Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Tudors

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Tudors

    Also nach langem suchen kam ich zu der Feststellung, dass es so einen Thread noch NICHT ( hoff ich doch) gibt...




    wie findet ihr die serie ?? also ich liebe sie !!! alledings konnte ich die letzten 2 folgen nicht sehen .... weil ich im urlaub war -.-
    welche fandet ihr denn bis jetzt am besten ???
    freut iht euch schon auf die nächsten ???



    LG@ALL

  • #2
    du hast eigentlich würd ich sagen, kaum verpasst..wenn ich mich recht erinnere, war das einzig spektakuläre nur, dass climse (keine ahnung ob der so geschrieben wird) sich selbst umgebracht hat, und dass anne mit henry ne wilde szene im wald hatten..aber die haben nicht miteinandergeschlafen...soweit ich weiß
    ich finde tudors auch nicht schlecht, wobei magaret und charles mein lieblingspaar waren, und ihr Tod ziemlich halbherzig inszeniert wurde
    aber anne und henry find ich auch gut...

    Spoiler
    ich denke aber, dass jeder weiß wie die geschichte enden wird jane gefällt mir gar nicht

    jonathan spricht auch im wirklichen leben so gewählt das macht ihn gleich noch toller XD
    ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

    Kommentar


    • #3
      Ich habe nur ein stück vom ersten Teil gesehen,fands aber nicht so besonders!
      Jonathan Rhys Meyers ist aber ganz cool,kenne ihn aber nur aus 'Kick it like Beckham'!

      Kommentar


      • #4
        aaaahhhh stimmt kick it like backham !!! ich wusste doch dass ich ihn schon vorher irgendwoher kannte ....

        naja ich muss gestehn am anfang hab ich mich auch gefragt was so besonders ander serie ist ... um ehrlich zu sein hab ich am anfang auch noch nichteinmal mitbekommen dass es eine SERIE ist !!! ich dachte es wär ein mehrteiliger film **volldummichbingrins** ...

        ich hab die erste folge bei einer übernachtung gesehn ... wollte dann aber doch wissen wie es weitergeht und schwupps ... bekam ich nichmehr genug ...

        ich liebe einfach serien und filme wo der eine gegen den anderen intrigiert und anderst rum

        Kommentar


        • #5
          Habe am Wochenende "Die Tudors" zu Ende geschaut, mir hat die Serie sehr gut gefallen, denn ich mag historische Stoffe. Dem geschichtlichen Hintergrund kommt die Serie noch am nächsten, im Gegensatz zu "Die Schwester der Königin", die ich als Vergleich auch gesehen habe, zwar mit guten Schauspielern: Scarlett Johannson, Natalie Portman und Eric Bana, aber da wird die Geschichte der Boleyn-Schwestern in 99 Minuten knapp abgenudelt, das war zwar schön anzusehen, aber mir zu 08/15.

          Zu die Tudors ist noch zu sagen, dass im Herbst die zweite Staffel auf Pro Sieben kommen wird und eine dritte Staffel dieses Jahr noch gedreht wird. Es wird also das komplette Leben von Henry VIII. verfilmt. Jede Staffel wird von einer von Heinrichs Frauen handeln.

          Als Ergänzung zu "Die Tudors" kann ich nur noch die beiden "Elisabeth"-Kinofilme empfehlen mit Cate Blanchett. Elizabet I. ist ja die Tochter von Anne Boleyn und Heinrich VIII.

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            die Serie gefiel mir ganz gut, man muss sich allerdings deutlich für den Stoff interessieren; als abendfüllende Historienfilme zum Ausspannen taugt die Serie nicht. Auch wenn ich sagen muss, dass ich Anne Boleyn hart an der Schmerzensgrenze finde, aber na ja, das soll wohl so.

            LG

            Kommentar


            • #7
              wieso hart an der schmerzensgrenze? sie ist doch voll hübsch^^ in wirklichkeit sollte sie sogar viel hässlicher gewesen sein sie sollte sogar an einer hand noch einen finger besessen haben..aber ihr hals war schön schlank..........
              ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

              Kommentar


              • #8
                Für die Interessierten:

                Mittlerweile ist bei Amazon die zweite Staffel auf DVD bzw. BluRay vorbestellbar. Diese werden am 22. Januar veröffentlicht.

                Die Tudors - Season 2 [Blu-ray]: Sam Neill: Amazon.de: DVD & Blu-ray

                Also ich hab mir diese vorbestellt, da ich von der ersten Staffel (die ich mir mit Risiko damals auf BluRay blind gekauft hab) sehr begeistert war. Vor allem Wolseys Schicksal in der vorletzten (?) Folge war so spitze und mit so klasse Musik hinterlegt. Hier wurde einfach alles richtig gemacht. Bin gespannt, ob die zweite Staffel das halten kann.
                "I was me but now he`s gone!"
                James Hetfield

                Kommentar


                • #9
                  IMO eine geniale Serie (mag aber Kostüm-Filme generell). Vor allem die schauspielerischen Leistungen und die Musik sind genial. Und Nathalie Dormer alias Anne Boleyn sieht einfach nur HEIIIISSS aus.

                  War schon Staffel 1 toll, toppte Staffel 2 das noch. Vor allem die letzten beiden Episoden rund um Annes Tod sind genial. Oder auch das Ende von Thomas Moore.
                  Freu mich schon total auf Staffel 3 (auch wenn ich befürchte, dass es ohne Anne, Moore und die Intriegen der Boleyns nicht mehr das Gleiche sein wird). Das Finale von Staffel 2 hätte sich auch prima als Serien-Finale geeignet.

                  Was ich weniger verstehen kann, ist die FSK (ganz was Neues). Da sieht man Leute auf der Streckbank, Verbrennungen bei lebendigem Leibe, wie Leute in kochendes Wasser getaucht werden, dazu Sex-Szenen am laufenden Band und das alles unter FSK12. In Sachen Erotik und Brutalität steht man "Rome" nichts - oder zumindest nicht viel - nach. Vor allem wenn man bedenkt, dass selbst Serien wie "Lost" (2. Staffel sogar ab 18), "Dr. House" oder stellenweise "Stargate" und "Andromeda" FSk16 bekamen.

                  Das "ab 12" hat mich übrigens auch bei "Elizabeth" (quasi dem Vorgänger/Nachfolger-Film von "Die Tudors") gewundert. Da gibt's für weit Harmloseres oft ein FSK16 (aktuell z.B. "Wolverine" oder "Terminator 4").

                  Gesamtbewertung: 6 Sterne (eine Abgrenzung in einzelne Folgen ist IMO noch schwieriger als bei "Rome")!

                  Kommentar


                  • #10
                    Als großer Natalie-Portman- und Tudors-Fan konnte ich gestern nicht widerstehen, als ich "The Other Boleyn Girl" im Supermarkt um 9 Euro gesehen habe.

                    Leider bin ich nicht wirklich begeistert. Portman legt zwar ganz im Stil von "Closer", "V vor Vendetta" oder "Goyas Geister" wieder mal eine perfekte Performance (vor allem bei der Hinrichtigung Annes) ab und auch die anderen Schauspieler (Bane, Johansson) sind gut gewählt, wirklich mitgerissen hat mich der Film jedoch nicht.

                    Klar, dass man nicht alles so ausführlich wie bei "Die Tudors" innerhalb von gerade mal 2 Stunden erzählen kann. So verstehe ich das Weglassen von Thomas More, oder dass Whoolsey gerade mal erwähnt wird. Trotzdem ist der Film um mindestens eine halbe Stunde zu kurz. Während die erste Hälfte das Tempo IMO angemessen ist, springt er in der zweiten von Handlung zu Handlung. So verlaufen mehrere Stränge (wie etwa Kathrine of Aragon) im Nichts.
                    Auch geht mir Henrys Charakterentwicklung zu schnell. Im einen Moment ist er noch so entzückt von Anne, dass er sich scheiden lässt und von der katholischen Kirche lossagt, nur um sie in der Hochtzeitsnacht anzuschreien und zu vergewaltigen.

                    Fazit: Gute schauspielerische Leistungen, aber leider zu gehetzt wirkend:
                    4 Sterne!

                    Kommentar


                    • #11
                      Gestern startete ja auf Pro 7 die dritte Staffel. Eigentlich hatte ich Angst, dass nach Annes Tod (und nebenbei hat sich auch der fast ganze übrige Maincast verabschiedet) "Die Tudors" nicht mehr die Qualität von Staffel 1 und vor allem 2 halten kann. Gott sei Dank war dem jedoch nicht so. So gibt es immer noch einige bekannte Gesichter (auch wenn Jane Saymore jetzt von einer anderen Schauspielerin gespielt wird - warum nur?) und Machart ist immer noch filmreif (vor allem die Aufstandsszenen waren was Musik und Schnitt anbelangt genial).

                      Freu mich schon auf Folge 3 und 4 (auch wenn Pro 7 beim Trailer wieder massiv spoilern musste und zeigte, dass Henry Mrs. Aske verhaften und vermutlich hinrichten lässt).

                      Kommentar


                      • #12
                        Als großer Natalie-Portman- und Tudors-Fan konnte ich gestern nicht widerstehen, als ich "The Other Boleyn Girl" im Supermarkt um 9 Euro gesehen habe.

                        Leider bin ich nicht wirklich begeistert. Portman legt zwar ganz im Stil von "Closer", "V vor Vendetta" oder "Goyas Geister" wieder mal eine perfekte Performance (vor allem bei der Hinrichtigung Annes) ab und auch die anderen Schauspieler (Bane, Johansson) sind gut gewählt, wirklich mitgerissen hat mich der Film jedoch nicht.

                        Klar, dass man nicht alles so ausführlich wie bei "Die Tudors" innerhalb von gerade mal 2 Stunden erzählen kann. So verstehe ich das Weglassen von Thomas More, oder dass Whoolsey gerade mal erwähnt wird. Trotzdem ist der Film um mindestens eine halbe Stunde zu kurz. Während die erste Hälfte das Tempo IMO angemessen ist, springt er in der zweiten von Handlung zu Handlung. So verlaufen mehrere Stränge (wie etwa Kathrine of Aragon) im Nichts.
                        Auch geht mir Henrys Charakterentwicklung zu schnell. Im einen Moment ist er noch so entzückt von Anne, dass er sich scheiden lässt und von der katholischen Kirche lossagt, nur um sie in der Hochtzeitsnacht anzuschreien und zu vergewaltigen.
                        Auch wenn das hier OT ist, möchte ich dazu was sagen, weil ich gerade das Buch lese auf dem der Film basiert:

                        "The other Boleyn Girl" ist nicht als Erzählung der Geschichte von Henry VIII konzipiert. In dem Buch geht es darum, wie Mary und Anne Boleyn von ihrer Familie für den sozialen Aufstieg benutzt werden, ihren Zusammenhalt (auch mit ihrem Bruder George), wenn es darum geht, dieses Ziel zu erreichen und um die Rivalität der Schwestern welche von beiden denn nun die Familie weiter voran bringt. Dabei wird die Geschichte aus der Sicht von Mary erzählt, da sollte es nicht wundern, dass politische Figuren wie Wolsey nur am Rande auftauchen, denn Mary war nicht besonders politisch interessiert (im Gegensatz zu Anne) und vor allem werden diese Personen auch erst wichtig als Mary von einer Hauptakteurin zur Zuschauerin wird.

                        EDIT: The Tudors ist eine meiner Lieblingsserien. Die Ausstattung, die Inszenierung, die Schauspieler... alles toll. Aber wen wunderts. Der Autor hat auch schon die beiden Elizabeth-Filme mit Cate Blanchett geschrieben und die gehören zu meinen Lieblingsfilmen. Ich freue mich auf jede neue Tudors-Folge und hoffe, dass ich mir die Serie irgendwann mal auf DVD leisten kann.

                        LG
                        Whyme
                        Zuletzt geändert von Whyme; 30.12.2009, 11:29. Grund: Ontopic hinzugefügt
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Wollte nur kurz schreiben das die Tudors seit Dienstag wieder im Programm sind. Und zwar ab der ersten Folge, Dienstag 20.15 Uhr auf Arte !!! Habe mich riesig gefreut , habe nämlich damals den Anfang verpasst und wollte nicht mehr nach 10 Folgen quereinsteigen ...
                          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                          Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                          Kommentar


                          • #14
                            Morgen startet ja das große Serienfinale auf Pro7.

                            Bislang weiß ich noch nicht so recht, was ich von der vierten Staffel halten soll. Insgesamt ist sie sicherlich weiterhin sehr gut, allerdings doch IMO etwas unter dem gewohnten Serien-Schnitt. Vor allem die ersten vier Folgen beschäftigten sich für meinen Geschmack zu viel mit Cathrine Howards Bettgeschichten (auch wenn sie natürlich sehr ansehlich ist ), ehe es dann in Folge fünf mit erst ihrer Anklage und nun dem Krieg gegen Frankreich spannender wurde.

                            Sehr schön finde ich das Design. Sowohl Henry als auch Charles sehen mittlerweile ihren historischen Vorbildern doch recht ähnlich. Dazu kommen in den letzten beiden Folgen wieder filmreife Schlachtszenen.

                            Bin jetzt schon sehr gespannt auf das große Finale. Dieses dürfte entscheiden, welchen "Platz" die Staffel in meiner Tudors-Hitliste einnehmen wird (wobei Staffel 2 sicherlich auf Platz 1 bleiben wird, daran kann nicht einmal mehr ein PERFEKTES Finale etwas rütteln, hierfür war der Staffel-Einstieg eindeutig zu schwach).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              Sehr schön finde ich das Design. Sowohl Henry als auch Charles sehen mittlerweile ihren historischen Vorbildern doch recht ähnlich.
                              Na ja, müsste Henry nicht deutlich dicker sein? Laut Wikipedia soll er gegen Ende so fett gewesen sein, dass sein Bett verstärkt werden musste, um das Gewicht zu tragen.
                              Fear is temporary, regrets are forever.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X