Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kochshows und -sendungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kochshows und -sendungen

    Hi,

    hab mal nach Kochshows gesucht, aber nichts gefunden (solange ich mich nicht vertippt habe).

    Und zwar ist mir in der letzten Zeit eine starke Wendung aufgefallen.
    Während vor einiger Zeit es nur einen dicken Koch gab, der am Ende jeder Show mit seinem Gast eine Flasche Wein getrunken hat, überfluten uns derzeit die deutschen Sender mit ihren Dokumentationen über die allgemeine und spezielle Küche.

    Eigentlich habe ich zwischendurch immer gerne die Sendungen auf Kabel1 wie "Abenteuer Alltag-So leben wir Deutschen" angesehen, aber derzeit bringen die doch dort nur noch Kochsendungen. Fast jeden Tag wird über irgendeinen Gourmet-Koch berichtet, der seine wahnwitzigen Kreationen an zahlenden Kunden testet oder bei seiner super-spitzen-Gala in Zeitnot gerät.
    Und dann existiert ja noch Jumbo, der nur Jumbo-Sachen isst.
    Nun stelle ich mir die Frage: Muss das sein? Ist das notwendig?
    Nein, ich möchte nicht sehen, was Superkoch xyz in der zum 5 mal wiederholte Kleindokumentation kocht.

    Wie steht ihr zu dem Thema?

    Oder verstehe ich es völlig falsch?

  • #2
    Zitat von berry3 Beitrag anzeigen
    Eigentlich habe ich zwischendurch immer gerne die Sendungen auf Kabel1 wie "Abenteuer Alltag-So leben wir Deutschen" angesehen, aber derzeit bringen die doch dort nur noch Kochsendungen. Fast jeden Tag wird über irgendeinen Gourmet-Koch berichtet, der seine wahnwitzigen Kreationen an zahlenden Kunden testet oder bei seiner super-spitzen-Gala in Zeitnot gerät.
    Und dann existiert ja noch Jumbo, der nur Jumbo-Sachen isst.
    Nun stelle ich mir die Frage: Muss das sein? Ist das notwendig?
    Nein, ich möchte nicht sehen, was Superkoch xyz in der zum 5 mal wiederholte Kleindokumentation kocht.
    Diese ganze Pseudo-Dokus und Reportagen sind doch alle Gehirnverblödung. Genau so ein schund wie Geilileo. Sorry, das kann ich mir weder mit, noch ohne Köche ansehen. Das würde ich aber auch nicht als Kochshow bezeichnen, sondern es bleiben simples Pseudo-Dokus und Reportagen.

    Richtige Kochshows schaue ich persönlich ab und an mal ganz gerne, denn einie Köche sind ja schon fast besser als die meisten Comedians in Deutschland, wenn ich an Johan Lafer oder Kolja Kleeberg denke. "Lafer, Lichter, Lecker" oder "Kerners Köche" schaue ich eigentlich ziemlich gerne, auch weil ich selber gerne mal ausgefallene Sachen koche.

    Es stimmt aber, das man momentan im Fernsehen mit "kochen" überflutet wird. Da läuft dann auf jedem Sender irgendeine Kochshow mit unbekannten Köchen oder ein perfektes Promi Dinner ohne wirkliche Prominente. Aber das ist wie mit den Talkshows und den Gerichtsshows: man muss es ja nicht gucken. Vor 18/19 Uhr kann man den Fernseher sowieso auslassen, nur mist im TV.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube, diese Koch-Welle im TV haben wir alle Jamie Oliver aus England zu verdanken. Er machte ja quasi das Kochen zum "Pop" und das hat man ja dann recht erfolgreich mit Tim Mälzer hier in Deutschland kopiert.
      Und dann musste natürlich jeder Sender eine "hippe" Koch-Show haben.

      Ich kann mit den meisten Sendungen auch nichts anfangen. Beim "perfekten Dinner" scheint es doch eigentlich nur ums "Lästern" zu gehen. Und ich glaube auch, dass es eher die mediale Aufgabe dieser Koch-Profis ist, andere Leute vorzuführen, als ihnen zu helfen.

      Was ich immer gern geschaut habe, war die Sendung von Alfred Biolek.

      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        Naja, ich hab seit zwei Jahren keinen TV mehr, aber damals fand ich gerade den deutschen Jamie Oliver, Tim Mälzer mit "Schmeckt nicht, gibts nicht", eine sehr gute Sendung.
        Aber das ist ja auch eine normale Kochshow, bloß lockerer gestaltet als die "traditionellen" Sendungen.
        Mälzer hat da IMO auch eine sehr sympathische Art drauf und seine Rezeptauswahl begeistert mich auch immer wieder aufs Neue.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          @Harm: Das kann ich so nur unterschreiben. Zumindest für damals. Da habe ich den Timmi auch noch gerne geguckt, aber nach ein paar Jahren fing seine Art an, mich irgendwie zu nerven. Irgendwie wurde er zu hektisch, hektischer war da nur noch sein Vorbild Jamie Oliver.
          Mittlerweile sind aber die Traditionellen Köche wie Lafer, Lichter etc. ebenso Entertainer wie der Mälzer.

          Cool fand ich übrigens diese Koch-Arena auf Vox. Allein der Kommentar von Heiko Wasser und die Zeitlupeneinstellungen. Kann ich nur empfehlen die Sendung.

          @succo: Biolek konnte ich irgendwie nie was abgewinnen. Die Atmosphäre in der Sendung hat mir irgendwie nie zugesagt. Ich weiß nicht warum.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen

            @succo: Biolek konnte ich irgendwie nie was abgewinnen. Die Atmosphäre in der Sendung hat mir irgendwie nie zugesagt. Ich weiß nicht warum.
            Naja, kein anderer zeigt selbst beim Probieren von Nudelwasser soviel Begeisterung
            "Hmmmmmmmmmm!!!"

            ...hab ich vergessen zu erwähnen: Oliver und Mälzer finde ich auch recht sympatisch.
            Ich glaube bei Mälzer ist heute das Problem, dass er sich durch seine Omnipräsenz in den Medien im Prinzip irgendwie selbst den Ast absägt.
            Eigene Koch-Show, in vielen anderen ständig zu Gast, ein Buch, eine DVD, noch ein Buch, sogar eine Live-Tour...

            Klar, irgendwann ist es halt nur noch nervig.

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Habe noch nie eine Kochshow gesehen und dabei glaube ich nichts verpasst ! Mache lieber ne eigene bei mir zuhause mit einer Freundin und einer Flasche Wein !
              Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
              Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
              Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von chiana Beitrag anzeigen
                Habe noch nie eine Kochshow gesehen und dabei glaube ich nichts verpasst ! Mache lieber ne eigene bei mir zuhause mit einer Freundin und einer Flasche Wein !
                Oach. Würd ich so nicht sagen. Meistens sind die recht amüsant und man bekommt teilweise auch recht nette Tipps und/oder Anregungen. Ist halt "leichte" Unterhaltung für Nebenbei
                Außerdem sollte man über nichts urteilen, was man nicht kennt. Also einfach mal eine angucken und dann entscheiden ob du was verpasst hast

                Kommentar


                • #9
                  Das Phänomen Kochsendungen...

                  Jamie Olliver schaue ich irgendwie ganz gerne. Der Junge ist irgendwie sympathisch. Einer der ersten, der gezeigt hat, dass Kochen unkompliziert sein kann und mir damit Mut gemacht hat, zu kochen. Heute ist es eines meiner Lieblingshobbys und wenn Freunde mich besuchen, freuen sie sich auch darauf, von mir bekocht zu werden.

                  Tim Mälzer habe ich am Anfang gerne geschaut. Der deutsche Jamie Olliver halt. Aber durch die tägliche Senungen wurde er mir dann auch bald über. Außerdem ging mir sein stichwortgebender Betthase ziemlich auf die Nerven. Sein Nachfolger, der Steffen Hennsler war besser (und auch mehr fürs Auge...), leider war seine Sendung nicht sonderlich erfolgreich.

                  Hochinteressant fand ich "Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener" auf Arte. Habe ich eher durch Zufall entdeckt. Eine kulinarische Reise durch Frankreich bei der man auch mal erleben durfte, wie eine Starköchin mit den Rezepten kämpft. Bin da eigentlich auch nur hängen geblieben weil ich die Wiener von Kernes Köchen kannte... eine Sendung, die ich meistens sehr interessant finde, nicht zuletzt wegen der lockeren Umgangston zwischen den Köchen.

                  Mein absoluter Liebling ist aber "Das perfekte Dinner". Eine Mischung aus Koch- und Spielshow mit einem Hauch von Dokusoap. Durch die wöchentlich wechselnden Kandidatenrunden sehr abwechslungsreich und die Mißgeschicke der Kandidaten sehr unterhaltsam, nicht zuletzt wegen der sarkastischen Kommentare des Sprechers aus dem Off...

                  Kochen im Fernsehen hat geboomt aber der Boom ist auch schon so langsam wieder vorbei. Steffen Henssler wollte schon niemand mehr sehen, auch Kabel 1 hat sein "So isst Deutschland" eingestellt. Die Kochprofis auf RTL II kommen auch nur noch sporadisch. Trotzdem ein interessantes Genre.

                  MfG
                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    Solche Kochsendungen gucke ich eigentlich nur dann, wenn meine Frau mich dazu nötigt, obwohl ich selbst wirklich gerne koche. Für Kochtipps gibt es ja auch Rezeptbücher und Freunde, die auch schon mal etwas gekocht haben, mit den man sich austauschen kann. Überhaupt würde ich mir lieber einen gemütlichen Kochabend mit ein paar guten Freunden machen, anstatt mir das perfekt langweilige Dinner anzusehen.

                    Von guter Fernsehunterhaltung erwarte ich eigentlich, dass ich etwas geboten bekomme, was ich in meinem Alltag NICHT jeden Tag vorfinde. Da gehen solche Kochshows - genauso, wie der ganze andere Dokublödsinn - an meinen Ansprüchen dermaßen voll vorbei, dass es nicht einmal Sichtkontakt gibt!

                    Kommentar


                    • #11
                      Jamie Olliver und Johan Laver schaue ich ganz gerne. Ansonsten nur ja ist das meiste nur Billiger Müll und Schleichwerbung, was hier meist gekocht wird kann man und sollte man besser anders machen.
                      Ein Tropfen kann einen Ozean zum überlaufen bringen.
                      "Der ELch, der saß still lächelnd da,
                      der Wald um ihn her zerschoßen war.

                      Ein bisschen Güte von Mensch zu Mensch ist besser als alle Liebe zur Menschheit!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja das mit den Kochshows nimmt echt überhand, habe nichts gegen sowas, aber muss ja nicht sein daß überall so viel kommt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Am grausamsten finde ich derzeit Kerner... irgendwie ist da nur ein großes Gewusel... einer redet schlauer als der andere... da schalte ich sofort um...

                          Am besten fand ich einer der Anfangskochshows auf VOX, wo die beiden Kandidaten für 20 Dm einkaufen waren und dann mit dem Koch irgendwas daraus zaubern mußten... das war irgendwie noch witzig...

                          Jamie Oliver ist mir zu hektisch...
                          "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                          "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von succo Beitrag anzeigen
                            Ich glaube, diese Koch-Welle im TV haben wir alle Jamie Oliver aus England zu verdanken. Er machte ja quasi das Kochen zum "Pop" und das hat man ja dann recht erfolgreich mit Tim Mälzer hier in Deutschland kopiert.
                            Und dann musste natürlich jeder Sender eine "hippe" Koch-Show haben.

                            Ich kann mit den meisten Sendungen auch nichts anfangen. Beim "perfekten Dinner" scheint es doch eigentlich nur ums "Lästern" zu gehen. Und ich glaube auch, dass es eher die mediale Aufgabe dieser Koch-Profis ist, andere Leute vorzuführen, als ihnen zu helfen.

                            Was ich immer gern geschaut habe, war die Sendung von Alfred Biolek.

                            Gruß, succo
                            Naja muss mich auch outen und sagen das ich die Show von Jamie Oliver auch unterhaltsam finde. Da ich keinen Käse und keine Pilze mag, kann man aber vieles vergessen was er kocht.
                            Positiv ist das ich durchs regelmäßige kucken nun auch angefangen habe, ausgesuchter einzukaufen und frischer zu essen. Chili, Bolognese und Gulasch gibts bei mir mittlerweile nicht mehr von "Maggi".
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                              Am besten fand ich einer der Anfangskochshows auf VOX, wo die beiden Kandidaten für 20 Dm einkaufen waren und dann mit dem Koch irgendwas daraus zaubern mußten... das war irgendwie noch witzig...
                              Stimmt, das hab ich auch immer gern geguckt. Haben die nicht immer für die Gegenseite eingekauft und möglichst Sachen, die nicht unbedingt zusammenpassen? Die Profiköche haben dann alles zusammen angeschwitzt und abgelöscht und fertig.

                              Bei Jamie Oliver bleib ich ab und an hängen, wenn er über das Verpflegungssystem der englischen Schulkinder berichtet und wie er es verbessern würde. In irgendeiner Episode hat er dem englischen Bildungsminister fettige Standard-Schulkantinen-Nuggets mit Fritten vorgesetzt und danach natürlich seine Kreation.
                              Forum verlassen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X