Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heroes - Season 3.1 (Villains)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heroes - Season 3.1 (Villains)

    Achtung! Dieser Thread bespricht Heroes Staffel 3 auf stand der US-Ausstrahlung. Alles was bereits in den USA ausgestrahlt wurde, wird hier also nicht in Spoiler-tags gesetzt. Ihr wurdet gewarnt...


    Also diese Staffel fängt ja schonmal verdammt gut an. Ich bin wirklich zuversichtlich, dass man es wieder auf das Niveau der ersten Staffel schaffen kann.
    Wir sehen auch bereits jetzt 2 Charaktere die wir aus den Graphic Novels kennen. Es is immer ne schöne Sache wenn die beiden Welten des Online-Adventures und der Show sich kreuzen. Angeblich soll es diese Staffel ja weiter gehen als jemals zuvor und man soll sogar Ausgänge in der Show durch das Online-adventure beeinflussen können. Kann mir vorstellen, dass das über den Mid-season-break passieren wird. Bin da schonmal sehr gespannt.

    Sehr interessante Entwicklungen auf jeden Fall. Future Peter hat Nathan erschossen um zu verhindern, dass er der Welt erzählt, dass es die Specials gibt und damit die Jahre von Verfolgung und Test zu verhindern. Hierdurch löste er allerdings einen Schetterlingseffekt aus, wodurch Sylar Claires Heilkraft bekam und alle Villians in Level 5 der Company freigelassen wurden.
    Wir erfahren auch endlich, dass die Traumkraft von Mama Petrelli stammt. Ich gehe mal davon aus, dass man sich das eigentlich für Origins aufheben wollte, aber da das durch den Schreiberstreik ja leider flach gefallen ist....

    Mohinder gibt sich selbst Supakräfte, mutiert dadurch aber ziemlich (wer hätte das gedacht? <-- Sarkasmus). Is sowas jemals in irgend einer Serie gut gegangen? Ich mein gut in the 44000, allerdings is da die Hälfte der Menschen dran gestorben, also auch nich so super doll...

    Am Ende Erzählt Angela Petrelli Sylar, dass sie seine Mutter ist. Entweder ist das ein geschickter Trick um ihn zu manipulieren, vielleicht gekoppelt mit ihrer Kraft, oder aber die Petrelli-familie wird weiterhin größer. Bald gehört der ganze Cast dazu. XD

    Ich denke ich muss mir diese Doppelfolge noch einmal ansehen. Es gab so viele Informationen, irgendwas ist mir bestimmt entgangen.

    Achja ich billige diese Affaire, die Mohinder mit Maya hat nicht im geringsten. Er gehört zu Sylar!
    Zuletzt geändert von Slowking; 24.09.2008, 21:05.
    Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
    "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
    "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

  • #2
    Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
    Mohinder gitb sich selbst Supakräfte, mutiert dadurch aber ziemlich (wer hätte das gedacht? <-- Sarkasmus). Is sowas jemals in irgend einer Serie gut gegangen? Ich mein gut in the 44000, allerdings is da die Hälfte der Menschen dran gestorben, also auch nich so super doll...
    "Die Fliege" lässt grüßen. Das war ja wirklich fast 1:1 übernommen: Das Appartement, die schnelle Nummer, die Argumentation (ich habe mich nicht verändert; ich bin nur besser), das an den Wänden lang gehen und die -Überraschung, Überraschung- anschließende Entartung.

    Von Mohinder abgesehen fand ich den Auftakt aber auch sehr vielversprechend.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Die misteriöse Formel ist auch lustig: http://i37.tinypic.com/2qmdo49.jpg

      Im Endefekt besteht so praktisch nur aus saurstoff und wasserstoff.Hier und da findet man zwar noch etwas Natrium, Lituim und Brom, aber das ist wirklich mal verschwindent gering. o.O Ich glaube nichtmal, dass Wasserstoff und Sauerstoff solche Ketten bilden können. Bin jetzt kein chemiker aber so komplexe Ketten mit einem Element das nur eine Bindung eingehen kann...
      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

      Kommentar


      • #4
        Ich war persönlich eher enttäuscht gewesen. "Heroes" scheint in einem Trott gefangen zu sein. Hiro zappt sich mal wieder in eine neue Zeit, die Welt so mal wieder unter gehen. Mohinder stellt sich mal wieder als miesester Wissenschaftler der jüngeren Fernsehgeschichte raus und wir haben mal wieder neue Charaktere die vorgestellt werden. Ich finde, dass sich Kring endlich mal wieder auf die Hauptcharaktere konzentrieren sollte und sich echt mal was anderes einfallen lassen soll, ausser Doomsday. So wird die Serie nicht alt. Die zweite Staffel war echt schlecht und bis jetzt hat mich der auftakt nicht wirklich überzeugen können. Dazu gesagt, ich habe auch noch nicht die dritte Folge gesehen sondern nur der Staffelauftakt. Wird es danach besser?

        Kommentar


        • #5
          Öhm die erste und zweite Folge liefen Montag in den USA. Wo soll denn eine dritte Folge her kommen? o.O
          Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
          "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
          "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

          Kommentar


          • #6
            also ich fand den staffelauftakt richtig gut

            aber sylar ein petrelli?
            die kräfte von sylar und peter sind ja garnicht so "unterschiedlich" ^^
            vielleicht sind es sogar zwillinge (mal weit aus dem fenster gelehnt)

            interessant finde ich
            das dieses "godsend-sign" jetzt auch in diesem wallpainting und auf dem felsen in afrika zu finden ist
            es stellt ja die spalte da an der die erde "auseinderbricht"
            und in der zukunft arbeitet sich ja auch dieser riesen riss durch japan

            bin auf jeden fall gespannt wie es weiter geht

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
              Die misteriöse Formel ist auch lustig: http://i37.tinypic.com/2qmdo49.jpg

              Im Endefekt besteht so praktisch nur aus saurstoff und wasserstoff.Hier und da findet man zwar noch etwas Natrium, Lituim und Brom, aber das ist wirklich mal verschwindent gering. o.O Ich glaube nichtmal, dass Wasserstoff und Sauerstoff solche Ketten bilden können. Bin jetzt kein chemiker aber so komplexe Ketten mit einem Element das nur eine Bindung eingehen kann...
              Gibt doch noch einen zweiten Teil, vielleicht ist der besser


              Was die Doppelfolge angeht, fand ich die auch nicht so besonders.
              Peter als Schütze hat mich nicht wirklich überrascht
              Mohinder mit Superkräften gefällt mir nicht (ist doch sowieso interessanter jemanden ohne Kräfte mit dabei zu haben)
              Clairs Entwicklung ist logisch, aber nervt mich mittlerweile schon (gebt ihr was zu tun!)
              Nathen hat Gott gefunden.. naja mal schauen wie das wird.
              Nikki ist nicht Nikki, aber trotzdem noch immer langweilig (ich werde mit ihr einfach nicht warm.)

              Hiro und Ando sind aber mal wieder mein Lieblingsplot und auch bei Parkman wird's interessant. Noch einer, der die Zukunft malen kann und das mal nicht im Kunstatelier sonder in der Afrikanischen Steppe.

              Zum Glück ist Bishop tot und die Tochter aus der Firma weg. Vielleicht kann sie jetzt mal erwachsen werden.
              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                Öhm die erste und zweite Folge liefen Montag in den USA. Wo soll denn eine dritte Folge her kommen? o.O
                Hät ja sein können, das die neue Folge schon ausgestrahlt worden ist. Ich weiss nicht am welchen Tag Heroes immer läuft. : zuck Schultern :

                Hier drei Kritiken die ich gerade gefunden habe. Scheint so als ob die professionellen Kritiker auch nicht gerade angetan waren.

                Boston Globe
                'Heroes' gets caught in a rut

                Of all the supernatural shows that have premiered in recent years, NBC's "Heroes" always had special promise: an epic feel, a comic-book knack for pacing, and a handful of standout characters, from the corrupt politician who could fly to the lovable nerd who could travel through time.

                But while the show won a devoted following, it also quickly built a reputation for disappointment. "Heroes" routinely builds up to climaxes that fizzle, adds and drops characters with lightning speed, rewrites its own rules with abandon. NBC sent the first hour of tonight's two-hour season premiere to critics, and it's sprinkled with some of the original fun: inventive special effects, a twist or two, some nifty gore. That doesn't stop it from being the same, familiar mess.

                The theme of this season is "Villains," which seems to refer to the notion of good people wrestling with bad motives. Of course, "Heroes" had a vessel for that sort of conflict: Jack Coleman's HRG, easily the show's most intriguing character. But he barely appears in tonight's episode, nor do many of the other regulars; we only get glimpses of bipolar Niki and mind-reading Matt.

                Instead, "Heroes" follows its pattern of adding on, as we're introduced to Daphne, yet another young, hot heroine with yet another power. The show also retreads old ground, as Hiro zaps himself to yet another time period, where he sees yet another apocalypse he'll eventually have to avert. Here's where the art-design budget has limits, too; the dark cloud gathering looks exactly like the one that failed to destroy New York in season one.

                We also spend some quality time with Sylar, the show's original ubervillain, who stalks self-healing Claire in a scene lifted straight from the horror-film playbook. (She spends most of the scene holding a butcher knife.) We get a more-than-necessary share of whiny Maya, last season's worst-conceived addition, whose eyes get gooey, black, and deadly whenever she gets mad. And we hang out with Mohinder, who has a new epiphany about how the superpowers came to be. Alas, it has little to do with the various theories posited so far: the parts of the brain we don't use, the next stage of human evolution. Perhaps there were others, too, but I've forgotten them all.

                These aren't problems limited to "Heroes"; nearly every network sci-fi serial drama has struggled with the notion that the writers are making up the rules as they go. And when we know they can zap their way out of any new conflict by inventing some convenient superpower, all sense of dramatic tension disappears.

                Fox's much-hyped new series "Fringe" has a similar problem: So far, every new plot has been resolved by a mad scientist who knows just the right high-tech gadget for the job. And while I'm willing to give up on that show fairly quickly, I still feel like I'm rooting for "Heroes" to succeed. At its best, "Heroes" has been unpretentious, pulpy fun. I still marvel at one masterfully cut sequence from last season, when a dream morphed into a real-life fight scene.

                But when it fails, this show is worse than a muddle; it's a muddle that has already run out of fresh ideas. Tonight, the writers don't even bother crafting their standard self-serious narration for Mohinder. They just have him quote William Butler Yeats at length. What's coming next week? Shakespeare or Stephen King?

                Autsch

                New York Post
                "Heroes" looks more ordinary every day

                YOU would think a group of people la beled "heroes" would do something heroic once in a while.

                But in tonight's premiere of the third season of NBC's "Heroes," the heroes spend most of their time warring with each other or feeling sorry for themselves.

                Never once does it occur to any of them to apply their powers - which none of these mopes seem to realize they're fortunate to possess - to anything constructive.

                Sure, this show is obsessed with saving the world (this season's new catchphrase seems to be, "Save ourselves, save the world," uttered tonight by Mohinder Suresh). But on their way to saving the world, it wouldn't kill these heroes to occasionally stop and save some ordinary person from some common, everyday peril.

                Maybe these "heroes" could save an old lady from being run over by a bus, or rescue a kitten from a tree, or finish the Second Avenue subway.

                Instead, this show, which was once so thrilling and fun, has become full of itself, its characters spouting crazy nonsense.

                Here's one I wish someone would translate for me: "There's a divinity that shapes our ends - rough hew them how we will," spouts the enigmatic industrialist Linderman played by Malcolm McDowell, who should win an Emmy for keeping a straight face while reciting these lines.

                Divinity's a big subject for this third season of "Heroes," with Nathan Petrelli (Adrian Pasdar) cheating death and then styling himself as God's messenger.

                What's the problem with the heroes this season? Apparently, they're not sufficiently challenged.

                Apple-cheeked Hiro (Masi Oka) has inherited his late father's great wealth and power, and would seem to have plenty to occupy his time. And yet, he sits in his vast office and laments to pal Ando (James Kyson Lee), "All I do is sit here bored."

                Well, Hiro, that makes two of us.

                As I watched a preview DVD of tonight's premiere (one of two episodes scheduled back-to-back), I couldn't believe how dull and ordinary this show had become. In one sequence, plucky cheerleader Claire Bennet (Hayden Panettiere) clutches a kitchen knife while playing a game of cat-and-mouse in her darkened house with the evil Sylar (Zachary Quinto). It was like a scene from a bad "Scream" sequel.

                And then, when you see the disgusting way Sylar treats our beloved Claire - removing the top of her head (as he does everyone he meets) and manhandling her brain - you'll wish you had some powers of your own, such as the power to throttle the producers of "Heroes" for their gross mistreatment of everyone's favorite character.

                Save the world? How about saving "Heroes" first?

                und die
                LA Times
                'Heroes' returns, and things look bleak . . . for now


                After a summer watching actors as diverse as Robert Downey Jr., Steve Carell and Christian Bale save the world, or some small part of it, it would certainly seem that Americans need more heroes like they need another drop in the Dow Jones. (Actually, the appearance of International Markets Gal or Anti-Foreclosure Man would be welcome.)

                Comic heroes, superheroes, disaffected and often drunken heroes -- sitting in the darkened multiplex it was difficult not to worry, just a bit, about Tim Kring and the good folks at NBC.

                ADVERTISEMENT
                A supersonic hit when it premiered two seasons ago, “Heroes” fell into disarray last season, going on an incomprehensible world tour and spending too much time in ancient Japan. In such a hero-saturated market, how could they rebound with Season 3?

                Apparently, by focusing on villains, or at least that's the subtitle -- "Volume Three: Villains" and presumably that's the plan. NBC made only the first of tonight's two-hour premiere available to critics, but it was short on heroics and long on dark foreshadowing.

                It opens four years in the future, when things are not going so well. We know this instantly because Peter (Milo Ventimiglia) has a huge scar on his face and Claire (Hayden Panettiere) is not only a brunet, she's wearing black leather. And aiming a gun at Peter.

                "I can fix it," he tells her. "All of it."

                "It" seems to refer to a world in which the heroes are hunted and imprisoned. Claire shoots anyway, as if the empathic Peter could not bend time -- which naturally he does -- and bam, we're back where we left off last season.

                To recap as non-spoiler-alert as possible, Nate (Adrian Pasdar) gets shot, only this time we see who does it; Hiro (Masi Oka), bored with his new CEO-ship, blithely puts the world back in peril; Mohinder (Sendhil Ramamurthy) goes all "Young Frankenstein" over the origins of everyone's various powers; a character we thought was definitely dead apparently isn't; and in a grisly scene, Sylar (Zachary Quinto) finally gets what he has always wanted.

                Clearly the writers have big plans -- a world broken in half and devoured by hot lava seems to figure in prominently -- and there are a few very hopeful signs in the first hour. A super speedy blond by the name of Daphne (Brea Grant) makes her first "appearance" in Hiro's office, and she's cute as a button. Nate gets religion, and that's always interesting to see on television.

                Mohinder, the world's worst researcher throughout the story line, appears to be stepping over to the dark side -- something that promises to make him more interesting, if only because he could not possibly become more boring. Hiro has a vision in which the true-hearted Ando (James Kyson Lee) has become slightly less steadfast, adding new dimension to a character seemingly doomed to sidekick status.

                Which brings us to some of the less reassuring aspects. Even just a half hour in, it's difficult not to wish everyone would just lighten the heck up. The graphic novel noir feel is becoming increasingly oppressive, and everyone is just so grim. Hiro provides some comic relief, but his trademark insistence on being a hero is getting a little old and, frankly, self-aggrandizing.

                Meanwhile, the dialogue seems to be retreating into a comic-book familiarity that borders on camp. Whatever happened to the snappiness of "Save the cheerleader, save the world"?

                One hopes that Kring and his writers also spent some time in front of the big screen this summer. Because there they would learn that the real secret of a good hero movie is not the plot twists or cool graphics but the resonance of the characters and, above all, the witty banter.

                Without a generous scattering of smart riposte, even matters of life and death that involve hot lava and exposed brains can fall flat.

                mary.mcnamara @latimes.com
                Zuletzt geändert von huntress; 25.09.2008, 18:50. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                Kommentar


                • #9
                  Hm, also irgendwie scheint es, als ob Teil von Season 1 absolut sinnlos war. Hieß es nicht: "Save the Cheerleader, save the world"? Wobei es dann nicht wirklich um Claire ging, sondern eher darum, dass Sylar nicht ihre Kraft bekam. Tja, und jetzt hat er sie ja *lol* Total bescheuert. Schlimmer finde ich aber die Entwicklung von Mohinder, der sich jetzt selbst in einen "Heroe" verwandelt hat (anstatt eine Heilung zu finden!) - und das alles wurde von dem Film "Die Fliege" abgeguckt. Supi.

                  Und warum musste man diese doofe Tussi, die die eine Krankheit erzeugt behalten? Ba, die ist immer noch genauso schlimm, wie vorher. Der letzte große Brocken, der mir nicht gefällt: Muss die Welt denn SCHON wieder untergehen? *seufz* so langsam sollten sie sich mal einen anderen Plot ausdenken, das wird auf Dauer öde. Vor allem da mir der Future Peter ziemlich auf den Senkel geht, der sollte endlich in seine Zeit zurück kehren. Aber er hat zumindest ne nette neue Fähigkeit: Leute in die Körper von anderen Leuten zu versetzen. Ob Present Peter noch seine Kräfte hat?

                  Und was soll die Sache, dass Sylar auch ein Teil der Petrelli Familie sein soll? Gut, in einer Hinsicht würde das Sinn machen: Seine Mutter hat ihn nie geliebt (vielleicht weil er eben nur ein Adoptivsohn war, aber hätte sie ihm das nicht irgendwann gesagt?) und er hat eine recht ähnliche Kraft - im Endeffekt - wie Peter. Aber ansonsten find ich das nicht gut, das ist mir dann doch etwas zu soaplastig.

                  Insgesamt bin ich von den beiden Folgen also nicht wirklich begeistert, auch wenn der Look natürlich immer noch fantastisch ist und man wegen der vielen offenen Fragen wahrscheinlich doch dran bleiben wird.

                  Oh, und da fällt mir gerade ein: Jack Coleman (HRG) hat einen Blog, in dem er wohl jede Woche ein bisschen über die Dreharbeiten plaudern wird. Ich finds ganz cool. (Ich finde übrigens, dass er Claire gefälligst hätte mitnehmen sollen.)
                  http://www.televisionwithoutpity.com...the-hrg-files/

                  Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                  "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                    Hm, also irgendwie scheint es, als ob Teil von Season 1 absolut sinnlos war. Hieß es nicht: "Save the Cheerleader, save the world"? Wobei es dann nicht wirklich um Claire ging, sondern eher darum, dass Sylar nicht ihre Kraft bekam. Tja, und jetzt hat er sie ja *lol*
                    Naja so tragisch finde ich das nicht mal. Ist doch nur logisch, dass Syler weiter hinter Clair her ist und dass er irgendwann erfolgreich ist.

                    Total bescheuert. Schlimmer finde ich aber die Entwicklung von Mohinder, der sich jetzt selbst in einen "Heroe" verwandelt hat (anstatt eine Heilung zu finden!) - und das alles wurde von dem Film "Die Fliege" abgeguckt. Supi.
                    Das finde ich aber auch. Mohinder ist viel besser ohne Kräfte. Die korrumpieren ihn ja nur

                    Und was soll die Sache, dass Sylar auch ein Teil der Petrelli Familie sein soll? Gut, in einer Hinsicht würde das Sinn machen: Seine Mutter hat ihn nie geliebt (vielleicht weil er eben nur ein Adoptivsohn war, aber hätte sie ihm das nicht irgendwann gesagt?) und er hat eine recht ähnliche Kraft - im Endeffekt - wie Peter. Aber ansonsten find ich das nicht gut, das ist mir dann doch etwas zu soaplastig.
                    Wieso ähnliche Kräfte? Sylar hat gar keine Kräfte! Wäre er Teil der Petrelli Familie hätte er welche. Also entweder ist er ein Mutant oder Mama Petrelli lügt.

                    Was mich allerdings stört ist, dass sie doch jetzt sehr Richtung 4400 gehen bzw. Mohinder will das "geben wir allen Superkräfte". Das fände ich sehr schlecht, wenn sie da wirklich tun. Sollen sie lieber eine Geheimgesellschaft gründen.
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                      Naja so tragisch finde ich das nicht mal. Ist doch nur logisch, dass Syler weiter hinter Clair her ist und dass er irgendwann erfolgreich ist.
                      Klar ist das logisch, das bestreite ich ja auch nicht. Aber das Ziel der ersten Staffel war ja, unbedingt zu verhindern, dass Sylar Claires Kräfte bekommt^^ Eher zweitrangig war das Ziel, New York zu retten *g*

                      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                      Das finde ich aber auch. Mohinder ist viel besser ohne Kräfte. Die korrumpieren ihn ja nur
                      Was mich an der Sache nervt ist, dass nun alle Hauptcharaktere - bis auf Noah Bennet (der hoffentlich nie eine bekommt, seine coolness ist seine Kraft ) Kräfte haben. Selbst der eine Japaner hat welche in der Zukunft *grummel* Natürlich könnte das jemand anderes sein, der seine Gestalt angenommen hat, aber das glaub ich nicht.

                      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                      Wieso ähnliche Kräfte? Sylar hat gar keine Kräfte! Wäre er Teil der Petrelli Familie hätte er welche. Also entweder ist er ein Mutant oder Mama Petrelli lügt.
                      Ich dachte das sammeln der einzelnen Kräfte wäre so ne Art Kraft... Wie sollte er sich das Zeugs denn sonst aneignen? Oder war es sein natürliches Talent mit Uhren etc... das hab ich nie so ganz verstanden

                      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                      Was mich allerdings stört ist, dass sie doch jetzt sehr Richtung 4400 gehen bzw. Mohinder will das "geben wir allen Superkräfte". Das fände ich sehr schlecht, wenn sie da wirklich tun. Sollen sie lieber eine Geheimgesellschaft gründen.
                      Die Geheimgesellschaft gibt es doch schon mit dem Unternehmen Nur dass sich das immer mehr in Auflösung befindet. Aber stimmt: Die sollten sich endlich mal zusammenrotten (zumindest ein paar) und mehr in Richtung X-Men - ohne die Kostüme - gehen.

                      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                        Klar ist das logisch, das bestreite ich ja auch nicht. Aber das Ziel der ersten Staffel war ja, unbedingt zu verhindern, dass Sylar Claires Kräfte bekommt^^ Eher zweitrangig war das Ziel, New York zu retten *g*
                        Ja und? So ist das Leben eben, manchmal ist alles für die Katz.

                        Was mich an der Sache nervt ist, dass nun alle Hauptcharaktere - bis auf Noah Bennet (der hoffentlich nie eine bekommt, seine coolness ist seine Kraft ) Kräfte haben. Selbst der eine Japaner hat welche in der Zukunft *grummel* Natürlich könnte das jemand anderes sein, der seine Gestalt angenommen hat, aber das glaub ich nicht.
                        Eben, ganz genau. Warum muss auch jeder irgendeine Kraft haben? Ich michte Mohinder, HRG und Ando genau deswegen, weil sie keine Kraft hatten. Trotzdem waren sie nicht "unnütz".

                        Ich dachte das sammeln der einzelnen Kräfte wäre so ne Art Kraft... Wie sollte er sich das Zeugs denn sonst aneignen? Oder war es sein natürliches Talent mit Uhren etc... das hab ich nie so ganz verstanden
                        Warum hat dann aber der Vater von Mohinder gemeint er wäre nichts besonderes? Das widerspräche ja der Aussage, die das ganze erst in Gang gesetzt hat.

                        Die Geheimgesellschaft gibt es doch schon mit dem Unternehmen Nur dass sich das immer mehr in Auflösung befindet. Aber stimmt: Die sollten sich endlich mal zusammenrotten (zumindest ein paar) und mehr in Richtung X-Men - ohne die Kostüme - gehen.
                        Ich weiß, ich meinte eine zweite, bessere. Volume 2.
                        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          Warum hat dann aber der Vater von Mohinder gemeint er wäre nichts besonderes? Das widerspräche ja der Aussage, die das ganze erst in Gang gesetzt hat.
                          das war doch nur ein "missverständnis"
                          weil gabriel beim ersten treffen mit mohinders vater
                          keine "aktive" kraft vorweisen konnte
                          deshalb hat der vater gedacht er hat sich in gabriel getäuscht

                          trozdem hatte er von anfang an die fähigkeit
                          andere fähigkeiten zu kopieren nach der "untersuchung" des gehirns eines "heroes"

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmm hab keine Lust exzessiv zu quoten. Ich sags einfach so

                            Sylar in der ersten Staffel davon abzuhalten Claires Kraft zu bekommen war vorallem wichtig, weil er sonst zur Bombe geworden wäre, die New York auslöscht, was die Zukunft mal ziemlich hätte sucken lassen, im Gegensatz dazu was einige Vorsitzende der Company geglaubt haben. So isses Peter geworden aber immerhin außerhalb von New York.
                            Die Probleme die man seit der zweiten Staffel mit Peter und Sylar hat sind einfach die, dass man eigentlich geplant hatte, dass beide im Finale der ersten Staffel drauf gehen. Nun waren sie aber zu beliebt bei den Fans und man hat sich wohl nicht getraut. Imo hätten sie da stark bleiben müssen udn ihren ursprünglichen Plan durchziehen sollen.
                            Der ursprüngliche Plan war ja regelmäßig alte Charaktere rauszuschmeißen und neue einzuführen. Jetzt macht man nur noch den zweiten Teil des Plans, mit dem Ergebnis, dass alte Chars zum Problem werden und der Cast einfach viel zu voll ist.
                            Zudem hätte mit dem rsprünglichen Plan der Kampf am Kirby Placa wesentlich mehr Eindruck gemacht. So ist ja keiner gestorben, ungeachtet der vielen schweren Verletzungen.


                            Peter und Gabriel haben nicht mal annähernd ähnliche Fähigkeiten. Peters Fähigkeit ist Empathy, mit der er sich in andere menschen einfühlt und damit auch ihre Kräfte übernehmen kann. (jedenfalls wird das so erzählt, in der Serie gabs noch keine genaue Erklärung seiner Kraft) Wie man ja jetzt auch gesehen hat kommen die kräfte von Gefühlen, es macht also schon einigermaßen Sinn. Gabriel hingegen hat die Kraft zu erkenne wie Dinge funktionieren und sie zu reparieren. Entsprechend kann er auch sehen wie die Kräfte der Specials funktionieren und sein Gehirn entsprechend "reparieren". Um seine Kraft dahingehend zu nutzen hat er im Gegensatz zu Peter natürlich den nachteil, dass er Leute dafür umbringen muss. Allerdings hat er den großen Vorteil, dass ihm seine Originalkraft erlaubt genau zu erkennen wie die Kräfte die er absorbiert funktionieren. So ist er in der Lage die Kräfte wesentlich schneller zu meistern als ihre Originalbesitzer und vorallem Peter, der absolut inkompetent darin ist.
                            Was beide gemein haben ist, dass sie scheinbar die erste Kraft die sie zusätzlich absorbiert haben stark verinnerlichen. Peters Kraft die sich als erstes manifestierte und die sich immer wieder stark bemerkbar macht sind seine Träume und Sylar scheint nach seiner Virusinfektion als einziges die Telekinese behalten zu haben.
                            Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                            "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                            "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                              Hmm hab keine Lust exzessiv zu quoten. Ich sags einfach so

                              Sylar in der ersten Staffel davon abzuhalten Claires Kraft zu bekommen war vorallem wichtig, weil er sonst zur Bombe geworden wäre, die New York auslöscht, was die Zukunft mal ziemlich hätte sucken lassen, im Gegensatz dazu was einige Vorsitzende der Company geglaubt haben. So isses Peter geworden aber immerhin außerhalb von New York.
                              Die Probleme die man seit der zweiten Staffel mit Peter und Sylar hat sind einfach die, dass man eigentlich geplant hatte, dass beide im Finale der ersten Staffel drauf gehen. Nun waren sie aber zu beliebt bei den Fans und man hat sich wohl nicht getraut. Imo hätten sie da stark bleiben müssen udn ihren ursprünglichen Plan durchziehen sollen.
                              Der ursprüngliche Plan war ja regelmäßig alte Charaktere rauszuschmeißen und neue einzuführen. Jetzt macht man nur noch den zweiten Teil des Plans, mit dem Ergebnis, dass alte Chars zum Problem werden und der Cast einfach viel zu voll ist.
                              Zudem hätte mit dem rsprünglichen Plan der Kampf am Kirby Placa wesentlich mehr Eindruck gemacht. So ist ja keiner gestorben, ungeachtet der vielen schweren Verletzungen.
                              Äh, Moment. Da war doch eine Zukunft, in die Hiro gesprungen ist, wo Peter als die Bombe explodiert ist und Sylar es so aussehen hatte lassen, dass es in Wirklichkeit er gewesen ist. Sylar hat danach noch alle möglichen Kräfte eingesammelt und dann das Aussehen von Nathan Petrelli angenommen und sehr erfolgreich gewesen. Wenn man natürlich annimmt, dass die Explosion von New York das wichtige Ereignis war und es nicht darum ging, dass Sylar unbesiegbar wird, dann macht das natürlich Sinn.

                              Ich finds übrigens auch dämlich, dass sie Peter und Sylar nicht haben sterben lassen, die sind IMO einfach zu stark. Peter ist außerdem noch nervig und langweilig *g* Und ich hoffe sehr, dass sich die Charakterliste in dieser Staffel noch stark ausdünnen wird (solange HRG nicht stirbt, ist mir alles recht *g*)

                              Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                              Peter und Gabriel haben nicht mal annähernd ähnliche Fähigkeiten. Peters Fähigkeit ist Empathy, mit der er sich in andere menschen einfühlt und damit auch ihre Kräfte übernehmen kann. (jedenfalls wird das so erzählt, in der Serie gabs noch keine genaue Erklärung seiner Kraft) Wie man ja jetzt auch gesehen hat kommen die kräfte von Gefühlen, es macht also schon einigermaßen Sinn. Gabriel hingegen hat die Kraft zu erkenne wie Dinge funktionieren und sie zu reparieren. Entsprechend kann er auch sehen wie die Kräfte der Specials funktionieren und sein Gehirn entsprechend "reparieren". Um seine Kraft dahingehend zu nutzen hat er im Gegensatz zu Peter natürlich den nachteil, dass er Leute dafür umbringen muss. Allerdings hat er den großen Vorteil, dass ihm seine Originalkraft erlaubt genau zu erkennen wie die Kräfte die er absorbiert funktionieren. So ist er in der Lage die Kräfte wesentlich schneller zu meistern als ihre Originalbesitzer und vorallem Peter, der absolut inkompetent darin ist.
                              Was beide gemein haben ist, dass sie scheinbar die erste Kraft die sie zusätzlich absorbiert haben stark verinnerlichen. Peters Kraft die sich als erstes manifestierte und die sich immer wieder stark bemerkbar macht sind seine Träume und Sylar scheint nach seiner Virusinfektion als einziges die Telekinese behalten zu haben.
                              Ah, ok. Danke, dann ist mir einiges klarer. Ist doch zu lange her, dass ich die erste Staffel gesehen habe

                              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X