Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fringe (J.J. Abrams)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fringe (J.J. Abrams)

    Was denkt ihr über die neue Mysteryserie von J.J. Abrams?

    Neue Trailer gibt es hier:

    YouTube - Fringe Promo Trailer
    Fringe video: Pilot on TV.com
    YouTube - Fringe Promo Trailer 2

    Kurzbeschreibung
    In "Fringe" geht es um ein ganz besonderes Trio: Ein brillanter, aber exzentrischer Forscher (John Noble) , sein Sohn (Joshua Jackson) und eine FBI-Agentin (Anna Torv) forschen paranormalen Phänomenen nach.

    Der Pilotfilm
    Als Flug 627 landet und alle Passagiere und die Crew tot sind, wird die FBI Agentin Olivia Dunham gerufen, um zu ermitteln. Die Suche nach jemandem der ihr helfen kann, führt sie zu Dr. Walter Bishop, dem Albert Einstein unserer Generation. Es gibt nur einen Haken: Er hat sich seit 20 Jahren eingesperrt und der einzige Weg, ihn wieder an die Öffentlichkeit zu bringen, ist sein ihm entfremdeter Sohn Peter. Unter Agent Broyles findet das Trio heraus, dass das, was in Flug 627 passiert ist, nur ein kleines Puzzelteil einer viel größeren, schokierenden Wahrheit ist...

    Alle Fakten über die neue Serie habe ich hier bei der fictionBOX zusammengeschrieben.

    Wieviel "Akte X" gibts in der Serie?
    http://www.fictionBOX.de

  • #2
    Sieht ja ganz Nett aus. Mal schauen wie die Serie wird. LOST war ja schon genial, die Frage ist ob Fringe das toppen kann
    "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
    to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
    - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

    Kommentar


    • #3
      Was mir ein bisschen Sorge macht, ist das Fox bei Fringe und Dollhouse sein neues Werbekonzept ausprobieren will. D.h. die Folgen werden länger und die Werbeeinblendungen und -einnahmen werden weniger. Ich glaube nicht, dass das bei einer so teuren Serie so sinnig ist. Aber vielleicht sucht Fox nur nach einer Ausrede, diese Serien schnell absetzen zu können...
      "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."

      Kommentar


      • #4
        Nichtmal FOX wird die Absetzung von Serien schon vor deren Anlaufen planen Sollte das außerdem nix werden kann man eh erstmal auf die normalen 42min-Folgen zurückwechseln. Ich freue mich jedenfalls schon auf beide Serien.
        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

        Kommentar


        • #5
          Ich freu mich auch sehr auf beide Serien. Besonders der lange Trailer von "Fringe" sieht sehr vielversprechend aus. Bleibt zu hoffen, dass die schlechten Script-Reviews, die im Internet kursieren, unrecht haben.
          Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
            Nichtmal FOX wird die Absetzung von Serien schon vor deren Anlaufen planen
            Die falsche Ausstrahlungsreihenfolge bei Firefly war da aber schon ein großer Schritt in diese Richtung. Ich bin bei Fox dadurch einfach etwas vorsichtiger geworden. Ich habe keine Lust, mitten in der Story zu erfahren, dass die Serie von heute auf morgen ohne Auflösung des Plots eingestellt wurde. Das macht Fox einfach zu gerne.
            "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."

            Kommentar


            • #7
              Die erste Folge ist schonmal recht interessant, wenn auch nicht unbedingt sensationell. Mal gucken wie die nächsten Folgen so werden, Potenzial ist jedenfalls vorhanden.


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              Makrovirus schrieb nach 3 Stunden, 23 Minuten und 7 Sekunden:

              Hab inzwischen auch noch die Folgen 2 und 3 gesehen und muss leider sagen, dass mich die Serie noch immer nicht wirklich mitreist. Die Stories sind zwar auch weiterhin OK, aber irgendwie sind die Hauptcharaktere weit unter dem Niveau, dass man von JJA sonst gewohnt ist.
              Zuletzt geändert von Makrovirus; 30.09.2008, 21:50. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
              When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

              Kommentar


              • #8
                fühlt sich schon ein bisschen wie Akte-X an (gemischt mit LOST und ner ordentlichen Portion SF)
                bis jetzt fehlt mir aber noch die Chemie im "team", bei Akte-X wars schon im Piloten recht cool zwischen Mulder & Scully. Aber hier spür ich nix, liegt vielleicht auch daran das nicht wirklich Identifikationsfiguren dabei sind:

                Ein verrückter alter Wissenschaftler der offenbar alles damals in den 60ern und 70ern erforscht hat was jetzt als Problem auftaucht...
                sein Dawsons Creek Sohn mit absurd hohem IQ (190....)
                und halt ne hübsche FBI Agentin
                Homepage

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde die Serie bisher leider nicht so besonders. Die Produktion ist zwar sehr hochwertig und die Schauspieler sind auch recht gut (besonders John Noble als der verrückte Wissenschaftler!), aber inhaltlich wirkt es etwas unausgegoren. Das Konzept fühlt sich arg nach Akte X an, ohne einen eigenen Tonfall zu finden. Dadurch dass alles so wissenschaftlich aufgemacht ist, wirken die Phänomene umso unglaubwürdiger. Und dass der Professor für jedes Problem eine Wundermaschine aus den 70ern auf Lager hat, ist auch nicht gerade gutes Storytelling. Im Grunde funktioniert bisher jede Folge nach dem gleichen Schema und die Lösung ist immer reines Technobabble.

                  Ich werde vorerst dran bleiben, bin aber etwas enttäuscht vom Abrams/Orci/Kurtzman-Team. Ich hoffe, das ist kein allzu schlechtes Vorzeichen für den neuen Star-Trek-Film...
                  Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                  Kommentar


                  • #10
                    So das wahre ist die Serie bisher nicht, da muss ich dem Rest hier zustimmen. Nicht dass ich was gegen ein modernes Akte X hätte, aber das hier ist mir doch zu viel des Guten. Zudem laufen viele Folgen nach einem recht starren Muster ab: Am Anfang sterben auf mehr oder weniger spektakuläre Weise (spektakulär im Sinne von "viel Gekreische") einer oder mehrere Menschen, dann kommt Bishop mit ein paar ausgeflippten Experimenten, parallel dazu wird ermittelt und am Ende gibt's eine Verfolgungsjagd evtl. wieder mit Toten. Das war jetzt mindestens drei Mal in sechs Folgen so. Dazu noch das Gekabbel zwischen Vater und Sohn Bishop, was schon jetzt abgegriffen wirkt.

                    Mal sehen, ob ich mir das noch lange angucke...
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich bin jetzt bei Folge 8 und finde die Serie ganz nett. Ich mag die Bishops und auch an Olivia gewöhne ich mich langsam.

                      Ich werde noch ein bischen dran bleiben, denn ich hoffe das bald eine Folge kommt in der die offenen Fragen angesprochen, zusammengeführt oder sonstwas werden.

                      Und das sind ja nicht gerade wenig.


                      Spoiler

                      1. Olivias Freund John, der jetzt nicht tot ist und versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen.
                      2. Olivias böser Stiefvater.
                      3. Wer, was oder wo ist Little Hill
                      4. Die Formel mit der man durch Wände gehen kann.


                      Hoffentlich schreiben sich die Macher da nicht in ein Chaos.

                      Have Fun
                      ezri
                      Debbie: A word of advice, my sweet Emmett. Mourn the losses, because they are many; but celebrate the victories, because they are few.
                      - QAF 314 -
                      He’s like fire and ice and rage. He’s like the night, and the storm in the heart of the sun. He’s ancient and forever. He burns at the centre of time and he can see the turn of the universe. And… he’s wonderful.- Doctor Who -

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich gucke grade die erste Folge. Das einzige was man die ersten 3 Minuten dieser Folge hört ist deutsch wo ich mich absolut unter den Tisch lachen muss. Für Amis garnicht mal so schlecht, aber da das wohl deutsche sein sollen und hier und da sogar falsche Übersetzungen gebracht werden isses einfach nur zum tot lachen. Na ma schaun wies weiter geht.
                        Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                        "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                        "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                        Kommentar


                        • #13
                          Erst vor kurzem berichteten wir, dass "Fringe" ab März auf dem Münchner Privatsender ProSieben seine Deutschlandpremiere feiern wird. Wie sich nun laut Quotenmeter.de herausgestellt hat, wird ProSieben die neusten Folgen von "Fringe" schon ab dem 16. März am altbekannten Mystery-Montag jeweils um 20:15 Uhr ausstrahlen. Damit übernimmt "Fringe" den derzeitigen, heißbegehrten Primetime-Sendeplatz der "Simpsons" und wird aufgrund der frühen Sendezeit wahrscheinlich mit einigen Schnitten versehen werden.

                          Quelle: eGuide-online.de
                          Ich bin sehr gespannt auf die Serie und werde mit sicherheit einschalten.
                          Zuletzt geändert von Balian; 18.01.2009, 22:59.
                          Komm in den Space Pub
                          Caprica-City.de + Forum

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                            Für Amis garnicht mal so schlecht.
                            Naja, doch. Da habe ich in US-Serein aber schon besseres Deutsch gehört. Wird späte übbrigens noch schlimmer. Kostet ein guter Sprachcoach wirklich soviel?

                            Ansonsten finde ich die Serie bisher (Folge 149 nach dem wackeligen Start wirklich recht gut, auch wenn ich die zum Einsatz kommende "Wissenschaft" putzig finde. Die Autoren versuchen augenscheinlich erst gar nicht, in jene irgendeine Form von Plausibilät reinzubringen.

                            PS: Abrams scheint irgendetwas gegen Flugreisen zu haben.

                            mfg
                            Dalek
                            "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                            -Konstantin Tsiolkovsky

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                              Naja, doch. Da habe ich in US-Serein aber schon besseres Deutsch gehört. Wird späte übbrigens noch schlimmer. Kostet ein guter Sprachcoach wirklich soviel?
                              Das denke ich mir auch immer.
                              Es ist komisch, wenn man das Englische versteht aber nicht das Deutsche.

                              Bin von der Serie irgendwie hin und hergerissen.
                              Ist eigentlich sehr gute Unterhaltung, aber irgendwie habe ich mir dann doch mehr erwartet. Meiner Meinung nach werden die Episoden aber Folge für Folge besser. Ist halt ein Kontrast zum ernsten "Eleventh Hour".
                              Einen Bonuspunkt gibt es sowieso für die Kuh.

                              Für mich bisher eine Enttäuschung auf hohem Niveau.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X