Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shark

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shark

    Sebastian Stark ist die unangefochtene Nummer Eins unter den Staranwälten von Los Angeles: Er ist ein brillanter Jurist, ehrgeizig und siegesbesessen, einfallsreich in der Wahl seiner Methoden und wenn es sein muss, auch skrupellos. Letzteres hat ihm den Spitznamen "Shark" eingebracht. Der Staatsanwaltschaft und dem L.A. Police Department macht Stark das Leben seit langem schwer, weil er seine reichen und berühmten Klienten vor der zumeist verdienten Strafe bewahrt. So auch im Fall von Gordie Brock, der des versuchten Mordes an seiner jungen Frau Deena angeklagt wird. Brock hatte sie im Drogenrausch brutal zusammengeschlagen, in letzter Sekunde aber doch noch den rettenden Krankenwagen gerufen. Stark erwirkt den Freispruch für Gordie Brock. Wenige Tage später kommt es zur Katastrophe: Brock erschlägt Deena in einem erneuten Tobsuchtsanfall. Stark fühlt sich schuldig an Deenas Tod und sagt kurzerhand alle seine laufenden Verteidigungsfälle ab. Bürgermeister Delgado holt Stark schließlich zurück ins Geschehen: Die Staatsanwaltschaft von L.A. möchte eine neue Spezialeinheit aufbauen, die die Fälle der Reichen und Schönen zur Anklage - und vor allem zum Schuldspruch bringen soll. Dem Bürgermeister ist klar, dass er für diese Herausforderung einen Spitzenmann braucht, der die Tricks und Finten der Staranwälte selbst bestens beherrscht - und bietet Stark einen Seitenwechsel an. Stark, der nach Deena Brocks Ermordung künftig auf der "richtigen" Seite stehen will, schlägt ein. Oberstaatsanwältin Jessica Devlin stellt Shark ein Team von jungen Staatsanwälten zur Seite und überträgt der frischgebackenen Spezialeinheit gleich einen besonders kniffligen Promifall: Das aufstrebende Countrysternchen Jenny Dennison wird beschuldigt, den Kameramann Terrence Rourke erstochen zu haben. Nach Jennys Version war es Notwehr, denn Terrence habe versucht, sie zu vergewaltigen. Zwar sprechen die Indizien für Jennys Geschichte, doch Stark vertraut seinem Instinkt und den Worten von Terrys Mutter Elizabeth, die nicht glauben kann, dass ihr Sohn ein Vergewaltiger war. Stark verspricht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Der Haken ist: Jenny Dennison wird von der Staranwältin Anita Astin vertreten. Anita ist eine ebenbürtige Gegnerin, die leider auch noch eine offene private Rechnung mit Stark zu begleichen hat... Auch in Starks Privatleben steht ein Umbruch bevor: Seine Exfrau Claire will erneut heiraten und mit ihrem zukünftigen Ehemann nach New York ziehen. Julie, die gemeinsame Tochter von Claire und Sebastian, muss sich nun entscheiden: Will sie mit ihrer Mutter, bei der sie seit der Scheidung ihrer Eltern lebt, nach New York gehen und ihr gewohntes Leben in L.A. aufgeben - oder will sie bleiben und künftig mit ihrem Vater unter einem Dach leben...

    Quelle: Vox.de
    ________________________

    Klingt ja stark nach Dr.House im Gerichtssaal.
    Aber da ich bei House immer die Möglichkeit verpasst habe einzusteigen, werde ich dem guten James Woods mal eine Chance geben. Ist sicher interessant.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Was noch für ST-Voyager- Fans interessant sein dürfte: Jeri Ryan (Seven of Nine) gehört mit zur Stammbesetzung. Sie spielt Sharks Vorgesetzte.

    Ich denke, wenn man so die Qualitäten der jüngeren US-Serien sieht, könnte es recht interessant werden. Dumm nur, dass fast zeitgleich zu "Lost" läuft.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

    Kommentar


    • #3
      Also, ich hab wirklich nicht bereut eingeschaltet zu haben. Die erste Folge hatte interessante Ansätze, die Charaktere haben mir gefallen und es gibt auch eine gute Portion Ironie. Besonders gefallen hat mir James Woods. Ein echtes Ekel, aber auf seine Weise auch richtig liebenswürdig. Wenn es um seine Tochter geht, entdeckt sogar jemand wie er Gefühle. Auf jeden Fall eine äußerst gelungene Auftaktsepisode und diesmal hab ich wirklich mal vor, dranzubleiben.
      Da steckt sicher noch viel Potential drin.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        ich bin mit Shark schon ein bisschen weiter (ende erste Staffel) und finde es wirklich großartig. James Woods ist einfach ganz großartig. Der Rest des Cast ist auch gelungen und die Folgen hatten bis jetzt noch keinen großen durchhänger. lohnt sich also dran zu bleiben

        Kommentar


        • #5
          Auch die zweite Folge hat mir außerordentlich gefallen. James Woods ist grenzgenial als schmierig-ironischer Paragraphenreiter. Der Fall heute ähnelte etwas dem vorherigen, aber trotzdem gab es genug zum Schmunzeln und zum Mitfiebern. Z.B. gleich das Pokerspiel am Beginn oder auch, wie sein Team ein ums andere Mal die Wahrheit verdreht, weil die ist ja schließlich relativ.

          Mir gefällt Shark. Ich bin froh, dass ich endlich mal wieder eine Serie von Anfang an verfolgen kann.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Also mir gefällt Shark auch mehr und mehr. Nur dachte ich, dass man Jeri Ryan etwas öfter sieht. Schließlich war sie zu Beginn der vor erst größte Grund die Serie einzuschalten, aber es hat nicht lange gedauert, und es war nicht mehr so wichtig. Die Figuren gefallen mir alle, bis auf 2 von Ihnen. Die Blondine, und ihr gelackter "Freund" der keiner ist, aber gerne einer sein möchte. Die beiden mag ich einfach nicht, aber ansonsten passt alles wunderbar zusammen und die Methoden, die Shark einschlägt sind wirklich superbissig. In der letzten Folge hat die Blondine (ich hab ein mieses Namensgedächtnis) doch diesen Footballer belogen, als sie erwähnte, dass sie 10 Monate lang vergewaltigt wurde, bis ihr Bruder einschritt. Als ich das hörte, dachte ich mir, ach deshalb ist sie so drauf und lässt sich nicht auf beziehungen ein und reagiert so extrem und verbissen auf die Vergewaltigungssache...und dann war das alles nur gestellt. Also da ist mir der Hut geplatzt und jetzt kann ich sie nicht mal mehr ansehen. Und nach der Reaktion ihres Kollegen, hat er wohl für einen Moment das Gleiche gedacht. Sowas eiskaltes, emotionsloses... Also da war Ling aus Ally besser. Sie hatte wenigstens noch Seele...

            Kommentar


            • #7
              Das passt zu dieser Madeline. Ich denke, sie erfüllt in der Serie die Rolle der Karriere-geilen von Ehrgeiz triefender Junganwältin, bei der ich mir vorstellen kann, dass sie bald mal die Seite wechseln könnte.
              Die Folge vom letzten Montag war mein bisheriger Favorit. Einen solchen Fall könnte ich mir auch sehr gut im richtigen Leben vorstellen. Erschütternd und gleichzeitig auch ein bisschen ironisch. Z.B. der Beginn wo sie ihren Latinokollegen nach der Reporterin ausgefagt haben ("Ich hab doch gesagt, dass er hetero ist.")
              Einfach eine köstliche Serie. Würde ich mir für einen guten Preis wohl auch auf DVD holen.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Sehr schade, dass eine so hochklassige Serie nach einer durch Streik verkürzten zweiten Staffel schon wieder eingestellt wird. Shark schau ich immer noch gerne, so lange es bei VOX gezeigt wird.

                Ich hab gesehen, dass die erste Staffel in England schon auf DVD erschienen ist? Wann kommt die deutsche Box und wann die zweite Staffel? Die Serie hätte ich schon gern auf DVD, wenn sie schon so kurz ist.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Sehr schade, dass eine so hochklassige Serie nach einer durch Streik verkürzten zweiten Staffel schon wieder eingestellt wird. Shark schau ich immer noch gerne, so lange es bei VOX gezeigt wird.

                  Ich hab gesehen, dass die erste Staffel in England schon auf DVD erschienen ist? Wann kommt die deutsche Box und wann die zweite Staffel? Die Serie hätte ich schon gern auf DVD, wenn sie schon so kurz ist.
                  Wie Moment, die Serie wurde eingestellt?! Aber die hatte doch ein gutes Konzept, und bis auf Madeline einen guten Cast...Besonders attraktiv, auch wenn ich eigentlich nicht auf dunkelhäutige Frauen stehe, die eine Dame, verdammt, ich weiß den Namen nicht mehr, aber mir gefiel auch ihre Art...sie erinnerte mich wohl auch an jemanden, den ich sehr gerne hatte. Das war auch einer der Gründe, warum ich die Serie gesehen hab. Schade, dass Jeri hier nicht so oft vorkommt, und wenn ist sie immer relativ mies drauf, weil sie wieder durch Stark in irgendwelchen Schwierigkeiten steckt...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                    Wie Moment, die Serie wurde eingestellt?! Aber die hatte doch ein gutes Konzept, und bis auf Madeline einen guten Cast...
                    Jo, leider.
                    Quotenmeter.de - «Shark» & «Moonlight» sind Geschichte

                    Die Quoten der letzten Folgen kamen bei den Verantwortlichen nicht an. Die zweite Staffel hatte durch den Streik auch nur 16 Folgen und jetzt ist Schluss. Ein Fernsehfilm, der die offnen Handlungen abschließt, ist bislang nicht geplant.

                    Besonders attraktiv, auch wenn ich eigentlich nicht auf dunkelhäutige Frauen stehe, die eine Dame, verdammt, ich weiß den Namen nicht mehr, aber mir gefiel auch ihre Art...sie erinnerte mich wohl auch an jemanden, den ich sehr gerne hatte.
                    Jo, Sophina Brown gefiel mir als Raina Troy auch immer recht gut. Ist neben Stark selbst mein Lieblingscharakter. Sie ist so ein kleiner gefühlvoller Gegenpol zu ihm.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                      Jo, leider.
                      Quotenmeter.de - «Shark» & «Moonlight» sind Geschichte

                      Die Quoten der letzten Folgen kamen bei den Verantwortlichen nicht an. Die zweite Staffel hatte durch den Streik auch nur 16 Folgen und jetzt ist Schluss. Ein Fernsehfilm, der die offnen Handlungen abschließt, ist bislang nicht geplant.


                      Jo, Sophina Brown gefiel mir als Raina Troy auch immer recht gut. Ist neben Stark selbst mein Lieblingscharakter. Sie ist so ein kleiner gefühlvoller Gegenpol zu ihm.
                      Und zu dieser Eisprinzessin... Die Karrierebraut. Aha, also Sophina Brown, also der Nachname passt ja wirklich gut , aber auf jeden Fall ist sie sehr attraktiv und hat ein sehr angenehmes Wesen. Ich frag mich immer, jetzt wo die Serie eingestellt wurde, ob man sie jemals wieder sehen wird, irgendwo, denn manchmal ist es ja leider so, dass die Schauspieler mit ihren Rollen sterben und man sie dann irgendwann mal als Fleischverkäufer wiedersieht... Ich hoffe, sie bemüht sich um eine neue Rolle in einer neuen Serie...

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich auch will mal hoffen, sie wiederzusehen.
                        Grad auch nach dem heutigen Tag. Da hat sie mal wieder gezeigt, wie toll sie ist. Das war bisher die beste Folge überhaupt. So klassische Geiselnahmen sorgen immer für ein Höchstmaß an Spannung. Vor allem waren die Rollen sehr gut besetzt, allen voran die des Geiselnehmers.
                        Warum werden Serien in letzter Zeit immer so schnell abgesetzt? Na ja, so sind die Staffeln wenigstens weniger teuer in der Anschaffung.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                          Ich auch will mal hoffen, sie wiederzusehen.
                          Grad auch nach dem heutigen Tag. Da hat sie mal wieder gezeigt, wie toll sie ist. Das war bisher die beste Folge überhaupt. So klassische Geiselnahmen sorgen immer für ein Höchstmaß an Spannung. Vor allem waren die Rollen sehr gut besetzt, allen voran die des Geiselnehmers.
                          Warum werden Serien in letzter Zeit immer so schnell abgesetzt? Na ja, so sind die Staffeln wenigstens weniger teuer in der Anschaffung.
                          Ach was, deswegen wird doch in Seasons unterteilt

                          Aber ich hab leider die Folge gestern nicht gesehen...kommt da nochmal ne Wiederholung?! Momentan hab ich so das Gefühl. dass in den USA Serien am Fließband produziert werden, und so schnell sie enstanden sind, so schnell werden sie wieder abgesetzt... Gerade bei so genialen Serien wie Shark und co. auch surface oder Firefly, ich kapier es nicht. Die Serien hatten soviel Potenzial und einer hat sogar einen Kinofilm gewitmet bekommen, damit die Story vollendet werden konnte...

                          Kommentar


                          • #14
                            VOX hat heute die Ausstrahlung der ersten Staffel beendet. Ab nächster Woche zeigen sie sie nochmal komplett. Zu dieser letzten Folge kann ich nur sagen:



                            Das Ende hat einen echt einfach so mal komplett umgehauen. Das konnt man gar nicht glauben und man fragt sich am Ende, wer nun eigentlich der größere Psychopath gewesen ist. Aber dieser Plot um Wayne Callison war mal wieder so grenzgenial. Ich freu mich schon riesig auf die zweite Staffel, aber bis dahin wird wohl noch eine längere Zeit vergehen.
                            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                            Kommentar


                            • #15
                              War das mal ne geniale Folge. Bis zum Schluss die Spannung gehalten. Mich hat´s ja glatt vom Sofa gehauen, als Stark dem Verurteilten im Knast die Wahrheit erzählt hat. Krass, aber dass Stark auch unkonventionelle, manchmal sogar rechtswidrige Wege einschlägt, wissen wir ja. Also ich würde dieser Folge die volle Punktzahl geben.
                              Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X