie die Kurve kriegen? Man wird es sehen.

                        4. Babylon 5: Durch den intensiven CGI-Einsatz heute doch etwas angestaubt, aber storytelling-mäßig immer noch super.

                        5. Lost: Ich bin mir -- im Gegensatz zu vielen anderen -- nicht sicher, ob ich das Ende wirklich doof finde. Aber spätestens ab der 4. Staffel gab es doch einige kuriose Wendungen.

                        6. Rome: Großartige erste Staffel, aber das Erzähltempo der zweiten Staffel war einfach zu schnell, da bin ich nicht mehr richtig reingekommen.

                        7. Stromberg: Solange sie bei Pro7 nicht auf die Idee kommen, jetzt nochmal einen draufsetzen zu wollen ...

                        8. The Flintstones: Ein bisschen vergessen, aber ohne Flintstones wohl keine Simpsons und co ...

                        9. The Simpsons: Klassiker.

                        10: Star Trek: The original series: Ich tue mich -- obwohl ich SciFi liebe -- bis heute schwer mit Star Trek. Was mich am meisten stört, ist der scheinbare Realismus, der dann doch mit relativ geringen Kenntnissen von Physik und (Xeno)Biologie haarsträubend wird. Star Wars ist zwar nochmal absurder, aber dank des märchenhaften Charakters irgendwie geschützt. Trotzdem sind Kirk, Spock, Scotty, Uhura... einfach ein Teil meiner Kindheit.

                        Kommentar


                        • #13
                          Star Trek,
                          The Avengers (Mit Schirm, Charme und Melone), aber nur mit Emma
                          Die Märchenbraut, Pan Tau und Konsorten
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            @KurtMSimon:
                            Ja also die X Files finde ich auch große Klasse. Allein die Beleuchtung und Kameraführung waren für die Zeit einfach richtig gut und richtungsweisend für die Zukunft.

                            Kommentar


                            • #15
                              Meine derzeitigen Top 10:

                              1. Star Trek - Deep Space Nine
                              2. The Leftovers
                              3. Game of Thrones
                              4. Battlestar Galactica Neu
                              5. Terminator - TSCC
                              6. Firefly
                              7. Spartacus
                              8. Hannibal
                              9. Andromeda
                              10. Fargo

                              Momentan schaue ich "The Americans". Bin noch in der 1. Staffel, doch diese Serie wird ziemlich sicher in die Liste vorstoßen.

                              Die häufig genannten Babylon 5, The Wire, The Sopranos und Breaking Bad habe ich noch nicht gesehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X